Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 ... 11
Thema versenden Drucken
Tagebuch Haflinger Chipsy (Gelesen: 77179 mal)
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Tagebuch Haflinger Chipsy
02. Dezember 2007 um 01:01
 
Hallo ihr Lieben,

nun möchte ich hier auch ein Tagebuch eröffnen über meinen Haflinger. Chipsy ist ein 15 jahre alter Haflingerwallach im September 2007 kaufte ich ihn aus einer nicht so pferdegerechten Haltung. Der Vorbesitzer wies mich daraufhin das er vor gut einem Jahr eine leichte Hufrehe hatte der Auslöser sollten ein einmaliges Füttern von Katoffelschalen gewesen sein.
Nun gut trotzdem entschloss ich mich ihn zu kaufen, irgendwie hatte ich das Gefühl das wir uns gesucht und gefunden haben.

Im weitem WWW suchte ich nach Informationen über Hufrehe, weil gehört habe ich es mal doch mich nie mit diesem Thema befasst. Stundenlang las ich Artikel über Hufrehe und doch konnte meine Frage kein Artikel beantworten.

Wie halte ich nun ein Rehegefährdetes Pferd? Und was muss ich Beachten? Besonders bei der täglichen Fütterung ?!

Dann stiess ich auf dieses Forum und besuchte es als Gast und fühlte mich direkt hier aufgehoben und meldete mich an  Durchgedreht

Chipsy bekam jeden Tag 2 Mahlzeiten je eine Handvoll Nösenberger Reha/e Futter 6 - 7 Möhren und eine Rippe Heu ab und zu mal einen Apfel oder eine Knolle Rote Beete.

16.11.2007

Das neue Futter für Chipsy ist da ... Nösenberger Reha/e Futter wurde schon vor einer Woche abgesetzt und nun sollte er die Speedi Beets und den Speedi Balancer als Futter bekommen. Mit voller Erwartung lies ich die Speedi Beets auf quellen und Chipsy bekam sie zum ersten Mal. Den Speedi Balancer habe ich erst mit einer teelöffelmenge untergemischt damit er sich langsam daran gewöhnt. Doch Chipsy frass dieses Futter mit Genuss was mich sehr freute. Ich entschloss mich für eine EMS Diät da ich meiner Meinung nach, damit auf der sicheren Seite bin und es viele Mitglieder hier auch verwenden und gute Erfahrungen damit erziehlt haben. Tabu waren nun jegliches Getreide und - anteile, Leckerlies, Äpfel, Bananen, Möhren, Brot und Gras.

30.11.2007

Der TA war da zum Röntgen. Ich wollte nun wissen wie schwer die Hufrehe nun war, da mein Hufschmied und ich in Sachen Hufe bearbeiten immer im dunkeln tappten. Röntgenbilder wurden von alle vier Hufe gemacht und Chipsy benahm sich hervorrangend bei der Behandlung. Futter bekommt er jetzt 200 gr Trockengewicht Speedi Beets und 60 gr Speedi Balancer auf je 2 Mahlzeiten verteilt ( Morgens und Abends ) und zu jeder Mahlzeit 2 rippen Heu. Auf der Wiese kommt er jedoch nur noch mit Fressbremse/Maulkorb damit er noch im Herdenverband beteiligt ist. Alleine auf dem Sandplatz kann ich ihn leider nicht stellen da dreht er mir durch. Chipsy hat die Fressbremse aber sehr schnell in kurzer Zeit akzeptiert was mir sehr Freude bereitete da ich es mir schlimmer vorgestellt habe und er das Ding überhaupt nicht akzeptiert.

01.12.2007

Ein Anruf vom TA er hat die Röntgenbilder entwickelt und teilte mir das Ergebnis mit. Linke Vorderhand leicht rotiert nicht sehr schlimm, rechte Vorderhand und die Hinterhand sehr starke Rotation und Hufbeinabsenkung  weinend Da ich gerade versuchte Chipsy auf Barhuf umzustellen riet mir mein TA wieder auf einem Eisenbeschlag das ich natürlich auch wieder machen lasse. Denn er meinte das ich ihm damit keinen Gefallen tue und es für in schmerzhaft sei ohne Eisen. Seiner Meinung nach wurde Chipsy damals als er die ersten Schübe bekam nicht behandelt und das tat mir weh wie kann man nur einem Tier sowas antun? Denn es sieht schon sehr heftig aus meinte er. Montag gehe ich die Bilder abholen und werde sie dann direkt auch hier einstellen damit ihr sie euch auch mal angucken könnt.


Bilder von Chipsy

So sah er aus als ich ihn gekauft habe diese Zwei Bilder sind noch beim Vorbesitzer entstanden.

...


...


Das sind nun Bilder mit seiner neuen Herde und entlich bei Mir

...

...

...

Was haltet ihr von ihm? Seinem Ausserem?

Liebe Grüsse
Daniela

PS: Werde morgen mal Bilder von den Hufen, Schweifrübe, Mähnenkamm etc. machen. Und stelle sie dann hier auch mal hier hinein.











Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #1 - 02. Dezember 2007 um 18:32
 
02.12.2007

Hallo ihr Lieben,

leider konnte ich die Bilder heute nicht machen wie ich es eigentlich versprochen habe  unentschlossen Bei uns war es so am regnen und windig das ich keine Bilder geschafft habe. Versucht habe ich ein Bild vom Mähnenkamm zu machen doch leider wehte der Wind mir die ganze Mähne wieder rüber das der Mähnenkamm wieder verdeckt war.  Ärgerlich Chipsy geht immer noch sehr vorsichtig und langsam über harten Boden ca. 3 Wochen ist es her das er vorne die Eisen ab bekam. Morgen werde ich bei meinem Tierartz die Röntgenbilder abholen und die morgen auch meinem Huftechniker zeigen und dann gemeinsam entscheiden was gut für ihm ist und hier berichten. Dann werde ich auch wie versprochen auch die Bilder machen denn wenn es morgen regnet was bei uns in moment üblich ist darf ich Chipsy für den Hufschmiedtermin in eine leere Box stellen.

Eine Frage noch wie fotografier ich den den Röntgenbilder ab ? Ganz normal ?  Augenrollen Möchte die hier ja auch noch einstellen .... 

Liebe Grüsse
Daniela

Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #2 - 03. Dezember 2007 um 21:09
 
03.12.2007

Hallo ihr Lieben,

leider musste mein Huftechniker den heutigen Termin absagen, weil ein seiner Pferde eine Kolik erlitten hatte. Verständlich. Dafür kommt er morgen gegen 17 Uhr. Chipsy´s Hufe gefallen mir überhaupt und als ich die Röntgenbilder heute bei meinem TA abgeholt habe war ich doch etwas erschrocken  Schockiert/Erstaunt Toll sind sie wirklich nicht. Der harte Boden macht ihm noch zu schaffen geht sehr sehr vorsichtig und langsam trotz mit diesem Problem ist er putz munter. Bewegt habe ich ihn seit drei Wochen nicht mehr dadurch das er vorne keine Eisen mehr hat habe ich zuviel Angst das sich eine Belastungsrehe entwickelt. Heute wollte er seine geliebten Rübenschnitzel nicht fressen das Heu war doch interessanter, nach kurzer Zeit hat er sich doch erstmal für die warme Mahlzeit entschieden  Laut lachend Wie versprochen habe ich heute auch mal einige Bilder gemacht. Das Wetter spielte diesmal mit, was für eine Freude  Durchgedreht Die Bilder sind nicht so gut geworden da die Kinder etwas laut heute beim Spielen waren und Chipsy nervös wurde. Aber ich hoffe ihr könnt trotzdem was erkennen  unentschlossen

Die Bilder


Der Mähnenkamm

...

...

Die Schweifrübe

...

Die Augenpartie

...

Huf Vorne Links

...

Huf Vorne Rechts

...

Huf Hinten Links

...

Huf Hinten Rechts

...

Die Hinterhand

...

...

Chipsy Körperbild

...

...

Die Röntgenbilder


Vorne Rechts

...

Vorne Links

...

Hinten Rechts

...

Hinten Links

...

So das waren erstmal alle Bilder die ich heute gemacht habe ... Was haltet ihr von Bildern ??  hä? *Ganz gespannt bin*

Liebe Grüsse
Daniela











Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #3 - 04. Dezember 2007 um 20:41
 
04.12.2007

Hallo ihr Lieben,

ich bin so happy das glaube ich selber nicht  Smiley Chipsy geht entlich ohne Beschwerden über harten Boden man sieht ihm richtig an das es ihm keine Probleme mehr bereitet *Freu*
Heute war auch der Huftechniker da, gemeinsam haben wir uns die Röngtenbilder meines Haflingers angesehen und haben gemeinsam entschieden das wir es mit Barhuf weiter probieren. Laut den Röntgenbilder spricht nichts dagegen Chipsy auf Bahuf um zustellen. Nach der Entscheidung bekam Chipsy nun auch die hinteren Eisen ab und nun wird stück für stück die Zehe gekürzt. Die Schnabelfüsse bekommt wir wieder hin meinte mein Huftechniker.
Chipsy ist Putz munter und hat wie ein vierjähriger heute auf dem Platz getobt mit seinen Kumpels  Durchgedreht Muss dazu sagen das dies ein seltener Anblick ist, sonst ist immer so träge und lustlos.

Doch eins will mein Hafitier nicht mehr und zwar seine Rüchnis ...  Griesgrämig Er rührt sie einfach nicht mehr an die Mahlzeit von heute morgen lag auch noch im Trog .... Schmecken die ihm nicht mehr ? Was mach ich denn dann bloss?  *Grübel*

Liebe Grüsse
Daniela

Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #4 - 05. Dezember 2007 um 19:04
 
05.12.2007

Hallo ihr Lieben,

Ich verzweifel Chipsy will seine Rübenschnitzel nicht mehr fressen  weinend Egal was ich mache er frisst sie einfach nicht guckt in den Trog und neee das wollen wir heute nicht. Woran kann dies liegen? Ich habe schon den Balancer reduziert früher bekam er ca. 3 Teelöffel pro Mahlzeit und nun bekommt er nur noch eine Menge von 1 Teelöffel. Aber nein der Herr mag es nicht .... Habe die Rüchnis mit Tee ( Früchtetee, Erdbeer und Pfefferminztee ) auf quellen lassen aber NÖ immer noch nicht ... Und nu?

Sein Gangbild finde ich total in Ordnung geht problemlos über harten Boden mit weichem Boden hatte er ja nie Probleme. Obwohl er gestern die hinteren Eisen ab bekam behindert ihm nichts und läuft freudig über jeden Boden. *FREU*

Liebe Grüsse
Daniela




Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #5 - 06. Dezember 2007 um 21:19
 
06.12.2007

Hallo ihr Lieben,

Chipsy geht es bestens ist in einem sehr gutem Zustand ... Er läuft klar und deutlich. Da heute bei uns so ein mieses Wetter war konnte ich leider nicht viel mit Chipsy machen. Selbst sein Futter frisst er wieder. Habe nun den Balancer ganz weg gelassen und siehe da der Herr zeigt mir nicht mehr seine vier Buchstaben und frisst freudig wieder sein Futter  Durchgedreht *ganz glücklich bin*
Leider hat er dadurch das er auf den nassen Sandplatz steht mit seinen Kumpels leichte Mauke an der Hinterhand bekommen.  Griesgrämig Habt ihr vielleicht ein Tipp wie man dies wieder in den Griff bekommt was eventuell helfen könnte?

Und dann habe ich noch eine Frage ist Heusilage für Rehepferde/Ponys geeignet? Wir haben nämlich in moment beides zur Auswahl, aber habe bis jetzt nur gewaschenes Heu meinem Hafitier gegeben da ich erstmal eure Meinungen anhören wollte zum Thema Heusilage  Durchgedreht


Liebe Grüsse
Daniela
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #6 - 15. Januar 2008 um 23:37
 
15.01.2008

Hallo ihr Lieben,

nun möchte ich hier auch mal wieder das Tagebuch von Chipsy aktualisieren  Durchgedreht Ist ja schon über einen Monat her das ich hier was reingeschrieben habe *schäm* Naja nu wird sich das wieder schleunigst ändern versprochen und werde wieder fleissig dabei bleiben  Zwinkernd

Wo soll ich bloss anfangen ?!  Augenrollen
Im Dezember versuchte ich Chipsy auf Barhuf umzustellen es gab Tage mit Freude und Fortschritte aber auch Tage die mich zur Verzweiflung brachten. Als dann mitte Dezember bei uns der harte Frost kam war es ganz vorbei Chipsy wollte keinen Schritt mehr vorwärts, er hatte Schmerzen und lief extrem fühlig. Ich entschloss mich wieder für einen Vollbeschlag da es so nicht mehr weiter gehen konnte.
Nun hat Chipsy wieder seinen Vollbeschlag, als mein Huftechniker fertig war mit dem Beschlag und die kleine Knutschkugel wieder auf die Wiese kam brachen erstmal seine 5 Minuten aus ... Quer über die Koppel im schnellen Tempo und der dicke Hintern wurde in die Luft geschmissen  Laut lachend Mein Huftechniker machte grosse Augen und meinte nur da fühlt sich aber einer prima in seiner Haut. Ich geb ihn Recht  Smiley

Seine Figur hat sich auch schon etwas zum positiven entwickelt *freu* Ich finde das er schon ganz gut abgespeckt hat, ich kann seine Rippen entlich fühlen vor 2 Monaten fühlte ich überhaupt nichts. Durch das Abnehmen musste ich auch schon nen neuen Sattelgurt besorgen da der alte viel zu gross war aber dies ist es mir wert. Och das freut mich ja so sehr  Durchgedreht

Futter bekommt Chipsy nun folgendes :

Wenn er nicht nicht gearbeitet wird bekommt Chipsy Morgens und Abends jeweils 2 dicke Rippen Heu als Futter. Damit die Pfunde nicht wieder drauf kommen die er fein abgespeckt hat.

Wenn er gearbeitet wird bekommt er nach der Arbeit 200gr Speedi Beets und 2 Dicke Rippen Heu als Mahlzeit ... Morgens 2 Dicke Rippen Heu.

In meinen älteren Beiträgen habe ich ja schon geschrieben das Chipsy den Speddi Balancer überhaupt nicht mehr möchte. Ich habe es mit einer Pause von einem Monat mal versucht und danach wieder mit einer Menge von einem halben Teelöffel angefangen doch der Herr merkt es und rümpft die Nüstern und verweigert sein Futter.  Augenrollen Somit habe ich nun entschlossen den Speedi Balancer ganz weck zu lassen.

Nun habe ich bestimmt noch ein Kilo +/- in meinen Schrank herumstehen, also wer interesse hat kann den Speddi Balancer gerne haben müsst nur das porto bezahlen von den Balancer verlange ich nichts  Zwinkernd Also einfach bei mir melden  Zwinkernd

Seit 2 Monaten bin ich dabei mit Chipsy zu tranieren damit er mal Muskeln aufbaut früher war es ja nur Fettgewebe ... Es klappt ganz gut doch merke ich das Chipsy Null Kondition hat. Er wird sehr schnell müde und schlapp und das meist nach schon 20 Min.

Kann mir vielleicht einer nen guten Traningsplan für die Kondition empfehlen? Würde mich freuen ...

Dadurch das Chipsy, trotz das er paar Kilos verloren hat doch immer noch zur Müdigkeit und Trägheit neigt.
Habe ich mich heute noch entschlossen nach einem Telefonat bei Bestes Futter zusätzlich zu den Speedi Beets Alfalfa zuzufüttern. Nun warte ich gespannt auf meine Futtermittellieferung Laut lachend

Hui da hab ich ein wenig viel geschrieben  Augenrollen Verzeihung  Durchgedreht

Liebe Grüsse
Daniela


Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #7 - 16. Januar 2008 um 21:50
 
16.01.2008

Hallo ihr Lieben,

heute waren alle Pferde mal wieder draussen auf der Koppel * freude pur für die Hottas * Chipsy konnte die Koppel natürlich auch geniessen aber nur mit seiner Fressbremse/Maulkorb Zwinkernd Ohne Fressbremse keine Koppel !!!!

