Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4 5 
Thema versenden Drucken
Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy (Gelesen: 38082 mal)
Christina Uhl
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


mein Zottel-Fleckvieh


Beiträge: 71

Essingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #60 - 24. Januar 2011 um 14:43
 
Aber klar doch:

*Bilder auf Wunsch entfernt* Gruß Emo Pony

Zum Seitenanfang
  

Christina Uhl
Homepage  
IP gespeichert
 
Christina Uhl
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


mein Zottel-Fleckvieh


Beiträge: 71

Essingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #61 - 24. Januar 2011 um 14:54
 
...

...

...
Zum Seitenanfang
  

Christina Uhl
Homepage  
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #62 - 01. November 2011 um 08:44
 
...

... wünscht Dir
Claudia   Smiley
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #63 - 01. November 2011 um 08:48
 
herzlichen glückwunsch auch von mir!

lass dich schön feiern!  Durchgedreht

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #64 - 01. November 2011 um 08:56
 
Ich wünsche Dir alles Gute zu diesem schönen Tag!
Lass Dich verwöhnen und genieße den Tag!!

Schön, dass es Euch so gut geht. Das liest man gerne Augenrollen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Christina Uhl
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


mein Zottel-Fleckvieh


Beiträge: 71

Essingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Fragen zu Maggy's Hufrehe-Tagebuch
Antwort #65 - 30. Mai 2012 um 11:18
 
Maggy's Tagebuch findet ihr hier: http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1273586355

Leider gab es einen neuen Reheschub, so das ich das Tagebuch mit nicht sehr schönen Nachrichten aktualisiert habe...
Zum Seitenanfang
  

Christina Uhl
Homepage  
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #66 - 30. Mai 2012 um 11:32
 
oh nein!

gab es denn etwas auffälliges was den schub ausgelöst haben könnte?

drück euch die daumen!

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #67 - 30. Mai 2012 um 11:32
 
Ich habe Euren alten Frage-Threat mal wieder hochgeholt, damit man alle Infos zusammen hat!

Lange nichts von Euch gehört - schade, dass es jetzt solche Nachrichten sind  Traurig

Magst Du mal ein wenig erzählen, wie Maggy in der Zwischenzeit gehalten und gefüttert wurde? Wie wurde dieses Jahr angeweidet? Auf dem Foto sieht sie für mich zuviel aus, hatte sie in der Zwischenzeit abgenommen?

Ich lese gleich ncohmal genauer - hattet ihr EMS mal getestet bei ihr?

Meine Daumen sind auf jeden Fall gedrückt!

VG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #68 - 30. Mai 2012 um 11:35
 
Oh weh, ein neuer Schub ist echt doof Traurig

Gut, dass Du ein Foto mit eingestellt hast...Ganz schön propper, Deine Süße.

Dein TA hat alles notwendige veranlasst. Mit der reduzierten Fütterung kriegt Ihr das wieder hin. Du musst nur (leider) etwas Geduld haben.

Stand sie auf der Weide?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Christina Uhl
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


mein Zottel-Fleckvieh


Beiträge: 71

Essingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #69 - 30. Mai 2012 um 20:12
 
Erstmal das Wichtigste in Kürze, und dann beantworte ich so gut ich kann Eure Fragen...

Aktuelles von Maggy vor ca. 3 Stunden: Also, auf die Röntgenbilder wart ich noch, Maggy wurde eingegipst, soll weiterhin Aspirin nehmen, heute und morgen je ne halbe Tube Paste, danach 4 Tage lang nur 1/4 und dann nix mehr. Jeden Tag ne halbe Stunde ne Kühlmanschette ums Röhrbein, ab nächster Woche in der Halle ein bisschen führen. In ca. 5 Wochen dann Rehebeschlag vom Schmied, vorher nochmal TA Kontrolle. Getrocknete Brennesseln darf sie zusätzlich fressen. Soweit erstmal die Kurzfassung. TA war vom Zustand vom Pferd positiv überrascht, als der Polsterverband runter war, ist sie auch ganz brav beim röntgen hingestanden... bin schon etwas erleichtert. Sobald der Rehebeschlag drauf ist, heisst es Bewegung (natürlich in Maßen und auf weichem Boden).
Wenn die Röntgenbilder da sind, dann aktualisiere ich das Tagebuch.
Zum Seitenanfang
  

