Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Adina's Tagebuch Eperythrozoonose (Gelesen: 15197 mal)
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
07. Oktober 2007 um 12:33
 
Hallo,
da wir jetzt erst auf Eperythrozoonose haben testen lassen, hier eine kleine Zusammenfassung aus Adinas EMS-Tagebuch - womit alles begann:

Daten zu Adina:
Haflingerstute, 20 Jahre alt ( seit 14 Jahren bei mir ), Stockmaß: 147cm
Fütterungszustand damals: nicht übermäßig fett ( dachte ich ), Fettpolster an Hals, Brust, Kruppe und Schulter waren ziemlich ausgeprägt, der Rumpf jedoch nicht übermäßig fett, wobei mir niemand erklärt hat, daß die Stellen, die typisch sind für EMS definitiv Fettpolster sind ! Mit einer normalen Diät waren die ja nicht wegzubekommen - hatte ich öfter probiert - ohne Erfolg. Daher fand ich den Anblick meines Pferdes völlig normal, weil sie immer so aussah.

bisherige Krankheiten:
Hufrehe - in den letzten 14 Jahren 5 oder 6 mal, allerdings immer nur fütterungsbedingt durch Gras ( Offenstallhaltung )
Sommerekzem - in den letzten 2 Jahren mit Homöopathie bestens im Griff gehabt
Arthrose - Spat, allerdings alt und nicht dramatisch - laut Röntgenaufnahmen alles "rund"
Atemwegserkrankungen - seit Umzug wegen ständiger Reheanzeichen in einen Reitstall, im letzten Jahr schwere Bronchitis, daher
                                     Umzug in einen neuen Stall mit Paddock

So begann alles:
im Dezember 2006 mußte ich mit Adina leider 2x den Stall wechseln. Der erste war schlichtweg eine Katastrophe - weder Adina noch ich fühlten uns dort wohl. Adina bekam schlagartig schweren Durchfall über mehrere Tage und ich selbst war ein reines Nervenbündel, mußte mich beschimpfen lassen und "schlich" abends in den Stall zu meinem Pferd, damit mich bloß keiner sah oder ansprach ! Ich wußte sofort: wir müssen hier schnellstens wieder weg. Doch mein alter Stallplatz war neu besetzt und in dem neuen Reitstall ( den ich mir ausgesucht hatte ) noch kein Platz frei. Gott sei Dank änderte sich die Lage sehr schnell. 2 Tage später erhielt ich einen Anruf aus dem neuen Stall: wir können zum Ende der Woche kommen. Das nächste Drama: Adina lies sich nicht verladen und der neue Stall war zu weit weg zum Hinreiten. Also - Sedierung und verladen ! Wir mußten Sie mit 5 Leuten auf den Anhänger tragen - selbst sediert stand sie davor und sagte: NEIN, DA GEH' ICH NICHT REIN !  Dennoch geschafft, losgefahren und beim ersten Anfahren wirft sich Adina auf den Boden und hängt im Seil ! Meine Bekannte nur raus aus ihrem Auto unten hinten im Anhänger mitgefahren. Die 20 Minuten Fahrt verbrachte sie damit, mein Pferd hochzuhalten, anzuschreien, es wieder zu beruhigen - immer im Wechsel. Ich fuhr hinterher und habe fast geheult ! Auf dem Hof angekommen, rannte Adina mich dann noch um, wurde dann in ihre Box gebracht und konnte die restliche Sedierung ( wenn noch was davon da war ) erstmal ausschlafen. Ich war genauso fertig wie sie. Am nächsten Tag die Verwandlung: Adina begrüßte mich freudestrahlend, völlig ruhig und gelassen. Der Durchfall war fast weg, die Box sah wieder "normal" aus und nicht, als wenn eine Horde Wildschweine sich dort verlaufen hätte. Das war der Anfang.

