Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 ... 13
Thema versenden Drucken
Fragen zu Emir - Mambo (Gelesen: 85857 mal)
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3567

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Fragen zu Emir - Mambo
18. Oktober 2007 um 23:31
 
Hallo Moni,
das klingt einfach phantastisch Smiley
Ich kann Dir gut nachfühlen, wie es Dir ging. Dasselbe erlebe ich im Moment täglich, wenn ich den Kids mit Blacky zuschaue....einfach umwerfend Smiley

...weiter so

LG
Kirstin
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #1 - 20. November 2007 um 14:31
 
geschrieben von
Finnegan
ins Tagebuch:


Am 20.11.2007 um 13:20:05   

Hallo Moni,

ihr seid auf dem richtigen Weg, findest du nicht auch??!   Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht
Hab mich grad richtig gefreut als ich die Bilder gesehen hab!! Der "Problemhuf" vorn rechts steht deutlich besser in der Huf-Fessel-Achse, außerdem ist die "Schere", die sich in der Zehe aufgetan hatte deutlich geringer geworden. Es sieht zumindest auf dem Röntgenbild so aus als wäre die Trachte nicht mehr so untergeschoben. Der Huf wird zwar immer ein Huf mit verkürzter TB sein, aber das heißt ja nicht, dass er nicht auch "in Form" kommen kann.  Zwinkernd Ihr könnt wirklich zufrieden sein, das entwickelt sich doch alles zum Positiven!   Cool

Auch der Huf vorn links ist deutlich besser geworden, die Trachten sind weniger untergeschoben und die hebelnde Zehe weniger geworden. Auch hier ist der Hufbeinträger schmäler als vorher.

Summa sumarum: Die können natürlich noch besser werden (sollen sie auch) aber das hat sich alles deutlich zum Positiven verändert! Bin wirklich überrascht! 
Nur Geduld, angepasste Bearbeitung und weiter so!!!   Durchgedreht


Liebe Grüße,
Finn
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1904

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #2 - 29. Januar 2008 um 10:56
 
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #3 - 29. Januar 2008 um 15:01
 
hallo petra,

das ist ein teil. aber ich hatte es auch bei emir geschrieben. und kirstin hatte damals auch gefragt, ob es nicht eine andere reaktion sein kann.
also im diskussionsthread von emir fehlt einiges.
das ist doch nicht verloren, oder? ich habe nämlich leider nicht das tagebuch gespeichert. und ich finde auch den teil der diskussionen sehr interessant.

vieleicht sollte ich, wenn es hofentlich wieder von later reaktiviert werden kann, ein back up machen.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #4 - 15. Februar 2008 um 08:21
 
Na, das hört sich doch super gut an   Smiley

Ich freu mich für Euch.

Liebe Grüße

Claudia
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #5 - 15. Februar 2008 um 08:51
 
hallo claudia,

ich freue mich auch immer wieder, nette geschichten zu angel zu hören.

ist schon toll, wenn die ganzen reaktionen langfristig anhalten und pferde wirklich gesunden, gell.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #6 - 15. Februar 2008 um 09:11
 
Hallo liebe Moni,

ich finde es klasse,das Ihr wieder richtig gesunde Pferde habt,mit denen mit auch wieder was arbeiten kann. Zwinkernd

Weiter so,Du hast ja deinen Weg gefunden  Zwinkernd

Liebe Grüße
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #7 - 15. Februar 2008 um 09:20
 
danke conny,

wenn man über einen so langen zeitraum gleich 4 kranke pferde hatte, ist das schon ein tolles und befreiendes gefühl. es hat sooo lnage gedauert, bis ich dem frieden vertraut habe und keine angst vor einem rückfall hatte.
aber nun schauen wir nur noch nach vorne Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #8 - 29. Februar 2008 um 10:22
 
Mensch, das hört sich doch richtig gut an bei Euch!

Das freut mich!

Liebe Grüße

Claudia
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #9 - 29. Februar 2008 um 10:33
 
danke, claudia!

bis auf die nierengegend. das will ich nicht über-, aber eben auch nicht unterbewerten.
wir bleiben dran! Zwinkernd

toll war in jedem fall,  wie sehr er selbst es jetzt geniesst, wieder in "alles" mit einbezogen zu werden. da schickt er einem wirklich viel zurück.
da freue ich mich ganz besonders drüber.

tja, claudia, wir scheinen beide mit unseren beiden auf dem richtigen weg zu sein Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1904

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #10 - 12. Mai 2008 um 11:56
 
was ist Liberty??
und was bekommt er zur Zeit zu fressen???

ich hoffe für euch das es kein Reheschub ist.....
lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #11 - 12. Mai 2008 um 12:06
 
hallo pony!

ja, das hoffe ich auch!
liberty sind übungen, wo das pferd ohne halfter mit dir arbeitet. also rein körpersprachlich. er hat auf dem platz mit ihm gearbeitet.
emir kennt das und arbeitet in der regel auf feine hilfen schön mit. da es meinem mann gesundheitlich nicht gut geht, haben sie relativ wenig gemacht. daran kann es eigentlich nicht liegen.

zu fressen bekommt er heu und einen viertelliter eingeweichte heucobs mit EM drin.

die verhärtung der hinterhand macht mir sorgen. und auch die geschwollenen kniegelenke. das sind keine typischen rehesymptome, wie ich sie bisher kenne oder hier nachgelesen habe.
ebenso macht mir sorge, dass die therapie null angeschlagen hat. das hat sie bei hufrehe bisher immer. daher fürchte ich, dass es etwas anderes ist. und das wird hoffentlich bald heraus gefunden.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #12 - 12. Mai 2008 um 13:05
 
Hey Moni,

man was für ein Mist unentschlossen

Habt Ihr auch die Nierenwerte gecheckt ? Wie waren die ?

Kommt er denn auf die Graskoppel ? Wie lange?
Vorher ( also vor dem Liberty war nichts auffälliges ?)

Ich hoffe Ihr findet schnell heraus was Emir fehlt.

Daumendrück

Liebe Grüße
Conny

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #13 - 12. Mai 2008 um 13:18
 
hallo conny,

ja, das kannst du laut sagen.
nein, nierenwerte wurden nicht gemacht. ist ja auch nur das kleine hauslabor. denke, die sind durch das wenige trinken eh verfälscht. dazu kommen nun auch die vielen medis.

was mich irritiert, ist, das eskeine besserung durch die medis gibt. das kenne ich nicht. mambo hatte mal eine so starke belastungsrehe, das er eine bilderbuchrehestellung hatte. schmerzen ohne ende. und durch aderlass und medi´s ging es ihm sichtbar gut. emir reagiert auf nichts, aber auch gar nichts.

im moment bekommt er natürlich nur heu und wenn die anderen fressen miniportion heucobs, um stress zu vereiden.
davor waren die pferde immer auf gras. seit letztem jahr durchgängig. aber nach reheplan, wie ihn equivet rausgegeben hat.
im augenblick waren sie nur in der dämmerung draussen.

weisst du, es ist halt blöd. da sieht man rainfarn im heu und schwupps hat er was. mag zufall sein, oder auch nicht.
was man bei emir nicht vergessen darf, ist,dass er in andalusien auf der weide gestanden hat. da wächst alles drauf. der ist ja auch der einzige bei uns, der disteln komplett frisst.
letztlich ist eigentlich erst einmal wichtig, dass wir etwas finden, damit es ihm besser geht.
die ursache findet man, wenn es pflanzen sind, ja meist nie. leider!
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3567

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #14 - 12. Mai 2008 um 14:10
 
Hallo Moni,
Griesgrämig das ist ja Mist!!!
Ich würde umgehend ein grosses BB machen. Ist schon merkwürdig, dass bei Euch fast zeitgleich genau so was undefinierbares auftritt, wie bei uns. Blacky hatte je auch kurzfristig links die Beine geschwollen - Reaktion auf Herz.
Hast Du vielleicht auch irgendwelche Auffälligkeiten / Verbindungen zur derzeitigen Wettersituation fesgestellt?
Hast Du mal gecheckt, ob er besser im Dunkeln oder im Hellen ist, warm oder kalt bevorzugt?

Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr die Ursache findet

LG
Kirstin
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Tonne




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #15 - 12. Mai 2008 um 14:19
 
Hallo Moni,

auch ich drücke die Daumen, daß es bald besser wird und ihr herausfindet, was dieses Geschehen ausgelöst hat.

Was mir in den Sinn gekommen ist bei lesen waren Blasenprobleme. Das tut ja auch höllisch weh und diese Schmerzen sind nicht immer durch Schmerzmittel zu lindern. Von daher würde ich Kirstin auf jeden Fall zustimmen was das BB angeht und auf jeden Fall die Nierenwerte doch einmal checken lassen.

Alles Gute (auch für Deinen Mann)!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #16 - 12. Mai 2008 um 14:58
 
hi, ihr zwei,

bin auf dem sprung  in den stall. TA ist gerade da. emir bekommmt infusion. bin etwas durcheinander. hatte ich schon geschrieben, dass er nochmal finadyne, HSNO ( keine ahnung, was es ist) und heparin bekommt?

ich selbst war noch nicht da. haben ja auch noch ein kind und der können wir nicht zumuten, den ganzen tag im stall zu sein.
was meinem mann noch aufgefallen ist, das die hinterbeine beginnen anzuschwellen.
berichte heute abend nochmal alles im detail, was mir so auffällt.

kirstin, ja, da musste ich auch dran denken.
also,letzte nacht ist er zum ende seines paddocks ( 10 m lang vor der box  ) gegangen, um zu 1 x äppeln. als wir anwesend waren, wollte er sich keinen millimeter bewegen.
heute morgen stand er wohl vor der hütte. da müsste um die zeit sonne sein. aber ich beobachte jetzt mal alles im detail. habe noch notfallplan von sarotti,den ich, sofern alles da,  jetzt umsetze.
bin gespannt,  ob er nun auf die medi´s von ta reagiert.

blutbild kann ich ja erst morgen machen lassen. im hauslabor möchte ich es eigentlich ungern wiederholen.
allerdings verändern die medi´s doch auch das bild, oder nicht?? dazu kommt, das die schmerzen auch werte verändern.

bin in jedem fall für jeden tipp dankbar!!

übrigens,wenn ich fragen stelle, heisst das nicht, dass ich etwas nicht annehme,sondern nur, dass ich es so nicht kenne, oder näher erklärt haben möchte etc.
komme da wohl manchmal anders rüber, als geplant Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #17 - 12. Mai 2008 um 15:07
 
Zitat:
was meinem mann noch aufgefallen ist, das die hinterbeine beginnen anzuschwellen.


Lass so bald wie möglich die Nierenwerte abklären.

Könnt Ihr eine Vergiftung, oder allergische Reaktion ausschliessen ?

LG
COnny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir - Mambo
Antwort #18 - 12. Mai 2008 um 23:05
 
Zitat:
gegen 18 h hat er das erste mal seit letzter nacht wasser gelassen.


ui, trotz Infusion erst jetzt Harn abgesetzt ?
Ich würde schaun, das er morgen möglichst wieder infundiert wird, damit die Nieren arbeiten müssen.
Habt Ihr die Konsistenz des Urins sehen können ?

Fahrt Ihr nochmal hin heute?

Oh Moni, ich drück Euch feste die Daumen

LG
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Emir
Antwort #19 - 12. Mai 2008 um 23:15
 
hi conny,

der urin war in ordnung, soweit man das sehen konnte. er stand richtig dick auf den matten drauf. wir waren gerade nicht dabei, aber er muß eine gute menge gelassen haben. und trinken tut er.

eigentlich fahren wir die nacht nicht wieder hin. sind ja eben erst heim gekommen und ich bin morgen gleich in der früh im stall. wir hatten auch den eindruck, dass er jetzt ruhe braucht. wenn du verstehst, was ich meine. er hat den ganzen tag reiki gewollt und auch bekommen. er hat alle erdenklichen medi´s bekommen. ich wüsste nicht, wie ich ihm im augenblick noch helfen kann.

aber die nierenwerte interessieren mich auch brennend. eigentlich hätten sie gleich gemacht werden müssen.  aber es war null bereitschaft vorhanden, in eine andere richtung zu denken. wie wir es oft gewohnt sind, nicht wahr?
zumal ja bisher auch nichts angeschlagen hat.

auf dem anderen paddock steht ein shetty, was ebenfalls schon mehrfach rehe hatte. die besi hat mir vorhin erzählt, das das shetty auch mal ähnliche symptome hatte und damals die nieren erfolgreich behandelt wurden. und das das pony da auch nicht auf den 4 beinen stehen konnte und ständig entlastete. wobei er nach wie vor hinten stärker entlastet.

weisst du, mir geht es gar nicht darum, mit irgend etwas recht zu haben. ich will nur, das die therapie anschlägt. und das kann sie nur, wenn das richtige behandelt wird. im augenblick wird erfolglos ein hufrehe symptom behandelt. das macht mir so bauchschmerzen.

unseren kleinen hund hatten wir vor ein paar jahren auch verloren, weil die damalige TA eine magenschleimhautentzündung behandelte, und er ist nach 3 tagen für die TA ( und uns natürlich auch ) wie es ausschaut, an einer urämie gestorben.
das würde ich gerne verhindern, wenn ich kann!
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 ... 13
Thema versenden Drucken