Christina Uhl
Homepage  
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #70 - 30. Mai 2012 um 21:08
 
huhu,

nur ganz kurz: bitte nicht gleich bewegen (auch wenn der rehebeschlag drauf ist) solange sie noch schmerzmittel nimmt!
dadurch kann sie dir ja nicht zeigen, ob sie schmerzen hat und das kann böse nach hinten losgehen  unentschlossen

drück euch die daumen dass alles gut klappt  Smiley

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Christina Uhl
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


mein Zottel-Fleckvieh


Beiträge: 71

Essingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #71 - 31. Mai 2012 um 00:17
 
Jepp, is klar! Ich werd morgen früh ausführlicher drüber schreiben, bin grad out of order, hab seit Montag früh insgesamt nur 6 Stunden geschlafen, ausserdem hatte mein Papa letzte Woche nen schweren Unfall, muss schlafen. Morgen früh Näheres. Guts Nächtle
Zum Seitenanfang
  

Christina Uhl
Homepage  
IP gespeichert
 
Christina Uhl
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


mein Zottel-Fleckvieh


Beiträge: 71

Essingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #72 - 31. Mai 2012 um 12:21
 
Maggy wurde gestern eingegipst (Fotos folgen), bekam ne halbe Tube Medikamente und wurde geröntgt. Gestern abend um halb zwölf hat die Tierärztin mich noch angerufen, keine Rotation, Senkung um 3,5 bis max. 4 Grad. Röntgenbilder krieg ich noch.

Wie gehts weiter? Noch vier Wochen jeweils morgens und abends je 3 Aspirin-Tabletten, heute noch ne halbe Tube Medikamente, dann noch vier Tage je ne 1/4 Tube, dann nix mehr. Zweimal täglich je ne halbe Stunde ne Kühlmanschette drauf. In ein paar Tagen kann ich anfangen sie in der Halle ein paar Runden zu führen, wenn sie ohne die Medikamente weiterhin gut läuft, weiter machen. Der Gips sollte maximal 5 Wochen draufbleiben, fällt er ab bevor 4 Wochen rum sind, gibts nen neuen.
Dann gibts vom Schmied wieder nen Rehebeschlag, und wenn sie damit gut läuft, darf die kleine Sofie (13jährige die meine Maggy seit ein paar Wochen reitet) auch wieder reiten, natürlich in Maßen und auf weichem Boden (Halle oder Aussenreitplatz).
Thema Fütterung: wie gehabt Stroh, Heu, bisschen Eggersmann Rehevital zum Aspirin reinmogeln, sonst nix. Maggy sieht auf jeden Fall keine Koppel mehr... Mein Mann und ich sprechen mit unserem Stallbesitzer, ob wir ein Stück Koppel für sie abteilen können und es mit Hackschnitzeln auffüllen dürfen, damit sie wenigstens ein bisschen rauskann (Gras wird natürlich vorher entfernt). Langfristiges Ziel: abnehmen, abnehmen, abnehmen...

Thema EMS: wir haben gleich nach dem ersten Schub vor vier Jahren eine ausführliche Blutuntersuchung machen lassen (EMS, Borreliose etc.) die negativ war. Cushing Symptome liegen auch nicht vor. Wie wurde Maggy gehalten die letzten Jahre? Vorsichtiges angrasen im Minutentakt über vier Wochen, dann stundenweiser Koppelgang morgens, nach weiteren 2-3 Wochen dann länger. Bewegung: bis Ende 2010 wurde sie von meiner Ex-RB auch auf Turnieren vorgestellt, da war sie relativ erschlankt:

...

...