Es schien alles gut zu sein - wir fühlten uns sauwohl, alle waren nett, die Pferde verstanden sich gut ....
dann Mitte Februar 2007 ( also 2 Monate später ): HUFREHE ! Und keiner wußte, woher die kam. Die Weiden waren geschlossen, daß Futter hat sich zwischenzeitlich nicht verändert. Großes Blutbild mit Insulin und ACTH machen lassen. Ergebnis: Insulinresistenz, ACTH okay, schwere Anämie ( woher, wußten wir auch nicht ).

Nun haben wir Oktober und mein Pferd hat durch die EMS-Diät mächtig abgenommen - viel zu mächtig !
( Bilder gibts unter "Adinas Geschichte)
- und bekommt seit Mitte des Jahres einfach nichts mehr auf die Knochen. Das, was sie zunimmt, ist ganz schnell wieder weg, wenn sie nur ein wenig zusätzliche Bewegung hat. Mein Gefühl sagte mir: das hat nichts mit EMS oder IR zu tun, sie kann die Nährstoffe nicht verwerten. War aber "nur" ein Gefühl. Meine damalige TA sagte: gebe ihr Müsli und Öl, damit sie wieder was zum Zulegen bekommt ( bei einem IR-Pferd wohl nicht sinnvoll, wenn man das Pferd noch länger haben möchte ).

Dann der erlösende Hinweis von Kirstin: teste doch mal auf Eperythrozoonose. Auf EperyWAS ???? Ich habe mich entsprechend hier im Forum belesen, den TA gewechselt und daraufhin letzte Woche einen Test machen lassen: POSITIV !

Nun wird sie seit gestern Abend ( 06.10.07 ) mit Pulmodox behandelt. Jeweils morgens und abends 27g - das ganze über 3 Wochen.


Wir werden sehen - und ich werde berichten.

Lieben Gruß

Maren
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #1 - 08. Oktober 2007 um 08:23
 
07.10.07

Adina war heute gut drauf - die Medikamente machen zusammen mit den Beets und dem Balancer keine Probleme bei der Futteraufnahme - im Gegenteil. Jumanji, dieses Soja- und Kokosprodukt ist klasse ! Adina liebt es ! Der Vorteil der Antibiotika-Behandlung: Adina hatte gestern ein leicht entzündetes Auge - heute war es weg.

Habe gestern wieder Fußball-Training mit Adina gemacht. Am Anfang war sie so weit normal, fleißig und hatte Spaß. Nach einer halben Stunde ( fast nur Schritt ) wurde sie jedoch triebig. Ich nehme an, das liegt wohl an den Medi's, die schwächen den Körper ja schließlich auch, daher beanspruche ich sie nicht übermäßig und achte auf ihre Reaktionen.
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #2 - 11. Oktober 2007 um 11:57
 
10.10.07

Adina machte die letzten Tage einen merkwürdigen Eindruck. Sie ist ziemlich eingefallen in den Flanken und aufgegast, will sich aber nicht wirklich zur Bewegung hinreißen lassen. Der Magen macht anscheinend wirklich Probleme - gestern hat sie mich zur Begrüßung sozusagen angerülpst  unentschlossen. Ich habe daraufhin mal mit meinem neuen TA telefoniert und der sagte, es gäbe diverse Mittel dagegen, die allerdings auch recht teuer wären. Habe ihn mal auf Flohsamenschalen angesprochen, weil die ja so gut schleimen, er sagte, ich solle das mal ausprobieren ( könnte funktionieren ) und dazu noch Maloxan oder etwas Ähnliches gegen
Sodbrennen
aus der Apotheke holen. Jumanji hat mir dann erzählt, das grüner Tee auch gut dagegen sein soll. Nun bekommt Adina ihre Beets eben mit grünem Tee statt mit Wasser - schmeckt auch, sagt sie  Smiley.

Wenn ihr also weitere Ideen habt oder ähnliche Erfahrungen gemacht habt - immer her mit der Info.


