Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 ... 31
Thema versenden Drucken
Karisa - Fragen zu Coco (Gelesen: 120511 mal)
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3567

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
06. Oktober 2007 um 14:36
 
Hallo Karisa,
erstmal herzlich willkommen heir im Forum Smiley
nein, Du hast nicht zu viel geschrieben....wir wollen sogar noch mehr wissen Zwinkernd

Also vorab generell:
nach meiner Erfahrung sind Araber generell sehr anfälligfür Hufrehe - insbesondere, wenn sie etwas übergewichtig sind.
Hufrehe ist grundsätzlich immer sehr ernst zu nehmen, auch wenn dieser Schub - wenn es denn wirklich iner war - unauffällig verlaufen ist. Wenn es tatsächlich ein Schub war, musst Du damit rechnen, dss der nächste Schub sehr heftig und unschön wird. Darum finde ich es sehr, sehr sinnvoll, dass Du Dich rechtzeitig informieren willst und Dir Gedanken machst.

Wenn der Schmied die EInblutung jetzt festgestellt hat und bereits vollständig rausschneiden konnte, dann liegt die Ursache schon eine ganze Weile zurück.
Dann kommt es darauf an, jetzt dafür zu sorgen, dass sich kein neuer Schub einstellen kann. Hierfür muss man wissen, was alles Hufrehe auslöst und wie sie abläuft.
Detaillierte Infos findest Du unter folgenden Links:
Entscheidende Stunden einer Hufrehe:
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1186766758/0#0

EMS
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1130673927

ECS
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1130673363
 
Borreliose

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1130674089

Hufrehe
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1130673739


Was Deine Frage zu den Röntgenbildern anbelangt: ich halte es immer für sinnvoll, nach einem Schub oder dem Verdacht eines Schubes Bilder zuf ertigen, um sicherzustellen, dass wirklich nichts passiert ist. Ausserdem hat man dann, sollte es doch nochmal zu einem Schub kommen aktuelle Vergleichsbilder.

Jetzt würde ich gerne noch ein paa Fragen stellen:
Was ganz genau (Marke etc.) fütterst Du in welchen mengen?
Hast Du schonmal Blutbilder gemacht und wenn ja, kannst Du die mal hier einstellen?
Kanst Du aktuelle Fotos von Deinem Ross hier einstellen (Ganzkörperfoto, Nahaufnahme Kopf/Augen, Schulter, Bauch, Kruppe und Nahaufnahmen von den Hufen - optimalerweise auch von unten?

Wenn Du Fragen hast immer her damit Smiley

LG
Kirstin
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Kosima
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


In memory of Cosi!


Beiträge: 2158
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #1 - 06. Oktober 2007 um 14:50
 
Hi und herzlich willkommen!
Also Ich glaube nach deiner Schilderung ehrlich gesagt nicht an einen Reheschub, einblutungen können sooooo viele Ursachen haben, es kann eine Prellung oder sonstwas gewesen sein. Hat denn dein Schmied noch anderes, wie eine verbreiterte weiße Linie feststellen können? Ringe im Huf?
Konntest du feststellen, das dein Pferd mal klamm oder komisch ging? War die einblutung einseitig oder auf beiden vorderen? War die einblutung den unterhalb der Strahlspitze?
Sorry viele Fragen, aber wir müssen sowas einfach wissen, um dir zu helfen.
Wenn dein Schatz sowieso zu dick ist solltest du aber auf jedenfall was an der Fütterung ändern, da es sonst wirklich zu Rehe kommen kann, auch wenn nicht tut ihm sein Übergewicht nichtr gut. Warum fütterst du denn Müsli?
Ganz liebe Grüße Steffi
Zum Seitenanfang
  

...
Das mir mein Pferd das liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde.
Mein Pferd blieb mir im Sturme treu, du Mensch nicht mal im Winde!!!
Homepage 450834204  
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1900

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #2 - 06. Oktober 2007 um 16:21
 
ich würde dein Pferd im moment so Ernähren
Antwort 3
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1186766758

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Hufbeschlag Frank
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Orthpädischer Hufbeschlagschmied


Beiträge: 73

25868 Norderstapel, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #3 - 06. Oktober 2007 um 18:35
 
Hallo
Solche Einblutungen können viele Ursachen haben .
Ich glaube man sollte hier nicht überzogen reagierten und nicht gleich das volle Programm durchziehen (Röntgen und Blutuntersuchungen).
So lange keine Lahmheiten aufgrund der Einblutungen aufgetreten sind würde ich eher auf eine Huflederhaut Prellung tippen.
Zum Seitenanfang
  