Dann hat die RB jedoch gekündigt (Baby) und ein paar Wochen später hatte ich einen erneuten Bandscheibenvorfall. Maggy wurde also bis Ende 2011 mal mehr mal weniger bewegt, hat in der Zeit 3 potientielle Reitbeteiligungen "verschliessen", heisst alle haben nach ein paar Wochen das Handtuch geschmiessen... Anfang 2012 gings mir soweit wieder besser, wir haben mit dem Training wieder angefangen, abwechselnd bin ich oder unsere neue Reitlehrerin geritten. Bis letzte Woche sah das ungefähr so aus:
Montag abend ist die Reitlehrerin abends in der Dressurstunde geritten, Dienstag war Kappzaum-Longieren, Mittwoch ist die kleine Sofie geritten (13jähriges, sehr talentiertes Nachbarskind), Donnerstags haben wir Bodenarbeit gemacht, Freitags entweder spazierengehen oder Aussenreitplatz (Western), und am Wochenende bin ich mit ihr samt Hund ins Gelände (auch Western).
Ich hoffe ich hab einige Eurer Fragen damit beantworten können, wenn nicht, bitte her mit den Fragen  Zwinkernd Übrigens hab ich das Hufrehe-Tagebuch auch aktualisiert, da steht dann nochmal genau wie sie gehalten wurde, etc.
Zum Seitenanfang
  

Christina Uhl
Homepage  
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mine Schatzi‘s :)


Beiträge: 5359

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #73 - 31. Mai 2012 um 16:22
 
Hallo,
würde an deiner Stelle doch noch mal einen Test auf EMS machen, ich finde sie hat schon sehr verdächtige stellen!..  unentschlossen
Wäscht du dein Heu?
Vg karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Christina Uhl
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


mein Zottel-Fleckvieh


Beiträge: 71

Essingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #74 - 31. Mai 2012 um 16:33
 
Heu wird eine Stunde ausgewaschen, wenn die Tierärztin in drei Wochen nochmal kommt, werd ich sie drauf ansprechen.

Ausserdem haben wir noch altes Heu von 2010, kann ich das trocken füttern? Maggy hasst gewaschenes Heu...
Zum Seitenanfang
  

Christina Uhl
Homepage  
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #75 - 01. Juni 2012 um 00:03
 
Hallo,

ich finde Sie auch verdächtig für EMS. Lass bitte ein gr. Blutbild machen.

Denke sie hat die lange Koppelzeit wahrscheinlich nicht verkraftet und dann die doch relativ wenige Bwegung.

Bitte nicht so schnell wieder Bewegen oder Reiten. Mit dem Gips so oder so nicht evt. wenns geht mal nen paar 100m um den Hof rum. das hab ich auch gemacht. Eigentlich sollte man ca. 1 Jahr nach nem Schub nicht reiten! Also der Huf sollte mind. 2/3 runter gewachsen sein, sonst kann es leicht zur Verschlechterung kommen.

LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Christina Uhl
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


mein Zottel-Fleckvieh


Beiträge: 71

Essingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #76 - 01. Juni 2012 um 01:25
 
Also bei Bewegung reden wir hier von ca. ein paar Runden in der Halle nach Absetzung der Medikamente (führen im Schritt) und von Reiten reden wir hier von einem Mädchen mit 28kg die nach dem Rehebeschlag draufsitzt und das Pferd im Schritt auf weichem Boden reitet... Klar lass ich nochmal ein erneutes Blutbild machen, aber im Moment ist es auch so das mein Vater vor ca. 2 Wochen einen schweren Unfall hatte, und ich die ganzen medizinischen Hilfsmittel erstmal aus eigener Tasche bezahle, d.h. ich muss finanziell erstmal für weitere Untersuchungen ein wenig warten, falls ich nicht im Lotto gewinne... Versteht mich nicht falsch, ich würde mein letztes Hemd für mein Pferd geben, aber...
Zum Seitenanfang
  

Christina Uhl
Homepage  
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #77 - 01. Juni 2012 um 04:10
 
Hallo Christina!

Du hattest mich bei Facebook nach den Kräutern gefragt.