Lieben Gruß

Maren
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #3 - 13. Oktober 2007 um 20:11
 
13.10.07


Hallo, da sind wir mal wieder,
Adinas Zustand hat sich wenig geändert. Sie ist an den Flanken weiterhin eingefallen und seit der AB-Gabe auch wieder aufgegast. Kann auch von der mangelnden Bewegung kommen, da ich sie nicht noch zusätzlich durch reiten belasten möchte. Der Kot ist fest, aber nicht zu fest und wenn ich das Paddock abäppel, habe ich das Gefühl, sie hatte Elefantenbesuch  Zwinkernd. Ich habe heute mal wieder neue Fotos gemacht - damit keiner auf die Idee kommt, daß ich vielleicht spinne - Petra, ich schicke sie wieder per E-Mail an Dich, da klappt wieder was nicht beim Hochladen. Auf dem einem Bild kann man gut die Aufgasung sehen, auf beiden jedoch deutlich die Rippen. Sonst geht es ihr so lala - das Ekzem nervt sie. Mußte trotz der kühlen Nächte wieder die Ekzemerdecke draufpacken - und nun schrubbelt sie fleißig im Genick, wo die Decke nicht hinkommt.  unentschlossen

Das erstmal dazu - die "nachfolgenden" Fotos sprechen für sich.

LG

Maren
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #4 - 13. Oktober 2007 um 22:35
 
...

...

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #5 - 14. Oktober 2007 um 09:02
 
14.10.07


Danke für's Einstellen der Bilder, Petra.

Das Heu in der Badewanne ist Adina's Tagesportion ! Morgens 2 Rippen, mittags 1-2, Rest abends.

Merkwürdiger Weise hat mein neuer TA auch gesagt ( wie mein alter ), die Figur wäre gut so. Ich trage zwar eine Brille, aber vielleicht sollten die das auch mal probieren ?  Cool

Ich finde sie zu dünn. Mal sehen, ob ich heute nachmittag über Fußball spielen kann mit ihr. Ich werde berichten.

LG

Maren
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #6 - 14. Oktober 2007 um 17:30
 
So, da bin ich wieder. Fußball fiel heute aus -  wir hatten einige Turnierreiter, die unterwegs waren. Habe Adina - nach der Begutachtung ohne Decke - 20 Minuten im Roundpen Schritt, Jogg und Trab laufen lassen. Sie hat ordentlich gepupst und machte einen ganz guten Eindruck - sie stand allerdings auch mehrere Tage. Nun haben wir eine Woche AB hinter uns ( das erste Drittel ) - bisher also keine weiteren Veränderungen, aber das ist vielleicht auch noch zu früh.

Schönen Abend & liebe Grüße

Maren
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #7 - 15. Oktober 2007 um 17:14
 
15.10.07


War heute vormittag im Stall. Adina geht es soweit gut - alles beim Alten. Bin auf dem Rückweg mal bei unserem Landhandel vorbeigefahren und habe nach Sojaextraktionsschrot gefragt. Riesengroße Augen  Schockiert/Erstaunt von dem Verkäufer und einer anderen Dame, die mitbekam, als ich sagte, es sei für mein Pferd. Man riet mir sofort davon ab ( ich hatte noch nichts von EMS gesagt ), mit der Begründung, daß Soja nichts mit Pferdefütterung zu tun hätte, sondern dieses Produkt in der Schweine- bzw. Bullenmast eingesetzt werden würde. Daraufhin wurde mir schlecht  Griesgrämig, weil ich an ihre IR denken mußte und habe mich dann mit der besagten Dame unterhalten. Die erzählte mir eine ganze Menge über EMS und IR und irgendwann stellte sich heraus: die Dame war von Alb-Nösenberger ! Ich erklärte ihr die Problematik mit der Eperythrozoonose und den restlichen Krankheiten und vor allem unserem Gewichtsproblem und sie sagte, daß wäre kein Wunder, denn wenn die Fütterung wie bisher bestehen bleiben würde, würde Adina - mehr oder weniger - verhungern. Prima, auf den Gedanken kam ich auch schon. Wir waren uns jedoch einig, daß erstmal die Antibiotika abgehakt sein müssen, um sie dann entsprechend einstellen zu können und vor allem den Magen-Darm-Trakt wieder aufzubauen, der durch die AB ja zerstört wird. Sie hat mir Nösenberger Reha/e empfohlen, ein kohlenhydratarmes und fettredziertes Futtermittel, mit dem sie sehr gute Erfahrungen im Bereich EMS/IR gemacht haben. War ein sehr nettes Gespräch.

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Futter ?

Beschreibung kann ich hier einstellen, wenn gewünscht.

Lieben Gruß

Maren
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #8 - 17. Oktober 2007 um 08:41
 
17.10.07


Hallo Ihr Lieben,
ich mag's ja eigentlich garnicht aufschreiben - andererseits gehört es hier einfach hin:

Ob ihr's glaubt oder nicht, gestern Abend hab' ich mir Adina mal wieder ohne Ekzemerdecke angesehen. Sie machte die Tage - nachdem ich die Fotos gemacht habe - schon einen besseren Eindruck ( war nicht mehr so aufgegast ). Daraufhin nahm ich also gestern die Decke ab und habe sie geputzt. Sie war nicht besonders aufgegast und irgendwie "gefüllter" zwischen den Rippen. Auch die Mattigkeit war irgendwie weg - sie machte einen normalen Eindruck. Ich habe sie dann eine halbe Stunde in der Halle laufen lassen ( viel zügigen Schritt, Jogg, Trab und kurzen Galopp auf beiden Seiten ). Sie lief echt gut. Danach habe ich sie mir nochmal angesehen ( das leichte Winterfell war angelegt ) und sie machte immer noch einen guten Eindruck. Die Flanken waren ausgefüllt und auch die Rippen waren deutlich weniger zu sehen.

Mmmhhhh - ist das nun "fest" oder verschwindet der Eindruck morgen wieder ???? Mein Gefühl sagt mir: das ist fest und bleibt, aber die Erfahrungen ....

Auf jeden Fall war der Gesamteindruck besser. Ach ja, Svea ( Fanny ) war gestern abend noch da und hat sich Adina mal angesehen. Sie sagte auch: sie ist dünn, aber auf den Fotos sähe sie schlimmer aus. Nun, die Fotos sind jetzt ein paar Tage alt ... wie soll man das deuten ?

Wir warten es ab - ich finde, so langsam könnte sich mal etwas tun - zum Positiven natürlich.

LG

Maren
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #9 - 20. Oktober 2007 um 20:20
 
20.10.2007
- 14 Tage nach Beginn der AB-Behandlung

Hallo Ihr Lieben,
ich hatte es ja schon vorsichtig angedeutet:
Adina's Zustand hat sich verbessert. Habe Sie in den letzten 2 Tagen nochmal genauer beobachtet - und siehe da !  Smiley
Sie nimmt langsam zu und vor allem behält sie's auch drauf !  Durchgedreht

Heute bin ich eine halbe Stunde geritten ( nur Dehnungsübungen und kurzen Jogg ). Sie lief etwas "verklemmt", denn sie war wieder ein bischen aufgegast, aber nach einer Viertelstunde lief sie rund und flauschig. Da wir morgen wieder 1 Stunde Fußball spielen wollen, habe ich es für heute bei der halben Stunde belassen.

Noch eins:
mein Stütchen ist hochgradig rossig ! Wenn das kein gutes Zeichen ist ! Ich mußte sie von ihrem neuen Freund ( dem Tinkerwallach ) wegzerren, worauf hin sie mit angelegten Ohren neben mir hertrottete. Höm, höm, höm - als Begrüßung in der Reithalle, schmusen und Fellpflege .... na die wird doch nicht ! ?  Laut lachend SCHÖNES BILD !

LG

Maren
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #10 - 13. November 2007 um 11:37
 
13.11.2007


So, die neue Blutuntersuchung hat ergeben: E. erkennbar

Würde für mich heißen: ist zurückgegangen, aber eben noch da. Da es Adina aber weitaus besser geht ( sie ist viel aufmerksamer und hat viel mehr Elan bei der Arbeit ), gehe ich davon aus, daß wir keine Antibiotika mehr benötigen - zumindest vorerst nicht.

Damit wäre dieses Problem erstmal eingegrenzt bzw. aus der Welt. PUH  Smiley

Liebe Grüße

Maren
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #11 - 08. August 2008 um 13:46
 
08.08.2008


Hallo Ihr Lieben,

stimmt, ich habe seeehhhhr lange nichts mehr dazu geschrieben. Also:
Das Stolpern bei Adina hat nach der 3wöchigen Antibiotika-Kur nachgelassen und ist an sich seit dem völlig verschwunden. Von der Gewichtszunahme her hat sich nicht allzu viel geändert. Sie hat zwar danach etwas zugenommen - sah nicht mehr so extrem rippig aus.

Wir haben sie dann am 26.05.2008 mal wiegen lassen:
451 kg bei 1,47 m Stockmaß.


Ich war etwas erstaunt, denn ich hatte sie auf 420 kg geschätzt ( nur ein Gefühl, denn ich hatte sie vorher nie wiegen lassen - kenne also ihr vorheriges Gewicht nicht ).

Nun, da auch die anderen Pferde und Ponies aus unserem Stall gewogen wurden, konnte ich etwas vergleichen. Ich denke, so ca. 470 kg wären wohl das Idealgewicht für sie, oder was meint Ihr ???  hä?

Da Adina im Moment eher große Probleme mit ihrer Hufkonsistenz hat - Tragrand wächst nicht und ist brökelig, Strahl und Sohle sind perfekt und wachsen sehr gut - mußte sie jetzt ca. 14 Tage ohne zusätzliche Bewegung auskommen. Da sie in diesem Zeitraum auch nicht fülliger wurde, hatte ich schon wieder mal an die Eperythrozonoose gedacht, jedoch war bei Adina kein Stolpern zu bemerken und auch sonst geht es ihr gut. Sie ist aufmerksam, begrüßt mich immer und freut sich auf Futter - wobei mir aufgefallen ist, daß sie einen gesegneten Appetit ( wenn nicht sogar Hunger ) hat.

Nun bin ich am überlegen, ob ich nicht nochmal ein Blutbild machen lasse - aber welches ? Das große oder das Kleine ? Mit Insulin, ACTH und vielleicht doch mal Mangan ? Ich weiß es nicht  unentschlossen

Wegen der Hufe bekommt sie jetzt erstmal Hufschuhe aufgeklebt, denn mein HS möchte nicht beschlagen wegen der Rehegefahr und weil er durch den kaum vorhanden Tragrand zu nah ans Leben nageln müßte, damit die Eisen halten ( eigentlich wollte ich mal 4 Eisen probieren, um zu sehen, ob der Tragrand wirklich nicht wächst oder ob sie sich den einfach zu stark abläuft ).

Schreibt doch bitte mal Eure Meinung dazu !

LG

Maren & Adina
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #12 - 13. August 2008 um 16:14
 
Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für die Infos. Adina hat seit vorgestern jetzt erstmal vorne geklebte Hufschuhe und läuft recht gut damit - ist ja auch ein teures Unterfangen ! Allerdings hatte sie vorne links auch schon Druckstellen auf der Sohle ! Wurde also höchste Zeit.

Nun habe ich also erstmal Preise bei meinem TA eingeholt für

1 kleines Blutbild
1 x Zink
1 x Selen
1 x Mangan
1 x Insulin

= 160 Euro !!!  Schockiert/Erstaunt

Oha ! Das ist ja wieder ein Hammer ! Aber es nützt wohl nichts ...  unentschlossen
Mal sehen, ob ich das finanziell diesen Monat auch noch hinbekomme.

Danke Kirstin für die Infos Deiner Erfahrungen - war sehr hilfreich ! Hatte garnicht mehr an Mangan gedacht ( wir haben ja seeeehhhr eisenhaltiges Wasser ). Wie wäre ein Manganmangel denn zu beheben, wenn die Ursache ( Wasser ) nicht abgestellt werden kann ?

LG

Maren

Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #13 - 13. August 2008 um 22:43
 
Hi Ihr Lieben,

die neuen Bilder von Adina folgen demnächst über Petra - vielen Dank nochmal.

Kommentar dazu dann später !

LG

Maren
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #14 - 14. August 2008 um 00:27
 
...

...

...

...

dieses Pferd würde ich sofort nehmen ich finde sie sieht einfach nur toll aus
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #15 - 14. August 2008 um 13:45
 
Hi !

Danke Petra - das ging ja schnell ( P.S.: und du kriegst sie nicht  Laut lachend, auch, wenn Du sagst, sie sieht toll aus  Zwinkernd ).

Also an alle anderen: Eure Meinung ist auch gefragt !

Meine dazu:
auf dem ersten Bild sieht Adina ja ganz gut aus - finde ich. Auf dem zweiten ist leider die Nase verwackelt, aber um die geht es ja nicht - hier sieht man deutlich die Rippen, die unausgefüllte Flanke und auf dem dritten die "Kamel-Höcker" an der Wirbelsäule der Hinterhand. Gut, die Muskulatur läßt natürlich extrem zu Wünschen übrig  unentschlossen, aber wie auch, bei so wenig Bewegung. Leider konnte ich die fehlende Rückenmuskulatur nicht so gut fotografieren. Die Senke zwischen Widerrist, Schulter und Rippenbogen ist schon enorm.

Bin gespannt, wie sie auf Euch wirkt. Fit ist sie soweit schon, vom Kopf her wie von der Energie.

LG

Maren
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #16 - 15. August 2008 um 13:35
 
Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für die zahlreichen Meinungen zum Thema Figur von Adina. Hat mir sehr geholfen !

Folgendes habe ich also beschlossen:


Ich werde jetzt mal so tun, als wenn alles in bester Ordnung wäre und über alles Andere drüberwegsehen ! Vielleicht mache ich mich ja auch irgendwie verrückt damit, daß wieder irgendetwas "nicht gut" sein könnte für sie. "Zu dünn oder okay, zu wenig Muskulatur oder, oder, oder..." werden ab sofort erstmal aus meinen Gedanken verbannt. Sie hat jetzt die Hufschuhe drauf - ist gestern prima damit unterm Reiter gelaufen - und somit fangen wir jetzt wieder an, als wäre sie ein völlig normales Pferd. Wenn die Muskulatur wiederkommt, sieht sie bestimmt schon viel besser aus. Das Blutbild werde ich auf jeden Fall machen lassen - vielleicht aber erst nächsten Monat. unentschlossen

Habt alle herzlichen Dank und fühlt Euch geknuddelt  Kuss

Ich melde mich mit Neuigkeiten wieder !

LG

Maren
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #17 - 28. August 2008 um 07:30
 
28.08.08


So, Ihr Lieben,

hier noch schnell die Info, daß das neue Blutbild da ist.

Die Eperythrozoonose scheint keine Schwierigkeiten zu machen - das kleine Blutbild war in Ordnung.

Daher habe ich alle weiteren Infos unter Adina's Tagebuch EMS geschrieben.

Schaut doch mal rein - auch das "Hufthema" werde ich dort weiterhin schildern.

