Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 ... 26 27 28 29 30 ... 32
Thema versenden Drucken
Karisa - Fragen zu Coco (Gelesen: 180641 mal)
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1570

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #540 - 01. Februar 2016 um 06:07
 
Wenn das Blutbild ok ist (sprich: auch die Leberwerte), dann schließt der TA eine Vergiftung aus?
Oh jee, das ist ja wirklich ein schwieriges Stochern im Nebel.
Hattest Du schon mal eine zweite TA-Meinung eingeholt? Wenn nicht, wäre das jetzt spätestens mein Weg.
Das Pergolid ganz weg zu lassen von einem Tag auf den anderen, ist vielleicht auch nicht so eine gute Idee? Oder wollt Ihr es ausschleichen?

Ich drücke die Daumen, dass Ihr endlich eine Lösung findet.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #541 - 01. Februar 2016 um 08:06
 
Der Tierarzt schließt halt eine Vergiftung Schimmel und verunreinigtes Futter aus. Wenn natürlich jemand dem Tier was gegeben hat ist das ziemlich schwer es nachzuweisen.Wir lassen das Pergolid jetzt eine Woche weg um zu sehen ob es davon ausgelöst wird.Als quasi Nebenwirkung.Nach einer Woche sollte nichts mehr im Körper davon sein.Eine andere Idee haben wir gerade nicht. Er hat auch den Rücken abgetastet ob ein Nerv klemmt und der Bub hat nicht darauf reagiert. Ist wirklich schlimm wenn der so rumtappt mit seinen Beinen. weinend
Wenn sich nichts ändert müssen wir uns was anderes Überlegen und die Tierklinik anrufen so war der Plan.Da mein Tierarzt aber bei der Klinik gearbeitet hat ist er was das angeht schon sehr gut.
Fressen und alles tut er ganz normal und ist auch von dem her unverändert.
Bitte Daumen drücken
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #542 - 02. Februar 2016 um 18:02
 
Hat jemand von euch Erfahrungen bezüglich Nebenwirkungen von Butox gemacht ? Wenn ja wie hat sich das ausgewirkt.
Wir versuchen jetzt alles zu recherchieren.
Wir wissen nicht weiter......
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12362

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #543 - 02. Februar 2016 um 19:48
 
Au weia, das ist ja wirklich doof  Traurig 
Nein, Madahn und Hicki hatten nie Nebenwirkungen, und die haben das beide ja öfter bekommen... Allerings im Abstand von 4 Wochen.... Wann genau war die 2. Butox-Gabe nach der ersten? Wie ich oben schon schrieb, Butox ist reines Gift! Die Pferde sollten sich direkt nach der Gabe nicht im Gras wälzen können und das Zeug sollte in keinen Fluss o.ä. gelangen, da das Butox Naturschäden anrichten könnte. Das wurde mir jedenfalls so gesagt.  Also, wenn die 2 Behandlungen evtl zu dicht aufeinander waren, dann würde ich persönlich eine Vergiftung durch das Butox in Betracht ziehen....  Traurig

Wieviel ml hast du pro Behandlung gegeben? Ich meine, es sollten 10ml pro 100kg Körpergewicht, aber auf keinen Fall mehr als 30ml, egal wieviel das Pferd wiegt.

Zitate aus anderen Foren:

> Laut der TA könnten die Nebenwirkungen sich aufs zentrale Nervensystem auswirken < pferd.de

> Und zum Einreiben Gummihandschuh anziehen. Wiederholt habe ich es nach 6-8 Wochen, je nach Wetter. < @grar.de

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #544 - 02. Februar 2016 um 20:19
 