Kräuter, die ich bei Hufrehe nutze. Ich zähle jetzt nur die Wirkungsweisen auf, die im Zusammenhang mit der Hufrehe stehen. Die Kräuter werden auch für andere Erkrankungen eingesetzt.
Aus einer Mischung von je 100 g täglich 50 g.
Klebkraut
Wirkungsweise:  Stoffwechselstörungen ( allen voran Hufrehe ), Entgiftung, Blutreinigung,
Gingko
Wirkungsweise:  stoffwechselfördernd, regt die Durchblutung bis in die Kapillare an, was bei Hufrehe sehr wichtig ist.
Brennnessel
Wirkungsweise: stoffwechselfördernd, Entgiftung, Blutreinigung
Weißdornblätter
Wirkungsweise: Durchblutungsstörungen, wirkt gefäßerweiternd, verbessert dadurch die Durchblutung und wird daher auch insbesondere bei Hufrehe und anderen Entzündungsprozessen eingesetzt
Schafgarbe
Wirkungsweise:  Stoffwechselstörungen, Durchblutungsstörungen ( insbesondere bei Rehe ), Entgiftung, Blutreinigung

Bei starken Schmerzen in den ersten 6 Wochen zusätzlich täglich 20 g Teufelskralle und 20 g Weidenrinde
Wirkungsweise Teufelskralle: entzündungshemmend, schmerzlindernd,  fördert den Stoffwechsel
Wirkungsweise Weidenrinde: entzündungshemmend, schmerzlindernd, bei Stoffwechselstörungen, bei latent vorhandenen Entzündungen ( wie in dem Fall die Hufrehe )
Zu beziehen bei z.B. http://www.senger-naturrohstoffe.de/
In meiner Händlerpreisliste führen sie deutlich mehr, als auf der Seite aufgeführt. Im Zweifelsfall via Mail kontaktieren und nachfragen. Habe in jedem Fall ein riesiges Sortiment.

Unsere Pferde bekommen wechselnde Kräuter. Dazu habe ich eben auch immer die Rehemischung und die Schmerzmischung da ( für den Notfall ). Da speziell Emir nach dem Huftermin die erste tage immer etwas autscht, bekommt er für ein paar Tage von mir Teufelskralle und Weidenrinde. Danach ist gut.
Ich hoffe, dir weiter geholfen zu haben und Dein Pferd ist bald wieder schmerzfrei und kann vor allen Dingen auf die chemischen Medikamente verzichten.

Ansonsten kann ich auch nur dringend davon abraten, das Pferd wieder so früh unter den Sattel zu geben.
28 kg im Sattel, die sicherlich dazu auch noch nicht optimal ausbalanciert sind, tuen auch weh. Dein Pferd ist noch nicht einmal durch den Schub, und es wird bereits geplant, wann die RB wieder reiten kann.
Das würde ich in keinem Fall tun. Und TA´s, die dazu raten, würde ich sofort wechseln.
Hufrehe ist einer der schmerzhaftesten Erkrankungen, die ein Pferd bekommen kann. Und es dauert lange, bis das Pferd sich wieder erholt. 3 - 4  mag nicht viel klingen, sind aber 3 - 4 % zu viel.


Alles Gute

Mambo

Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
Christina Uhl
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


mein Zottel-Fleckvieh


Beiträge: 71

Essingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #78 - 01. Juni 2012 um 11:13
 
Ok, ich danke dir für die Info und werd mich da mal reinlesen.
Das mit dem Reiten war auch so gemeint, das die Tierärztin sagte, wenn der Rehebeschlag drauf ist in ein paar Wochen, würde es keine Rolle spielen ob die Kleine draufsitzt oder nicht wenns im Schritt in der Halle ist.
Zum Seitenanfang
  

Christina Uhl
Homepage  
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ich, Christina, und meine Stute Miss Maggy
Antwort #79 - 01. Juni 2012 um 11:27
 
leider machen sich viele tierärzte nicht so den kopf darum....
meiner hat mir auch bewegung (nach 2 wochen) empfohlen - wäre alles kein problem....

bin froh, dass ich auf die leute im forum gehört habe . wer weiß, was sonst passiert wäre - man liest in manchen tagebüchern ja so einiges  Traurig

im endeffekt muss jeder selbst entscheiden, aber mir wäre das risiko zu hoch, dass schlimmeres im huf passiert! lieber mal ein gutes halbes jahr warten und so auf der sicheren seite sein  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 
Thema versenden Drucken