Manchmal verdirbt die Intelligenz den Sinn für das Wesentliche...
Homepage  
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1900

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #4 - 06. Oktober 2007 um 20:21
 
les bitte mal dieses Tagebuch

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1133291781

vielleicht ist jetzt noch nicht wirklich schlimmes, dein Pferd auf einen Stein getreten daher die Einblutungen.
............
Aber ich finde dein Pferd ist zuviel für einen Araber!!

man sieht Beulen über den Augen
der Mähnenkamm sieht dicker aus und auch am Körper sieht man die ein oder andere Beule  Zwinkernd
und du solltest da aufpassen mit der Fütterung, vielleicht kannst du ja nochmal Bilder machen von den Hufen
von vorne
seitlich und von unten
lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1900

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #5 - 07. Oktober 2007 um 14:43
 
Huhu

ich will dir ja nicht zu nahe treten aber ich meine oberhalb des Auges wo normaler weise Kuhlen sind da sind bei dir Beulen und das kommt nicht von der Mücke  Zwinkernd
lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #6 - 07. Oktober 2007 um 16:01
 
Hallo Karisa!

Auch von mir noch ein verspätetes Willkommen im Forum   Smiley

Mensch, als ich die Bilder von Deinem Araber sah (vor allem die Hinterhand), da mußte ich sofort an meine Angel denken.
Petra hat Dir den Link zu meinem Tagebuch ja schon eingestellt. Schau Dir da doch bitte mal die ersten Bilder an.  

Ich will Dir auch nicht zu Nahe treten, aber Du solltest wirklich sofort auf kohlenhydratarme Fütterung umstellen. Den Link hast Du ja auch schon bekommen.

Ich persönlich würde schon das Blut untersuchen lassen um einen Anhaltspunkt zu haben.  Das finde ich nicht verkehrt.
Blutwerte sind was ganz wichtiges und meistens werden die erst gemacht, wenn schon irgendwas schlimmeres ist.

Ich drücke Euch auf alle Fälle die Daumen, daß Ihr die Kurve kriegt, bevor etwas unschönes daraus entsteht.

Liebe Grüße

Claudia
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1900

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #7 - 07. Oktober 2007 um 16:26
 
so jetzt holst du erstmal tief Luft, rauch eine oder tink einen kaffee oder Tee

bei euch ist ja noch nicht wirklich schlimmes passiert!!!
ich würde dich bitte mal ganz neue Bilder zu machen
von Auge seitlich
ganzes Pferd
Mähnenkamm ohne Mähne!!
Hufe von vorne und seitlich und unten!!

stell deine Bilder mal ein die du mir eben geschickt hast
du schreibst dazu
Diese Bilder sind zwar nicht besonderst toll, denn ich bin ja kein Meisterfotograf, aber ich denke man sieht wie dick die Augen sind.

Aber, dieser Zustand war nur die ersten zwei Wochen als mein Pferd in den neuen Stall gekommen ist.
Der Stall ist komplett aus Holz. Jedoch nicht mit giftigen Farben oder so was behandelt, dass man Gifte ausschließen kann.
Er wurde regelrecht von den Griebelmücken gefressen, und hat darauf allergisch reagiert.
Ich hab ihn dann mit Fliegenmittel eingesprüht und im antibiotische Augentropfen verabreicht. Wurde gleich richtig gut.
Jetzt ist es wieder weg!


...

...

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1900

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #8 - 07. Oktober 2007 um 16:33
 
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nicki
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1170
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #9 - 07. Oktober 2007 um 17:21
 
es geht hier eigentlich weniger um die Augen, als um die Stellen über den Augen, wo normalerweise leichte bis deutliche Kuhlen sind.
An diesen Stellen haben Pferde mit Stoffwechselproblemen häufig richtige Beulen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1900

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #10 - 07. Oktober 2007 um 17:36
 
jipp Nicki

schau mal hier oberhalb des Auges

...

...

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1900

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #11 - 07. Oktober 2007 um 17:46
 
und jetzt schau mal hier übers Auge siehst du die Kuhle die hat dein Pferd nicht!!