Gegen Spätnachmittag kam Chipsy von der Koppel sah aus wie ein Schlammkönig  Laut lachend und wurde von meinem RB Mädel geritten auf dem Reitplatz. Ca. eine halbe Stunde wurde Chipsy geritten mit viel Schrittarbeit und Traben und eine Runde Galopp danach war für Chipsy Feierabend da ich der Meinung war das es für ihn heute reichte.

Nach der Arbeit bekam er auch seine geliebten Rüchnis ( 200 gr. ) und ich dachte mir na versuchen wir den Balancer nochmal vielleicht frisst er ihn ja wieder. Somit mischte ich ca. eine Teelöffelmenge ( ich denke so eine Teelöffelmenge entspricht 4 - 5 gr. ) unter seine Rüchnis.
Und siehe da der Herr frisst sie heute ohne zu Murren sein Futter mit dem Balancer   Schockiert/Erstaunt Ich konnte es nicht fassen der Herr frisst sein Futter mit dem Balancer. Musste es nochmal wiederholen  Durchgedreht

Nu hab ich doch eine Frage kann ich den Speedi Balancer auch wieder mit bei Füttern wenn er dann Alfalfa und die Rüchnis bekommt? Oder ist das zuviel?

Bitte steinigt mich nicht ich wollte ja heute Bilder von seiner Figur machen und sie hier reinstellen doch als ich am Stall angekommen bin hab ich doch glatt die Digicam vergessen  Augenrollen Was mich selbst geärgert hat doch werde ich das schnellsmöglich nachholen versprochen  Zwinkernd

Doch ein Bild habe ich noch von Chipsy zwar mit dem Handy aufgenommen aber ich hoffe man erkennt was, auch wenn es eine nicht so tolle Qualität ist ... Das Bild habe ich vor längere Zeit mal gemacht ...


Chipsy auf der Koppel mit seiner Fressbremse/Maulkorb

...


Liebe Grüsse
Daniela
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #8 - 17. Januar 2008 um 19:33
 
17.01.2008

Hallo ihr Lieben,

Chipsy geht es entsprechend gut  Durchgedreht Heute war er wieder für eine Stunde auf der Koppel mit Fressbremse und ich denke er hatte viel Spass gehabt, da ich ziemliche Probleme hatte ihn wieder einzufangen. Die Knutschkugel wollte mich testen und austrixen  Laut lachend

Heute durfte mein Hafimonster frei laufen aufm Reitplatz was ihm sichtilich gut getan hat. Früher war Chipsy beim Freilaufen nach drei Runden Traben schon ziemlich am schwitzen und aus der Puste doch heute hat es mich irgendwie gefreut, der Herr trabte seine Runden ohne das ich mit Longierpeitsche mit treiben musste  Durchgedreht Und da dachte ich mir doch mal, dass ich einfach mal die Runden mitzähle und siehe da der kleine Vielfrass trabte in einem guten Tempo ohne das ich was gemacht habe ganze 11 Runden  Schockiert/Erstaunt Ich war stolz wie Oskar mein Hafi wird fitter und ist nicht mehr so müde und träge. Auch zwei Runden Galopp waren mit dabei ohne das ich ihn aufgefordert habe *freu*

Nachdem Freilaufen haben wir noch etwas miteinander gespielt Chipsy steht neuer Dings auf Fussball das erste mal das seine Besitzerin aus der Puste kam  Laut lachend

Nach der Arbeit bekam er wieder seine geliebten Rüchnis und ganz neu mit dabei Alfalfa. Zuerst habe ich die Speddis aufquellen lassen und dann Alfalfa ( erste mal nur eine Hand voll später bekomm er dann pro Mahlzeit 250gr ) druntergemischt und nach dem ersten Bissen den Chipsy nahm fing er an zu flemmen   Schockiert/Erstaunt Wie muss ich dies den deuten warum macht er das?! Danach hat er aber ganz normal weiter gefressen.

Irgendwie habe ich das Gefühl das Chipsy sich das merkt wann er Krippenfutter bekommt und wann nicht. Wenn er nach der Arbeit in die Box kommt steuert er direkt seinen Trog an und guckt ob was drinne ist. Und wenn er einfach so in die Box kommt zum Beispiel nach dem Koppelgang steuert er nur sein Heu an und sein Trog ist für ihn uninteressant. Also das hab ich jetzt in den letzen Tagen beobachtet. Oder bilde ich mir das nur ein ?!  hä?

So das war für heute erstmal mal alles, zu guter letz noch drei Bilder von Chipsy die ich heute gemacht habe leider mit der Handykamera und in einer nicht so tollen Qualität aber ich hoffe man kann doch ein wenig was erkennen von ihm  Smiley

Chipsy am Anbindeplatz nach dem Putzen

...

...

...


Liebe Grüsse
Daniela
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #9 - 20. Januar 2008 um 19:58
 
Hallo ihr Lieben,

nun melde ich mich auch mal wieder. Chipsy geht es bestens. Doch mach ich mir ein bisschen Sorgen  unentschlossen Gestern ist meine RB mit Chipsy über ein minimales Hindernis gesprungen, da ich nicht weis wie lange sein Reheschub her ist ( seit er in meinem Besitz ist hatte er noch keinen schub und ich hoffe es wird auch so bleiben ) bin ich mir nicht sicher ob dies gut für ihn sei. Aber ich denke es mal nicht und ich möchte auch nicht das Chipsy springt. Ich habe sie drauf aufmerksam gemacht das es doch bitte unterlassen soll und damit noch etwas warten soll oder wenn überhaupt es bitte überhaupt nicht mehr machen soll. Heute kam ich ihn den stall und meine schwester fragte mich direkt ob meine RB mit Chipsy springen darf  Schockiert/Erstaunt Ich richtung Platz und ja Chipsy sprang wieder über dieses minimale Hindernis. Ich war ziemlich sauer. Und meinte es reicht für heute und gesprungen wird nicht mehr  Ärgerlich Da es eine Eisenstange war und Chipsy oft mit den Vorderbeinen gegen die Stange geklascht ist habe ich nun Angst vor einer Hufprellung oder sogar vor einem Reheschub ( zuviel Belastung )

Ich weis nicht was ich machen soll ich hoffe es ist nochmal gut gegangen, aber sicher bin ich mir nicht.

Liebe ein bisschen verweifelte Grüsse
Daniela
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #10 - 21. Januar 2008 um 21:08
 
21.01.2008

Hallo ihr Lieben,

heute bin ich mit gemischten Gefühlen in den Stall gewandert. Da ich mir ja Sorgen gemacht habe wegen der gestrigen Springaktion. Doch Chipsy geht es gut, keine Pulsation oder warme Hufe ( wegen der starken Belastung ). Beim Gangbild zeigte er auch kein Stolpern mehr was er gestern nach dem Springen gemacht hatte als er lief.

Mir fällt so ein Stein vom Herzen das glaubt ihr garnicht  Durchgedreht Ich habe mir so grosse Sorgen gemacht und nun bin ich Happy das nichts passiert ist und nochmal alles gut gegangen ist  Durchgedreht

Heute hatte Chipsy seinen freien Tag, da es bei uns die ganze Nacht geregnet hatte war der Reitplatz leider zum Bewegen nicht geeignet ...

Aber ich möchte euch gern die neuen Bilder vorstellen die ich gemacht habe da meine letzten Fotos wirklich von schlechter Qualität waren *VERZEIHUNG*  Zwinkernd

Chipsy mal ganz in Rot  Laut lachend

...

...

Aktuelle Ganzkörperbilder von Chipsy

...

...

...

...

...

Na was sagt ihr?! Ist Die Figur so in Ordnung oder sollte er noch was mehr abnehmen an Gewicht?  hä? Im Stall konnte ich mir schon anhören das er abgemagert sei. Aber ich bin der Meinung das er nun eine gute Figur hat ...

Noch mal zum Vergleich

Ganzkörperbilder vom 03.12.2007

...

...

und zu guter letzt ...

Portraitbilder von Chipsy

...

...

Liebe Grüsse
Daniela
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #11 - 08. Februar 2008 um 21:18
 
08.02.2008

Hallo ihr Lieben,

na dann möchte ich auch mal wieder Chipsy´s Tagebuch aktualiesieren  Smiley Heute hatten wir Besuch der Schmied war da, seit einer Woche lief Chipsy nur mit drei Eisen durch die Gegend ... Da er sich bei der Longierarbeit wieder mal eins abgetreten hatte  Augenrollen

Der Schmied ist mit den Hufen sehr zufrieden, zwar haben wir noch immer das problem mit der Hinterhand ( Schnabelfüsse ) ... Aber  langsam und sicher machen wir Fortschritte  *indieluftvorfreudespringt*

Heute durfte Chipsy mal wieder genüsslich sein Freilauf auf den Platz geniessen da er vor Energie schon platzte ... Als er nur drei Eisen hatte die Woche, habe ich sein Training eingestellt, da ich zuviel Angst hatte das etwas passieren würde Belastung etc.

Meine Schwester war so nett und hat mal ein paar Fotos gemacht als wir auf dem Reitplatz waren, die ich euch natürlich auch präsentieren möchte  Laut lachend

Freilauf, Chipsy in Bewegung

...

Hui Kamera wie toll

...

An der Kamera vorbei war doch nicht mehr sooo interessant  Zwinkernd

...

Im Galopp

...

Chipsy mit Powermähne  Laut lachend und Midnight heut ein bissel zickig ... Midnight darf ich auch noch als mein eigen nennen Laut lachend

...

Nach dem Motto, na kommt die junge Frau auch wenn ich stehen bleibe

...

Hier toben sich beide aus, das volle Program mit Popes in die Luft war mit dabei

...

Und weil es so schön war nochmal die beiden im flottem Tempo ...
PS : Das Blonde grüne Ding da in der Mitte mit der Longierpeitsche bin ich  Laut lachend


...

Feierabend, und Chipsy der Bub hat mal wieder Flausen im Kopf

...

Und nochmal meine beiden Knutschtiere  Durchgedreht

Liebe Grüsse
Daniela
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #12 - 17. Februar 2008 um 00:22
 
16.02.2008

Hallo ihr Lieben,

leider hat Chipsy wieder an Gewicht zugenommen  Traurig Die Rippen kann ich kaum noch fühlen muss sie sozusagen wieder suchen bei ihm ...

Ganz gross besteht auch der Verdacht das Chipsy an EMS leidet, drauf aufmerksam machte mich Cedric.

Chipsy zeigt sehr typische Symptome für EMS. Hat Beulen über den Augen bekommen, der Schlauchbereich ist mit sehr dickem Fettgewebe ummantelt, mähnenkamm speckig, Schulterbereich mit hartem Fettgewebe umwandelt, trinkt sehr viel und lässt viel Urin am Tag von sich.

Heute morgen war ich im Stall und habe mir Chipsy aus der Box geholt, als ich auf seiner Augenpartie schaute entdeckte ich ganz leichte Löcher über den Augen. Somit beschloss ich kurz einen Test zu machen. Ich nahm seine Fressbremse und zog ihm das Ding an und wanderte mit ihm zum Grasrand habe ihn kurz für ne Minute grasen lassen und dann in seine Box gestellt. Nach 15 Minuten schaute ich nach ihm und aus den Löchern über den Augen wurden Beulen  weinend Somit ist mir klar geworden das Chipsy nicht mehr auf die Weide kommt, da er so eine heftige Reaktion bekam heute.

Mich beängstig das alles sehr   unentschlossen  Beobachtet habe ich auch noch das Chipsy manchmal wenn ich ihn anbinde rehestellungen einnimmt, die vorderne Beine nach vorne zieht und sein Hintern nach hinten streckt. In dieser Stellung verbleibt er für paar sekunden und dann steht er wieder ganz normal da als nichts wäre. Ich habe das Gefühl und Cedric auch das Chipsy schleichende Reheschübe hat. Warme Hufe, Pulsation und Lahmheit hat er jedoch nicht.

In moment geht es uns beiden aber besonders chipsy nicht sehr prickelnd  Traurig

Liebe Grüsse
Daniela
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #13 - 18. Februar 2008 um 20:18
 
18.02.2008

Hallo ihr Lieben,

heute war der Hufschmied da gewesen für Midnight, auf Wunsch schaute er sich heute auch nochmal Chipsy an. Die Hufe wurden kontrolliert und auf mein Bitten die Zehen an der Hinterhand (Schnabelhufe) gekürzt ... Nachdem ich die weisse Linie entdecken konnte habe ich sie mal gemessen, und was soll ich sagen sie ist knapp 1 cm breit  Traurig

Ende nächster Woche wird Chipsy von Stroh auf Leinstroh umgestellt. Da ich ihn sonst nicht von seinem Gewicht runter bekomme. Reduziere ich seine Mahlzeiten für die Gwichtsabnahme holt er sich die Kohlenhydrate im Stroh wieder  Ärgerlich

An Futter bekommt Chipsy nun 80gr Speedi Beets mit Tee verfeinert (wenn er nicht gearbeitet wird) und 1 1/2 Teelöffel Speedi Balancer und am Tag 6 Kilo Heu. Wenn er am Tag arbeitet, denke ich das er nach der Arbeit um die 100gr Speedi Beets bekommt um es aus zugleichen.

Heute bekam Chipsy seine Speedis mal mit Erbeertee aber irgendwie wollte er sie dann nicht fressen  hä? Ob er den Erbeertee nicht mag ?! Naja werde ich morgen ja sehen ob der Trog leer ist  Zwinkernd Gestern bekam er die Rüchnis mit Hagebuttentee das möchte er gern würde ich sagen aber ich habe ja auch noch Kamillientee mal sehen was er alles so gern hat Laut lachend Habe heute im Supermarkt schon drei Monate Vorrat an Tee fürs Hotte besorgt natürlich verschiedene Sorten damit es ja nicht langweilig wird mit dem Geschmack.

Mein Schwester zudem kam heute mal auf eine supi Idee, und zwar das Gewicht von Chipsy mit der Gwichtsformel mal zu ermitteln ....

Als ich die Zahlen auf dem Rechner sah war ich doch schockiert  unentschlossen Chipsy wiegt mit ein wenig abzug 440 KG auf einer Grösse von 144 cm .... Ist das zuviel ???

Was sollte den ein Hafi mit einer Grösse von 144 cm wiegen ?!

Algemein Zustand war heute sehr zufrieden stellend, Chipsy hatte keine Beulen und zeigte sich von seiner besten Seite und zwar mit seinen Flausen im Kopf ....  Der Bub  Augenrollen


Liebe Grüsse Daniela
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #14 - 21. Februar 2008 um 11:02
 
Hallo ihr Lieben,

da ich gestern nicht geschafft habe hier ins Tagebuch zuschreiben werde ich heute den gestrigen Tag mal nach tragen  Zwinkernd

20.02.2008

Chipsy geht es entsprechend gut und hat einige Flausen im Kopf. Da das Wetter einigermassen gut war haben wir einen kleinen Spaziergang gestartet. Und ich muss sagen Chipsy ist sehr gut zu Huf unterwegs  Laut lachend Die kleine Runde ging über Aspahlt, Feldewege und mal ein bissel hubbeligen Boden ( aufgewühlt vom Traktor ) und ich konnte an seine Gangart nichts negatives erkennen. Ob es nun harter Boden war oder weicher Boden Chipsy ging ganz normal und zeigte kein Schmerz oder Fühligkeit. Ihm hat es sichtlich Spass gemacht unser Spaziergang.  Durchgedreht

Sein Fressverhalten hat sich nicht wirklich verändert, frisst fein sein Heu und seine Speedis mit dem Speedi Balancer ... Und mit dem Stroh fressen ist er halt auch noch gut dabei aber ich hoffe es ändert sich dann nächste Woche dann mit dem Leinstroh Augenrollen

Ich habe neue Bilder von den Hufen gemacht und habe lange überlegt ob ich sie hier einstellen soll oder nicht ... Da sie ja nicht sehr berausschend aussehen und ich vermute das er einen schleichenden Reheschüb erlitten hatte  unentschlossen Aber ich habe mich dazu entschieden sie hier hoch zuladen ...

Ich muss dazu sagen das der Vorbesitzer von Chipsy sagte das er die Hufrehe vor einem Jahr hatte, eigentlich müsste ja dann neues Horn nachgewachsen sein und keine Rille mehr zu sehen gewesen sein. Als ich ihn dann ende September ´07 zu mir holte sagte mein Hufschmied das die Rehe gut ein halbes Jahr her war. Nun besitze ich ihn gute 5 Monate und es sind aber immer noch Rillen vorhanden und eigentlich finde ich auch nicht das sich wirklich was an der Hufbearbeitung verändert hat. Da er ja auch die bekanntlichen Schabelhufe an der Hinternhand hat. Und ich habe ja das Gefühl das er nen schleichenden Hufreheschub hatte, und ich dies aber nicht bemerkt hatte  Traurig

Nun gut jetzt die Hufbilder von Chipsy !!!

Huf Vorne Links

...

Huf Vorne Rechts

...

Huf Hinten Rechts

...

Huf Hinten Links

...

Rillen

...

...

Die Hufbilder habe ich am 17.02.2008 gemacht, was haltet ihr von diesen Bildern, die Hufe sehen nicht toll aus  Traurig

Den Tag von heute werde ich dann heute abend berichten  Zwinkernd

Liebe Grüsse Daniela



Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #15 - 26. Februar 2008 um 19:05
 
26.02.2008

Hallo ihr Lieben,

ich verzweifel langsam ... Chipsy hat in moment einen sehr grosses Fressbedürfnis das ich schon nicht mehr unter normal einstufen kann. Noch steht Chipsy auf Stroh und ich hoffe das es sich mit Leinstroh ändern wird. Ich streu in seiner Box ( 3 m x 3,50 m ) jeweils jeden Tag einen Stroballen hinein ... Wenn ich ich am nächsten Tag wieder in stall komme dann steht Chipsy fast auf Beton da er alles ritzekall leer gefressen hat. Ausmisten kann ich es in moment garnicht mehr nennen da ich nur seine Äppel raushole  und das Nasse und fertig bin ich. Da nichts mehr da ist was ich eventuell aus der Box noch rausholen kann.

Da der Herr ja bis auf eine minimale Strohschicht alles gefressen hat. Heute hab ich ihn aus der Box rausgeholt und dachte ich hät nen hochträchtigen Wallach. Sein Bauch war sowas von dick wie ein Grasbauch nur halt mit Stroh. Dann wollte ich ihn anbinden und musste erst mal meckern da er meinte er muss nun auch noch den Mist fressen  Ärgerlich

Normal ist das doch nicht mehr oder ?? Kann ein Haflinger so eine Fressllust entwickeln ?? Ich mein er war schon immer was verfressen aber in moment ist es wirklich extrem  hä?

Liebe Grüsse Daniela
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #16 - 04. April 2008 um 22:50
 
04.04.2008

Hallo ihr Lieben,

nun möchte ich doch auch mal wieder Chipsy´s Tagebuch weiterführen und euch viele neue Erlebnisse mitteilen  Durchgedreht

Chipsy geht es klasse, wir haben vor 3 Tage die Diät erfolgreich beendet. Man kann seine Rippen ohne viel Druck gut ertasten. Sein Wesen hat sich auch zum positiven verändert, er ist wacher und viel fitter als je zuvor.  Smiley

Sein aktuelles Gewicht lautet
ca. 410KG
und gemeinsam sind wir stolz das wir so ein gutes Ergebnis erreicht haben.

Seine Fresslust ist wie weg geblasen, er knabbert ein bissel am Stroh frisst mir aber nicht mehr die ganze Box leer  Durchgedreht Ich bin so glücklich  Laut lachend Laut lachend Laut lachend

Diese Woche erwarten wir noch den Hufschmied .... Heute haben wir nach langer Zeit wieder auf dem Reitplatz gemeisam zusammen gearbeitet und hatten auch viel Spass miteinander. Es war ein bisschen wieder gewöhnungsbedürftig für Chipsy wieder die ganze Ausrüstung zutragen doch er hat es sehr gelassen genommen und prima mitgearbeitet.

Auf dem Reitplatz haben wir ca. 15 min mit der Doppellonge gearbeitet 2 Runden Traben gehörten mit dazu und Chipsy hat klasse mitgearbeitet  Durchgedreht Seine Hufe waren nicht warm und er zeigte auch keine unwohles dasein. Dann wurde Chipsy von meinem Schwager noch trocken geritten ohne Sattel und er hat sichtlich genossen wieder was zu tun ,und nicht nur auf dem Platz zustehen oder in seiner Box zuruhen  Zwinkernd

Seit Futterplan sieht nun wie folgt aus :

Morgens :
100gr. Speedi Beets 1 Teelöffel Bockshornklee
1 Rippe trockenes Heu

Mittags :
1 Rippe trockenes Heu

Abends:
100gr Speedi Beets 1 Teelöffel Bockshornklee 20gr. Balancer
1 Rippe gewaschenes Heu
1 Rippe trockenes Heu


Leider ist mir heute aufgefallen das Chipsy an der Hinterhand Mauke/Raspe hat  Traurig wie bekomme ich das bloss wieder weg ??? Durch das dicke lange Fell konnte ich die Krusten nicht ertasten ich habe dies erst bemerkt als ich ihm die Beine mit Wasser abgespült habe  unentschlossen

Trotz den negativen Befund Mauke habe ich heute den doch erfolgreichen Tag den wir hatten natürlich in Bilder mal festgehalten, die ich euch auch gerne mal zeigen möchte  Zwinkernd

Chipsy´s Aktuelle Figur

...

...

...

Vergleich Bilder vom 03.12.2007

...

...


Schonendes Trockenreiten mit meinem Schwager

...

...

...



Liebe Grüsse Daniela
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #17 - 06. April 2008 um 21:16
 
06.04.2008

Hallo ihr Lieben,

Chipsy geht es weiterhin entsprechend prima. Heute wurde er von meiner RB geritten und war mit dem Kopf fleissig dabei  Durchgedreht Es bereitet ihm sichtlich Freude wieder etwas zutun und ist hoch konzentriert. Wenn das Wetter morgen entsprechend gut ist werde ich morgen wohl auch mal meine ersten Reitversuche wieder mit ihm starten  Cool

Das einzige was mir ein bisschen Sorgen bereitet sind die Krusten an seiner Hinterhand  unentschlossen

Ich kann es nicht definieren ob es nun trockene Mauke ist oder ob es sich doch um Raspe handelt. Da hab ich ein ganz grosses Fragezeichen auf meiner Stirn stehen  Traurig

Die Krusten sind dunkel und fangen am Sprunggelenk an und ziehen sich das halbe Röhrbein hinauf. Die Krusten sind trocken, bluten und eitern aber nicht. Chipsy tut es auch nicht weh wenn ich daran rumknibbel und ihn da berühre oder drücke. Darauf zeigt er keine Reaktion.

Hier mal 3 Bilder von den Krusten an der Hinterhand

Bild 1

...

Bild 2

...

Bild 3

...


Was ist das ??? Mauke ??? Raspe ???


Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen ??!!  unentschlossen



Nachdenkliche Grüsse
Daniela
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #18 - 08. April 2008 um 21:05
 
08.04.2008

Hallo ihre Lieben,

Chipsy geht es weiter entsprechend super. Heute war er nur auf dem Platz aber hat sich doch noch reichlich bewegt  Zwinkernd Der Herr ist wie ein Jungspund über den Platz gerannt, gestiegen und hat wie ein Weltmeister gebuckelt  Augenrollen Mit seinem grossen Pferdefreund macht es dann natürlich auch noch doppelt soviel Spass. Danach mussten aber dann wieder die Stallhalfer daran glauben, sich gegeseitig die Halfter auszuziehen macht ja soooo viel Spass  Zwinkernd

...

...

...

...

Später bekamen wir dann noch am Stall Besuch von der TÄ die für ein anderes Pferd bestellt worden war. Ich packte die Gelegenheit und lies Chipsy dann auch mal kurz wegen der Krusten an der Hinterhand behandeln.
Wie hier schon andere es vermutet haben hier im Forum war die TÄ sich auch sicher das es sich bei Chipsy um Raspe handelt. Aber die nicht durch Matsch sonder wahrscheinlich durch Milben verursacht worden ist  Traurig
Die TÄ hat mir nun eine Salbe dagelassen die ich jeden Tag dünn auf die Raspe schmieren soll und wenn die Beine mit Matsch überzogen sind mit Kernseife ab spülen. Die Kruste soll ich komplett entfernen.

Ich hoffe das wir es schnell wieder in den Griff bekommen und es nicht eine monate lange Behandlung wird wenn es sich als hartnäckig da stellt.  unentschlossen

Morgen soll Chipsy geritten werden und zwar möchte ich dies gern machen. Ich muss dazu sagen ich hab nen inneren Schweinehund den ich überwinden muss  unentschlossen Ich bin vor gut 2 Jahren mal unsanft vom Pferd ( RB ) gefallen und seitdem habe ich mich auf den Pferderücken nicht mehr sicher gefühlt. 2 bis 4 Runden im Schritt sind ok aber dann packt mich doch wieder die Panik vom Sturz  Traurig Und morgen möchte ich gemeinsam mit Chipsy zusammen mein inneren Schweinehund überwinden ... Ich denke positiv und hoffe das ich nicht wieder kneife Traurig

Am Freitag den 11.04.2008 gegen 10 uhr kommt der Hufschmied ich bin schon sehr gespannt ...



Liebe Grüsse Daniela
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Ele-Pele
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 795

52477 Alsdorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Haflinger Chipsy
Antwort #19 - 11. April 2008 um 21:38
 
11.04.2008

Hallo ihr Lieben,

heute war der Hufschmied da .... Chipsy hat einen neuen Vollbeschlag bekommen und seine Schnabelhufe wurden wieder fein bearbeitet. Er lief bis jetzt immer mit normalen Eisen vorne und hinten. Doch heute hat sich der Beschlag ein wenig verändert  Zwinkernd
Chipsy hat vorne nun spezielle Eisen die das Abrollen besser fördern und hinten normale Eisen.

Hufbilder Vorderhand

RECHTS

...

LINKS

...

Hufbilder Hinterhand

RECHTS

...

LINKS

...

Vergleich Hinterhand Febr. 2008

RECHTS

...

LINKS

...


Man sieht doch schon einen deutlichen Erfolg bei der Bearbeitung der Schnabelhufe oder ??  unentschlossen


Hufbilder Vorderhand Unterseite

RECHTS

...

LINKS

...

Hufbilder Hinterhand Unterseite

RECHTS

...

LINKS

...

Ich hoffe die Bilder sind soweit wie es geht in Ordnung ??!! Ich war allein im Stall, und es war ein bissel schwer huf hoch zuhalten und dann zu fotografieren  Zwinkernd



Liebe Grüsse Daniela
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Chipsy


Fragen zu Chipsys Tagebuch


...ein Auf und Ab und das 365 Tage im Jahr. Oft sehr anstregend und Nervenaufreibend
aber die klitze kleinen Momente des unendlichen Glücks halten einen am Leben!
339700457  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 ... 11
Thema versenden Drucken