Hallo Esther,
Coco hat genau eine Spritze bekommen. Glaub sind 10ml drin hat der Tierarzt so abgefüllt. Ein oder zwei Tage danach waren die Symptome da.
Tierarzt meinte das kann nicht sein. Ich dachte jetzt es könnte das Pergolid sein.Deswegen hab ich es jetzt seit vier Tagen weggelassen. Es ist aber noch nicht besser. Der Tierarzt meint das nicht laufen können geht vom Gehirn als Nervenstörung aus. Er hat auf eine Vergiftung durch Schimmel oder Futter getippt. Per Schnelltest haben wir Blut ins Labor geschickt. Laut Tierarzt ist das komplette Blutbild okay auch die Leber.
Rehe ist es auch nicht da die Hufe weder warm sind noch noch auf Druck durch die Zange reagieren wird.
Es sind ja nicht nur die Vorderbeine betroffen sondern auch die Hinterbeine. unentschlossen
Er steckt auch den Hals und den Kopf zur Balace vor.
Hab jetzt leider auch keine Idee mehr.
Also wer noch Ideen hat los raus damit. Bin für jeden Tipp dankbar.
Irgendwas muss es ja sein.... weinend
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6518

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #545 - 07. Februar 2016 um 19:46
 
Ich würde in die Klinik fahren! Wenn der TA keine weitere Idee hat, kannst Du ja nicht einfach abwarten.

Ach mensch, ich drücke euch ganz feste die Daumen!! unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #546 - 07. Februar 2016 um 21:44
 
Der Tierarzt meint er kann ja kein MRT auf gut Glück machen da er sowas noch nie gesehen hat. Er hat ja vorher in der Tierklinik gearbeitet und ist schon recht gut und macht sich viel Gedanken.
Es kann auch von dem Butox kommt. Dann sollte es in drei Wochen vorbei sein.
Habe heute wieder Stellprobe geacht und diese hat er einseitig nicht bestanden. unentschlossen
Mir tut der Kleine sooooo leid.Es hat genau zwei Tage nach Butox angefangen. Leider kann man bei einem Spot on kein Gegenmittel Spritzen.Inzwischen gebe ich ihm wieder das Pergolid da es ohne auch nicht besser wurde.
Man kan sich das gehen wie fühlig auf allen vier Beinen vorstellen . Dabei schaufelt er oder wischt mit den Beinen nach außen. Hinzu kommt noch ein Linksdrall. Wenn ich aber neben ihm gehe merkt er das ich da bin und er strengt sich an gerade zu gehn. unentschlossen
Ansonsten ist er schon aufmerksam und ist im Kopf schon da wenn ich mit ihm spreche.  weinend
Fressen tut er ganz normal und Kotabsetzen kann er auch ganz normal.
Der Tierarzt meinte das muss man genau beobachten da es sonst richtig schlimm wrd..l. Traurig Traurig weinend
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #547 - 14. Februar 2016 um 00:51
 
Seit Freitag geht's Coco wieder gut.
Er kann wieder gerade laufen ohne einen Linksdrall zu haben.
Man kann sich das so vorstellende wenn man auf der Straße rechts geht und nach ca 10 m steht er dann auf der linken Seite der Straße.
Zum Gleichgewichtsausgleich hat er immer mit dem Hals balanciert.
Das ist alles weg.
Er wollte unbedingt laufen. Anfangs war ich sehr skeptisch aber ich habe ihm da vertraut. Er ist losmarschiert und hat gewiehert und gequiekt als ob er jedem sagen wollte mir geht's wieder gut. Zwinkernd
Ich war sooooooo froh und über Glücklich das es ihm wieder gut geht.
Er bettelt und ist wieder fitt und er ist da.
Der Tierarzt hatte mir schon gesagt wenn es nicht besser wird müsse ich überlegen.
Mensch bin ich glücklich das mir der Stein von der Brust abgenommenwurde.
Es war wirklich diese blœde Butox.
Ich würde nieeeee mehr Spot on verwenden !
Es ist alles andere wie lustig wenn sein Tier den Kopf nicht mehr gerade halten kann und vor sich hin tappt wie wenn er im dunkeln geht und der Tierarzt schon spekuliert....
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Bjalla
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1787

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #548 - 15. Februar 2016 um 10:31
 
Meine Güte, da bin ich aber froh und erleichtert!
Ich kann mir vorstellen, dass dir ein ganzes Felsengebirge von der Seele gefallen ist.

Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley

LG
Kerstin

Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Bjalla ist am 10. Februar 2018 gestorben. Ihre Krankengeschichte:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)
Bjalla lebte zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekamen sie 12 kg Heu über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #549 - 15. Februar 2016 um 12:54
 
Jaaaaaa du sprichst mir aus der Seele.
Der Tierarzt wusste auch nicht weiter u.hat schon Kollegen aus der Tierklinik um Rat gefragt.
Bin so froh das es nicht geblieben ist.
Sah ganz ganz schlimm aus.Vorallem es hätten ja die Nerven der Därme auch streiken können.
Es war ganz wichtig dass er frisst und Kot und Irin ansetzen kann.
Puhhhh nochmal die Kurve gekriegt. Durchgedreht
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #550 - 16. Februar 2016 um 18:01
 
Ich dreh noch durch.
Coco bekommt jetzt runde nässende juckende Flecken und Krusten.
Was ist den das schon wieder ?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1570

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #551 - 16. Februar 2016 um 19:50
 
Möglicherwesie eine weitere Vergiftungserscheinung durch das Butox?
Haut ist ein Ausleitungsorgan. Wenn die Nieren nicht fit sind, dann kommt's manchmal durch die Haut raus.
Ich würde vorsichtig entgiften und den Stoffwechsel anregen.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #552 - 16. Februar 2016 um 20:25
 
Die Nieren sind okay, siehe Blutbild im TB.
Aber mit dem entgiften hast du schon recht. Das machen wir jetzt schon seit drei Wochen. Wollte jetzt eigentlich aussetzen.
Ist schon übel das er auf das Butox so extrem reagiert. Da es eigentlich noch unterdosiert war vom Tierarzt. Wünsche ihm soooo das es bald besser wird aber jeden Tag kommt noch was anderes dazu  unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #553 - 18. Februar 2016 um 20:05
 
Mittwoch 17.02.16

Stallbetreiberin hat heute angerufen das Coco nicht laufen kann und total lahm ist mit heißen Hufen.
Hab den Tierarzt angerufen der ist aber leider nicht da Und kommt erst am Freitag wieder. 
Hat mir dann seine Kollegin angerufen und geschickt.
Die kam dann nach langem warten und hat den Puls gefühlt. Höherer Puls und Temperatut nur einem Bein. DerbTest mit der Hufzange ergab garnichts. Minimal an der Hufspitze da wo der Hufspalt ist.
Sie hat jetzt einen Hufverband gemacht und mit Jod angegossen. Hab ich noch nie gehört. Kenne einen Angussverband nur mit Rivanol.
Von gestern auf heute hat er ganz viele schorfige Stellen am Körper bekommen die nässen und Wundwasser Austritt.
In ihrem Beisein hat Coco sich Handflächengroß das Fell ausgerissen weils dort so juckte.
Tierãrztin tippt auf Pilz und ich auf eine allergische Reaktion.
Haben jetzt nochmal Blut genommen, um irgendwelche Werte und den ACTH Weert zu prüfen. Ebenso vom Fell und der Haut auf Pilz zu prüfen.
Ist den kein Ende mehr in Sicht mein Armer Bub.
Tippt jetzt auf ein Hufabszess. Ich glaube das nicht.Es ist nichts offen und der Huf nicht Druckempfindlich. Keine Ahnung was der Verband bringen soll.
Hoffe der Tierarzt ist Freitag wieder da und er kann's anschauen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12362

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #554 - 20. Februar 2016 um 19:15
 
Es gibt auf jeden Fall immer mal Tiere, die etwas nicht abkönnen und allergisch drauf reagiern. Aber ich bin auch der Meinung, dass eine 2. Gabe nach bereits 2 Wochen viel zu früh war und die Vergiftung ausgelöst hat  Traurig  Wie gesagt, sowohl bei Hicki als auch bei Madahn hatte ich nur positive Erfahrung damit....

Wie sieht es eigentlich mit Tierheilpraktiker bei dir in der Umgebung aus? Ich denke, dass Coco "ein Fall" für Alternativmedizin ist......  Jod ist desinfizierend.

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #555 - 20. Februar 2016 um 21:00
 
Seit gestern haben wir noch die Diagnose Pilz.
Innerhalb von einem Tag von 2cm auf 30 cm ausgeweitet  weinend.Es ist sooo schlimm das  er sich die Haare ausreißt.Innerhalb von zwei Tagen ist der ganze Rücken voller Borke. Die Stellen bluten und nässen extrem. Ist ganz ganz schlimm.Müssen ihn jetzt alle drei Tage mit einem Mittel waschen.
Hab heute noch den Hufverband weggemacht. Außer das das alles voll gerochen hat und voll wiederlich war hat es nichts gebracht. Hab ihm heute den Fuß ordentlich geschruppt das der ganze Belag weggegangen ist. Lahm ist er trotzdem noch. Traurig
Die " Vergiftung" war ja schon ab dem zweiten Tag. Der Tierarzt war sich so sicher das es nicht vom Butox war das er auf die zweite Kur bestanden hatte. Die Viecher waren dafür kann er jetzt wieder nicht laufe. Kein Mensch weiß was er jetzt schon wieder hat.
Langsam wir das alles extrem kostspielig und vorallem geht ihm nicht sonderlich gut dabei.
ACTH Wert ist auch viel zu hoch. weinend
Versuchen jetzt zusätzlich noch das Corticosal.
Das ganze Immunsystem ist im Moment richtig im Keller.  weinend
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12362

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #556 - 21. Februar 2016 um 19:46
 
Karisa schrieb am 20. Februar 2016 um 21:00:
Das ganze Immunsystem ist im Moment richtig im Keller.  weinend

Das kann ich mir gut vorstellen, armer Coco. Daher war auch meine Frage nach einem Tierheilpraktiker. Ich denke, dass man da mit Homöopatie schon noch einiges machen kann. Ist natürlich immer langwierig - und wie du auch sagst kostspielig.... Sonst ruf doch mal Christina (sarotti) an, ihr Nummer steht ja oben im Banner.

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Bjalla
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1787

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #557 - 24. Februar 2016 um 08:10
 
Das ist eine gute Idee von Esther. Ich würde auch sagen, dass ein Tierheilpraktiker Coco bestimmt helfen kann. Das muss auch nicht unbedingt immer teuer sein.
Tierheilpraktiker haben meiner Meinung nach ganz andere Möglichkeiten als ein Tierarzt, Cocos Immunsystem wieder aufzubauen.

Kopf hoch, ihr beide schafft das schon. Es läuft gerade schlecht, doch das wird sich wieder ändern.

LG
Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Bjalla ist am 10. Februar 2018 gestorben. Ihre Krankengeschichte:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)
Bjalla lebte zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekamen sie 12 kg Heu über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6518

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #558 - 24. Februar 2016 um 11:01
 
Guck doch mal in Irishs Tagebuch. Da habe ich gerade gesehen, dass sie vor einigen Jahren auch so SChuppen hatte. Vielleicht kannst du da was für euch rausziehen.

Einige sind auch ganz angetan von dem Gladiator plus zum Aufbauen. Ist allerding teuer, finde ich.

Ich drücke euch alle Daumen!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Steffi84
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1230

Konstanz, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #559 - 09. März 2016 um 04:28
 
Oh nein ihr armen, ich habe leider länger nicht gelesen und bin entsetzt was der arme Kerl alles durchmachen muss.

Ich hoffe es geht jetzt wieder bergauf und denke an euch.
Zum Seitenanfang
  
<a href=  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 26 27 28 29 30 ... 32
Thema versenden Drucken