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Tonne




Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #12 - 07. Oktober 2007 um 17:51
 
Hallo Karisa,

von mir auch noch ein herzliches Willkommen im Forum!!

Als Erstes: nicht verrückt werden.

Als Zweites: auf den Bildern oben siehst Du oberhalb des Auges Beulen nach außen. Normalerweise sind an dieser Stelle mehr oder weniger tiefe Kuhlen nach innen. Auf jedenfall Kuhlen nach innen!

Bitte stell noch einmal aktuelle Fotos (s. oben) ein, dann können wir dies auch besser beurteilen.

So, ich hab ein ähnliches Problem gehabt wie Du, nur daß es bei uns wohl ein tatsächlicher Reheschub war. Nur, ich hab NICHTS bemerkt. Erst als die Ringe am Huf rauskamen, da war es dann klar. Nie eine Lahmheit oder ein Unwohlsein. Und ich kenne mein Pferd, das kleinste Unwohlsein zeigt er mir an.

Daher meine Empfehlung an Dich: Lass ein Blutbild machen, dann hast Du Ausgangswerte. Ich persönlich habe das gesamte Programm durchgezogen, inkl. ACTH und Insulin (da es ein Aufwasch ist bzgl. gleich zentrifugieren und einfrieren, dies muss aber gewährleistet sein!!). Bitte lass wenigsten alle EMS-Werte bei Deinem Pferd kontrollieren. Wenn nichts dabei herauskommt, dann kannst Du Dich freuen, wenn aber etwas sein sollte und Du weißt es nicht, kann der Gau irgendwann kommen.
Ich kann Dir nicht sagen, ob Dein Pferd nun eine Rehe hatte oder nicht. Es kann tatsächlich nur ein Stein oder besagte Waschbetonplatten Ursache gewesen sein. Aber ich denke, es war ein Hinweis, daß etwas passieren muss. Zumindest hab ich die Sache bei meinem Pferd so gedeutet und dementsprechend gehandelt. Anfangs wurde ich wegen der Diät auch ausgelacht, "das arme Pferd" usw. aber ich hab mich durchgesetzt und siehe da, er nimmt ab. Versuche in dieser Hinsicht eine Möglichkeit in Deinem Stall zu finden. Es wäre schon recht wichtig, denn Übergewicht ist ja nicht nur reheverantwortlich sondern natürlich auch nicht gut für die Gelenke und die Organe.

In diesem Sinne wünsche ich Dir alles Gute. Wenn Du Fragen hast, dann immer raus damit.

Lieben Gruss

Uli
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #13 - 19. Oktober 2007 um 00:35
 
ui, das ist aber deutlich Cushing.
Was schlägt denn der Tierarzt vor, habt ihr schon Pergolid bestellt?

LG Anne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Dollart
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Furia - † 19.05.2011<br
/>


Beiträge: 1968
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #14 - 19. Oktober 2007 um 10:43
 
Hallo Karisa,

ich möchte mich auch mal einmischen  Zwinkernd. Bitte, bitte, bitte, laß diesen Insulinsenker weg. Du kannst in meinen Augen damit mehr Schaden anrichten als Nutzen daraus ziehen.  Mit einem Insulinsenker läuft man Gefahr, in eine Hyperlipidämie (Blutverfettung) hineinzuschlittern, die in den allermeisten Fällen nicht gut ausgeht. Die genauen Zusammenhänge können Dir Jumanji und Simba aber viel besser erklären als ich.

Auch die Aussage von Deinem Tierarzt, daß man damit EMS und IR "weg bekommt" ist schlichtweg falsch. EMS/IR ist eine Stoffwechselerkrankung und vergleichbar mit Diabetes Typ II beim Menschen. Man bekommt es nicht "weg" und kann es nicht heilen, aber wenn der Organismus / Stoffwechsel gut "eingestellt" ist, bekommt man das Pferd "symptomfrei" und auch die Blutwerte sind dann relativ schnell wieder in der Norm.

Ein Pferd mit EMS / IR muß Zeit seines Lebens "Diät" leben, d. h. kohlenydratarm ernährt werden.

Bei der Fütterung mit gewaschenem Heu, Speedi Beets und Balancer ist der Insulinsenker m. E. ohnehin nicht nötig, da Du mit dieser Fütterung auch den Insulinwert - sowie alle anderen Blutwerte auch - wieder schnell in die Norm zurück bekommst.

Aber bitte denke immer daran: EMS / IR ist ein lebenslanger Begleiter Deines Pferdes.

Wenn Du Fragen hast, immer her damit ok ? Zwinkernd

LG
Birgit
Zum Seitenanfang
  
<a href=  
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #15 - 19. Oktober 2007 um 10:54
 
Danke Dolly  Kuss    

Hab mir schon überlegt, wie ich das jetzt schreibe, weil es ja schon minimum 4x geschrieben wurde. Manchmal ist es einfach besser, wenn auch mal wer anderes das nochmal mit anderen Worten schreibt.

Also ich schließe mich völlig Dollart an!!!

Liebe Grüße

Claudia
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Dollart
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Furia - † 19.05.2011<br
/>


Beiträge: 1968
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #16 - 19. Oktober 2007 um 12:17
 
Hallo Karisa,

die Worte Deines Tierarztes in Gottes Ohr  unentschlossen. Wss genau ist dieses Platinum denn ?? Eine Art Chromhefe ? Wieviel sollst Du davon am Tag geben ? (sorry für die Frage, falls Du es schon irgendwo beantwortet haben solltest)

ABER: Cushing und EMS/IR gehen nicht wieder weg. Mit der richtigen Ernährung (EMS) und Pergolid (Cushing) bekommt man das Pferd symptom- und beschwerdefrei und kann damit weitere Reheschübe verhindern und somit dem Pferd ein weiteres schönes und damit fast normales Leben ermöglichen.

Aber "gesund" im Sinne von "die Krankheiten sind weg" ist nicht möglich !

LG
Dolly
Zum Seitenanfang
  
<a href=  
IP gespeichert
 
Dollart
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Furia - † 19.05.2011<br
/>


Beiträge: 1968
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #17 - 19. Oktober 2007 um 12:47
 
hallo Karisa,

ja, auch das EMS / IR wird wird ein lebenslanger Begleiter Deines Pferdes sein. Es ist wie Diabetes beim Menschen. Du kannst den Stoffwechsel nur entsprechend einstellen, aber es ist wirklich nicht möglich, EMS/IR zu heilen.

Hast Du Diabetes, mußt Du Deine ganze Ernährung entsprechend darauf abstimmen. Dein Leben lang. Genauso ist es auch bei Deinem Pferd mit EMS/IR.

In dem anderen Thread werde ich nachher noch mal genauer lesen.

LG
Dolly
Zum Seitenanfang
  
<a href=  
IP gespeichert
 
Tonne




Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #18 - 19. Oktober 2007 um 12:51
 
Hallo Karisa,

Dolly hat es Dir ja schon geschrieben, EMS ist eine lebenslänglich Geschichte. Das bedeutet, daß Du Dein Pferd immer besonders füttern musst. Du musst echt aufpassen und Insulinkontrollen durchführen lassen in gewissen Abständen. Bitte, sollte das Blutergebnis bei der nächsten Kontrolle gut ausfallen, verlass Dich nicht zu sehr drauf, daß dann alles wieder in Ordnung ist. Behalte die Diät bei.

Vielleicht hast Du diesen Link schon gelesen, ich stell ihn aber trotzdem nochmal mit ein, der ist sehr lesenswert:
http://equivetinfo.de/html/stoffwechselerkrankungen.html  

Zu den Leckerlies: ich kann Dein Pferd verstehen, meiner war auch ganz traurig, obwohl ich eigentlich nicht zu der Riege gehören, die ständig irgend ein Leckerlie aus der Tasche ziehen kann. Hier ist mal ein Link für Dein Problem:

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1141593824


Liebe Grüsse

Uli
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #19 - 19. Oktober 2007 um 12:54
 
Zitat:
Meiner ist grad sehr traurig weil er kein Äpfel, Leckerlie usw. bekommt. Klingt für euch vielleicht komisch aber ist so.


Nein, komisch kommt mir das nicht vor - ich hab diesen Prozeß auch selber mit meiner Stute durchgemacht. Allerdings habe ich herausgefunden, daß die Traurigkeit nicht beim Pferd, sondern beim Menschen liegt. Die Pferde kommen ganz prima mit "ohne Leckerlies/Apfel/usw" klar.

Ich hoffe auch sehr, daß Dein TA recht hat.   Ich werde mich, was diesen Insulinsenker anbetrifft, ab jetzt nicht mehr äußern.

Liebe Grüße

Claudia
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 ... 31
Thema versenden Drucken