LG

Maren
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #18 - 22. Mai 2010 um 20:20
 
22.05.2010


so, hier nochmal die Überleitung aus dem EMS-Tagebuch:

Mein TA sagte, Eperythrozon kann nur nachgewiesen werden, wird allerdings auch nach der Antibiotika-Kur nachweisbar sein - ganz weg bekommt man die Parasiten nicht mehr. Allerdings läßt sich die Anzahl auch nicht bestimmen, von daher weiß man nicht, ob das jetzt vielleicht wieder der ausschlaggebende Punkt ist.

Was wißt Ihr dazu ?


Hier noch eine zusätzliche Frage zu der Verbindung:

EMS - Eperythrozonoose - Heulagefütterung:

Hat hierzu jemand Erfahrungen, wie es sich mit der Heulagefütterung verhält, wenn man die Eperythrozonoose mit Antibiotika behandelt hat und dann die Aufnahme vom Darm ins Blut wieder funktioniert ?
Meine Befürchtung geht dahin, daß ich ein bisschen Angst habe, daß Adina dann unter Umständen die Heulage sooo gut verwertet, daß es sich mit der EMS nicht mehr verträgt  Griesgrämig

Freue mich auf Eure Infos.

LG

Maren
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Maren
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
Antwort #19 - 06. Juni 2010 um 20:54
 
06.06.2010


Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für den Tipp, Kirstin - und das nette Telefonat.

Habe am 29.05.2010 mit der Säure-Basen-Kur bei Adina ( und mir ! ) angefangen. Adina bekommt täglich das Pulver in ihre Beets gemischt - Dosierung: Tagesdosis für einen Menschen - also nicht wirklich viel.

Nach einer Woche ( beziehungsweise eigentlich schon ab dem 3. Tag ) konnte ich doch etwas feststellen - nicht alles auf einmal, aber so nach und nach fiel es mir dann auf:
- Adina wird wieder fülliger - die Flanke, der Rücken, die Kruppe ( Kamelhöcker ), insgesamt sieht sie irgendwie besser aus
- sie schwitzt ( endlich ) wieder bei der Arbeit*
- immer noch keine Ekzemeranzeichen  Smiley Adina steht jetzt Tag und Nacht ganz ohne Decke und ich mußte nur 2 mal mit Bodylotion die trockenen Stellen einschmieren - sie hat nicht einmal geschrubbelt  Durchgedreht
- sie gast nicht mehr auf  Schockiert/Erstaunt ( ich habe immer ein schlankes Pferd - egal, wie viel Bewegung sie hatte )

was sich noch nicht gegeben hat, ist, daß sie immer noch die Kraft verläßt, wenn wir länger als 1 Stunde unterwegs sind. Allerdings gibt es zwischendurch auch Phasen, wo sie sich kurzfristig erholt und dann wieder zurückfällt - merkwürdig - aber gut, wir werden ja sehen, wie es weitergeht. Allerdings erwarte ich nach einer Woche und dieser geringen Dosierung keine Wunder !

* hatte ich - glaube ich - noch nicht hier erwähnt, daß sie eigentlich nie schwitzt ( es sei denn unter der Satteldecke, was ja normal ist ). Allerdings wüßte ich jetzt nicht, woher Adina die Kondition haben sollte - wir waren ja fast 3 Jahre untätig und Mitte April 2010 ja erst wieder mit der "Arbeit" angefangen  hä?

Bei mir selbst konnte ich auch etwas feststellen: meine "Frühjahrsmüdigkeit" ist fast weg - bisher kam ich nicht so richtig in die Füße, war dauernd müde ( was ich von mir nicht kenne ) - das hat sich gegeben. Na ja, und noch ein paar andere "nette" Nebeneffekte ( 1kg Gewicht verloren - wo isses nur hin ???    Laut lachend ).

Schauen wir mal, wie es weitergeht - ich bin gespannt.

LG

Maren
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken