Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
fragen zu Jeremy's Tagebuch (Gelesen: 8455 mal)
Jeremy
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 26
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag fragen zu Jeremy's Tagebuch
28. September 2008 um 22:34
 
Hallo zusammen.
Ich bin durch Zufal  auf die Seite gestoßen, als ich im Internet auf der Suche nach Hufreheinformationen war.
Mein Name ist Carina. Grund für die suche nach Reheinfos ist das Pony meiner Freundin, dass sie mir schenken möchte, weil sie kein Interesse mehr an Pferden hat.
Sein Name ist Jeremy, ein 18 -jähriges Welsh-Partbred Pony. Eigentlich ein sehr nettes und kluges Pony. Deshalb wäre es Schade, ihn nur auf der Weide stehen zu lassen. Daher habe ich überlegt, ihn zunehmen. Die Sache hat blos einen Haken. Er hat in den letzten drei Jahren drei Reheschübe. Den letzten hat er zur Zeit akut. Griesgrämig
Ich gehe stark davon aus, da er nicht bewegt wird und auf der Weide steht (ja auch in den letzten sonnigen und Fruktose haltigen Tagen), bekommt er jedes Jahr im Herbst Hufrehe.
Um mehr Informationen über Hufrehe bzgl. Haltungbedingungen, Heilungschancen und Kosten zu bekommen, habe ich mich in diesem Forum angemeldet.
Ich würde zu gerne ihn übernehmen, um ihm einfach das Leben (auch mit Rehe) zu erleichtern. Gleichzeitig darf ich den Aspekt Kosten nicht außer Acht lassen.

Was würdet ihr in dieser Situation tun.
Würdet ihr euch (noch mal) ein Rehepony/ -pferd anschaffen?

Liebe Grüße Carina
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #1 - 28. September 2008 um 22:48
 
Hallo Carina

wichtig ist es den Auslöser der Hufrehe zu finden
um da Ruhe rein zu bekommen
wichtig ist es das sofort die Weide gestrichen wird...

hast du Fotos von ihm??

und zu deiner Frage haben wir uns natürlich auch schon unsere Gedanken gemacht
siehe hier
Link anklicken

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1160047001

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jeremy
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 26
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #2 - 29. September 2008 um 00:43
 
Ich habe vorhin mit meiner Freundin telefoniert, um mich um sein Befinden zu ekundigen. Er hat der Zeit absolutes Weide verbot und steht im Stall auf Stroh.
Am Dienstag soll der HS kommen.
Ich denke, der Auslöser ist die 24 h Weide und die mangelnde Bewegung. Die Weiden sind zwar laut Aussage von ihr nicht fett, aber es war in den letzten paar Tagen noch super Wetter´und dies ist nicht gerade die bester Zeit für Rehe anfällige Ponys.

Ich habe jetzt schon einiges hier im Forum gelesen zum Thema Rehepferd übernehmen oder nicht.
In der jetzigen Situation, in der das Pony gehalten wird, kann ich es nur verbessern oder besser machen, als da wo er jetzt ist.

Da Jeremy 60 km von mir entfernt wohnt, habe ich der Zeit keine Bilder von ihm. Ich werde mich aber das nächste Wochenende zu ihm auf machen, um zu schauen wie es ihm geht. Werde dann auch einige Bilder machen und einstellen.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Kosima
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


In memory of Cosi!


Beiträge: 2158
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #3 - 29. September 2008 um 09:35
 
Von mir auch noch herzlich willkommen!

Schön das du dir Gedanken machst einem doch nicht mehr ganz jungen Pony und dazu noch krank ein schönes Leben zu bereiten. Ich kann nur sagen, das das aus Erfahrung meißt die anhänglichsten und dankbarsten Freunde werden.

Das er nicht mehr ganz der Jüngste ist und jedes Jahr Rehe hat, gerade zu dieser Zeit könnte evtl. auch auf ECS hindeuten, wenn er nur 24Stunden am Tag auf der Weide rumlungert kann er sich auch EMS angefuttert haben. Leider ist es nicht so einfach zu sagen ach das war nur die Weide, aus Erfahrung steckt leider oft noch mehr hinter Hufrehe...

Ob ich ein Rehepferd übernehmen würde oder nicht würde ich von mehreren Faktoren abhängig machen:
1.Aktuelle Röntgenbilder um evtl. schwere Schäden am Huf/Hufbein (Rotation oder Absenkung) ausschließen zu können
2. Blutbild mit zusätzlich ACTH und Insulin+Mangan
3. momentaner Allgemeinzustand des Pferdes

Die Tests und die Röntgenbilder sollte deine Freundin sowieso machen ob du ihn übernimmst oder nicht, von daher würde ich mit ihr besprechen ob sie evtl. einen Teil der Kosten trägt, wobei diese Tests mit Sicherheit günstiger sind als evtl. ein bereits fürchterlich geschädigtes Rehepferd zu übernehmen.

Kann dir vielleicht deine Freundin schon vorab mal Fotos mailen? Oder gibt es vielleicht bereits Blutbilder/Röntgenaufnahmen?

Lieber Gruß Steffi
Zum Seitenanfang
  

...
Das mir mein Pferd das liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde.
Mein Pferd blieb mir im Sturme treu, du Mensch nicht mal im Winde!!!
Homepage 450834204  
IP gespeichert
 
Jeremy
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 26
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #4 - 29. September 2008 um 13:04
 
Hallo Kosima,

vielen Dank für deine Tipps.
Bisher gibt es keine Röntgenbilder oder Bluttests. Werde dies auf jeden Fall veranlassen, damit ich (wir) Gewissheit haben.

Mal angenommen er hätte EMS, IR oder ECS.
Wie wieht es mit der Belastbarkeit aus? Wäre er jemals wieder Freizeitmäßig einsetzbar?
Welche Kosten würden auf mich zukommen?

Ich versuche mal vor ab ein paar Bilder von ihm zu bekommen (Hufe, Seitenansicht und Kopf). Ich habe im Moment leider nur relativ alte Bilder von vor 10 Jahren.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Faynah
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


* Oculo Fay *


Beiträge: 4827

x, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #5 - 29. September 2008 um 13:40
 
Hi,

auch von mir noch ein herzliches Willkommen Smiley Also was die Belastbarkeit angeht, dass hängt davon ab, wie viel im Huf vielleicht schon kaputt gegangen ist. Doch viele Pferde werden trotz Rotation oder Absenkung noch bewegt. Sie sollten aber mindestens ein Jahr Pause nach dem letzten Schub bekommen (außer spazieren gehen, wenn sie dann wieder schmerzfrei laufen und zwar ohne Schmerzmittel).

Ansonsten kann ich zu den Test sagen, dass es von der Sache her bezahlbar ist, da solche Pferde (so wie fast alle eigentlich) kaum bis gar kein Kraftfutter benötigen, sondern lediglich Heu, ist es auch bezahlbar.

Lediglich Spezialbeschläge und Pergolidtabletten bei ECS gehen wenn dann etwas mehr ins Geld. Bin ich der Meinung, doch mir persönlich ist das Geld es wert, wenn es meinem geliebten Vierbeiner somit besser geht. Smiley

Liebe Grüße
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Kosima
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


In memory of Cosi!


Beiträge: 2158
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #6 - 29. September 2008 um 13:41
 
Naja also auch wenn er eine dieser Krankheiten haben sollte, kann er durchaus wieder belastbar sein, dies hängt eher von der Hufsituation und das er Rehefrei bleibt ab.
Sollte er an ECS leiden braucht er dauerhaft eine Behandlung mit Pergolid, diese liegt aber absolut in einem tragbaren Rahmen.

Sollte er evtl. EMS haben ist eine konsequente Fütterung von Nöten, aber die Erfolgsfälle hier im Forum sprechen absolut für sich, sowohl bei ECS als auch bei EMS...
Zum Seitenanfang
  

...
Das mir mein Pferd das liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde.
Mein Pferd blieb mir im Sturme treu, du Mensch nicht mal im Winde!!!
Homepage 450834204  
IP gespeichert
 
Jeremy
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 26
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #7 - 29. September 2008 um 16:12
 
Ich werde so schnell wi möglich mit Jeremys TA einen Termin zum Röntgen und für den Bluttest machen.

Dann heißt es auf die Ergebnisse warten.

Wie sieht es denn mit dem Transportieren aus?
Wäre er nach dem abklinken der schlimmsten Symptome transportabel?
Ich würde ihn gern zur "REHA" zu nach Köln holen. Er steht im Moment 60 km weiter weg.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Kosima
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


In memory of Cosi!


Beiträge: 2158
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #8 - 29. September 2008 um 16:22
 
Also im akuten Schub würde ich nie wieder ein Pferd transportieren wollen und ich denke das wäre auch nicht besonders gut für die Hufe, da die Belastung im Hänger in so mancher Kurve ja doch hoch ist.
Allerdings wenn er dort nicht richtig behandelt wird oder gar wieder auf die Wiese kommt würd ich einen Transport in kauf nehmen.

Am einfachsten ist es sicher wenn du den Tierarzt vor Ort fragst was er meint, er hat das Pferd vor Augen und weiß sicher was zu tun ist. So auf die Ferne und mit relativ wenig Hintergrundwissen zum Pferd ist es einfach zu schwierig was genaues zu sagen.
Zum Seitenanfang
  

...
Das mir mein Pferd das liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde.
Mein Pferd blieb mir im Sturme treu, du Mensch nicht mal im Winde!!!
Homepage 450834204  
IP gespeichert
 
OsieW
Moderator
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #9 - 29. September 2008 um 18:00
 
Liebe Carina,
Transporte mit Hufrehepferden sind nicht ohne. Auf jeden Fall wäre es schlecht, wenn das Tier sich beim Hängerfahren sehr aufregt. Manche Pferde kamen mit einer neuen streßbedingten Rehe aus dem Hänger, so erzählte mir meine TÄ. Außerdem mußt Du bedenken, daß Rehehufe ca ein Jahr brauchen, um wieder belastbar zu sein. Zur Zeit sind das rohe Eier, also sehr vorsichtig sein.
Herzliche Grüße,
Osie
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #10 - 29. September 2008 um 18:05
 
Jeremy schrieb am 29. September 2008 um 13:04:
Wie wieht es mit der Belastbarkeit aus? Wäre er jemals wieder Freizeitmäßig einsetzbar?


puh, wenn er jetzt gerade einen akuten Schub hat sehe ich da erstmal Tierarztkosten + Hufschmied und je nach Röntgenbild bis zu 1 Jahr Geduld. Kannst Du ihn günstig unterstellen, bis er sich mal "auszahlen" kann? (Für 1 Jahr Pensionkosten kann man sich schließlich auch schon ein Pferd kaufen.) Außerdem müssen die Haltungsbedingungen stimmen - in Richtung Paddock mit Gesellschaft aber ohne Gras. Du müsstest also quasi einen Leidensgenossen finden.

Dann ist ja auch nicht Freizeitreiten = Freizeitreiten. kenne genug "Freizeitpferde" die wesentlich stärker belastet werden als Hobby-"Sportpferde"...
Grundsätzlich Reiten kann man hoffentlich schon - aber er ist nicht mehr der jüngste und außerdem krank. Daher ja auch geschenkt.

Ich würde ihm die Chance geben und ihn erstmal untersuchen lassen. Aber auf ein "Schnäppchen" zu hoffen wäre sicherlich für beide Seiten unfair.

LG Anne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jeremy
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 26
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #11 - 29. September 2008 um 21:06
 
Jetzt im akuten Schub würde ich ihn auf gar keine Fall im Hänger transportieren wollen. Er kann sich ja gar nicht selber halten bei der Fahrt. Ich hatte eher daran gedacht, ihn in ca. ein bis zwei Monaten zu mir zu holen. Aber das steht ja noch in den Sternen. Ich möchte erst Röntgenbilder und Blutbild machen lassen, um dann eine Entscheidung treffen zu können.

Ich könnte Jeremy für 152€ inkl. Heu und Stroh in einem Pensionsstall unterbringen. Was mir daran nicht so gefällt, dass er nachts in einer Box stehen würde und Tagsüber kann er dann auf eine Magerwiese. Paddocks gibt es so dort nicht, bis auf den Roundpen. Mir wäre aber lieber ein Offenstall mit Paddock und vielleicht gar keine Weide mehr.
Ich bin der Zeit noch auf der Suche nach einer geeigneten Unterbringung für ein Rehepony, was ich auch gut mal ohne Auto erreichen kann.

Das ich ihn für eine recht lange Zeit nicht reiten kann ist mir bewusst. Die Rehe muss erst ausheilen. Er soll später nur noch am Rhein entlang geritten werden. Für mehr bin auch nicht mehr der Typ.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #12 - 29. September 2008 um 21:17
 
Woher kommst Du denn ?

Evt. weiss ja jemand einen geeigneten Stall in deiner Nähe  Zwinkernd

LG
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jeremy
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 26
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #13 - 29. September 2008 um 21:22
 
Ich komme aus Köln Mekenich (50769)

Wäre klasse, wenn sich vielleicht hierüber ein geeigneter und bezahlbarer Platz finden würde.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #14 - 29. September 2008 um 21:27
 
Schau doch mal hier rein,da kannst Du deine PLZ eingeben und nach Ställen in deiner Nähe suchen

http://www.stall-frei.de/

LG
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jeremy
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 26
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #15 - 29. September 2008 um 21:42
 
Danke Ronja-pony.
Ich war vor einer Woche auf der Seite und habe dort einen Stall gefunden in meiner Region. Der ist auch super klasse. Aber leider haben sie der Zeit nur für eine Stute einen Platz frei.  unentschlossen

Ich werde in der mal ein paar Anzeigen im Netz schalten und auch mal einen Threat hier in das Forum setzen unter der Rubrik Stallsuche.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Faynah
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


* Oculo Fay *


Beiträge: 4827

x, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #16 - 29. September 2008 um 21:44
 
Mach das Smiley Hat schon ein paar mal geklappt, dass jemand was gesucht hat und dann bei einem anderen User unter gekommen ist, oder auch anderes herum...viel Glück dabei!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #17 - 29. September 2008 um 21:44
 
ja mach das mal.
Ansonsten würd ich einfach mal übers Land fahren und überall fragen.

Wer fragt gewinnt  Zwinkernd

Toi toi toi

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Kosima
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


In memory of Cosi!


Beiträge: 2158
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Bin neu hier
Antwort #18 - 30. September 2008 um 08:55
 
Ich finde es echt toll von dir wie du dich bemühst, Blutbilder, Röntgen, geeigneter Stall... Ich denke bei dir würde Jeremy echt ein tolles zu Hause finden.
Vielleicht magst du deine Stallsuche ja mal hier posten
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?board=4308
Da sind auch schon einige Angebote/Gesuche drinne.

LG Steffi
Zum Seitenanfang
  

...
Das mir mein Pferd das liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde.
Mein Pferd blieb mir im Sturme treu, du Mensch nicht mal im Winde!!!
Homepage 450834204  
IP gespeichert
 
Jeremy
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 26
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag fragen zu Jeremy's Tagebuch
Antwort #19 - 30. September 2008 um 10:49
 
Smiley
Ich werde alles mal durch gehen.
Werde das Wochenende nutzen, um bei mir in der Nähe die Pferde anlagen abzuklappern  und aml nachfragen.

Ich habe gerade eine "Anzeige" hier im Forum geschaltet und werde noch einige ins Netz setzen.

Zitat:
Ich finde es echt toll von dir wie du dich bemühst, Blutbilder, Röntgen, geeigneter Stall... Ich denke bei dir würde Jeremy echt ein tolles zu Hause finden.
Geschrieben von: Kosima

=> Es ist wirklich schade, dass viele sich Leute gar nicht bewusst sind, was es heißt Pferde/ Ponybesitzer zu sein.
Ein Beispiel ist ja Jeremy. Das Pony wird älter, wird krank, man muss Geld investieren, etc. Er wird halt unbequem.
Ich hoffe, dass ich ihm noch einen schönen Lebensabend geben kann.

Ansonsten wollte ich noch los werden, dass dies echt ein klasse Forum mit vielen netten Leuten ist, die einem wirklich gute Ratschläge geben!!!
Danke!!!! Laut lachend
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken