Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 
Thema versenden Drucken
EMS-Tagebuch Coco (Gelesen: 60706 mal)
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag EMS-Tagebuch Coco
06. Oktober 2007 um 14:24
 
Ich habe einen Araberwallach mit 16 Jahren. Er war bisher noch nie krank, da er sehr robust ist. Leider ist er etwas pummelig da er ein sehr guter Futterverwerter ist, und wenig geritten wird.
Hatt aber keine Fettansammlung am Hals, Augen oder Schlauch soweit ich das beurteilen kann. Bisher lebte er in einem Stall in Boxenhaltung, bei der er täglich auf die Wiesen konnte, und im Winter auf dem Sandplatz stand. Seit Juni steht er in einem neuen Stall, bei dem er selbständig wie in einem Offenstall auf die Wiese gehen kann. Nur in der Nacht kommen die Pferde in die Box. Die Wiese ist leider ganz stark abgefressen und es wächst nicht stark nach. Zu fressen bekommt er etwas Müsli so ca. 1/2 Schaufel am Tag und reichlich Heu. Ab und zu gibt es ein paar Äpfel, Karotten, oder auch mal ne Futterrübe aber nicht wirklich viel. Da mein Pferd Barhuf läuft, war gestern der Hufschmied da um auszuschneiden. Dieser hat eine Einblutung in den Huf festgestellt, und meine dass sei ein Reheschub sei. Aber der schon vorbei sei und man nichts weiter unternehmen müsse. Die betroffene Stelle wurde rausgeschnitten und somit erledigt. Ich bin jetzt stark beunruhigt. Ich habe schon mit einigen Leuten gesprochen und die meinen dass sei nichts, und da brauche ich mir keinen Kopf mehr machen.
Ich hätte halt jetzt am Montag den Tierartzt angerufen und den gefragt ob es nötig ist eine Röntgenaufnahme von den beiden Vorderhufen zu machen und evtl. ne Blutuntersuchung. Oder ob es was ganz anderes ist.
Ich hoffe ich hab euch jetzt nicht zuviel geschrieben. Aber ich bin wirklich ratlos.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #1 - 06. Oktober 2007 um 15:32
 
Also erstmal danke, fürs schnelle antworten.
Die Hufe werden alle 7 Wochen max.alle 9 Wochen ausgeschnitten, da sein Hufwachstum sehr gut ist.  Kann das nicht schon erst vor "kurzem" gewesen sein?
Der letzte Hufschmied besuch ist jetzt ca.9 Wochen her, da der Huf eingebrochen ist, ich weiß jetzt nicht ob das wichtig ist, aber ich schildere es jetzt einfach mal. Die äußere Hufwand ist eingerissen, also die tragende Wand, dadurch ist der Huf stark verbreiter. Habe davon sogar Bilder, die aber nicht so toll sind. Das Problem habe ich aber noch früh bemerkt und hab die Hufe endsprechend geraspelt, und nachdem der Schmied jetzt da war, hat er gemeint wie werden schon wieder schmaler. Könnte die einblutung auch von dem zuhohen Gewicht auf den Vorderhufen sein? Wie gesagt es sind nur die beiden vorderen betroffen gewesen.
Bilder hab ich zwar schon, aber ob die euch helfen?ISt nicht so gut!
Was ich füttere? Hm, ich selber füttere eigendlich garnicht. Ich lass füttern, da er ja in Vollpension steht. Er bekommt ca.1/2 Messbecher Marshdallmüsli am Tag, dazu reichlich Heu. Die füttern das, weil sie schon immer Müsli gefüttert haben ohne Hafer versteht sich. Früher hat er Gersten und Maisbruch bekommen.
Ich weiß schon dass er zu dick ist, und ich habs jetzt nochmal um die 1/2 reduzieren lassen, dazu longiere ich ihn ja auch noch. Ist halt stark Wetterabhängig.
Also Lahm, klamm oder komisch ging er eben nicht. Sonst wäre es ja aufgefallen. Mir ist auch an den Hufen nichts ungewöhnliches aufgefallen. Weder eine sichtbare Einblutung noch sonst was. Hab schon ein ganz schlechtes Gewissen deswegen. Normalerweise sollte doch der TA feststellen können ob es was schlimmes ist oder nicht. Wie gesagt, ich habe noch keinen Bluttest machen lassen, und wollte es am Montag angehen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #2 - 06. Oktober 2007 um 17:29
 
Hat denn dein Schmied noch anderes, wie eine verbreiterte weiße Linie feststellen können? Ringe im Huf?
Konntest du feststellen, das dein Pferd mal klamm oder komisch ging? War die einblutung einseitig oder auf beiden vorderen? War die einblutung den unterhalb der Strahlspitze?

Hallo Kosima!
Mein Pferd wird alle 7-8 Wochen ausgeschnitten, und Ringe im Huf oder sowas wurde vom Hufschmied nicht festgestellt. Nur dass beide vorderen Hufe eingerissen waren. Dadurch verbreiterte sich ein Huf etwas, weil das Gewicht auf einen Punkt kam. Was ich aber durch Raspeln schnell hinbekommen habe. Mein Schmied hat gemeint, dass kann schon vorkommen, und es ist nicht weiter schlimm. Die Einblutung war im Huf selber. Sah aus wie ein roter Strich. Die hat er rausgeschnitten und gemeint. Dass nichts mehr kommt. Wir sind sogar noch auf die Straße gegangen zum traben und laufen damit er sehen kann ob er schmerzen hat oder so. Aber er ging weder klamm, noch hat gelahmt nichts war zu bemerken. Auch vorher war nie was! Ich habe nicht mal den roten Strich gesehen. Am Strahl war auch nichts. Alles okay! War aber an beinen Vorderhufen. Ich weiß schon dass meiner etwas dick ist, aber da es fast ein "Offenstall mit Türen" ist, wie soll ich ihm da nur Heu geben?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #3 - 06. Oktober 2007 um 20:14
 
...

...

...

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #4 - 06. Oktober 2007 um 18:43
 
Hallo

Und von was kann sowas kommen??
Welche Ursachen kann das haben und welche Folgen?
Ich hätte nun den Tierarzt angerufen und ihm das "Problem" geschildert, und darauf gehofft dass er mir schon weiter helfen kann. Ist ja ne Tierklinik und die wissen sicher Rat. Ich wäre ja froh wenn es nichts ernstes wäre, und "wir"  mit nem blauen Auge davon kämen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #5 - 07. Oktober 2007 um 14:17
 
Pony schrieb am 06. Oktober 2007 um 20:21:
les bitte mal dieses Tagebuch

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1133291781

vielleicht ist jetzt noch nicht wirklich schlimmes, dein Pferd auf einen Stein getreten daher die Einblutungen.
............
Aber ich finde dein Pferd ist zuviel für einen Araber!!

man sieht Beulen über den Augen
der Mähnenkamm sieht dicker aus und auch am Körper sieht man die ein oder andere Beule  Zwinkernd
und du solltest da aufpassen mit der Fütterung, vielleicht kannst du ja nochmal Bilder machen von den Hufen
von vorne
seitlich und von unten
lg
Petra



Hallo!

Du mit den Augen hast schon recht, aber das war von den Griebelmücken.
Die waren im neuen Stall echt sowas von schlimm.
Gut, dass er zu dick ist, weiß ich schon. Ich bin ja dran und bin bemüht dass er abspeckt. Smiley
Hab ja das Futter nochmals reduziert. Aber wie soll ich das bei nem "Offenstall" überwachen?
Das Bild beim longieren ist vom September, er ist schon nicht mehr soviel wie auf dem anderen Bild.
Ich denke ich werde morgen mal den TA hinzuziehen und schauen was der sagt.
Wäre ja super froh wens echt nur ein Stein gewesen wäre in nicht ein Reheschub. Die Pferde laufen auf Waschbetonblatten und haben so Randplatten auf dem Paddoc. Vielleicht kommt es von denen?
Aber gleich alle beiden Vorne??
Ich dachte mir, vielleicht wisst ihr ja Rat. Bin ja echt froh um jeden Tipp.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #6 - 07. Oktober 2007 um 14:55
 
Pony schrieb am 07. Oktober 2007 um 14:43:
Huhu

ich will dir ja nicht zu nahe treten aber ich meine oberhalb des Auges wo normaler weise Kuhlen sind da sind bei dir Beulen und das kommt nicht von der Mücke  Zwinkernd
lg
Petra



Hallo

Nö, du trizt mir nicht zu nahe. Habe aber extra noch Bilder gemacht als das mit den Mücken so schlimm war. Da waren aber die Augenlieder betroffen. Die habe ich ner Freundin gezeigt, die kennt sich mit den Viechern bissi aus.
War da echt entsetzt. Aber mit Einsprühen und Augentropfen war das gleich wieder weg.
Kann dir ja priv. Bilder schicken wenn du magst.
Was denkst du, wie ich jetzt vorgehen soll?
Abspecken ist ja Ehrensache!
Ich weiß doch dass es wichtig ist. Soll ich jetzt nen Bluttest machen lassen?
Bin grad bissi überfordert, und etwas unsicher  unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #7 - 07. Oktober 2007 um 16:22
 
Hallo

finde ech lieb von euch allen, und danke für die Tipps.
Klar werde ich versuchen mich dran zu hallten.
Dein Tagebuch habe ich übrigens schon fast ganz gelesen.
Ich verstehe dich gut. Außerdem denke ich, sehen andere Leute immer viel mehr als man selber.
Und das ist auch gut und wichtig finde ich.
Werde jetzt halt sehn was der TA spricht.
Ich hoffe natürlich ganz fest dass wir viel Glück haben
und es vielleicht nicht schlimm ist.
Halt euch dann auf dem Laufenden.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #8 - 07. Oktober 2007 um 16:46
 
Gut, ich verstehe schon.
Aber wie gesagt, das war echt nur von den Mücken so geschwollen.
So schaut es wirklich nicht mehr aus!!
Klar, für jemanden der weiß, was ihr wisst, schaut das aus wie Fett!
Das sieht auch brutal aus.
War aber wirklich nur geschwollen.
Aber ich werde neu Bilder machen.
Warte jetzt morgen erstmal ab.
Möchte mich ja nicht noch verrückter machen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #9 - 07. Oktober 2007 um 17:31
 
Nicki schrieb am 07. Oktober 2007 um 17:21:
es geht hier eigentlich weniger um die Augen, als um die Stellen über den Augen, wo normalerweise leichte bis deutliche Kuhlen sind.
An diesen Stellen haben Pferde mit Stoffwechselproblemen häufig richtige Beulen.


Okay!
Gut jetzt weiß ich eher was gemeint ist.
Danke für den Hinweis.
Wenn man weiß auf was man kucken muß, sieht man es vielleicht eher  Zwinkernd
Könntest du so lieb sein, und mir genauer erklären was du mit Kuhlen meinst?
Über dem Augenlied ?
Sorry dass ich da so doof frage!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ghariba
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


alles wird gut oder sogar
besser


Beiträge: 704
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #10 - 12. Oktober 2007 um 14:32
 
Hallo zusammen,

ich möchte nur kurz die Blutwerte von coco einstellen.

Triglyzeride    0,59     <0,57
Glukose         5,38     2,77 - 5,55
Insulin          81,5       10 - 42
ACTH           123,5     -40
Cortisol         23        30 - 130

Jumani, kann man dir den blutwert zusenden??

lg silke
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
ghariba
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


alles wird gut oder sogar
besser


Beiträge: 704
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #11 - 12. Oktober 2007 um 14:33
 
ach ja, hufrotaion beide Hufe 3-5 %.

Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #12 - 19. Oktober 2007 um 10:05
 
Hallo asci72

Pergolide bekommt er seit letzten Samstag. Hab mit 1/4 angefangen und möchte es wöchendlich steigern. Durch den hohen Insulinwert muß er zusätzlich noch Platinum nehmen. Der Tierarzt sagt aber, dass wenn wir den Zucker mit dem senker runterbekommen, das wir das IR und EMS wegbekommen. Wie auch immer! Wegen Rehe und EMS bekommt er jetzt Speedy Beet und den Balacer.Er meint auch das jedes zweite Pferd das er behandelt Cushing hat. Da mein Bub noch keine Symptome der Krankheit hat, denkt er, es ist nicht so schlimm ist, und bei regelmäßiger Gabe von Pergolide das sich einpendelt und das Pferd noch ein gutes Leben führen kann. Man muß jetzt wenn der Insulinsenker fast zu ende ist, alles nochmals durchtesten und neue Blutbilder machen, und wenn wir super viel Glück haben ist das mit dem Zucker weg. Werden nach wie vor die Fütterung mit Speedy Bett beibehallten.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #13 - 19. Oktober 2007 um 11:36
 
Hab extra am Dienstag nochmal mit meinem Tierarzt gesprochen, da ihr mir euer Bedenken mitgeteilt habt. Hab das unter dem Thema "Blutwerte meines Pferdes" schon angesprochen was das genau für ein Mittel ist. Das scheint auf Chrombasis zu sein.
Mein Tierarzt meint es ist völlig bedenkenlos und ich brauche mir keine Sorgen zu machen. Er war auch sehr überrascht das mein Pferd Cushing hat weil man eben keine Symptome sieht. Das hohe Insulin denkt er kommt vielleicht vom Futter! Dass er irgendwas gefressen hat dass den Pegel ansteigen lässt.
Da ich ihn ja nicht selber füttere.
Jumanji meint auch das der hohe ACTH vom hohen Insulinwert kommt. Da muß ich ehrlichgesagt passen da ich echt keine Ahnung habe. Er denkt aber, dass das wieder weggeht!? Das mit der Diät werde ich auf jeden Fall beibehallten.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #14 - 19. Oktober 2007 um 12:36
 
Klar Cushing bleibt ihm ganz sicher. Aber mit dem andren weiß ich es echt nicht!
Ich denke halt man kann ihm schon vertrauen, da es nicht ein "Wald und Hoftierartz" ist sondern in ner Tierklinik arbeitet. Das Mittel heißt Platinum Chromium . Schau doch bitte unter "Bluwerte meines Pferdes" Da hab ich das Thema eröffnet. Pony hat eingestellt was das genau ist. Da ich dazu keinen Beipackzettel habe.
Da ist ein ganz kleiner Messbecher dabei und es gibt 1/2 morgens und abends übers Futter.
Wie macht ihr das eigendlich mit Leckerlie? Kriegen dann eure Pferde garnichts mehr?
Meiner ist grad sehr traurig weil er kein Äpfel, Leckerlie usw. bekommt. Klingt für euch vielleicht komisch aber ist so.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #15 - 19. Oktober 2007 um 13:53
 
Hallo Simba1604
Ich verstehe doch deine Bedenken da ihr ja Erfahrungen damit gemacht habt. Ist doch lieb dass du es mir gesagt hast. Nicht endtäuscht sein. Ich behallte es im Hinterkopf. Ich will doch meinem Bub auch nur das Beste. Gut, für mich ist die Umstellung auch hart, aber ich bin im Moment ganz eisern, doch er kommt halt noch immer und kuckt ob er was abstauben kann, und läuft dann beleidigt zum andern Pferd in die Box und schaut was es da gibt. Wenn ich ihn wieder raushole und ihn ablenke bis der andre fertig ist mit mampfen merkt man schon dass er eher unruhig ist. Hat halt früher immer mal nen Apfel oder ein paar Karotten bekommen.
Wird sich schon noch geben denke ich.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #16 - 19. Oktober 2007 um 18:56
 

das hört sich doch gut an mit der Behandlung. Behalt Dein Pferd gut im Auge und lass ab und zu die BLutwerte überprüfen, und immer schön Diät halten, dann wird das alles schon  Smiley Welche Zieldosis peilt ihr an beim Pergolid?

Eine 3/4 Tablette! Der TA meint dann kann man es evtl. auf ne 1/2 einpendeln lassen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #17 - 22. Oktober 2007 um 14:35
 
Hallo zusammen!

Wir haben ein Problem. Mein Pferd will seit 2 Tagen nicht mehr fressen.
Sobald er die Rübenschnitzel nur sieht, legt er die Ohren an und ist super knatschig.
Habs jetzt bei den Temperaturen schon mit warmen Wasser quellen lassen. Selbst die will er nicht.
Wisst ihr was man machen kann? Oder wisst ihr ne Alternative?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #18 - 22. Oktober 2007 um 15:06
 
Hallo Tonne

Von dem Balacer bekommt er nur 1 Capuchinolöffel übers Futter.
Da meine Vermieterin ihm sogar die Speedis in der früh einweicht, damit sie bis abend gut geqollen sind
dachte ich dass die vielleicht gären.Gären die so schnell?

Aber nicht mal frisch angemacht nimmt er was.
Da er sowas wie ein Offenstll ist, ist es schwer mit dem getrennten Futter für beide Pferde.
Wird aber strikt eingehallten. Blos, ich kann ihm ja nicht wieder Müsli geben wie zuvor.
Alternativ gibts ja nichts bei Cushing und EMS!
Weißt mir da nen Tipp??
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #19 - 22. Oktober 2007 um 15:13
 
Habs wie gesagt schon mit warmen Wasser versucht.
Er riecht dran, und das wars.
Er ist einfach voll stinkig. Weiß aber echt nicht was ich noch machen kann! Griesgrämig
Muß ihm ja seine Medikamente auch irgendwie reinbringen. Ach........
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #20 - 22. Oktober 2007 um 15:33
 
Habs mit nur 4 Teilen Wasser versucht. Da ist die Konsistenz echt gut. Aber auf einmal nimmt er es garnicht mehr. Nichtmal wenn der Balacer weggelassen wurde, und es mit warmen Wasser angemacht wurde. Klar ist das jetzt ne Umstellung. Mag ich auch nicht bestreiten. Und dass er alles feuchte nicht wirklich mag, weiß ich auch, aber irgendwas muß er fressen. Und wenn der nicht frisst, stimmt wirklich was nicht. Hab ihn noch nie so stinkig gesehen.
Kann doch aber garnicht an dem Pergolid liegen?!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #21 - 22. Oktober 2007 um 15:41
 
1/4 Tablette! Wollte heute mit 1/2 beginnen!
Was mich auch wundert dass er so launisch ist, und aufgedreht.
So kenne ich ihn auch garnicht. Obs jetzt an der schlechten Laune liegt oder Unbehagen durch Pergolide kann ich jetzt so garnicht feststellen. Er bekommt es jetzt genau 1 Woche und ich habe keine Veränderung negativerweise festgestellt.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #22 - 22. Oktober 2007 um 15:46
 
Pergolide gibts mit nem Stück Apfel oder Karotte. Um sicherzugehen dass sie auch aufgenommen wird. Meißtens ist das Mittags!
Er bekommt nur das Platinum in der Früh und Abens übers Futter. Aber nicht mal wenn man es wegläßt frisst er! Also kann es daran garnicht liegen.
Ich weiß echt nicht woran das liegt..... Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #23 - 23. Oktober 2007 um 09:38
 
Danke für den lieben Tipp! Aber Cobs frisst er erstrecht nicht.
Der Tierazt meint, er hat rausbekommen dass ihm was untergemischt wird, und jetzt das Futter verweigert. Soll ihm jetzt was anderes ins Futter mischen und es dann wieder reduzieren. Er bekommt halt noch das Platinum ins Futter! Und das wird er merken. Muß er ja zu jeder Mahlzeit nehmen. Muß heute mal schauen ob man es vielleicht in Wasser auflösen kann.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #24 - 13. März 2008 um 19:27
 
Karisa schrieb am 13. März 2008 um 18:24:
Hallo ihr Lieben,

Habe nun die Ergebnisse des Bluttestes.
Was könnt ihr mir hierzu sagen?

Werte vom 05.03.2008

Triglyzeride             0.44        < 0.57            mmol/l
Glukose (NaF)          5.05           2.77 - 5.55  mmol/l
Insulin                    27.2             10 - 42       uU/ml
ACTH                      19.7             - 40           pg/ml
Cortisol                   25               30 - 130      ng/ml


Werte vom 09.10.2007

Triglyzeride             0.59        < 0.57            mmol/l
Glukose (NaF)          5.38           2.77 - 5.55  mmol/l
Insulin                    81.5             10 - 42       uU/ml
ACTH                      123.5             - 40           pg/ml
Cortisol                   23               30 - 130      ng/ml[/font]


Meine Frage hierzu ist nun. Er bekommt noch 2x am Tag Chrom würdet ihr das jetzt weglassen???
Der Tierarzt rät mir jetzt die Dosierung vom Pergolid von 0,75 auf 0,5 zu reduzieren, das Chrom weiter zufüttern und in zwei Monaten dann nachzutesten.
Was ratet ihr mir??

Habe auch ein Blutbild machen lassen und die Ergebnisse vorliegen!

Vielen Dank schon mal

LG

Karisa

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #25 - 14. März 2008 um 07:14
 
Hallo Ihr Lieben!

Klasse dass ihr euch so schnell gemeldet habt.
Klaro freue ich mich  Laut lachend hatte schon Angst dass wieder ein so hoher  Wert beim Insulin rauskommt.
Hab noch ein Blutbild machen lassen da mein Bub zur Zeit überhaupt garnicht gut drauf ist.  unentschlossen
Er ist sehr niedergeschlagen, schon depresiv, und wahnsinnig inaktiv.
Ist aber nicht wetterabhängig. Kann auch an einem super sonnigen Tag sein*leider*
Der Tierarzt meinte wir machen mal ein Blutbild um zu sehn ob irgendwelche Mangelerscheinungen oder Endzündungen der Grund für sein Verhallten ist.
Eigendlich sollte ich von Beginn an bei der Behandlung von Pergolide 0,75 mg geben. Die Dosierung wurde ganz langsam gesteigert. Jedoch als wir bei 0,75 mg angelangt waren, war es fast nicht auszuhallten.
Das heißt mein Bub ist voll ausgeflippt und war nicht mehr zu händeln.
Dann habe ich die Dosierung auf 0,5 mg einpendeln lassen, und ich persönlich fand die Dosierung so ganz gut.
Dann hat sich sein Zustand sehr verschlechtert.Darum hab ich das Pergolide auf die "eigendliche Dosierung" erhöht.
Das war ca. 3 Wochen vor dem Test. Jedoch bemerke ich trotz gabe von Katzenkralle keine Verbesserung. Nachdem auf 0,5 mg gesenkt wurde, geht es ihm deutlich besser.
Der Tierarzt meinte ich soll das Pergolid nun auf 0,5 reduzieren und dann aber nach 2 Monaten nachtesten lassen.
Nun stellt sich mir die Frage mit dem Chrom.
Ob es überhaupt noch Sinn macht es weiter zu füttern?

Ach übrigens asci72: Mein Pferdchen hat laut Maßband etwa 417 kg.

LG

Karisa


Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #26 - 15. März 2008 um 12:22
 
Hallo gordonx100

Gebe im Moment 2x am Tag einen halben Messbecher voll Chrom.
Wieviel das in Gramm ist kann ich dir jetzt so garnicht sagen.
Es soll laut TA 2x am Tag verabreicht werden da die Pferde damit stabieler sind.
Bin jetzt nur verunsichert da mein TA anfangs sagte ich solle das Chrom füttern und wenn die Blutwerte gut sind kann ich das Chrom weg lassen.
Da es eine Tierklinik ist, kommt immer der Tierartz der gerade in der Gegend ist. Diesmal war es eine Tierärtztin die meinte ich solle das Chrom weiter geben und in 2 Monaten nachtesten. Da ich jetzt eine neue Dose kaufen müsste, stellt sich mir schon die Frage ob es noch "notwendig" ist oder eher nicht??

Aber irgendwie mag mir darauf keiner Antworten  unentschlossen

Dich ausgenommen!

LG

Karisa
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #27 - 15. März 2008 um 17:56
 
Hallo Claudia

Kannst du mir vielleicht jemand sagen der Erfahrungen damit hat? hä?
Ich weiß das es viele gibt die etwas gegen die Gabe von Chrom haben, nun gut, aber da ich mich mit den ganzen Blutwerten nicht so wirklich auskenne, weiß ich auch nicht auf was ich im Blutbild achten muß.
Daher die Frage Chrom geben? Oder darauf Verzichten??

LG

Karisa
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #28 - 19. März 2008 um 12:35
 
Hallo Dollart,

danke für deine Antwort, hat mir schon weitergeholfen. Zwinkernd
Ich weiß ja das viele nicht unbedingt "Freunde" der Chromterapie sind,
aber es ist  immer wieder sehr hilfreich, von jemanden der es auch füttert seine Erfahrungen mitgeteilt zu bekommen.
Was sagst du zu den Blutwerten??

LG

Karisa
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #29 - 20. Oktober 2008 um 16:26
 
Ich füge die Werte hier nochmal ein, der Übersichtlichkeit halber.

15.10.08 (nach Gabe von 0,5 mg Pergolid)
ACTH:       96,9    -40
                     
05.03.08 (nach Gabe von 0,75 mg Pergolid)
ACTH:       19,7   -40      

09.10.2007 (vor Behandlung)
ACTH         123.5   - 40           pg/ml

Karisa schrieb am 20. Oktober 2008 um 12:18:
Hallo! Hab neue Tests machen lassen.

Vom 15.10.08                                
ACTH:       96,9    -40                            
Insulin:        9,16    10 -42                        
Glukose:     5,01       2.77 - 5.55                      
Cortisol:      28        30 - 130                        
Triglyzeride:  0,73    < 0,57                            
Blutwerte am Abend gemessen!  


http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1224497752/0#8

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #30 - 21. Oktober 2008 um 10:11
 
Huch! Eben erst geseht totale falsche Zeitangaben erwischt.
Hier richtig!

Vom 15.10.08                                                
                                                                                   
ACTH:       96,9    -40                                                                     
Insulin:        9,16    10 -42                                                
Glukose:     5,01       2.77 - 5.55                           
Cortisol:      28        30 - 130                                          
Triglyzeride:  0,73    < 0,57                                                       
 
Blutwerte am Morgen gemessen! 

Vom 05.03.08

ACTH:       19,7   -40                                                                     
Insulin:        27,2    10 -42                                                
Glukose:     5,05       2.77 - 5.55                           
Cortisol:      25         30 - 130                                          
Triglyzeride:  0,44     < 0,57

Blutwerte am Abend gemessen. 

LG

Karisa
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #31 - 09. Februar 2010 um 15:15
 
Hallo Pferdchen,

ich kann dich gut versten. Das Gute bei ist ja, dass du auf die "Bedürfnisse" der anderen reagierst.
Bei mir im Stall ist das ganz anderst. Traurig
Das Winterpadock liegt in Hanglage und die Pferde stehen in min 25 cm im Matsch und das gute 8 Stunden. Dazu gibt es keine Möglichkeit dass die Pferde unter Tags Heu fressen oder trinken.
Leider läuft auch noch Wasser von der Straße in das Gemäuer von meinem Stallteil, sogar in die Boxen und bei uns wächst der Schimmel an den Wänden dass es mir bestimmt niemand glauben kann. Alles ist schwarz! Schockiert/Erstaunt
Ich habe die SB schon soooo oft angesprochen wann denn was mit dem Paddock passiert ( meiner hatte Mauke obwohl ich jeden Tag Beine gereinigt habe).
Dass der Schimmel gar nicht geht. Wenn bei meinem Pferd Heu aus dem Heunetz fällt heißt es er verschwendet das Heu und kriegt dann weniger. Ist ihnen dann zu Zeitaufwendig ein neues Netz zu befüllen und das leere bleibt dann hängen.
Wenn ich nicht täglich alles nachkontrolliere dann bekommt mein Pferd kein Heu oder oder oder. Lippen versiegelt
Bei uns darf man zum SB fast nichts sagen dann heißt es nur wem was nicht passt der kann ja gehn.
Gut, ich bin auf der Suche.
So siehst du Pferdchen gibt es auch die andere Seite  Zwinkernd. Ich bin wirklich nicht kleinlich aber bestimmte Dinge sind einfach nicht akzeptabel.

GLG

Karisa  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #32 - 09. Februar 2010 um 21:50
 
Hallo ihr Lieben,
ich bin ja am suchen uns versuche mein Pferd gleich am Nachmittag so schnell wei möglich in den Stall zu stellen dass er fressen kann.
Hier ist es sehr schwer einen "vernünftigen und bezahlbaren" Stall zu finden.
Die meißen Leute wollen nur max. 2x am Tag Heu füttern.
Das was ich mir vorstelle ist ja nichts besonderes.
Ich könnte noch soooooo viele Mankos erzählen was mich nachts oft nicht schlafen lässt.
Ich habe manchmal richtig Angst um mein Pferdchen. Schockiert/Erstaunt
von wegen Silonetz in mein Neunetz mit rein stopfen und sich dann aufregen wenn ich muniere usw.
Der Schimmel macht mir zur Zeit richtig Sorgen.
Habs beim SB schon angesprochen wegen Lunge usw. da hieß mes nur wir lüften ja. Klaro! Bei minus 10 Grad bringt es ja was. Lippen versiegelt  unentschlossen

Lg

Karisa




Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #33 - 10. Februar 2010 um 10:33
 
Hallo Isa,
ich denke denen ist es einfach egal!
Manche Menschen sind einfach so, hauptsache ihr Bauch ist voll und sie haben ein Dach über dem Kopf.
Da merken die das Leid der Tiere nicht. Schockiert/Erstaunt
Wir haben sogar Pferde die werden um 6 Uhr auf die Paddocks gestellt bis am Abend 17 oder 18 Uhr ohne alles. Schließlich braucht ein Fohlen nichts. hä?
Im Sommer wir bei uns aus Geiz das Wasser im Stall in der Früh abgestellt. Dass heißt selbst wenn ich mein Pferdchen tränken wollen würde, dann kann es nur die Leitung leer trinken und dann wars das. Dafür habe ich immer einen Kanister Wasser mit im Stall stehen.
Hat aber auch gedauert bis ich das gemerkt habe. Wer denk denn an sowas?
Im Moment sind wir 7 Einsteller. Ist aber ein ständiger Wechsel laut einer Miteinstellerin.
Ich finde einfach wenn die Gesundheit der Tiere in Mitleidenschaft gezogen wird ist es aus mit lustig. Ärgerlich
Das schlimme daran ist nur dass die SB sagt, ihre Pferde stehen schließlich auch den ganzen Tag draußen und haben nichts. Bin ja gespannt was wäre wenn so ein Sportpferd mal ein Magengeschwür hätte?  Lippen versiegelt
Bin ja am suchen. Wobei es schon schwer ist ein altes Pferdchen dauernd umzustellen.
Wir werden es sehn !

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #34 - 10. Februar 2010 um 12:42
 
Hallo Debbie,

ich gebe dir da recht.
Wie soll ich feststellen das wenn in der Früh die Pferde rausgestellt werden und die das Wasser abstellt in den Boxen? Wenn ich Abends in den Stall komme ist es wieder an.
Viele Leute sind ja nicht aus den Gründen gegangen weil der Stall schlecht ist sondern weil man einfach zu hohe Ansprüche hatte. SB soll die Pferde putzen und mit ihnen arbeiten usw. Das macht hier keiner!
Der Schimmel und das alles war da noch nicht. Das ist erst seit Januar so schlimm als der Schnee geschmolzen ist. Das Matschpaddock hatte ich leider nicht gesehen da war es trocken als ich mir den Stall angeschaut hatte.
Glaubst du ich hätte mir sowas ausgesucht? Schockiert/Erstaunt
Vonwegen Drainage ist drunter.
Mit dem rein und rausstellen hatten wir Einsteller und der SB  uns ja abgewechselt. Wurden die Pferde Mittags rausgestellt bis um 15 oder 16 Uhr. Seit mir aber eine neue Einstellerin gedroht hat wenn ihrem alten Pferd durch mich was passiert dann kriege ich die TA Rechnung und Schadensersatz usw. Habe ich zur SB gesagt ich lasse mir nicht drohen und ich kümmere mich nur noch um mein Pferd. Das war jetzt an Weihnachten.
Bin ja nicht der Stallknecht! hä?
Seit Januar arbeite jetzt meine SB jetzt halbtags.
Erst ab diesem Zeitpunkt ist alles so schlecht geworden. Da die "junge SB" das alles leitet.  Zunge

Klar schaue ich in Zeitungen, im Internet und schau auch an verschiedenen Höfen. Nur das was hier angeboten wird, ist nichts was ich mir für mein Pferd vorstelle. 40 km einfach jeden Tag fahren kann ich auch nicht und preislich muß ich es mir auch leisten können. Maja02 hilft mir ja schon beim suchen und garibah auch. Zwinkernd
Das wird schon werden!
Ich habe schon mit jemandem gesprochen die aber leider erst Ihren Stall ausbaut. Dieser wird warscheinlich im März fertig werden und dann kann ich mir alles ankucken. Sollte ich bis dahin etwas anderes finden ist es ja dann noch besser.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #35 - 10. Februar 2010 um 13:11
 
Klar wenn man den Text so ließt klingt es danach.

Eine Einstellerin geht am Wochenende aus dem Stall. Die hat vorher mit der SB immer die Pferde rausgestellt und war mit ihr befreundet.
Da diese Dame Nachtschicht im Krankenhaus macht sehe ich sie so gut wie nie. Sie fährt in der Früh in den Stall und reitet und macht ihr Ding. War nur Zufall dass ich sie getroffen hatte und sie jemanden zum aussprechen brauchte.
Die hat mir so einiges erzählt. Was meinen Klos im Hals noch größer werden ließ. Ich wußte soooo vieles nicht Debbie.
Wie auch? Wir haben hier Vollpension und bis wir Einstellerinen den Stall kommen sehen wir vieles nicht.
Leider!  Zunge Der Wasserkanister steht übrigens im Stall damit ich Wasser warm machen kann. War unglücklich ausgedrückt von mir gebe ich zu.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #36 - 31. März 2010 um 12:42
 
Das von Sandrinchen ist zwar mega lieb aber gaaaanz weit weg von uns.
Ich habe jetzt mal wieder eine Anzeige aufgegeben und mal sehn was rauskommt  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS, ECS -Tagebuch Coco
Antwort #37 - 14. April 2011 um 12:23
 
Erstmal vielen Dank an Esther die mir ein Tagebuch gebastelt hat  Zwinkernd

Im Moment ist er schlank da wir im Winter immer Probleme mit dem fressen haben. Unter Tags stehen die Pferde auf dem Matschpaddock ( sind Einsteller) und bekommen nichts zu fressen. Ich versuche dann immer frühstmöglich in den Stall am Nachmittag zu fahren und stelle ihn dann in die Box wo er dann sein Heu fressen kann.
Leider hatte er im Februar 2009 schwere Krampfkoliken und ein Magengeschwür an dem er fast gestorben wäre. Daher bin ich beim Thema Heufüttern sensibler geworden und achte genau wie er frisst und ab wann er wieder Probleme bekommt.
Seit ECS, EMS, IR diagnostiziert worden ist, haben wir extreme Probleme mit der Fütterung.
Rüschis frisst er überhaupt nicht mit egal was verfeinert. Er ist auch extrem mäkelig geworden.
Ich denke es liegt aber am Pergolide.
Im Moment bekommt er 0,625 mg die letzten Werte sind allerdings vom November 2010 und neue müssen jetzt noch gemacht werden.
ACTH: 56,1 Insulin: 22,2
Wenn ich die Dosierung erhöhe ist er apathisch und frisst nicht mehr. Wir haben beschlossen die Dosierung reicht aus da im Sommer die Werte niedriger sind.
Ansonsten gab es keinen weiteren Reheschub.
Leider hat er noch Spat und Arthrose die ihm im Winter
zusetzen. Ansonsten versuchen wir täglich Sport zu machen und im Winter wird eben täglich spazieren gegangen damit die Gelenke in Bewegung bleiben.
Im Moment geht es ihm gut.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #38 - 03. Mai 2011 um 17:52
 
Seit fast zwei Wochen haben wir Schwierigkeiten dem Herrn das Pergolide unter zu jubeln. Zunge
Apfel, Rote beete, Birne, Karotte, trocken Obst, Banane. Alles hab ich schon ausprobiert und bei nichts lässt er sich gerade reinlegen.
Dadurch ist er gerade sehr impulsiv und so gar nicht nett. Er führt sich gerade stellenweise auf wie ein wilder fünfjähriger. Auf der einen Seite finde ich das gut aber auf der anderen Seite ist das sehr anstrengend.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #39 - 16. Mai 2011 um 19:10
 
"Zusatzfutter" wie Mineral, Kräuer für Arthrose und Magen werden immer noch verweigert. Das Karottenstück mit dem Pergolide muss auch gut versteckt zwischen ein paar andere Stückchen versteckt werden damit es überhaut gefressen wird.
Sehr schwierig gerade. Dadurch kann ich ihm auch nichts für die Arthrose unterjubeln und dem entsprechend geht es ihm gerade. An einem Tag flippt er aus und am anderen Tag mag er sich so gut wie gar nicht bewegen.
Hat mir denn niemand einen Tipp damit er etwas besser frisst ?
LG
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #40 - 30. Juli 2011 um 18:11
 
Wollte mich mal wieder melden.
Pferdchen geht es sehr gut. ACTH Wert war zwar beim letzten Bluttest etwas höher, aber die Dosis von Pergolide wurde jetzt auch dem entsprechend erhöht. Insulin war sehr niedrig obwohl er auf die Wiese darf. Bin zufrieden wie es im Moment gerade ist. Zwinkernd
Die mit Pergo gesprickte Karotte wird auch ohne Probleme wieder brav gefressen. Er ist munter, frech und fitt und das ist für uns wichtig.  Laut lachend
Das einzige was wir im Moment gerade sehr merken ist die Arthrose je nach Wetter.  Zunge
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #41 - 17. September 2011 um 14:20
 
Im Moment gehts ihm gut. Er ist extrem fitt und frech.
Was mich jedoch sehr iritiert ist, dass am Donnerstag am Abend im Futternapf ein großen Backenzahn mit Wurzel lag. Schockiert/Erstaunt
Der Zahn war mittags noch nicht gelegen und jetz lag er da ohne Futterreste, weder nass noch verschmutzt. Eine Wurzelspitze ist abgebrochen gewesen. Hab erstmal meinem Bub ins Maul geschaut mit Hilfe "Maulsperre" und Taschenlampe und man konnte gleich gar nichts feststellen. Hab dann meinen TA angerufen. Leider ist dieser in Elternzeit und die Vertretung meinte nur. Das kann vorkommen und es ist nichts zu unternehmen. Ich solle nur darauf achten das bei der nächsten Zahnkontrolle nachgesehn wird da der Gegenzahn nicht in die Lücke reinwächst.
Fressen tut er gut und ich konnte auch vorher keine Veränderung feststellen.

Hat jemand eine Idee oder Anregung ? hä?

Kann mir nicht vorstellen das so ein dicker Zahn mal kurz mit Wurzel ausfällt. Geht ja bei den Menschen auch nicht so einfach.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #42 - 05. November 2011 um 13:19
 
Am 01.11.11 war jetzt der TA da und hat die Zähne gemacht. Tja, der Zahn war wohl doch von meinem Buben. Der Erste Backenzahn links. Sind wohl die ersten Zähne die ausfallen können da sie ja nach vorne hin fast freistehn. Die abgebrochene Wurzel wurde entfernt und Backenzähne und Frontzähne abgeschliffen. Da die Wurzel noch voller Leben war hat es geblutet. Frontzähne mußten auch mal angeglichen werden und wir haben das gleich mitmachen lassen.TA war sehr bemüht und hat jeden Zahn ganz genau angeschaut und genauestens abgeschliffen. Wobei wenhig Kannten waren da wir jedes Jahr die Zähne anschaen lassen.
Hat ihn sehr angestrengt und er hat auch sehr geschwitzt. Schockiert/Erstaunt Am Nachmittag hab ich ihn dann besucht um zu schaun ob er alles gut überstanden hat. Fressen wollte er nicht. unentschlossen
Ganze 3 Tage hat es gadauert bis er wieder fressen wollte. Sogar Heu hat er ausgespuckt.
Ihm hat beim kauen der Mund noch weh getan. Was ja verständlich ist. Dem entsprechend war auch seine Laune. Hat dann eben etwas Mash zum schlabbern bekommen und dann gings schon wieder. Hat mir wirklich leid getan der Arme.
Jetzt ist es wieder gut und er frisst auch wieder Heu was mich nun sehr beruhigt. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #43 - 31. Dezember 2011 um 20:19
 
Happy Birthday


...

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #44 - 13. März 2012 um 18:43
 
Hallo,
wollte heute mal wieder schreiben. Hab leider immer zu wenig Zeit.
Coco mag seit gestern nicht fressen. Er frisst fast kein Heu und alles andere wird auch nicht gefressen. Sogar Karotten oder Rote Beete werden nicht angerüht. Traurig
Bedeutet somit auch seit zwei Tagen kein Pergolide.
Er knabbert nur am Stroh. Was er eigentlich nur tut wenn frisch eingestreut ist. Aber groß fressen tut er das auch nicht.
Habe Temperatur heute gemessen. 37,8 C
Hat seit heute einen blutigen Schlag am Bein. Natürlich alles gereinigt und versorgt. Scheint recht weh zu tun.
Wenn er morgen nicht frisst rufe ich den Tierarzt an ich habe Angst dass er wieder Magenprobleme hat. weinend
Was meint ihr dazu ?
LG
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #45 - 14. März 2012 um 13:24
 
Heute hat er Gott sei Dank wieder gefressen.  Smiley
Ich mache mir da immer schnell Sorgen da er vom Magen her ja vorbelastet ist. Traurig
Leider mache ich mir noch wegen dem Bein Sorgen.
Er hat immer noch Schmerzen und das Bein ist etwas geschwollen. Am anderen Hinterbein hat er eine starke Mauke entwickelt die zusätzlich behandelt wird.
Leider müssen die Pferde bei uns im Winter in einem Matschsumpf steh was das natürlich das alles nicht besser macht. Durch die Stoffwelchselstörung wird die Mauke natürlich noch begünstigt.
Er ist sehr empfindlich und läßt sich so gar nicht anfassen. Ich werde versuchen heute nochmals mit den SB zu sprechen ob die Möglichkeit besteht in zu den Minishettys der SB zu stellen. Drückt mir die Daumen dass es gelingt. Die Tage wird er wohl unter Tags in der Box bleiben müssen  Zunge
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #46 - 16. März 2012 um 14:07
 
Hallo,
also Wunde tut ihm immer noch sehr weh, noch dazu kommt starke Mauke. Von einer Miteinstellerin ihrer Stute sind die Beine so stark angeschwollen gewesen und das Pferd hatte so starke Schmerzen dass gestern der TA da war und auch extreme Mauke festgestellt hat und gleich für die Schmerzen Spritzen mußte. Wir können uns das nur durch den Dreck im Paddock erklären da ihr Pferd kern gestund ist und keine Stoffwechselprobleme hat udn wir peinlichst auf die Beinhygiene achten. Der Wermutstropfen ist die steht im selben Stall wie meine Bub und sie müssen jetzt eben beide in der Box bleiben. Zunge
Hat jemand noch eine Idee wie man das schnell wieder wegbekommt. Das übliche mache ich ja schon. Mit Seife waschen. Kruste versuchen abzuknibbeln wenn sich was löst und Creme schmieren.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #47 - 19. März 2012 um 09:38
 
Seit Mittwoch muss er ind er Box bleiben dass die Beine sich gut erholen. Mensch so eine Mauke hab ich noch nie geseh. Schockiert/Erstaunt Die hat sich seinbar innerhalb zwei Tagen so extrem verbreitet. Da ich ja jeden Tag die Beine genau kontrolliere. Der ganze Fesselträger ist betroffen. Ich weiß garn icht wie ich das einweichen soll dass sich die dicke Kruste löst. Hab jetzt die ganzen Haare an den betroffenen Beinen mit der Schere gekürzt und ganz dick und fett Zinkcreme aufgetragen damit die Kruste schön aufgeweicht ist. Dann am nächsten Tag mit Verseilerseife abgeschrubbt und die Krusste abgezupft. Da er extrem empfindlich and en Beinen ist fand er das gar nicht so toll. Danach wieder dick Zalbe aufgetragen. Es geht schon weg. Dauert halt bis sich die ganz dicken Krusten klösen. Ansonsten sind wir 2 x am Tag spazieren gegangen dass er sich nicht langweilt und die Beine Bewegung haben. An den ersten Tagen wollte er nicht so recht weil ja alles noch spannte aber gestern Abend wollte er unbedingt auf den Reitplatz gehn. Bin halt mit ihm hoch und er wollte dann traben und buckeln. Hab ihn dann auch gelassen. Danach haben wir noch die Beine sauber gemacht und er war gutgelaunt und ging in seine Box. Ich denke es bessert sich so langsam.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #48 - 21. März 2012 um 13:05
 
...

...

...

...

...

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #49 - 21. März 2012 um 16:28
 
Das sind jetzt Bilder von den Hinterbeinen. Am Freitag habe ich die ganzen Haare an den Beinen mit der Schere gekürzt. Mit dem Rasierer wäre ich warscheinlich zu nahe an die wunde Haut gekommen. Die blaue Farbe ist vom desinfizieren. Ich denke man sieht es wie schlimm es war. Inzwischen konnte ich schon ganz viel von der Kruste entfernen bis auf die ganz harten Stellen. Die müssen noch gut eingeschmiert werden. Aber es wird schon. Gott sei Dank ! Zwinkernd
Inzwischen hat nun das dritte Pferd schwere Mauke.
Leider muss der Bube in der Box bleiben. Wir gehen 2x am Tag mit ihm spazieren und bewegen ihn. Das selbe hat der TA auch zu meiner Stallkollegin gesagt. Die macht das jetzt auch immer.  Smiley
Ich hoffe die nächste Zeit bleibt das Wetter schön und das Paddock wird endlich trocken. Denn über 30 cm Schlamm ist ja wohl unzumutbar. Lippen versiegelt
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #50 - 26. März 2012 um 13:04
 
Samstag 24.03.2012
Hinterbeine sind sehr warm und sehr geschwollen. Hab heute nur die Beine richtig mit grüner Seife aus Marsaile abgewaschen und sauber gemacht. Trotz der geschwollen Beine wollte er beim spazieren gehn auf den Reitplatz. Er durfte dann schön im Trab so wie er es von sich aus selber wollte laufen. Hat sich schön ausgetobt und war richtig gut drauf. Am Abend sind wir dann noch eine kurze Runde spazieren gegangen.
Da uns eine dicke Regenwolkt verfolgt hat und uns dann freudestrahlend doch erwischt hat. Zunge

Sonntag 25.03.2012
Gestern haben wir den Pelz mit der Schere etwas gekürzt da ich mich mit der Schermaschine noch nicht traue da es in der Nacht ja noch so kalt ist.
Schön ist es nicht, sieht sehr verrupft aus aber besser wie schwitzen  Zwinkernd.
Sind dann spazieren gegangen und danach etwas auf den Reitplatz. Aber viel Lust hatte Coco nicht und ich denke es war ihm auch zu warm. Am Abend sind wir eine schöne große Runde durch den Ort gelaufen was ihm dann wieder Spaß machte.
Beine sind zwar noch etwas dick aber nicht mehr warm. Hab dann die übrigen Krusten noch gut einegschmiert mit Zinksalbe. Ich denke es wird jetzt. Er ist schon aufgeweckter und frecher.
Bin wirklich froh dass es ihm schon besser geht. Smiley
Mich nervt das so dass ich ihm nicht besser helfen kann. Diese blöde Mauke obwohl ich immer peinlichst auf die Beine achte. Aber vier weiter Pferde haben auch Mauke und nur die, die helle Beine haben. Die anderen sind verschohnt geblieben. Ich hoffe die Sonne bleibt jetzt noch recht lange und trocknet den Boden richtig aus und dass die SB endlich mal was machen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #51 - 01. April 2012 um 13:34
 
Samstag 30.03.2012
Beine werden immer besser. Es gibt noch hartnäckige Maukestellen die ich immer noch jeden Tag richtig wasche und einschmiere. Leider ist die Haut noch sehr empfindlich und gerötet. Er mag die Beine nicht geben und lässt sich nur schwer anfassen. Aber da müssen wir jetzt durch. Traurig
Gestern habe ich Futternapf, Tränke und Lecksteinhallter mal wieder richtig geschrubbt und gereinigt. Dabei ist mir aufgefallen dass im Lecksteinhalter Schrauben gelegen sind. Ärgerlich
Ihr müsst wissen wir haben extra Schlüsselschrauben genommen die man weder mit Schraubenzieher noch mit der Hand rausschrauben kann. Man braucht hierfür extra einen Spezialschlüssel um sie raus oder rein zu drehen. Wenn ich mir überleg was alles pasieren kann wenn er die Schaube frisst oder sich in den Huf tritt könnte ich schon wieder ausflippen. Dauernd wird hier im Stall irgend was gepfuscht und manipuliert. Das glaubt ihr mir echt nicht. Natürlich wars dann keiner !!
Ich muss auch vor ich Coco in seine Box stelle den Futternapf kontrollieren dass nicht irgen ein Mist drin liegt. Steine, Kieselsteine, Tannenzapfen, Holz, Lametta, Ballennetzfäden usw. Ärgerlich Ich hab die SB schön öffter drauf angesprochen udn gesagt sowas geht gar nicht. Es hieß dann entweder naja kann ja mal vorkommen oder was ich mich so aufrege es ist ja nichts passiert. Leider sind ganz viele kleine Kinder immer im Stall und laufen unbeaufsichtigt rum. Vielleicht bin ich da auch zu empfindlich. Aber das geht doch gar nicht oder ? SB hat mir schon mal diese Kunststofffäden von den Rundballennetzen mit in den Heusack gestopft und als ich gesagt habe das darf nicht sein, wurde ich gleich richtig beschimpft. Das das menschlich ist. Hallo, als SB hab ich doch eine Obhutspflicht und außerdem wenn ich Geld dafür nehme muss ich doch schon 2x mehr schauen was ich da mache oder ? Ach, jeden Tag ist was andres. Zunge Diese Aktionen und die Mauke schöpfen mir zur Zeit sprichwörtlich das Kraut aus. Ärgerlich
LG
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #52 - 10. April 2012 um 18:15
 
Montag 09.04.2012
Beine sind extrem geschwollen, rot und entzunden.
Inzwischen ist die Mauke unten weg und bis zu den Fesseln hochgekommen. Dicke blutige Krust.

Dienstag 10.04.2012
Heute war der TA da. Angeblich keine Mauke sondern Milben. Er hat ihm die Beine mit einer Milbentötenden Lösung gewaschen. Muss ich in 10 Tagen nochmal machen um den Rest abzutöten. Antibiotika wollte er nicht spritzen da dies nur ins Blut geht aber nicht in die Haut. Sollte jetzt besser werden und geschwollenen war dann auch weg. Er hat selber alle Krusten die noch da war abgezupft und versorgt. Weiterhin soll ich schmieren. Wovon das nur kommt ?
Bin ja mal gespannt obs jetzt besser wird ?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #53 - 19. April 2012 um 18:46
 
Donnerstag 19.04.2012

Beine sehen sehr gut aus. Scheinbar waren es wirklich Milben da nun durch diese Waschung sich die ganzen Krusten ablösen und abtrocknen. Sie lassen sich gut lösen. Inzwischen ist fast alles komplett weg.
Aber von was das sowas nur kommt ?
Ob es am schlechten Stroheinstreu liegt ?
Wir werden jetzt diese letzte Waschung die der TA wollte noch durchführen dass auch wirklich alles kaputt geht und abstirbt. Mensch bin ich froh das das überstanden ist. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #54 - 01. Mai 2012 um 19:54
 
Freitag 27.04.2012

Heute ist es so warm 28 C. Bin gleich nach der Arbeit in den Stall und hab Coco geschoren. Das das dicke Winterfell endlich weg ist. War ganz brav was mich gewundert hatte da er das auch nicht kannte. Hatte etwas Kreislaufprobleme. Hab die SB gefragt was man sich denkt wenn man Pferde bei den Temperaturen ohne Unterstand OHNE Wasser ganzen Tag aufs Paddock stellt.

Samstag 28.04.2012
Pferde hatten heute zumindestens mal eine Wanne mit Wasser drausen  Smiley
Mittags hab ich ihn in die Box gestellt da es unerträglich heiß war und am Abend sind wir dann schön spazieren gegangen.

Sonntag 29.04.2012
Coco macht einen sehr lebendigen Eindruck seit ich ihn geschoren habe.
Heute habe ich ihn gebadet. Damit der ganze Staub und Schmutz aus dem Fell vom Winter raus geht.
Milben sind nun alle weg.  Laut lachend

Dienstag 01.05.2012

Wetter ist extrem drückend und ganz viele Viecher sind da gewesen. Wollten eigendlich etwas Sport machen. Aber wenn einen die Mücken fressen macht das keinen Spaß. Ich hoffe morgen ist es besser und nicht so warm.
Bei uns reiten die Leute sogar bei 30 C ihre Pferde die den ganzen Tag ohne Wasser draußen stehn.
Dafür ist letztes Jahr eines zusammengebrochen und ist leider gestorben.
Also ich tüttel lieber und gehe auf Nummer sicher. Zwinkernd
Mit dem Alter darf man das.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #55 - 19. Mai 2012 um 16:47
 
Freitag 18.05.2012

Dem Frechen gehts soweit ganz gut. Versuchen je nach Wetter jeden Abend so 30 Minuten Sport zu machen. Manchmal schaffen wir auch 45 Min. Aber dann reicht es ihm auch. Er sagt dann schon Bescheid wenn er die Nase voll hat. Smiley
Im Moment haben wir extrem viele Griebelmücken und vor allem Zecken.
Was mich immer wieder erstaunt ist, dass sich diese Viecher nicht vollsaugen und abfallen sondern am Pferd verenden. Griesgrämig  Innerhalb von einem Tag fängt es dann auch an zu eitern. Voll eklig. Ich versuche jeden Abend genau zu kucken ob nicht irgendwo eine sitzt.
Ob das vom Pergolide kommt ?
Ist seit dem er das Medikament bekommt so. Vorher hab ich nie eine gefunden.
Versuche jetzt schon immer zum schmieren und zum einsprühen.
Winterfell ist fast ganz weg. Bis auf wenig unterm Kinn.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #56 - 02. Juli 2012 um 21:05
 
Montag 02.07.2012

Coco geht es sehr gut. Wir versuchen täglich Sport zu machen.Was natürlich bei 30-38C nicht gemacht wird.Da wird dann unter Tags brav in der Box Heu gemümmelt, ab und zu geduscht und in der Nachts geht's dann raus.Letzte Woche musste ich gleich lachen. Mr.Ungeduld konnte es nicht erwarten bis ich den Spinnt abgesperrt habe.Da hat er dann gewartet bis ich in der Sattelkammer (ca.2m neben Box) war und mit der Nase die Boxentüre aufgeschoben und den Kopf rausgehalten.Als er merkte ich kucke,gab er der Türe einen Schubs und rannte auf den Hof. Konnte ihn schnell fassen und wir gingen auf den Platz.Hier konnte man es gar nicht erwarten dass er den Kappzaum anziehen durfte und sauste gleich los.Wie ein Fünfjähriger ging er dann ab.  Laut lachend
Ich bin wirklich erstaunt wie toll er an manchen Tagen drauf ist. Super aufmerksam und einfach klasse. Leider so schlau dass er mal wider die Nadel im Heuhaufen findet. Die Nadel nennt sich Pergolide. Die Karotte mit dem Medi wird unter mehreren gleich großen Stücken raus selektiert und in eine Ecke von Futternapf geschoben und liegen gelassen.Hatte es auch schon mir hohlem Stück Semmel probiert.Da wird drum rum genagt bis die Tablette übrig bleibt.Habs auch schon mit nem Löffel voll Hafer versucht.Glaubt ihr mir nicht dass er sogar da die viertelte Tablette findet und komplett ausspuckt. Also muss ich täglich immer mehr kreativer werden.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #57 - 11. Juli 2012 um 20:44
 
Mittwoch 11.07.2012

Im Moment ist alles okay. Bube ist gestern auf dem Reitplatz gut gelaufen da das Wetter zugezogen hat und es schön kühl war. Was mir aber auffällt ist, ich habe im März oder April auf  0,5 cm geschoren. Jetzt ist das Fell ca. 2 cm  Schockiert/Erstaunt kann es sein das es wächst ? Gibts das mitten im Sommer ?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #58 - 18. Juli 2012 um 13:18
 
Dienstag 17.07.2012

Gestern war sein Verhallten schon sehr komisch. Seit ein Paar Tagen dürfen die Pferde auf ein Stück mit Weidehütte. Normalerweise mag er nie drin stehn. Egal ob es sehr heiß ist oder es extrem regnet. Gestern stand er ganz alleine in der Hütte wärend die anderen sich vollstopften. Vielleicht weil es so extrem windig war ? Im Stall dann angekommen hab ich gesehn dass das Futter von der Früh noch unangetastet im Napf lag...! Am Abend gibts immer geschnittene Karotte ( Damit es mehr aussieht) und ab und zu mal eingeweichte Rote Beete. Das liebt er ja richtig. Ja glaubt ihr er hätte nur ein Stück Karotte genommen ? Aber nicht um viel. Fand ich extrem merkwürdig. Denn sogar als er das Magengeschwür hatte hätte er die nie liegen gelassen. hä?
Coco war auch sehr warm. Aber Temperatur war auf 37 C also normal. Auf dem Platz wollte er auch nicht laufen. Mal sehn wie er heute drauf ist. Heute kommt übrigens der Hufortho. Mal sehn was der so spricht.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #59 - 20. Juli 2012 um 12:59
 
Donnerstag 19.07.2012

Also Hufe sind super gut. Gibts nichts zu meckern Zwinkernd
Ich denke das Verhalten kommt evtl auch vom Wetter. Erst kalt dann hat es gleich wieder 25 C und dann regenet es wieder und es ist frisch. Vielleicht hat der Bub auch etwas Kreislaufprobleme ? Dafür gabs etwas Weißdorntee zum trinken. Mit den Karotten ist das so eine wunderliche Sache. Ich denke er hat herausgefunden dass in den Karotten das Pergolide versteckt ist. Zunge
Jetzt werden nämlich geschnitten Karotten gar nicht mehr gefressen nur noch ganze von denen man abbeißen muss.( Bei Äpfeln ist inzwischen auch so) Selbst die werden ganz genau untersucht. Jetzt muß ich eben wieder Testen mit was ich diese Tablette ins Pferd bekomme. Diese Araber ! Alle anderen Pferde im Stall essen wirklich alles und jeden Müll ohne zu murren und meiner... Zwinkernd Solange das im Moment das einzige Übel ist bin ich beruhigt. ( Klopfe fest auf Holz)
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #60 - 26. Juli 2012 um 21:22
 
Mittwoch 25.07.12

Pferdchen ist munter und frech. Hab den TA angerufen und wegen dem Fellwuchs einmal nachgefragt. Im Moment bin ich etwas verunsichert da es schon wieder über 30 C ist und ich nicht weiß soll ich scheren oder es lassen. TA meinte ich soll noch mal ACTH testen und er will die Felllänge sehen. Werde nun mal meinen Dienstplan checken und dann einen Termin machen. Ich hoffe die Werte sind wie immer da ich die Dosierung ungern erhöhen möchte da er immer so heftig reagiert.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #61 - 04. August 2012 um 13:49
 
Freitag 03.08.2012

Blutwerte sind da:
ACTH: 65,4
Insulin: 7,99 
TA meint es passt und die Dosierung vom Pergo bleibt im Moment so. Hatte außerdem dieses Jahr viele ältere Pferde ohne Chushing die jetzt auch so Fell geschoben haben da es einfach in der Nacht schon so kalt war. Er findet die Länge im Rahmen und überhaupt nicht schlimm außerdem gehts ja schon wieder etwas aus.
Bin also etwas beruhigter. Zwinkernd
Ansonsten bei dem Wetter haben wir kühl gebadet was gleich so belebend war, dass der Herr vom Wallach zum Hengst mutiert ist. Traben und posen an der Hand  Laut lachend
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #62 - 28. August 2012 um 19:40
 
Samstag 18.08.2012

Er war nicht mehr ganz so warm und wir sind spazieren gegangen. Auf dem Feld weit vor uns lief eine Frau mit einem großen weißen Pferd. Konnte nicht erkennen ob Stute oder Wallach.
Das drehe sich dauernd um un schaute nach uns. Erst dachte ich es ist der Wallach von uns oben im Stall der zur Zeit auch unterwegs war. Von wegen! Eine rießige weiße Stute.  Zwinkernd Der Herr hat das gleich gemerkt als wir näher kamen udn hat gebrummelt udn gequikt wie ein Hengst. Wunder ! Schockiert/Erstaunt nörmalerweiße mag er keine Schimmel. Die war laut der Besitzerin schon 23 sah aber wirklich topp aus und die beiden haben geflirtet was ging. Wir mussten gleich alle lachen  Zwinkernd
Wir gingen dann weiter und die anderen gingen dann an einem Feldweg ihrer Wege weiter.


Freitag 24.08.2012

Heute nacht hat es mega gehagelt 3cm x3cm Hagelkörner. Hatte schon so angst da die Pferde beid dem Unwetter draußen waren. Aber ist nichts passiert. Gott sei Dank.

Samstag 25.08.2012

Wetter hat schön abgekühlt und wir konnten mal wieder spazieren gehn. Der kleine Mann  hat sich so gefreut dass er es gar nicht erwarten konnte sein Halfter anzuziehn.Der ist dann losgetrabt wie ein Fohlen und wie ein junges Pferd vorangegangen dass gleich die Nachbarn vorm Ort staunten Zwinkernd

Dienstag 28.08.2012

Waren heute auf dem Platz etwas trainieren da es nicht mehr ganz scho warm ist. Leider schiebt aber das Winterfell schon so sehr dass er schon schwitzen musste und wir uns beeilen mussten dass uns die Viecher nicht fressen.
Ansonsten gehts ihm sehr gut denke ich, ist fitt und das macht mich persönlich glücklich.
Auch wenn die Jungen Mädels mit ihren jüngeren Pferden immer lachen weil ich mit den älteren Herren noch so viel mache. Die sollen erst mal selber so alt werden und schauen ob sie dann noch so rennen.Laut lachend  Cool
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #63 - 06. November 2012 um 18:26
 
Dienstag 06.11.12

Die neue Paddockhalle ist nun fertig und die Pferde dürfen immer zu sechst auf das Sandpaddock. Vormittags die einen und am Nachmittag die anderen. Über die Zusammenstellung der Herde bin ich nicht ganz glücklich. Zwei neue sind nun da und natürlich wieder in unserer Herde.Mein Armer ist schon wieder verletzt und hat Bisse an Beinen und Rücken.
Aber....war ja laut Stallbetreiber niemand. Jetzt war Jahrelang nichts und seit die neuen da sind sowas. Ärgerlich
Seit ein paar Tagen hab ich das Gefühl dass mein Bub irgend wie nicht gut geht. Er mag nicht spazieren gehn er frisst schlecht sein Futter und er hat richtig Kotwasser. Zunge Ob dass am Stress liegt ? Hatten wir noch nie so heftig. Hat irgend wer einen Tipp was man da machen kann ?
Wenn er in der Box steht kann er den ganzen Tag Heu fressen da achte ich sehr drauf. Nur eben auf dem Paddock nicht. Werde halt jetzt wieder anfangen mit Mash füttern.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #64 - 18. November 2012 um 21:10
 
Montag 12.11.12
Für das Gemüht gibt es zur Zeit Bachblütentropfen. Scheint gut zu funktionieren. Leider frisst es schlecht und ist sehr lethargisch. Ab heute haben wir das Pergolide auf 0,865 mg erhöht. TA meinte wenn er wieder so anfängt soll ich die Dosierung erhöhen und kucken wie es ihm geht.

Samstag 17.11.12
Heute keine Lust zum spazieren gehen und leider schon wieder Anzeichen für Bauchweh  unentschlossen.
Gab gleich nach dem Spaziergang Medikamente mit 2 Esslöffelhafer und Luzerne. Das nimmt er gut.

Sonntag 18.11.12
Coco hat heute schön warmes Mash bekommen dass er gut und gerne gefressen hat.Danach haben wir ihn ausgedeckt und sind sehr weit spazieren gegangen.
Er war sehr aufmerksam und aufgeweckt ist gut mitgelaufen ohne stehenbleiben oder steifen Arthrose laufen.
Das hört man gleich am Klang wie er die Hufe aufsetzt.Kein geschlürfe.Man hat gar nicht gemerkt dass da ein Pferdchen mitläuft. Zwinkernd
Wäre da nicht dauern die große Nase von hinten gekommen die mich anrüsselt und die Jackentaschen nach Leckerlie durchsucht  Laut lachend
Später gab es dann noch die Decke wieder an und den Heusack hab ich voll bis oben hingestopft da die SB das sehr gerne schleifen lässt. Hab ihm dann noch ne große Portion Luzerne gegeben.Mag er sehr gerne (sammle ich im Sommer immer selber).Ich Denk nicht dass es schadet denn im Moment sieht man trotz dicken Winterfell die Rippen und er bekommt es auch nicht jeden Tag.


Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #65 - 22. November 2012 um 17:26
 
Donnerstag 22.11.12
Sind die ganze Woche sehr weit spazieren gegangen. Jeden Tag gute 5 km. Coco läuft sehr gut ist sehr aufmerksam und frech seit wir das Pergolide erhöht haben. Appetit ist gerade sehr gut. Was mich wahnsinnig freut. Laut lachend
Jeden Tag laufen wir ein bisschen anderst. Natürlich auch durch den Ort. Ich finde es immer sehr lustig wenn dann der Bus anhällt und die Leute aussteigen und wir in den Bus reinkucken und der Busfahrer kuckt dann winkend raus. Auf dem Dorf ist das immer ganz nett. Die Leute winken, die Hunde begrüßen uns und ab und zu kommt dann auch einer und bringt uns eine Karotte. Smiley
Machmal laufen wir auch eine Strecke an einem Schweinestall vorbei. Coco bläht dann immer die Nüstern und prustet richtig da merkt man dann auch, dass dieser Geruch nicht nur mir stinkt. Zwinkernd Er stupst dann immer ganz hastig so auf die Art loooos schnell weiter gehn.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #66 - 06. Dezember 2012 um 10:20
 
Donnerstag 06.12.2012
Konnte leider erst jetzt wieder schreiben wegen gesundheitlicher Probleme meinerseits.

Dem Bube gehts gut. Zwinkernd
Im Moment machen wir einen "Testlauf" mit Luzerne von Mühldorfer und Alfalfa von Dodson & Horrell.
Drückt mir bitte die Daumen dass er es dauerhaft frisst.
Das wäre soooo genial. Da die Luzerne ja extrem gut gekaut werden muss und gut eingespeichelt wird, bietet es sich gut an bei seinen Magenproblemen. Im Winter haben wir ja immer Probleme mit dem Magen und dem fressen. unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #67 - 17. Dezember 2012 um 10:12
 
Sonntag 16.12.2012

Coco gehts soweit ganz gut. Luzerne frisst er ganz gut.
Wird etwas mit verschiedenen Kräuern verfeinert und dann schmeckts auch besser.
Gestern stand er ind er Box und war total nass geschwitzt an Brust, Bauch und Po. Aber überall wo die Decke nicht ist. Fand das sehr bedenklich  unentschlossen. Konnte aber nichts besonderes feststellen wie Bauchgrummel oder so.
Die anderen Pferde standen auch drin. Also war er auch nicht alleine dass ihn das aufgeregt hätte. Zunge
Hab ihn dann ausgedeckt und wir sind spazieren
gegangen.
Er war fitt sehr aufmerksam war wie immer. unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #68 - 24. Dezember 2012 um 18:03
 
Montag 24.12.2012

Heute ist es sehr sehr warm. Hab dem Bub erst mal die Decke runter weil er so geschwitzt hat. Auf dem Reitplatz habe ich ihn dann etwas longiert. Aber nicht so lange da er schnell ins Schwitzen kam und ich auch nur mit Pulli und hoch gekrämpelten Ärmeln da stand und schwitzte. Sind dann noch große Ründe spazieren gegangen.Ist schon komisch wenn man denkt es ist Weihnachten und hat 18 C in München waren es ganze 20,7 C . Laut lachend
Coco hat das Wetter sehr genossen und hat seinen leckeren Weihnachtsschmaus schon verdrückt.
Hab die Decke jetzt mal weggelassen. Da es morgen aber extrem windig werden soll, hab ich im die ungefütterte Decke noch rausgelegt und heute noch schnell imprägniert. Was tut man nicht alles am Heiligen Abend für sein geliebtes Schmuckstück. Zwinkernd
Mein Bester hat in einer Woche Geburtstag das wird aber wieder richtig gefeiert. Egal wieviel die Lästermäuler wieder ihr Gift versprühen werden  Zwinkernd

Auf jeden Fall schöne Weihnachten auch wenn es bei uns so warm ist  Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #69 - 25. Dezember 2012 um 18:05
 
Dienstag 25.12.2012
Coco war heute extrem nass geschwitzt. Komplette Brust, Bauch und Po waren total nass obwohl er in der Box stand. Ich kann es mir nicht erklären. Er ist nicht eingedeckt, steht in der  Box Fieber habe ich auch mal gemessen und er hatte 37 C. Gefressen hat er normal und fitt ist er auch. Ob es wirklich das Wetter ist ? unentschlossen Hatte heute über 14 C.Sind nur spazieren gegangen da er gar so nass war. Hat jemand eine Idee?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #70 - 30. Dezember 2012 um 20:06
 
Sonntag 30.12.2012

Ich wünsche die alles Gute zu deinem 21. Geburtstag mein Schatz.
Viel Gesundheit und auf die nächsten vielen Jahre die wir noch gemeinsam zusammen verbringen dürfen.
Bussi
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #71 - 03. Januar 2013 um 10:17
 
Mittwoch 03.01.2013

So jetzt gibts endlich mal ein aktuelles Bild nachträglich zum Geburtstag. Zwinkernd

...

...

Leider sieht man auf den Bildern das dicke Bärenfell gar nicht so richtig.  Zwinkernd

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #72 - 12. Januar 2013 um 16:56
 
Samstag 12.01.13

Bei uns ist es heute sehr ungemütlich. Es schneit den ganzen Tag und kalt ist es auch.
Was mich heute aber sehr stutzig gemacht hat, ist dass Coco (nur mit einer ungefütterten Regendecke eingedeckt ist da es in das Überdachte Paddock reinregnet) in der Box klitsch nass geschwitzt war. unentschlossen
Wenn es möglich ist decke ich ihn immer zum spazieren gehn aus. Um zu m prüfen ob auch unter der Decke alles klar ist. Er war klitsch nass wobei es wirklich weder im Stall noch draußen warm ist. Kopf, Mähne, Bauch Brust, Flanken alles.  unentschlossen
Mir ist aber schon aufgefallen dass das ganz oft am Wochenende ist. Kann mir aber nicht erklären warum das so ist. Die SB brauche ich gar nicht fragen weil laut denen die Pferde immer einzel da stehn und brav sind auch wenn sie sich auf dem Paddock zerfleischen und verletzen.
Habt ihr eine Ahnung was das sein kann ?
Im Moment haben wir ALLE gerade etwas Probleme mit den SB was die Heufütterung angeht. Es wird einfach zu wenig Heu gefüttert. Die Pferde nehmen reihenweise ab. Ganz klar, man spart jetzt am Heu weil man jetzt Winter den Stall voll hat aber nur für die hälfte Heu gekauft hat.
Meiner steht am Vormittag bis Mittag auf dem Paddock, dann kommen die nächsten dran. Die Pferde müssen dann aber mit dem Fressen warten bis die anderen am Abend zum fressen reinkommen. Das heißt wenn ich dann evtl schon früher komme muß ich dann das Heunetz reinhängen sonst gibts erst am Abend was. Zunge Ich denke weil man wieder Angst hat das am Abend das Netzt dann leer ist und ich es wieder befülle könnte und er zuviel fressen würde . Bin heute wieder selber gegangen und hab das Heunetz befüllt weil die Portionen so klein sind.
Ist echt nicht witzig ! Wir haben Pferde und keine Hasen. Traurig
Wenn ich meine Waage finde wiege ich mal die Portion ab.
Muss dann immer warten bis er gefressen hat weil er so einen Hunger hat und extrem sauer sonst ist. Das zeigt er dann auch extrem.  Lippen versiegelt Ist ja logisch wenn man Hunger hat dann hat man schlechte Laune.
Er frisst nämlich das Stroh aus der Box im Gegensatz zu den anderen Pferden nicht. Nur wenn es ganz frisch eingestreut ist werden ein paar Halme gefressen. Das eingestreute und verschmutzte wird nicht gefressen. Genau so wie er das Heu dass aus dem Netz bröseln nicht frisst.
Da habe ich letztes Jahr mit der SB schon rumgestritten.
Was soll ich machen wenn er nichts vom "schmutzigen Boden" frisst ? ( würde ich auch nicht )
Jetzt tun sie es aus lauter gier raus und ein anderes bekommt dann das Heu . Sind wirklich blos kleine Mengen.
Das mag mir sicher keiner glauben...!
LG
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #73 - 14. Januar 2013 um 19:09
 
Montag den 14.01.13

Heute waren die Pferde wieder im Matsch gestanden. Angeblich weil sie sich auf dem neuen Paddock so prügeln.
Als man dann zur SB sagte das zu viele Pferde auf zu kleiner Fläche stehen. Wurde man gleich pampig und meinte das wo anderst noch mehr auf kleinster Fläche stehen. Was mir aber egal was andere Leute in anderen Ställen machen. Wir sind schließlich hier Einsteller. Ärgerlich

Coco hat angeblich am Samstag einen älteren Wallach richtig vermöbelt das man ihn gleich aus der Herde nehmen musste.
Deswegen war er wahrscheinlich so gestresst und geschwitzt.
Ich musste gleich loslachen als ich das gehört habe. Laut lachend

Wer ihn kennt weiß dass er extrem lange die Ohren anlegt und ewig spitze Schnauze macht und droht und erst dann wenn ihm jemand richtig auf den Pelle rückt und ihm gar keine Ruhe lässt dann gibts eben eine. 
Aber.....ich sags ganz ehrlich dann hat er es auch nicht anderst verdient.
Er ist sooo gutmütig und hatte früher auch immer im Araberstall die Fohlen erzogen in einer gemischten Herde und es gab nie Probleme.

Jetzt soll er angeblich mit 21 ansteigen und ein großes Pferd mit 170 cm vermöbeln ? Ich lach mich kringelig  Laut lachend Jetzt kriegt der  wahrscheinlich mal ne tracht Prügel der ihn dauernd verbissen hat.

Kann es immer noch nicht fassen. Ich denke jetzt wollen die SB einfach nur stänkern.
Oder....die Teufelskralle macht Superpferd aus ihm.  Durchgedreht
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #74 - 17. Januar 2013 um 08:18
 
Donnerstag 17.01.13

Pferde müssen gerade alle auf dem Matschpaddock stehen.
Da ich es im Interesse des Pferdes verboten habe ihn raus zu stellen da ja gute 15 cm Schlamm und Dreck auf dem Padock sind und diese tiefen Löcher jetzt auch noch gefrohren sind und die Pferde darauf rum eiern müssen, muss mein Guter in der Box bleiben.
Ist für ihn aber nicht weiter schlimm da er dann fressen kann und dann am Nachmittag oder Abend dann spazieren gehn darf. Zwinkernd

Wir haben zwar jetzt das neue Paddock das Überdacht und mit Sand ist, aber für die ganze Herde einfach zu klein.
Selbst beim teilend er Herde sind 10 m x 10 m für 6 große Pferde zu klein und es ist ständig Streit. Dazu kommt noch das die Pferde zu wenig Heu bekommen und über den ganzen Tag eben Hunger haben. unentschlossen
Das ist jetzt natürlich wieder gleich eine gute Ausrede für die  SB damit sie die Pferde wieder in den Sumpf stellen kann. So hat sie nämlich keine Arbeit damit udn muß nicht mal den Platz abäppeln. Was denkt ihr welche Pferde jetz auf dem sauberen Paddock stehen dürfen ?
Ihre privaten ! Ärgerlich
Indirekt ärgert es mich schon da wir jetzt im Monat für das neu Paddock mehr Stallmiete zahlen müssen und haben es heuer noch gar nicht genutzt.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #75 - 21. Januar 2013 um 17:09
 
Samstag 19.01.13

Leider muss der Bub immer noch drin stehn was ihn aber nicht groß stört da er ja Stroh mümmeln kann.
Wir waren auf dem Reitplatz auf dem gute 15 cm Schnee liegt und er durfte frei laufen. Da ist er gesaust wie eine Rakete und hatte richtig Spaß. Danach sind wir noch spazieren gegangen aber die Wege waren so zugeschneit das er nicht schön war zu laufen. Er fands lusig wie ein Panzer daurch zu stapfen.

Sonntag 20.01.13

Waren heute auch auf dem Reitplatz und Coco durfte wieder freu laufen. Der hat dann mit meinem Freund total süß gespielt. Der ist dann immer hin und hat ihn angestachelt bis mein Freund dann einen Schneeball machte und ihn abgeschossen hat.  Zwinkernd Dann erst ist er losgetrabt, Schweif hoch, nurch die Nüstern gepustet und wieder stehn geblieben. Dann wieder hingetrabt und geröhrt wie ein Hirsch. Das fand er super. Wenn man ihn dann fangen muss und er wegrennen kann. Laut lachend
So typisch Araber.
Danach sind wir noch zum abgeagieren spazieren gegangen.
Er hat  sich dann gleich über sein Heunetz hergemacht. Da die Pferde neuerdings unter Tags kein Heu fressen dürfen wenn sie in der Box stehn. Könnten ja dann zu viel fressen und man müsste nachfüllen.
Ohne Worte sag ich nur dazu.  Lippen versiegelt
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #76 - 04. Februar 2013 um 20:44
 
Montag 04.02.13
Bube gehts super.
Er ist fitt wie ein Fünfjähriger. Tja, auf der einen Seite freut es mich soooo sehr wenns ihm gut geht da er all die Jahre davor Arthroseprobleme und Magenproblemen im Winter hatte. Auf der anderen Seite habe ich gerade nur Stress mit der SB. Ärgerlich
Samstag war er wider so klitsch nass geschwitzt als hätte man ihn mit dem Schlauch angespritzt so sehr hat er sich wider ärgern müssen. Seit gestern muss er in der "Terrorherde" stehen. Da sind alle Pferde drin die er gar nicht mag. Noch dazu eine wirklich garstige Stute.Die wenn rosig ist darf im Radius von 2m kein anderes Pferd stehn der wird gleich vermöbelt.  Ärgerlich
Bin echt sauer. Hat sich jetzt all die Jahre Von denen ärgern und traktieren lassen. Der Stress in der Herde macht natürlich das ECS nicht besser. Die Pferde sind den ganzen Tag nur unruhig und in Bewegung. Jetzt wehrt er sich endlich mal !
Jetzt Kriegen die andren hält mal eine wenn sie ihn gar nicht in Ruhe lassen. Auf einmal ist er der Buhmann. Ärgerlich
Früher im Araberzuchtstall hat man ihn zu den Jährlichen gestellt weil er so sanft war und ihnen das Pferdeverhallten gelernt hat. Jetzt war 6 Jahre in dem Stall auch nichts und jetzt wo er 21 ist, ist er nun ein Roudi und Bösartig.? Ich glaub ich spinne langsam.
Hab das Gefühl man will einen arkribisch aus dem Stall ekeln. unentschlossen
Würde sofort gehen wenn ich was finden würde.
Jetzt ist er fitt wie ein Tunschuh, scheinbar passend eingestellt mit den Medikamenten und nur weil ER sich NICHT MEHR von den großen verprügeln läßt bin ich jetzt der angeschmierte?
Bin echt total sauer.Versteh die Welt gerade nicht mehr. Er ist das netteste Pferd das ich kenne und wird lange nicht sauer und droht ewig bevor er handelt oder er geht. Nur wenn ein adeles Pferd das er nicht mag ihn bedrängt dann klatscht es eben. Haben da schon so einen Kanditaten der ihn dann ewig piesackt und nicht nur ihn.
Ich bin jetzt der Depp und werde blöd angeredet von der SB. Zunge
Muss mich gerade soooo beherrschen sag ich euch  Lippen versiegelt
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #77 - 14. Februar 2013 um 21:32
 
Dienstag 14.02.13

Gestern war der Hufortho da und war sehr zufrieden mit den Hufen. Hufe sind sehr gut und Stellung auch.

Hab jetzt endlich die Luzerne bekommen und am Abend jetzt den Napf damit befüllt und noch etwas verfeinert. Morgen werde ich sehn ob er's gefressen hat. Wenn ja darf er jeden Tag was haben. Alle Pferde haben richtig abgenommen. Manche Besitzer meckern auch und den anderen passt es gut dass ihr Pferd abnimmt. Das sind dann die, die selber gerne schlanker wären.  Lippen versiegelt Also so richtig dick ist bei uns kein Pferd im Stall.
Ansonsten gehts Coco gut. Sehr fitt, sehr aufmerksam und frech. Zwinkernd
Natürlich durch die Umstände auch manchmal genervt aber das kann man ihm ja nicht verübeln.
Aber die Arthrose und das Magenproblem haben wir gerade gut im Griff daher freut es mich ech sooo sehr wenns im gut geht   Durchgedreht
Das ist das wichtigste für mich. Zwinkernd


Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #78 - 18. Februar 2013 um 17:14
 
Sonntag 17.02.13

Seit Samstag haben wir mal wieder ein neues Pferd.
Wird einfach mit in die Herde geworfen frei nach dem Motto.
Friss oder stirb. Ich finde das so eine Frechheit. Ärgerlich
Keiner weiß ob das Pferd geimpft ist oder entwurmt ist. Juckt scheinbar außer mir auch niemand. Von den Besitzern ganz zu schweigen.
Pferde stehen mal wieder ich Schlamm. Da es jetzt taut und das Tauwasser ins Paddock läuft.
Ich merke schon das sich die Arthrose dadurch meldet.
Im kalten Dreck zu stehn ist für die Gelenke Gift. Aber ich kann ihn ja auch nicht immer einsperren. unentschlossen
Luzerne findet er im Moment nicht so toll. Da die Luzerne ein Mix ist und mit unter ist auch Stroh mit drin.
Man hat es genau gesehn als ich ihm das in den Napf getan habe, hat er das Stroh rausgefummelt und ausgespuckt. ( Stroh ist ja Einstreu) und gehört für ihn nicht in den Futternapf.
Scheinbar seine Meinung.
Muß die Luzerne jetzt noch etwas aufpeppen mit Kräutern und wenn große Strohhalme drin finde tu ich sie raus.
Mensch hab ich einen Gormet. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #79 - 27. Februar 2013 um 20:11
 
Mittwoch 27.02.13

Also die Luzerne ist nicht so gut angekommen wie ich gehofft habe. Auch nicht mit Kräutern oder sonst was. Wird nur Handweise gefressen. Alles andere ist ihm dann zuviel und wird liegen gelassen. Wäre so gut für ihn gewesen und vor allem da hätte ich den Napf voll machen können und niemand hätte es ihm wegnehmen können. Denn mit nem Eimer gehen die dann auch nicht in die Box zum " Sparen".
Aber im Moment mäkeln wir an allem rum.
Heute gabs mal wieder Mash-Spezial und das wurde sehr gut gefressen.
Ich glaube ich bin der einzige der ein Gormetpferd hat.
Wenn ich seh was die anderen alles fressen müssen und was
für Ekelzeug den Pferden anscheinend schmeckt.
Würde meiner nie anrühren.
Hoffe nur er hat vor lauter Stress keine neuen Magenprobleme. unentschlossen  Ansonsten ist der Bub gerade sehr nervös.
Endweder ist er gerade genervt oder der Fühling kommt bald. Wir werden sehn.
Am Wochenende ist die Stute von meinem Freund seiner Tante eingeschläfert worden. weinend
Schwere Kolik ! Sogar so schlimm dass der TA sagte er macht nicht mehr auf er läßt sie gleich gehn. unentschlossen
Es war in der Nacht wieder so richtig kalt und hatte -11 C.
Ich hab bei solchen Temperaturen immer so Angst wegen einer Kolik. Gerade bei uns im Stall wo kein Mensch kuckt.

Aber......alles wird gut....!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #80 - 19. März 2013 um 20:39
 
Dienstag den 19.03.13

Hab lange nichts mehr geschrieben da sich an der Stallsituation leider noch nichts geändert hat, und man kann ja nicht immer schimpfen.

Inzwischen sind es 6 Pferde in der Früh und 7 Pferde am Nachmittag auf einem 10 x10 m großen Paddock.

Wir hatten jetzt schon einige Tage an denen die Pferde ihn so gestresst und aufgeregt hatten, dass er klitsch nass war. unentschlossen

Ich meine nicht nur geschwitzt sondern pitsche patsche nass.
Bei einem guten 7 cm langen Fell kann man sich das so vorstellen wie mit dem Schlauch abgespritzt.

Eine Einstellerin hat mich schon angesprochen dass die Pferde wie die Hyänen über ihn hergefallen sind und sie wussten nicht ob sie ihn raus nehmen dürfen oder nicht.
Hab ihr dann gesagt sie darf ihn sofort rausnehmen und in die Box stellen wenn sie sowas sieht.
Er war an diesem Tag so nass und fertig dass ich ihn ausgedeckt habe und eine Stunde spapieren war damit er trocknet. An dem Tag war es schön warm. Die Leute im Dorf haben mich gleich angesprochen was mit ihm ist. Da war er echt fix und fertig.  weinend Nervlich ging es mir auch so. Als ich heim fuhr hab ich erst mal ne Runde geheult.
Letzte Woche war auch so ein Tag an dem er so nass war. Die SB meinte blos das kommt wenn man einem Pferd eine Decke anzieht schließlich ist es ja schon Frühling. Die Decke ist ungefüttert und alle anderen haben ja auch eine Decke an und zwar eine ganz dicke und die schwitzen auch nicht. Das kommt weil zu viele auf engem Raum stehen und auch noch Hunger haben. Hat dann nur barsch gemeint sie sagt dazu nichts. Haben ihr dann schon mal reingedrückt dass man schließlich das Pferd in ihre Obhub gibt und der Meinung ist es sollte gut behütet und verpflegt werden und dann tut man so als gehe einen das nichts an. Außerdem zahlt man ja dafür und man könne schließlich dafür auch was erwarten da sie dafür verantwortlich sind.
Tja, die letzten drei Tage musste er in der Box bleiben.
Als "Strafe" weil ihn die anderen mobben und wenn er sich wehren sollte dass man sagen kann er ist ja der Böse.
Naja, das Wetter war ja auch extrem schlecht da war er besser in der Box mit Futter aufgehoben. Aber......wenn die Pferde in der Box stehen nimmt man das Heunetz raus damit die nicht so viel fressen.
Hab leider die letzten Tage keinen gesehn den ich mal fragen konnte was das soll.
Bin gerade sowas von geladen dass die mir warscheinlich aus dem Weg gehn.
Kann doch nicht sein dass ich zwei Abschwitzdecken brauche damit ich mein Pferd trocken bekomme und danach noch ne Decke anziehen muss damit er beid em Wind keine Kolik bekommt.
Im Moment kann ich gar nicht so viel essen wie ich manchmal kotzen möchte.  Ärgerlich

Was ich Zeit verbringe nach einem anderen Stall zu schauen glaubt mir keiner. Letzte Woche habe ich zwei Höfe zum Kauf angeschaut. Waren aber nichts und extrem teuer für ne Bruchbude.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #81 - 07. Mai 2013 um 12:51
 
Dienstag 07.05.13

So melde mich mal wieder.
Konnte ich jetzt lange Zeit nicht da ich zur Zeit sehr viel und lange im Krankenhaus sein muss und dadurch nur wenig beim Hoppa sein kann. unentschlossen
Den Winter haben wir jetzt so einigermaßen geschaft. Pferd hat sehr abgebaut und war sehr mager.
Die Luzerne die ich von Donni bekommen habe fand er toll. Nachdem ich dann eine gekauft habe wars wie immer. Verschmäht!
Naja, jetzt wo das Wetter wieder besser ist und die Pferde wieder mehr Sonne und Bewegung haben und auch bald etwas Gras haben können wird das schon wieder denke ich.
Am 01.05 war ich nach langer Krankheit das erste mal wieder im Stall. Ansonsten kümmert sich mein Vater aufopferungsvoll um mein Pferdchen.
Es war ziemlich schwühl und warm und die Pferde waren auf dem Paddock. Haben ihn geholt und in die Box gestellt. Weder Heu noch Kraftfutter wollte er fressen ( hat zwei Tage vorher schon schlecht gefressen) Haben dann geputzt und sind spazieren. Auf dem Weg ist ne tolle Wiese. Dort wollte ich ihn fressen lassen. ( angrasen)Nicht mal Gras wollte er. Das machte mich stutzig .
Auf der nächsten großen Wiese wollte er sich dauern hinlegen und mitten auf der Straße auch.
Hat er noch nie gemacht. Sind dann schnell wieder in den Stall zurück gelaufen. Er wollte sich dauern hinlegen sogar mitten im Hof. In der Box hat er sich dauern hingelegt und ist wieder aufgestanden und hat den Popo an die Boxentüre gedrückt, und fest auf die Zähne gebissen. Stand ganz apathisch da. Hab Fieber gemessen war aber 36,5 C Hat dann in wenigen Minuten sehr stark geschwitzt. Hab dann gleich den Tierartzt angerufen. unentschlossen
Der hat dann 30 Min gebraucht. Bis dahin war das schlimmste schon weg.Hat ihm dann noch Bruskopan für den Darm gegeben und Novalminsulfat gespritzt für die Schmerzen und hat ihm den Darm ausgeräumt. Hatte ne Fette Krampfkolik.
Keiner weiß genau warum. In Nachbarort hatten innerhalb von zwei Tagen drei Pferde ne Kolik.
War dann aber Gott sei dank wieder gut. Genau richtig erwischt.
Aber......was wäre gewesen wenn ich nicht da gewesen wäre....?
Ansonsten gehts ihm wieder gut.
Jetzt wo das Wetter einigermaßen gut ist, machen wir täglich etwas Sport damit er sich wieder daran gewöhnt und die Muskeln wieder kommen. Im Winter war der Reitplatz entweder überflutet und total vereist.
Aber wir machen nur so viel wie er kann und mag und wie es meine Gesundheit zulässt.
Fellwechsel ist heuer wirklich gut. Ich denke ich werde nicht unbedingt schweren müssen.
Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #82 - 13. Juni 2013 um 12:28
 
Donnerstag 13.06.13

Bei uns ist soweit alles okay.
Kolik ist Gott sei Dank nicht mehr nachgekommen.
Nach Coco hatten noch weitere drei Pferde eine Kolik.
Eine Fuchsstute hatte so schwere Kolik dass sie in die Klinik musste. Wir dachten schon alle sie kommt nicht wieder zurück. Da die Besitzerin kein Geld für Behandlungen hat oder bezahlen möchte.Tierarzt hat dann einen rießen Aufstand gemacht und sie überredet.Infusionen haben dann aber schon gereicht um die Stute zu retten.
Solche Menschen sollten zum Wohl des Tieres ihr Pferd verkaufen an jemanden der sich kümmern möchte und auch kann.
In 7 Monaten haben wir die erst ganze 2x im Stall gesehen.Mich ärgern solche diese Leute. Da bei uns am Stall nur solche Einsteller sind.
Meinem Bub geht's soweit ganz gut.
Bin froh dass er schon etwas zugenommen hat da im Winter alle Pferde sehr abgebaut haben durch die schlechte Fütterung.
Im Moment sind die langen Haare alle weg aber das nachgeschobene Fell ist gute 2 cm lang.
Was meint ihr?
Scheren oder nicht?
An Brust und Bausch schwitzt er schon etwas und am Wochenende soll es ja über 30 C werden.
Schaden kann's ja nicht oder?




Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #83 - 14. September 2013 um 20:35
 
Samstag 14.09.13

Wollte jetzt nach länger Zeit wieder berichten. Leider war es mir so lange nicht möglich da ich lange im Krankenhaus war.
An dieser Stelle möchte ich erwähnen dass ich so froh bin, meinen Bube zu haben. Er ist so ein tolles Pferd und hat soooo viel Seele.
Da es mir durch Krankheit nicht möglich war ihn so zu betreuen wie ich es gerne gehabt hätte, konnte ich ihn manchmal eine Woche oder länger nicht sehn.
Er hat gespührt dass es mir nicht gut ging wenn ich zu ihm gekommen bin. Er hat dann ganz lieb den Kopf gesenkt, mich angestupst und ist in sein Halfter geschlüpft das ich in der Hand gehalten habe. Wenn wir spazieren gegangen sind ist er ganz langsam gegangen so dass ich Schritt halten konnte.
Wenn er merkte der Weg wird mir zu weit, dann hat er mich angestupst und hat umgedreht und wir sind wieder in den Stall zurück gegangen.
Die Zeit in der es mir nicht möglich war ihn zu bewegen hat das mein Dad für mich übernommen.
Als ich wieder nach Dem Krankenhaus in den Stall gekommen bin hat er gleich nach mir gewiehert und gebrummelt als ich in den Stall gekommen bin. Coco ist gleich zur Boxentüre gerannt und hat gewartet dass ich ihn raushole. Als ich das Halfter hingehalten habe ist er gleich ganz lieb reingeschlüpft ( macht er normalerweise nicht)
hat mich angestupst, die Augen geschlossen und mir den Kopf in den Arm gedrückt und ganz lange gebrummelt. Ich war so gerührt dass mir die Tränen in den Augen standen.Mein Freund hat mich gleich ausgelacht.
Mein Bub ist echt mein bester Freund, egal was ist, er versteht es.
Er war sein ganzes Leben für mich da, und ich werde immer für ihn da sein.
Ich denke mir oft, er ist zwar schon älter wenn ich aber zur Weide geh und ihm Pfeife kommt er angerast wie ein Junger.
Ein super schönes Pferd das langsam graue Haare bekommt. Zwinkernd
Das wollte ich einfach mal sagen.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #84 - 27. September 2013 um 18:33
 
Freitag 27.09.13

Gestern war der Tierarzt da um wie jeden Herbvonseiten Werte von ACTH und Insulin zu bestimmen. Frühjahr und Herbst lasse ich immer nachschauen.

Heute hat er mich angerufen und mir die Werte schon mal telefonisch durchzugeben.
Ich musste mich wirklich setzen.
Der ACTH Wert war über 600 !!!!  Schockiert/Erstaunt
Ich dachte mich trifft der Schlag.Der letzte Wert war so um die 65.
Unser Tierarzt kann sich diesen extremen Unterschied überhaupt nicht erklären.
Es gibt folgende Möglichkeiten:

1. Er hat diese neuen Röhrchen benutzt und meinte die seien genauer als nach der alten Methode. Aber diese Abweichung kann nicht sein.

2. Dieser " Tumor" der diesen Wert auslöst hatte einen Wachstumsschub.

Im Moment sind wir beide Ratlos.
Bis jetzt hat Coco immer 0,857 mg bekommen und es war ausreichend.
Ab heute gebe ich 1 mg aber mehr möchte der Tierarzt auf keinen Fall geben da er auf Änderungen immer sehr heftig reagiert und er meint für die Größe die er hat ist es auch ziemlich viel.
Muss jetzt zusätzlich noch aufs Futter achten dass kein Reheschub kommt. unentschlossen
Hätte ich jetzt nich vorsorglich testen lassen wäre es unbemerkt geblieben.
Nach außen merkt man keinerlei negativen Veränderungen.
Ach man....das jetzt auch noch.
Insulin war übrigens supi.


Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #85 - 28. September 2013 um 21:45
 
Samstag 28.09.13

Heute waren wir auf dem Reitpatz um etwas für die Fitness zu tun?
Vorweg muss man sagen der Reitplatz liegt in der Nähe der Autobahn.
Er ist so nahe dass ich die Autos sehen kann aber ein ganzes Stück weit weg. Dort ist gerade eine Baustelle und ein paar Jungs sind mit ihrem ferngesteuertem Auto im Geröll rumgefahren.
Das hat Coco richtig aufgeregt. Er ist an der Longe galoppiert und und rumgerast, Schweif gestellt und die Nüstern gebläht.
Hab ihn einfach toben und rennen lassen. Wie ein junger Hengst ist er angegangen bis er klitsch nass war.
Danach wollten ich noch spazieren gehn zum " abregen ".
Da lag am Steaßenrand eine Silagefolie.
Meine Güte, er hat gebrustet und geschnaubt wie ein Elch als würde ihn die gleich fressen wollen. Ich hab sie aufgehoben und ihm gezeigt.
Man muss sagen diese " Monster" stören ihn eigentlich nie.
Da ist er gehüpft und angestiegen und wollte sich gar nicht mehr beruhigen. Schockiert/Erstaunt
Nach der Rumtoberei ließ er sich wieder gut händeln und das Folienmonster war dann uninteressant und wir gingen weiter wie wenn nie was gewesen wäre.
Ich hoffe nur dass das ein einmaliger Gefühlsausbruch war und nicht eine Reaktion auf das Pergolide.
Er reagiert auf Erhöhung oder Verringerung immer mit ausflippen oder Lethargie.
Aber schon Wahnsinn wieviel Power in einem Bube stecken kann.
Der hätte heute jedem Hengst den Rang abgelaufen.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #86 - 27. Oktober 2013 um 15:35
 
Sonntag 27.10.13

Habe das Gefühl seit der Kleine 1 mg Pergolide bekommt ist er etwas träger geworden. Gestern war es über 20 C und durch das Winterfell hatte er nicht wirklich Lust auf dem Reitplatz zu arbeiten. Ist schon richtig lang. Sind dann spazierengegangen.
Heute regnet es den ganzen Tag in strömen. Pferde mussten auf dem Matschplatz stehen. Hab ihn jetzt reingeholt und er darf nun in seiner Box Heu fressen. Er hat seit ein paar Tagen richtig viel Kotwasser.
Keine Ahnung wovon. Hatten wir schon ewig nicht mehr.
Hab ihm heute richtig schleimiges Mash gemacht für den Magen. Hoffe das hilft etwas. unentschlossen
Vor drei Wochen wurde eine Stute im Stall eingeschläfert.
Die war schon 24 und hatte Probleme mit dem gehen.
Hatte zwar schon Nervenschnitte hintersich aber es verschlimmerte sich über das Jahr so dass sie eingeschläfert werden mußte. Hat mich schon sehr berührt. weinend
War zwar nicht dabei, aber fehlt mir schon irgendwie. Stand Coco gegenüber. Aber durch ihre Krankheit in einer anderen Herde. Schon schlimm wie schnell es gehen kann...

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #87 - 30. Oktober 2013 um 18:30
 
Mittwoch 30.10.13

Hab ihm gestern ein Mash mit Joghurt und Banane gemacht. Die Banane überdeckt den Geruch vom Jughurt etwas.
Wollte er aber nicht mal probieren. Über Nacht hat er es dann irgendwie doch verdrückt. Was der Bauer nicht kennt, sagt ja schon ein Sprichwort dass frisst er nicht. Werde es aber weiterhin versuchen.
Das Positive ist aber seit drei Tagen frisst er die Luzerne gut.
Hoffe das bleibt so dann kann er über den Winter wenn wieder am Heu gespart wird richtig viel davon haben.
Seit gestern läuft er etwas schlecht. Ich glaube es zwickt schon wieder richtig  unentschlossen
Waren heute auf dem Platz und er hat echt lange gebraucht bis
Er sich eingelaufen hatte und beim Spazieren gehn wollte er auch nicht so richtig.
Mensch jetzt kommt der Winter und er fängt jetzt schon so an.
Weiß auch nicht wie ich ihm da helfen kann.
Ingwer nimmt er nicht und bei der Teufelskralle macht er auch
schon richtig Zicken.Zeel schlägt überhaupt nicht an.
Hat jemand einen Tipp bei super mäkeligem Pferd ?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #88 - 07. November 2013 um 17:31
 
Donnerstag 07.11.13

Hab heute die SB angesprochen ob man Coco nicht wieder in der Herde der " älteren" stellen könnte.
Die stehen nämlich überdacht auch trockenem Sandboden in Paddock. Wärend der Rest bei dem Wetter im Matschpaddock im Hang steht.
Am Wochenende stand er da auch wieder und es ging ihm etwas besser. Das andere Paddock liegt am Ende eines steileren Berges in das das Wasser bei Regen schön reinläuft und richtig sumpfig ist.
Da wurde ich gleich mal doof angeredet dass man schließlich nicht für mich eine Extrawurst Braten würde.
Außerdem haben ja die Pferde alle was weswegen sie da stehen dürften und meiner hätte ja nichts.
Hab dann schon mal gefragt was ich denn je gefordert hätte ?
Jeder neue der kommt bekommt Extras. Letzte Woche kam ein Esel und zwei Ponys. Die haben ein Extrapaddock bekommen.
Ich habe dann versucht zu erklären dass er sich so schwer tut Berge zu laufen und der Matsch natürlich die Arthrose nicht besser macht.
Sie meinte dann muss er in der Box bleiben denn er hätte nichts.
Natürlich hab ich ihr erklärt dass ich das alles anhand von Röbis belegen kann. War ihr egal. Ihre Mutter sagte noch am Samstag er stehe immer mit denen zusammen was er am Samstag ja auch war.Heute sagte die SB ich soll keinen Käse reden als ich nochmals fragte. Ihre Mutter hatte das nie gesagt. Ja spinn ich ?
Die mistet und füttert doch auch jeden Tag.
Außerdem sollte ich sowieso ganz leise sein weil wir zuviel Heu füttern. Ärgerlich
Die SB befühlen bei uns die Heunetze und nicht ich!
Also was ?
Jetzt muss man sich die Frechheit echt mal geben.
Miteinsteller gehen und wiegen mein Heunetz ab und beschweren sich weil in meinem zwei Kilo mehr drin sind wie in ihrem ?
Ja gehts noch ?  Schockiert/Erstaunt
Wenn aber das Heu dann nicht gefressen wird, und dann das neue Heu draufgestopft wird beschwere ich mich doch nicht dass sie mir zwei Kilo unterschlagen. Ja spinne ich langsam ?
Eine ander füttert ihrem Pferd extra gereinigte Silage zu. Kann man extra von einem Futterhersteller kaufen. Da ihr Pferd extrem dünn wurde. Die hat jetzt nachgefragt ob ihr Pferd nicht mehr Heu und weniger von der Silage gefüttert werden könnte die hier gegeben wird.Weil er die nicht verträgt. Dies wurde verneint mit der Begründung er muss das fressen.
Wenn er nur nicht so alt wäre und ich endlich nen Stall der passt finden würde. Ich wäre sofort weg. Es ist noch nicht mal Winter und jetzt geht's schon los mit dem rumstreiten wegen Heu.
Jedes Jahr das selbe Drama im Winter. Jetzt ist der Stall voll besetzt aber es wird deswegen nicht mehr Heu gekauft. Traurig
Dieser ewige Kindergarten und diese ewigen Weiberzickerein gehn mir soooo auf den Geist.
Lauter Harz 4 Empfänger und Mütter denen des Zuhause langweilig ist hocken hier im Stall rum und gackern und die SB mischt schön mit.
Dieses zweierlei Maß hier stört mich extrem.  Lippen versiegelt
Glaubt ihr mir dass ich heute richtig angefressen bin ?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #89 - 13. November 2013 um 23:35
 
Mittwoch 13.11.13

Heute war der Kleine wieder im Matsch gestanden. Vorgestern wieder trocken bei der anderen Gruppe. Keine Ahnung wie die das ausmachen. Aber mich ann löd anreden. Ich hasse das so sehr. Die Pferde stehen im Schlammpaddock. Das ist sowas von blöd dass man sich regelrecht anstellen muss damit jeder Einsteller wenigstens die Beine seines Pferdes sauber bekommt. Ärgerlich Man kann sich das dann wie in einer Waschstraße vorstellen.
Jeder steht am Nachmittag da und will wenigstens seinem Pferd die Neine abspritzen.
Gebe jetzt seit heute MSM in der Hoffnung die Arthrose wird besser.
Der kalte Schlamm macht die Beine nicht besser das ist mir bewusst aber ich kann ihn nicht den ganzen Tag in der Box lassen.
Hoffe das hilft ihm etwas.Heute  lief er wieder so schlecht auf dem Patz.  Griesgrämig Werde mal kucken ob ich ihm Back on Track Gamaschen besorgen kann. unentschlossen
Ist schon echt anstrengen in so einem Stall zu sein die sich NULL für den Einsteller seinen Bedürfnisse interessieren. Lippen versiegelt
Aber ich hoffe ich finde nächstes Jahr was das wir käuflich erwerben können und wir dann endlich unsere Ruhe haben.
Drückt mir bitte FEST die Daumen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #90 - 17. November 2013 um 19:32
 
Sonntag 17.11.13

Wetter war heute neblig, Sprühregen einfach eklig.
Sind heute auf den Reitplatz gegangen um zu versuchen durchs longieren eine konstantere Bewegung zu erziehlen.
Die letzten Tage war das spazieren gehen extrem anstrengend.
Durch das im Matsch stehen hat natürlich die Arthrose richtig gezwickt und bis sch der Kleine eingelaufen hat dauert es immer einige Zeit. Musste viel betteln weil er immer stehn geblieben ist und man merkte schon dass das Wetter ihm zu schaffen macht. Auf dem Rückweg ging es dann schon immer besser. Im Moment vermeide ich mit ihm bergauf und bergab zu gehn damit die Beine nicht nochzusätzlich belastet werden.
Heute waren wir deswegen mal auf dem Platz da ich probieren wollte ob ich ihn wenigstens zum leicht traben animieren könnte.
Klappte ganz gut. Er hat dann zwei Reiterinen aus unserem Stall vorbeireiten sehen. Dann wollte er unbedingt Gas geben. hä?
Er ist galoppiert und galoppiert als ob es kein morgen gäbe.
Mir haben die 8m Longe gar nicht gereicht. Smiley
Es hat ihm richtig Spaß gemacht. Als ich die Seite wechselte ist er gleich aus dem Stand losgaloppiert.
Er hat heute richtig geschwitzt und getobt. Man hätte echt meinen können er ist min. 10 oder 15 Jahre jünger. Durchgedreht
Ich weiß nicht ob es an dem MSM liegt, aber ich würde mir so wünschen dass es ihm hilft und er deswegen so gut drauf ist.
Hab keine Ahnung ab wann man eine Besserung merkt.
Wäre aber super wenn es das wäre. Zwinkernd
Eine aus dem Stall hat mich heute gleich angesprochen ob wir den Jungbrunnen gefunden haben. Laut lachend
Hoffe er bereut es morgen nicht und es zwickt ihn dann um so mehr.
War toll ihn heute so glücklich und fröhlich zu erleben. Hatten wir lange nicht. Hoffe das bleibt so.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #91 - 19. November 2013 um 18:32
 
Dienstag 19.11.13

Gestern war Coco nicht gut drauf. Er wollte auf dem Platz nicht laufen und spazieren gehn ging nur schleppend.
Ob es jetzt daran lag dass er sich übernommen hat oder ob es am Wetter lag kann ich nicht sagen.
Heute wars auch nicht extrem gut. Das Wetter ist kalt, neblig, feucht und wiederlich. Kann auch sein dass es dadurch richtig zwickt in den Beinen. Leider stehen die Pferde ja im tiefen Matsch.
Wenn ich ihn aber nicht bewege dann zwickt es noch mehr. Traurig
Ab 01.12 kommt schon wieder ein neues Pferd. Das wird wieder richtig Unruhe in der Herde geben. Stehen jetzt schon den ganzen Tag im Schlamm ohne Futter und sind eklig. Jetzt gibt es ja schon Spannungen untereinander da sie sich nicht aus dem Weg gehen können. Hoffe nur, so bös dies jetzt klingt dass sich die großen Pferde dem neuen dann gleich annehmen. Dann Nerven sie meinen nicht so.Stress ist immer schlimm bei ECS das merke ich sofort bei hm. Hoffe nur es kommt keine Stute. Dann gibts richtig Stress .
SB hat sich gestern mal wieder einen fadenscheinigen Grund gesucht um mich doof anzumachen. Als ob ich keine anderen Probleme hätte wie mich mit der auseinander zu setzen.
Schau auf jeden Fall wieder verstärkt ins I- Net und suche nach einem Stall.
Wer weiß was noch alles kommt. Im Sommer ist es ja ganz okay aber im Winter richtig übel.
Ich brauche dringend das sogenannte Ass im Ärmel.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #92 - 24. November 2013 um 18:24
 
Sonntag 23.11.13

Wetter war heute richtig eklig. Es hat geregnet und die Pferde waren heute wirklich mal auf dem trockenen Paddock.
Entweder war er in der Gruppe am Vormittag oder sie haben ihn drin gelassen. Kann es ja leider nicht überprüfen. Aber....ein Tag im Trockenen ist doch auch was Wert.
Musste aber dann feststellen dass ALLE Pferde richtig viel Heu hatten.
Ratet mal wer nicht ?
Heunetz war nur halb voll und das Heu fürs Frühstück was bereit lag war lachhaft. Hallo ich hab ein Pferd und keinen Hasen.  Ärgerlich
Die, die ja das Netz von Coco abgewogen hat und sich beschwert hat dass ihr Pferd ja zwei Kilo weniger bekommen hat, der ihr Netz war sowas von vollgestopft. Glaub die hatte das Doppelte an der Menge wie wir.  Ärgerlich
Aber  sie darf ja ihr Netz selber befüllen und darf noch so andere Extras. Ärgerlich
Hab jetzt Zuhause auch mal die Heuwaage rausgekramt und nehme die mal mit und lege die in den Spinnt.
Komm mir schon verarscht langsam vor. So ein Kindergarten echt.
Finde es schon echt schlimm dass man wegen zwei Kilo Heu zur SB rennt unt Terror macht und einem Pferd das zehn Jahre älter ist als ihres das Futter nicht gönnt.
Hab Zuhause von St. Hippolyt einen Sack Luzerne Mix.
Findet er zwar nicht wirklich toll, aber das werte ich geschmacklich noch etwas auf und mach ihm jeden Tag am Abend den Trog voll.
Hoffe er frisst die bis der Sack leer ist und dann muss ich irgendwas besseres finden. Aber reine Luzerne gibt's scheinbar nicht.
Mich graust es schon wenn es Winter ist, dann wird noch mehr gespart. Eine andere im Stall füttert ihrem 23 jährigem noch Silage oder sowas zu weil er so dünn wurde weil hier das Heu auch nicht wirklich hochwertig ist. Sie hat schon gefragt ob sie nicht die Silage die hier gegenen wird gegen Heu ersetzen könne. Da gabs richtig Ärger!  hä?
Bei uns im Stall wird nämlich Heu und Silage gefüttert.
Coco ist das EINZIGE Pferd was nur Heu bekommt.
Aber einem Rehe und Magenpatienten sowas zu geben währe auf Dauer echt fahrlässig. Wenn er ganz schlecht frisst, bekommt er mal eine Handvoll ins Heunetz versteckt. Dann sucht er und frisst sein Heu besser. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #93 - 06. Dezember 2013 um 17:10
 
Freitag 06.12.13

Gestern hat sich der Kleine mit samt der Decke in ca. 20 cm tiefen und flüssigen Schlamm gelegt und gewälzt.  Schockiert/Erstaunt
Sowas hab ich noch nie gesehen. Das ganze Pferd war mit einer ca. 1-2 cm dicken Schlammschicht überzogen. Der komplette Kopf, Mähne, Gesicht, Beine bis unter den Po, der ganze Schweif einfach alles. Man konnte weder die Grundfarbe vom Pferd noch von der Decke erkennen.
Ich müsste also den Scjlauch rausholen und die ganzen Beine, den Schweif und die Decke mit warmen Wasser abspritzen. Ärgerlich
Die Decke hab ich dann im Hof bei dem extremen Wind aufgeängt damit die wenigstens trocken geblasen wird.
Die Beine und den Schweif hab ich dann mit einem Handtuch trockengerubbelt. Den Rest vom Pferd musste ich grob mit dem Federstriegel abkratzen und trocknen lassen.
Hab ihm dann die Abschwitzdecke angezogen weil es bei uns im Stall nicht sonderlich warm ist.
Sind dann später nochmal in den Stall gefahren um ihn umzuziehen.
Er ist gestern sowas von schlecht gelaufen dass ich mir langsam richtig Sorgen mache.  Traurig
Er läuft ziemlich langsam, eher schleichend in zwei Meter Abstand hinter mir her.
Ich habe zwar ein schlechtes Gewissen aber er wird jetzt ein paar Tage in der Box bleiben müssen damit sich die Beine etwas erholen.
War heute ganz gut. Es war ein richtiger Schneesturm und extrem stürmisch und ekelhaft.
Wir sind dann zwar spazieren gegangen damit er wenigstens etwas bewegt wird, war aber vom Wetter her fast nicht machbar.
Der Sturm Xaver war viel zu stark.
Hatte den Eindruck dass er heute besser gelaunt war und etwas besser gelaufen ist.
Eine Miteinstellerin hatte ihre Stute auch drin gelassen wegen dem schlechten Paddock und er war nicht alleine. Das war ganz gut so.
Hoffe es wird jetzt besser mit den Beinen.
Kann ihn mir ja auch nicht ins Wohnzimmer stellen so gerne ich mir das wünschen würde.  unentschlossen
Berichte euch die Tage wie es ihm geht.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #94 - 07. Dezember 2013 um 22:45
 

Samstag 07.12.13

Waren heute auf dem Reitplatz aber der Boden war so hart gefrohrenen das nur 1 cm der obersten Schicht weich war. Es war mir zu unebenund zu bucklig und wir sind wie jeden Tag über eine Stunde spazieren gegangen.
Ich hatte den Eindruck er lief besser und aktiver.
Er war auch eindeutig besser drauf.
Sonst legt er immer die Ohren an und macht einen unzufriedenen grimmigen Eindruck.
Hab danach die Gunst der Stunde genutzt äls die Pferde der SB nicht Ehr auf dem überdachten Sandpaddock standen und hab etwas longiert.
War zwar erschwert weil der Hund und die Tochter der SB auch noch rumsprangen aber ih kann ihm da zu 100% vertrauen.
Er würde nie ausschlagen. Er bleibt dann immer einfach stehen .
So hatte er wenigstens etwas mehr Bewegung .
Ich meine auch dass er besser lef als er die letzte Zeit im Trab ging.
Werde jetzt mal schauen wie lange er es in der Box aushaltet .
Die Miteinstellrin hat heute ihre Stute wieder mit rausgestellt.
Die schleimt gerade wieder extrem mit der SB rum.
Also ist von der Seite her nichts zu erwarten.
Er hat sich scheinbar etwas aufgeregt weil er nicht raus durfte.
Das leite ich davon ab, dass das Fell am Hals etwas struppig war.
Wie wenn er geschwitzt gewesen wäre und das Fell
schon getrocknet gewesen wäre.
Wir werden sehen wie es ihm geht und wie lange er es aushält in der Box zu bleiben. Denn besser er steht in der Box wie in 20 cm tiefen flüssigen Matsch. Das ist für die Gelenke auch Gift.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #95 - 11. Dezember 2013 um 19:42
 
Mittwoch 11.12.13

Der Kleine Mann steht unter Tags nun immernoch in der Box und am Nachmittag gibt es eine Stunde Spaziergang über 3 km und wenn er mag dann noch etwas kontinuierliche Bewegung auf dem Reitplatz.
Klar ist er traurig dass er nicht zu den anderen darf. Der Matsch trocknet aber immer mehr ab und ich hoffe die Tage geht es einigermaßen und dann kann er auch wieder zu den anderen.
Komme mir vor wie eine Rabenmutter die ihr Kind bestraft. Aber er kann ja garnichts dafür. Ich will ja nur das Beste für ihn.
Ansonsten macht er mir keinen mürrischen Eindruck mehr. Er ist freundlich und will natürlich gleich los wenn ich in den Stall komme.
Er verdrückt dann immer schnell sein Futter und stellt sich gleich voller Erwartung vor die Boxentüre und brummt damit wir los gehen.
Ich denke er schleicht nicht mehr ganz so unwillig rum.
Leider hat er im Momet wieder etwas Kotwasser und weiche Äpfel.
Ob es vom MSM kommt ?
Hab ihm jetzt unter Tags immer Luzernemix in den Trog gegeben da wenn die SB mistet das Heunetz herausgenommen wird und ersten wenn ich abends komme wieder in die Box gehängt wird. Damit er ja nicht zu viel frisst. Findet er im Moment aber garnicht lecker.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #96 - 12. Dezember 2013 um 21:12
 
Donnerstag 12.12.13

Heute hat die Senior SB angerufen !
Coco hat Kolik !!!!  weinend weinend
Bin sofort ans Telefon gerannt und hab meinen Tierarzt angerufen.
Der ist gleich los da er ja über 35 km weit weg ist.
Bin dann sofort in den Stall und die SB ist schon mit ihm im Hof gelaufen. unentschlossen
Nach dem ich das gestern mit Don noch im Kopf hatte und mich das sehr berührt hat, hab ich gleich angefangen zu heulen. Bin gerade echt fertig mit den Nerven.
Dachte echt jetzt erwischt es meinen Bub auch.
Bin dann noch mit ihm draußen gelaufen als schon der Tierarzt kam, das Tor aufriss und in den Hof reingeschossen ist.
Bin mit ihm in die Box und hab ihn gleich ausgedeckt und er hat ihn ausgedeckt.
Er muss solche Schmerzen gehabt haben dass er sich dauern hingelegt hat und mit den Hufen in die Wände  geschlagen und getreten hat. Angeblich auch mit dem Bauch an die Wand gedrückt haben. weinend weinend Eine Einstellerin hat hat dann die Senior SB gerufen und die hat mich angerufen.
Der Tierarzt meine er hat extreme Darmgeräusche und hat ihn gleich gespritzt.
Dann hat er ihn rektal ausgeräumt um alles abtasten zu können und ob alles okay ist.
Der Kleine hatte ganz schön Angst. Ist ja auch blöd wenn man schon Schmerzen hat und der macht da hinten noch rum.
Konnte ihn aber gut beruhigen.
Gott sei dank kam der Kot gut nach und alles war okay. Da er ja gestern schon so weiche Äpfel hatte und extrem Kotwasser wollten wir sicher gehn.

Weil er auch so schlecht läuft und warme Hufe hat dachte ich vielleicht hat er noch einen Reheschub.
Aber alles okay. Keine Pulsation!!!

Gott sei Dank haben wir noch die Kurfe gekriegt !!!!
So eine fette Krampfkolik hatte er erst am 01.05 diesen Jahres.
Leider kann man da gar nichts machen oder durch besondere Fütterung vorbeugen. unentschlossen
Später hat er dann auch gebettelt und er dürfte sein Heu und sein Futter fressen der Doc hat's erlaubt.
Tierarzt meine das mit dem MSM ist okay und davon kann er keine Kolik oder sowas bekommen.
Ich war echt sowas von fertig mit der Welt das glaubt mir keiner.
War mir zwar peinlich das die Senior SB noch geseh hat das mir die Nerven durch gehn und ich geheult hab. Aber was soll's ist halt wie mein Kind....!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #97 - 13. Dezember 2013 um 21:10
 
Freitag der 13.12.13

Für den Freitag den 13 war heute ein super Tag.
Coco war super gut drauf heute.
Hab ihm heute ein leckeres Mash gemacht und mitgebracht.
Das hat ihm ganz gut geschmeckt und er hat alles verputzt.  Zwinkernd
Die letzten Tage hat er recht schlecht gefressen.
Hab ihm dann den Schweif gewaschen und den Po.
Ganze drei Eimer Wasser hab ich gebraucht bis der sauber war.
Vor lauter Kotwasser und Rektaluntersuchung war der Schweif hart wie Stroh und voll verklebt.
Ansonsten war er heute extrem gut drauf. Wir waren auf dem Reitplatz und er ist total locker und schön getrabt.
Er hat weder gelahmt noch hat er ein grimmiges Gesicht gemacht.
Ganz toll als wäre er min. 10 Jahre jünger.  Durchgedreht
Spaziergang war auch ganz toll. Super sauber gelaufen und ganz leise und locker. Man konnte nicht mal hören dass am anderen Ende des Strickes ein Pferdchen war. Zwinkernd
Ich war echt überrascht und es hat mich wirklich gefreut wie nett er heute war. Ohren vorne und total interessiert und vor allem sehr neugierig.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #98 - 18. Dezember 2013 um 21:40
 
Mittwoch 18.12.13

Coco geht's im Moment ganz gut. Ist sehr fitt und Aufmerksam.
Zur Zeit bleibt die Stute einer Miteinstelerin auch unter Tags in der Box. Bei einigen Pferden macht sich angeblich durch den tiefen Schlamm die Mauke wieder breit. Darum bleibt die Stute drin und er ist nicht so alleine.
Das ist mir ganz recht. Ich finde er läuft gerade gut und er freut sich richtig wenn er was zu Futter bekommt und begrüßt mich gleich laut brummeln wenn ich in den Stall komme.  Zwinkernd
Das einzige was echt extrem ist, ist das Kotwasser. unentschlossen
Ich muss ihm gerade jeden Tag den Schweif, Beine und den Po waschen. Die Äpfel sind aber normal.
Hat jemand eine Idee wie ich das wegbekomme ?
So schlimm hatten wir das noch nie . Traurig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #99 - 30. Dezember 2013 um 18:45
 
Ich wünsche dir alles Gute zu deinem
22. Geburtstag mein Schatz .
Gesundheit und noch viele Jahre mit dir.


...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #100 - 06. Januar 2014 um 21:27
 
Montag 06.01.13

Waren heute bei dem schönen Wetter mit dem jungen Mann auf dem Platz. Gut 30 Min. Ist er schön getrabt und danach noch ein paar Dehnungsübungen gemacht. Spazieren gegangen sind wir dann aber nicht mehr so viel.
Er ging dann immer langsamer und ich hatte das Gefühl er ist schlapp. Fällt mir jetzt schon öfter auf.  unentschlossen
Ob das jetzt vom ECS kommt ?
Ob ich ihm seine Tablette lieber mal in der Früh geben sollte als am Abend ?
Er steht jetzt schon einen Monat in der Box, da bei uns das Paddock wirklich ein tiefes Sumpfloch ist.
Hab mich jetzt schon so gefreut dass es jetzt schöner wird und es abtrocknet dass er mal wieder zu den anderen kann.
Leider hat es jetzt so geregnet dass es wieder eine Tiefe Matschgrube ist. Denke mir dass er besser in der Box steht als im tiefen nassen Schlamm ist ja für die Gelenke auch nicht so toll.
Ansonsten fressen tut er gut und das Kotwasser ist auch besser geworden. Bekommt jeden Tag noch Naturjoghurt.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #101 - 01. Februar 2014 um 23:08
 
Samstag 01.02.14

dem jungen Mann geht's gut.
Er bekommt jetzt die Tablette immer in der Früh und ich finde es ist wirklich ein Unterschied. Das hätte ich nie gedacht.
Er ist aufmerksamer, lebendiger und umgänglicher.
Heute war eine Physiotherapeutin da und hat ihn behandelt.
Da Coco ja Arthrose hat und er manchmal dadurch zwickt, verspannen sich dadurch die Muskel und es kann sein dass er dadurch eine Schonhaltung einnimmt und manchmal nicht gut läuft.
Genau dass wollten wir herausfinden.
Da er in der Früh über 6 C Minus hatte sind wir in der Stallgasse geblieben.
Sie hat ihn ganze 90 Min behandelt und sich schön Zeit genommen und alle Verspannungen gelöst.
Er war ganz toll immer mit einem Ohr bei ihr und extrem aufmerksam und relativ ruhig. Da er es ja gar nicht so gerne hat wenn " fremde " Leute an ihm rumfummeln.
Sie war begeistert wie gut er in der Muskulatur ist für sein Alter und wie gut er reagiert hat.
Hat er toll gemacht. ( freu)  Zwinkernd
Wahrscheinlich hat er morgen etwas Muskelkater aber das geht ja schnell vorbei. Er durfte danach zu den anderen aufs saubere Sandpaddock und am Nachmittag sind wir da schön spazieren gegangen und er hat auf mich einen ganz lockeren fröhlichen Eindruck gemacht.
War für uns beide ein schöner Tag  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #102 - 03. Februar 2014 um 22:17
 
Montag 03.01.14

Coco hatte glaub ich am Sonntag schon etwas Muskelkater, aber heute lief er schön locker und sehr aufmerksam.
Wir laufen ganz oft durchs Dorf. Da kennen uns die Leute schon und güßen uns oder die Dorfkids kommen zum streichel.  Zwinkernd
In einem Hof wohnt ein Münsterländer das ist Cocos Kumpel.
Er sitzt immer auf einem Wiesenstück vorm Haus oder auf dem Gehweg und wartet. Ab und zu kommt er auch hoch zu uns in den Stall oder wartet bis sein Frauchen vom Bus kommt und sitzt vorm Haus. Es ist immer soooo süß wenn er uns sieht.
Er kommt dann immer und gibt Coco ein dickes Bussi auf die Nase, schlüpft unter seinm Bauch durch der stupst ihn an.Da er kein Schwänzchen hat wackelt er immer mit dem ganzen Po. Sieht so nett aus wenn Coco dann den Kopf senkt und ihn anstupst und ihn abschleckt. Ist fast jeden Tag so. Heute war er nicht da, was mich eigentlich schon wunderte. Eine Nachbarin kam gerade aus dem Nachbarshaus und meinte ihr wisst es noch gar nicht ?
Am Samstag hat ihn der Bus überfahren und das halbe Dorf mit den Kidern hat zugeschaut.  weinend weinend
Gegenüber spielen immer die Dorfkinder miteinander oder spielen mit dem Nachbarn seinen Hasen und Hühnern. Er wollte bestimmt rüber gehn und seine Streicheleinheiten abholen. Wobei er immer auf die Autos aufpasste.
Leider fahren am Wochenende immer Aushilfsfahrer die ziemlich schnell durch den Ort preschen. Die anderen wissen dass an dieser Stelle Kinder spielen und passen richtig auf.
Ich war total fassungslos und traurig. War wirklich ein so toller und
lieber Hund. weinend weinend
Als wir im Stall waren ging's gleich weiter.
Eine Miteinstellerin meinte wir sollen mal das Heu kontrollieren da alles verschimmelt war. Na toll, jetzt wird sowas auch schon verfüttert. Ärgerlich
Die andere brauchte dann vom Tierarzt die Telefonnummer. Ihr Wallach (24 und auf einem Auge blind ) war gestern auf dem Paddock und hatte die ganze Innenseite der Unterschenkel offen. Alles abgeschürft und die Sprunggelenke ganz dick sogar außen hatte er noch zusatzlich Abschürfungen.
Wir schätzen man hat die Pferde in den Stall rennen lassen.
Es geht an dieser Stelle über nasses, buckliges Kopfsteinpflaster und der Wallach hat dazu noch Eisen. Wahrscheinlich ist er hingefallen.
Das wäre nicht das erste mal.
Niemand hat was zu der Besitzerin gesagt und das Pferd wurde einfach in die Box gestellt. Schockiert/Erstaunt
Bin ja mal gespannt was der TA gesagt hat ?
Das ist ja mal ein toller Wochenstart . Lippen versiegelt

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #103 - 15. Februar 2014 um 18:43
 
Samstag 15.02.14

Heute kam ich in den Stall und wollte mit meinem Kleinen bissi Sport machen da das Wetter so toll und sonnig war. Als erstes musste ich feststellen dass irgend wer Futter in seinen Napf geschüttet hatte was garnicht für ihn bestimmt ist.
Da wir kein Futter am Stall haben und ich sein Fressen jeden Tag von Zuhause mitbringe und ich es für die SB erst am Abend hinstelle könnt ihr euch denken dass ich nicht wirklich begeistert war.
Da das Futter von einer Mitenstellerin ist hab ich sie gefragt ob sie es ihm gegeben hat. Aber sie verneinte es.
War scheinbar wieder mal keiner. Ärgerlich
Hab nur immer Angst dass da irgendwelche Leute irgend einen Mist heimlich ins Pferd stopfen und er bekommt dann Kolik oder sonst was und ich mache mir sorgen was ich falsch gemacht habe.
Oder ich lasse das Blut testen und die Werte sind durch sowas total verfäscht !

Sind dann auf den Reitplatz und ich wollte longieren.
Das er im Trab immer etwas abschraubt nach einer Weile ist normal. Aber heute hat er sowas von gehustet dass ich wirklich gemeint habe er fällt mir um. Nicht nur 1 oder 2 mal sondern richtig.
In 15 Min vielleicht 10 mal. Schockiert/Erstaunt
So sehr dass der ganze Schlonz rauskam was zwar gut ist aber es war richtig zäher Schleim. unentschlossen
Hab ihn von gestern auf heute ausgedeckt  weil es so warm ist und er ja einen dicken Pelz hat damit er nicht schwitzt.
Longieren war also absolut nicht möglich. Sogar im Schritt hat er noch gehustet und beim spazieren dann aber nicht mehr.

Hat mir irgend jemand eine Idee was ich machen kann ?

Möchte mir es jetzt noch ein paar Tage anschauen und wenn's nicht besser ist, muss der Tierarzt her.
Eine Stute im Stall hustet auch schon ewig und die Besitzer docktern da schon ewig selber rum. Sowas mache ich auf keinen Fall vor noch was größeres daraus wird.
Auf unsere SB brauche ich gar nicht zählen dass sie mir sagt wenn er länger husten würde der ist das alles egal. Gestern war der TA wieder da um bei dem alten Wallach die Phlegmone zu behandeln.
Bis heute hat niemand gesagt wie es zu den offenen Beinen gekommen ist. Wobei er auf einem gesonderten Paddock steht und nicht in der großen Herde.
Hätte ich gestern gemerkt dass er hustet hätte er gleich kucken können.

Vorgestern waren wir auch auf dem Platz und da war gar nichts und gestern beim spazieren gehn auch nicht.

Soll ich ihn wieder eindecken ?
Denkt ihr er hat sich erkältet ?
Werde ihm morgen erst mal Tymanhustensaft geben und Bronchialtee. Das nimmt er eigentlich immer gerne im Winter.
Bin gerade ratlos....
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #104 - 19. Februar 2014 um 16:01
 
Mittwoch 19.02.2014

Heute früh war der Tierarzt da und hat Coco abgehört.
Der Schleim ist extrem zähflüssig und fest.
Hat mir ein Pulver für die Bronchien da gelassen dass muss er jetzt und der Früh und am Abend nehmen.
Dazu viel bewegen damit der Schlonz abgehustet werden kann.
War gut dass ich ihn gerufen habe. Er meinte es ist gerade der Anfang dass es sich festsetzt. Zunge Wegen ACC hab ich auch gefragt und der meinte man müsste extrem große Mengen geben damit es überhaupt anschlägt bei sowas.
Ansonsten hab ich ihn noch wegen dem Kotwasser gefragt da er ja extrem Kotwasser hat, und weil hier einige meinen Betonit sollte man dagegen füttern.
Er hat gesagt er weiß dass es Bauern gibt die das den Tieren pur füttern und es dadurch Koliken und Darmverschlüsse geben kann weil der Darm dadurch extrem ausgetrocknet wird.
Futtermittel die direkt für Kotwasser entwickelt wurden und kleine Mengen davon enthalten sind okay.
Der Husten müsste jetzt bis Montag weg sein, ansonsten muss er nochmal kommen und spritzen.
Also bitte Daumen drücken.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #105 - 21. Februar 2014 um 20:24
 
Freitag 21.02.14

Husten ist deutlich besser und der Schleim kann gut abgehustet werden.
Glaube auch langsam auf die Schliche zu kommen warum Coco Kotwasser haben könnte...!
Seit Mittwoch gehe ich immer am Vormittag in den Stall.
Meißens stehen die Pferde noch in der Box.
Am Abend wird jedem Pferd SEINE Portion Heu vor die Boxentüre bereit gelegt damit die SB in der Früh nur noch das Heu rein schieben muss.
Coco hat sozusagen eine Eckbox ohne Nachbar. Neben ihm wird Stroh gelagert.
Mir ist aufgefallen das neuerdings jetzt immer in der Früh neben dem Stroh ein kleiner Haufen Heu liegt. hä?
Da der Boden bei uns immer sauber gekehrt ist, sieht man die "schiebe Spuren" vom Heu in Form von Heubrösel.
Das bedeutet, an seiner Türe vorbei und um die Ecke an den besagten Platz.
Dachte erst ich irre mich oder rede mir das ein. Lippen versiegelt
Jetzt prüfe ich das jeden Tag.
WENN gefüttert worden wäre, wären zumindestens diese Heufiezelchen in der Box vor der Türe oder unter dem Futternapf wo das Heu reingeworfen wird. Denn so ein Staubsauger ist mein Bub nicht und frisst jedes Hälmchen weg.
Wenn ich das rauskriege dann STAUBT es mal richtig. Ärgerlich
Sowas ist doch richtig übel oder ?
Tierarzt meinte schon ob die Qualität vom Heu nicht stimmt oder ob er zu wenig bekommt.
Das denn immer was sein muss........ Zunge
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #106 - 22. Februar 2014 um 23:12
 
Samstag 22.02.14

Heute hat mich die SB angerufen dass ich sofort kommen muss.
Coco steht total klitsch nass in der Box aber es sieht nicht nach Kolik aus.
Hab alles steh und liegen gelassen und bin los.
Er stand da, hat mich angeschaut wie ein Auto mit Standlicht.
Er war klitsch nass und voller Stroh.
Tja, die Box war extrem sauber gemistet und eingestreut.
Da wälzt er sich dann immer gerne.
Aber warum er so nass war konnte ich beim besten Willen nicht nachvollziehen . hä?
Er war ganz ruhig. Vielleicht hatte er ja wirklich Schmerzen die jetzt wieder weg waren ?hatte er beim letzten mal auch.
Vielleicht hat er sich auch aufgeregt oder hat geschwitzt ?
Es hatte heute aber nur 5 C also auch nicht sonderlich warm.
Sind dann ausgiebig spazieren gegangen und er ist suber brav marschiert. Als er trocken war wurde er geputzt und dann hab ich ihn einfach zum Walach aufs Sandpaddock gestellt damit der große nicht alleine war. Sind sich zwar nicht ganz grün aber er hat sich dann genüsslich gewälzt und das wars.
Am Abend bin ich dann nochmal in den Stall um nach ihm zu sehn.
Aber alles war gut und er mümmelte sein Heu.
Was meint ihr ?
Es ist doch noch zu kalt um zu rasieren oder ?
Man man man das ist noch mal gut gegangen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #107 - 17. März 2014 um 13:25
 
Montag 17.03.14

Letzte Woche war es extrem warm bei uns und ich hab mich kurzerhand entschlossen den Bube zu rasieren.

Vorher:

...

Nachher:

...


Beim Sport:

...


Nachtsüber und unter Tags bis ich in den Stall komme wird natürlich eingedeckt da es stellenweise in der Nacht kalt ist und bei uns alle Fenster im Stall offen sind.
Es waren alle im Stall total begeistert dass unter diesem Fell ein so schlankes Pferdchen steckt.  Laut lachend
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #108 - 27. März 2014 um 18:35
 
Donnerstag 27.03.14

Seit der Rasur ist Coco super agil und lebendig.
Vorgestern waren wir spazieren und eine Bekannte ist mt ihrem 8 Monate altem Hund mitgegangen.
Wir waren die Atraktion schlecht hin. Zwinkernd
Coco mit seinen 145 cm Stock und ein Landseer mit 80 cm und 70 kg  Laut lachend
Beide sind wunderbar zusammen gelaufen wie wenn wir immer einen Begleithund dabei hätten.
Der Kleine hat auch mal gebellt und hatte viel Spaß. Meinem Bube war es egal und war extrem fasziniert von dem großen wackelnden Puschelschwanz. Hatte schon Angst das er ihn kneift da er einen rießigen Hals gemacht hat. Zwinkernd
Ein Bild für Götter sag ich euch. Leider hatte ich keine Fotoapperat dabei. Warn echt sooo nett die zwei.  Laut lachend
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #109 - 29. März 2014 um 21:49
 
Samstag 27.03.14

Heute sind zwei neue Pferde in den Stall gekommen.
Eine Ponystute und ein Kaltblutwallach gute 175 cm groß und  ca. 700 kg schwer.
Die Ponystute wurde auf ein Einzelpaddock gestellt und den Wallach hat man einfach in die Herde auf das kleine Paddock gestellt.  Ärgerlich
Da ging's scheinbar richtig zur Sache.
Der Herdenchef ( Lipizaner- Kaltblutmix) und der Neue sind gleich angestiegen und dann ging's richtig ab. Der Mix hat sich gleich überschlagen und ist gestürzt. Bei dem Kampf kam er natürlich nicht ohne Bisse und Tritte davon. Die man deutlich sieht.  Ärgerlich
Ich hab's nicht gesehn aber eine Miteinstellerin hat's gesehn.
Als ich gekommen bin hab ich meinen Kleinen vom Paddock geholt und ihm die Decke ausgezogen.
Danach ab ich ihm durch die Mähne gestickten und dachte mich trifft der Schlag !!!
Eine rießige klaffende Wunde von der die Fetzen weghingen und das Blut runter lief. Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt
Hab sofort den Tierarzt angerufen und die Wunde noch der Einstellerin mit dem Mix gezeigt. Die meinte auch das seit sehr schlimm aus. weinend
Die Stelle war außerdem Handflächengroß angeschwollen und so dick wie eine Faust.
Haben es dann der SB gesagt wie sie nur so ein großes Pferd einfach ohne Eingewöhnung ( getrenntes Paddock) stellen kann und dass das unmoglich ist.
Sie meinte nur frech, das machen sie immer so, außerdem schaut sie den ganzen Tag zu und da wäre gar nichts gewesen ! hä?
Ich musste schon inne halten sonst wäre ich ausgeflippt !
Ach, die haben das selber gemacht oder wie ????
Tierarzt ist dann ca 60 Min später gekommen und meinte ganz klar NÄHEN !!!  Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt
Er hat dann sediert, nachgeschoren und mit dem Rasierer ausrasiert, danach gespühlt.
Die hautlappen wurde dann zugeschnitten da das Kaltblut ganze Fetzen rausgerissen hatte und dann mit vielen Stichen genäht.
wir waren so froh dass wir klein Blauspray oder sowas draufgemacht haben, denn sonst waren Erreger eingeschlossen worden und er hätte nicht mehr nähen können. Zunge
Der Tierarzt sagte auch, man sieht anhand der Zähne ganz deutlich dass es das Kaltblut gewesen ist, und das es schon hart ist wenn so einer auf ein kleines Pferd los geht. Traurig
Haben jetzt noch Metacam bekommen und die Faden müssen 10 Tage drin bleiben.
Er muß morgen erstmal in der Box bleiben. Dann kann er wieder raus.
Das wird wieder ein Kampf mit der SB werden !!!
Bin ja mal gespannt wie sie das regeln will.
Außerdem darf sich die " Neue" gleich mal warm anziehen,
da sie ihr Pferd erst zwei Tage hat, bezweifel ich dass sie eine Haftpflichtversicherung für das Pferd hat. Ist mir aber egal, ich bleibe nicht auf dieser Rechnung sitzen. Ärgerlich
Ist mal wider eine Freundin der SB.
Sollen die es sich teilen oder sonst was, aber ich seh das gar nicht ein. Ich bin soooooo sauer, soviel essen kann ich gar nicht wie ich kotzen möchte !!!
War jetzt am Abend nochmal dorten um zu sehn wie es ihm geht und ob er schon wieder wach ist.
Er war ja total zugedröhnt das wir zu dritt Mühe hatten ihn in die Box zu bringen.
Hab ihn jetzt aufgedeckt stehen lassen da die Decke an dieser Wunde nur reiben würde.
Mein armer Schatz.Hab sogar Bilder gemacht, müssen jetzt nur kucken wie ich die vom Handy auf den PC bekomme.
Er war noch nie so viel und so oft verletzt wie in diesem Stall. Ärgerlich


Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #110 - 02. April 2014 um 12:51
 
Mittwoch 02.04.14

Hier mal ein paar Bilder.

Vor dem Nähen:
...

Direkt nach dem Nähen:
...

Ich denke man sieht sehr gut die Zahnreihe in dem Biss.
Hoffe ihr seht wie groß das ist ??
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #111 - 04. April 2014 um 18:19
 
Freitag 04.04.14

Leider hab ich den Fotoaperat gerade nicht da sonst hätte ich Bilder eingestellt. Werde ich aber evtl. Morgen nachholen.
Hatte ihn im Stall dabei um Beweise zu sichern.
Dann zeige ich euch das die Wunde am Hals ist und ich denke sie heilt gut. Es läuft noch viel Wundwasser ab.
Heute hab ich erfahren dass das Kaltblut gestern noch eine Stute gebissen hat.
Die Besitzerin hat ihr Pferd in die Herde gestellt, nachdem sie ein paar Tage jetzt auch wie Coco in der Box war.
Sie hat sich dann vor das Paddock mit ihrer Freundin gesetzt und beobachtet ob was ist.
Scheinbar ist sie zu ihrem Boxennachbar (Herdenchef) hingegangen.
Dann hat sich das Kaltblut auf sie gestürzt und hat sie neben dem Wiederist gebissen.
Als die Besitzerin die Stute rausgenommen hat, ist er "angeblich "auf sie los gegangen. Schockiert/Erstaunt
Die Stute wurde dann auch genäht.
Jedoch ist das eine recht große Stute mit 1,75m und der Biss nicht sonderlich groß. Vielleicht 5 DM groß.
Für mich sieht es nicht so aus als hätte es genäht werden müssen.
Die Besitzerin macht jetzt ein Drama draus, denn die Stute darf gar nicht aus der Box.
Hab sie dann schon gefragt wie sie drauf kommt.
Klar darf sie so nicht reiten oder longieren aber normal im Schritt ist kein Problem. Sie hat dann die Tierarztin angerufen ob die spazieren gehn darf. Die Stute ist sowieso so eine ganz ekelhafte.
Wenn ihr was nicht passt, dann haut sie mit den Hufen an die Wand.
Bin ja mal gespannt was noch alles passiert.
Anstatt man den großen aus der Gruppe nimmt, müssen alle anderen Pferde aussortiert werden. unentschlossen
Jetzt steht er noch mit drei Stuten auf dem Paddock, Herdenchef, ein neutraler Wallach und ein Ponywallach.
Das Pony hat aber nichts denn er ist der Einzige, der sich traut das große Pferd anzugreifen.
Bin ja mal gespannt wo das noch alles hinführt....

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #112 - 07. April 2014 um 12:31
 
Montag 07.04.14

Hier die versprochenen Bilder:

...

...

Inzwischen sind so ziemlich alle Pferde verbissen. Die einen schlimmer die anderene weniger.
Scheinbar beschränkt sich das Kaltblut " nur noch" auf die Halspartien so meine Miteinsteller.
Eine Stute die auch genäht wurde muss auch in der Box bleiben.
das einzige Gute daran ist, dann ist mein Kleiner nicht alleine.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #113 - 10. April 2014 um 16:56
 
Donnerstag 10.04.14

Wunde heilt gut und morgen kommt der Tierarzt und und zieht die Fäden.
Waren heute spazieren und haben den großen Lanseer getroffen.
Konnte ein Bild machen. Es war sehr schwer, da der Große immer meinem Kleinen einen Hundekuss geben will und wenn Coco den Kopf dann wegzieht bellt der Kleine. Das war einer der "friedlichen" Momente.  Laut lachend

...[/url]

Leider sieht man nicht so gut wie groß der Hund ist.  Zwinkernd
Verstehen sich aber prima. Wollte Coco immer am Strick führen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #114 - 19. Juni 2014 um 19:11
 
Donnerstag 19.06.14

Dem Kleinen geht es soweit ganz gut.
Dienstag hab ich ihn komplett geschoren.
War ganz lieb. Sogar die Beine und das Gesicht.
Ist richtig hübsch braun jetzt nicht grau wie das letzte mal. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #115 - 24. Juni 2014 um 17:53
 
Dienstag 24.06.12

Im Moment ist er sehr fitt und die Arthrose haben wir auch gerade gut im Griff.
Leider hat er mega mega Kotwasser.
Das gleich ganze Fontainen Wasser rausschießen  unentschlossen
Ich befürchte das kommt vom Brunnenwasser.
Die Stute in seiner Gruppe hat das auch.
Anderst kann ich mir das gar nicht erklären.
Wasche gerade jeden Tag Schweif und Beine. Zunge
Coco hatte noch nie im Sommer Kotwasser.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #116 - 25. Juni 2014 um 11:52
 
Mittwoch 25.06.14

Hier mal der abgeheilte Biss.

...

Nach dem Scheren :

...

Beim Sport:

...

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #117 - 30. Juni 2014 um 18:46
 
Montag 02.07.14

Soweit geht's uns ganz gut.
Der Kleine war heute auf der Koppel bei den anderen gestanden.
Hab ihn dann gerufen und er ist dann sofort wie ein Blitz im gestreckten Gallopp angefetzt gekommen.  Zwinkernd
Hab mich voll gefreut.
Hat er früher als er Jung war immer gemacht.
Sogar auf Pfiff wie aus der Serie Fury. Laut lachend
War total aufgekratzt. Ist dann an der Hand getrabt bis in den Stall und hat den Schweif und den Hals gestellt.
Huforthopäde war heute auch sehr zufrieden war extrem viel hingewachsen.
Hab schon einen ganz tollen Bub. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #118 - 25. August 2014 um 21:27
 
Montag 25.08.14

Coco geht es soweit ganz gut.
Freitag hab ich ihn geschoren weil das Fell schon wieder so extrem nachgeschoben ist. Das ist dann für Heuer das letzte mal.
Mitten untern schneiden war das Scherblatt stumpf. Zunge
Hab alle Messer durchgewechselt nichts ging mehr.
Sah sowas von schlimm aus.
Hab dann alle Reitportgeschäfte und Firmen durch telefoniert ob niemand solche Messer verkauft.
Selbst der Hersteller braucht drei Tage für den Versand und war dann noch um einiges teurer als die Händler.
Einer hat's dann am Freitag gleich losgeschickt und am Samstag ward dann da.
Wir haben ihn dann nochmal gewaschen damit Sand und Dreck aus dem Fell war und dann den Rest geschoren.
Werde die Tage die ganzen Messersätze mal vorbereiten und zum schleifen zum Hersteller schicken.
Hier macht das irgendwie keiner. unentschlossen
Ansonsten muss ich den Tierarzt anrufen wann er Zeit hat zum Zähne und Blutbildmachen.
Im Moment habe ich den Eindruck er ist relativ viel müde und etwas lustlos.
Entweder es liegt wirklich am Wetter oder der ACTH Wert ist wieder extrem hoch. Beunruhigt mich gerade etwas. Traurig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #119 - 18. September 2014 um 17:29
 
Donnerstag 18.09.14

Soweit geht's Coco gut. Jedoch benimmt er sich gerade etwas komisch. Am Sonntag wollte er nicht mal spazieren gehn.
Machte mir einen müden Eindruck. Seit drei Tagen hat er keine Lust mit den anderen Pferden zu grasen und steht nur im Unterstand rum. Vielleicht ist es auch das Wetter ?
Gestern hab ich ihn mal gute 30 Min auf dem Platz auspowern lassen und dann abgespritzt.
Danach war er in seiner Box und hat fleißig Heu gefressen.
Heute hab ich ihn abgespritzt da es sooo heiß war und wollte dann spazieren gehn.
Er war richtig launisch und hat sich sowas von aufgeführt dass ich auf den Platz gehen musste. Richtig hengstig.
Dort hat er sich dann 10 Min. ausgepowert und war dann wieder friedlich. hä?
Keine Ahnung von was das gerade ist.
Am Montag kommt der Tierarzt und macht ihm die Zähne und nimmt Blut um mal wieder den ACTH Wert zu bestimmen.
Hab schon Angst das mich der Wert wieder umhaut. Traurig
Fressen tut er relativ gut.
Aber oft wenn er so spinnig ist, ist der Wert dann höher. Zunge
Fell schiebt auch schon wieder nach.
Weiß gar nicht was dieses Jahr los ist.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #120 - 23. September 2014 um 19:37
 
Montag 22.09.14

Heute war der Tierarzt da und hat Blut abgenommen für ACTH und Insulin.
Außerdem hat er die Zähne gemacht.
Backenzähne, Hengstzähne und Schneidezähne dazu noch komplette Zahnsteinentfernung.
Trotz Sedierung und Schmerzmittel hat er trotzdem noch rumgezuckt und reagiert.
Es war dringend nötig.Obwohl wir jedes Jahr die Zähne prüfen lassen warn schon viele Haken da.
Am Nachmittag bin ich dann nochmal in den Stall zum zu sehn wie es ihm geht.
Er hat dann ganz brav sein Heu gefressen.
War dann sehr beruhigt da er beim letzten Mal drei Tage nicht mal Heu fressen wollte.
Da es extrem geregnet hat, konnten wir eh nicht raus und eine Miteinstellerin hat ihre kleine Stute auch rein gestellt.
Da sie ihm gegenüber steht waren beide zufrieden und fühlten sich nicht so alleine.  Zwinkernd
Blutwerte gibt's dann morgen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #121 - 24. September 2014 um 18:56
 
Mittwoch 24.09.14

Blut war gestern schon da, habe aber versäumt den Tierarzt anzurufen.
ACTH: 441
Insulin: 120
So hoch war der Insulinwert noch nie !  Traurig
Tierarzt meinte auch, er hat zur Zeit ganz viele schlanke Pferde die so einen hohen Insulinwert haben.Das hat nichts mit zu viel Futter, Gras oder sonstiges zu tun sonder rein mit dem Stoffwechsel von den Cushis.
Durch das dass man das Blut mit den neuen Röhrchen nicht mehr zentrifugieren und gefrieren muss sind die Werte jetzt viel genauer da nichts mehr durch die Behandlung zerstört wird.
Naja, jetzt wird die Pergolid Dosierung von 1 mg auf 1,25mg gesteigert und für den hohen Insulinwert gibt es wieder mal Chromhefe  Zunge
Im Frühjahr wird dann nochmal getestet.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #122 - 27. September 2014 um 22:53
 
Samstag 27.09.14

Hab Coco jetzt die letzten Tage 1,25 mg gegeben und hab festgestellt das geht so überhaupt nicht.
Ich muss unbedingt wieder reduzieren.
Er verträgt es total schlecht. unentschlossen
Heute war er total wie betrunken.
Beim Putzen ist er fast eingeschlafen und dann wie wenn er sediert wäre gelaufen oder fast geschwankt. weinend
Spaziergang habe ich dann abgebrochen. Da er soooo langsam lief wie in Zeitlupe. Er hatte einen ganz glasigen Blick.
Ich weiß jetzt nicht ob wieder 1 mg geben soll oder es mal mit 1,125 mg versuchen soll ?  Traurig
Mensch er tut mir soooo leid.
Weiß gar nicht was ich machen kann........


Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #123 - 30. September 2014 um 19:43
 
Dienstag 30.09.14

Der Tierarzt war heute da und hat ihn genau angekuckt.
Puls gefühlt und abgetastet mit der Zange.
Pulsation was ganz leicht.
Aber.....es ist ein Reheschub. weinend weinend
Sch.....!
Er darf jetzt wenigstens auf das überdachte Sandpaddock direkt am Stall.
Es ist so ca. 5m weit weg. Da sieht er wenigstens die anderen Pferde.
Das andere Paddock wäre den Berg runter und ich denke nicht dass er das schaffen würde.
SB hat es genehmigt.
Im Moment bekommt er Metacam für die Schmerzen und das Pergolide versuche ich jetzt mit 1,125 mg ihm zu geben.
Ebenso löse ich die Chromhefe auf und spritze die mit einer Spritze ins Maul.
Tierarzt meinte jetzt auf keinen Fall groß bewegen.
Sein erster Schub war ja total unbemerkt und ohne Lahmheit.
Da war mir das ja gar nicht so bewußt.
Hoffe echt das es besser wird.
Der Tierarzt meinte ich soll ihn in einer Woche nochmal anrufen wenn's schlimmer wird muss er sofort kommen. unentschlossen
Er meinte auch von der Narkose könnte es nicht kommen.
sondern vom hohen Wert und weil der Insulinwert so hoch war.
Selbst wenn er Heu gefressen hat wäre der Normalwert dann nicht über 10.
Mein Gott, mein Armer Bub er tut mir so leid.
Weiß gar nicht was ich noch alles machen soll.  unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #124 - 03. Oktober 2014 um 17:17
 
Freitag 03.10.14

Heute war der Kronrand an einem Bein extrem geschwollen.
Gestern hab ich schon mit Coolpacks gekühlt und heute hab ich ihn mit dem Bein in einen Eimer voll kaltes Wasser gestellt.
Gute 30 Min. Etwas besser läuft er schon aber er hat noch leichte Pulsation. unentschlossen
Das andere Bein sieht deutlich besser aus.
Tabletten und Medikamente nimmt er gut.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #125 - 04. Oktober 2014 um 18:16
 
Samstag 04.10.14

Beide Beine sahen heute besser aus und die Hufe waren auch nicht mehr so warm.Die Schwellung am Kronrand ist auch zurück gegangen.Er hatte deutlich weniger Schmerzen.
Man merkte es deutlich an der Atmung dass er jetzt bei jedem Schritt nicht mehr so schnell atmet und viel ruhiger durchatmet.
Wir sind schon das Stallgespräch weil ich ihn mit den Beinen in einen Eimer Wasser mit Eiswürfel stelle.
Das ist mir aber egal, wichtig ist es nur das es für Coco leichter ist und es ihm damit besser geht.
Er steht ganz brav da und zupft an seinem Heunetz.
Das gute ist, dass er Tagsüber auf dem weichen Sand stehen darf und den ganzen Hof im Blick hat.
Bin ja mal gespannt wie es nächste Woche ist, da ist die SB wieder da.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #126 - 08. Oktober 2014 um 20:45
 
Dienstag 08.10.14

Heute wurden die anderen beiden Jungs zu Coco gestellt.
Ich fands zwar doof ohne Absprache aber hat scheinbar gut geklappt.
Als ich kam standen alle entspannt da.
Hufe waren heute gut. Nicht mehr warm und man konnte ihm ohne große Anstrengung die Hufe auskratzen. Hat er schön hergegeben.
Sein Blick ist schon wieder richtig klar und frech.
Laufen geht jetzt auch schon besser, wollte ihn aber noch nicht belasten und er durfte dann glein in die Box. Wälzen geht auch schon wieder.
In der Box hat er auch schon wieder gemotzt weil er alleine drin stehen musste. Smiley
Eine Einstellerin hat ihre Stute dann auch reingestellt so war er nicht alleine. Die steht ihm gegenüber und hat dann auch gefressen.
Hoffe es bleibt so und wird schnell besser.
Komischer weise waren heute alle Pferde auf dem Paddock obwohl es schönes Wetter war.
Man muss dazu sagen das die Pferde nur wenn's Schlechtwetter ist und es regnet normal auf dem Paddock stehen.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #127 - 14. Oktober 2014 um 18:45
 
Dienstag 14.10.14

Coco geht es besser. Hufe sind nicht mehr warm und ich fühle keine Pulsation mehr. Der Kronrand ist auch nicht mehr angeschwollen.
Laufen kann er schon etwas besser.
Sieht man eigentlich bei einem Reheschub schon nach kurzer Zeit was am Huf oder dauert es noch ?
Ging mir nur so durch den Kopf.
Der Tierarzt meinte am Freitag er soll weiterhin auf dem Sand stehen und wir beobachten noch weiter.
Medikamente gegen Schmerzen oder sontiges gibt es im Moment keine. Nur das Pergolid und die Chromhefe.
Er hat jetzt wieder angefangen damit er die Tablette nicht nehmen möchte.
Man muss schon sehr erfinderisch sein.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #128 - 30. Oktober 2014 um 19:31
 
Donnerstag 30.10.14

Die Rehe ist soweit gut überstanden.
Coco kann wieder ganz gut laufen ohne Schmerzen.
Wir gehen auch schon wieder spazieren und ihm gehts recht gut.
Die Pergoliderhöhung hat er gut vertragen ohne große Probleme.
Wir haben eine Woche um 0,125 mg erhöht und dann die 0,250 mg
gegeben. Inzwischen sind wir auf 1,25 mg.
Er ist aufmerksam und fitt.
Nur mit dem Fressen läuft es gerade nicht so toll.
Heu frisst er ganz normal aber Rüschis und Rüschis mit Luzerne oder sonstigen nimmt er gar nicht.
Kotwasser hat er im Moment auch ganz arg.  Traurig
Versuchs zur Zeit mit Leinsamen, Rüschis und Joghurt.
Möchte nicht dass er noch rippiger wird.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #129 - 12. November 2014 um 13:53
 
Mittwoch 12.11.14

Ihm geht es soweit ganz gut, die Rehe ist gut überstanden.
Letzte Woche war der Huforthopäde da und meinte er sieht dass er einen Reheschub hatte.  Traurig
Ansonsten läuft er wieder gut und Medikamente nimmt er auch einigermaßen gut.
Was mir nur sehr komisch vor kommt ist das Fell.
Seit dem letzten rasieren im August wird das Fell sehr merkwürdig.
Das Fell sieht wie ein Schachbrett aus und wächst gar nicht richtig gleichmäßig. unentschlossen
Sieht auch etwas struppig aus.
Entwurmt haben wir gestern mit EQUIMAX.
Hat jemand eine Idee oder hat jemand sowas schon mal gesehen ?
Über eine Antwort würde ich mich freuen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #130 - 21. November 2014 um 23:19
 
Freitag 21.11.14

Im Moment haben wir sehr große Probleme mit Kotwasser.
Kann aber auch an der schlechten Heuqualität liegen. Hab die Tage händeringend nach Heu gesucht und mir zusätzlich Heu gekauft weil das Heu im Stall nicht gefressen wird. Zunge
Es gibt noch ein anderes Pferd dass sein Heu nicht frisst.
Die Besitzerin hat ebenso Heu gekauft.
Inzwischen denke ich dass ich den Grund kenne warum die Beiden das Heu nicht wollten.
Das Heu war sehr blass ( wahrscheinlich uralt) roch eher süßlich und dann nach Maus. unentschlossen
Wird aber trotzdem weitergefüttert und dass die Pferde nicht fressen wollten wurde auf die Entwurmung geschoben.  Ärgerlich
Füttere jetzt zusätzlich Heu zu damit er etwas zunimmt und zumindestens garantiert ist dass es was frisst. Wenn Coco nämlich sein Heu gar nicht anrührt und lieber Stroh frisst dann stimmt etwas ganz und gar nicht.
Im Moment ist er sehr schlank dass man trotz Winterfell die Rippen ziemlich sieht. Ich warte schon auf eine Lieferung Luzernecops die jeden Tag kommen müsste.
Sein "neues Heu" bekommt er zusätzlich in den Futtertrog mit Mineralfutter, Luzerne und Löwenzahn und wird gut gefressen.
Das Kotwasser ist so schlimm wie nie zuvor.
Der ganze Po, Beine und Schweif muss täglich gewaschen werden da alles voll ist. unentschlossen
Joghurt usw hilft leider überhaupt nicht.
Ich hoffe es wird mit der Luzerne besser.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #131 - 28. November 2014 um 13:28
 
Freitag 28.11.14

Das Kotwasser ist seit drei Tagen komplett weg. Durchgedreht
Drückt uns die Daumen dass es so bleibt.

Ich habe jetzt mal versucht Bilder vom Fell zu machen. Ich hoffe ihr was ich meine mit den Flecken.

...

...


Habt ihr sowas schon mal gesehn ?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #132 - 31. Dezember 2014 um 11:26
 
Ich wünsche dir Alles Gute zu deinem Geburtstag mein Schatz. Vor allem viel Gesundheit.


...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #133 - 23. Januar 2015 um 23:33
 
Freitag 23.01.15

Coco geht es soweit ganz gut.
Sehr aufmerksam, fitt und frech. Es scheint ihm gerade sehr gut zu gehn was mich wirklich freut. Sein Alter merkt man ihm überhaupt nicht an. Laut lachend
Haben jetzt jeden zweiten Tag longiert und ausgebunden um den Rücken wieder anzutrainieren. Das hat er bis jetzt wirklich wunderbar gemacht. Bin richtig stolz wie gut er das macht.
Im Moment ist das Wetter sehr eklig und wir können nicht auf den Reitplatz gehn alles ist schlammig. Erst hat es extrem geregnet und gestern geschneit und alles ist gefrohren . Es ist auch sehr windig und kalt. Zunge
Jetzt gehn wir eben viel spazieren.
Fressen tut er erstaunlich gut.
Sein Heu frisst er sehr gut und auf seine Luzernecobs freut er sich. Nichts bleibt im Futternapf liegen was wirklich sehr sehr selten ist. Seit dem ist das Kotwasser auch weg und er sieht auch wieder viel besser aus. Zwinkernd
Nächste Woche kommt der Huforthopäde und ich versuche mal Bilder von den Hufen zu machen.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #134 - 29. Januar 2015 um 10:19
 
Mittwoch 28.01.15

Heute war der Huforthopäde da und die Hufe sehen sehr gut aus und es ist auch ordentlich was nach gewachsen.
Wollte Bilder einstellen weiß aber nicht von welcher Seite man es am Besten sieht ? Von vorne oder von der Seite ?
Das Fell hat sich leider noch überhaupt nicht verändert. Traurig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #135 - 29. Januar 2015 um 17:30
 
Donnerstag 29.01.15

So, hab jetzt einfach mal Bilder von den Vorderbeinen ausgesucht.
Ist es von der Sohle auch noch interessant für euch ?


...

...

...

...

...

...

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #136 - 07. Februar 2015 um 19:40
 
Samstag 07.02.15

Soweit geht's Coco ganz gut. Leider hat es viel Glatteis und in der Nacht hat es sogar bis zu -15C .
Außer etwas spazieren gehn ist mit vereistem Reitplatz gerade nicht drin.
Aber, langsam beginnt der Fellwechsel schon. Zwinkernd
Das Kotwasser ist trotz Heu und Luzernecobs auch schon wieder zu Besuch. Weiß auch nicht was ich noch machen soll. Zunge
Die anderen haben es aber stellenweise auch.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #137 - 17. Februar 2015 um 17:26
 
Dienstag 17.02.15

Soweit geht's uns gut, nur das üble Kotwasser wird einfach nicht besser.
Letzte Woche war es schon so schlimm das es richtig spritzt man beim Hufe auskratzen echt aufpassen muss das es einen nicht erwischt. unentschlossen
Bin für jeden Tipp dankbar. Seit zwei Tagen bekommt er jetzt wieder Pronutrin und er frisst sogar ein paar Rüschis.
Morgen kommt der Tierarzt und wir machen ACTH, Insulin und ein Blutbild um zu sehn ob alles okay ist.
Leider kommt er erst um 12 Uhr und so lange darf er nichts fressen  unentschlossen
Bin wirklich sehr gespannt was da raus kommt.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #138 - 18. Februar 2015 um 19:49
 
Mittwoch 18.02.15

Coco war heute Vormittag total stinkig so ohne Frühstück.
Seine alten Herren hat er ordentlich rumgeschickt das ich ihn bis der Tierarzt kam rausnehmen musste bis der Tierarzt kam.
Dieser kam mit zwei Tierärztinen im Schlepptau und haben sich Coco genau angeschaut und mich ausgefragt.
Waren aber alle drei sehr verwundert über sein Fell.
Wir haben dann das Licht angemacht und er hat dann den Bauch, Hals und die Seiten genau angeschaut.
Jetzt hat er Blut abgenommen und am Freitag kann ich ihn anrufen und wir werden alle Werte wissen.
Geh mal davon aus das er Selenmangel haben wird da es andere Pferde im Stall auch haben.
Bin ja gespannt ob es eine Erklärung für das Schachbrettfell gibt. Das Deckhaar ist kaum gewachsen dafür nur das Unterfell.
Ansonsten ist er total munter und voller Power.
Hoffe das es bald taut damit wir wieder auf den Reitplatz können.Der ist spiegelglatt und die Wege sind auch nicht viel besser. unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #139 - 20. Februar 2015 um 14:15
 
Freitag 20.02.2015

Heute ist das Blutbild gekommen.
Würde mich sehr freuen wenn jemand was dazu sagen könnte. Zwinkernd

...

ACHT Wert ist zwar nicht im Grünen Bereich zum Vergleich:
2012 war er bei 65,4
2013 war er bei 668
2014 war er bei 441
2015   ist er bei 94,1

Aber ich bin ziemlich zu frieden.
Der Tierarzt meinte wir werden den Referenzbereich wohl nie erreichen aber wichtig ist das es ihm so gut geht.
Das denke ich auch. Im Herbst wird nochmal getestet und bei Bedarf nochmal erhöht.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #140 - 23. Februar 2015 um 11:37
 
Montag 23.02.2015

Der Selen ist nun auch da.

Ergebnis      Referenzbereich

75,1             70 - 200

Mag hierzu vielleicht jemand was sagen ?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #141 - 26. März 2015 um 18:22
 
Donnerstag 26.03.15

Gestern war der Huforthopäde da und man sieht jetzt schon ordentlich am Huf das er Rehe gehabt hat. Eine richtig dicke Rille ist zu sehen die auch richtig bröselig ist. Traurig
Hab auch Bilder gemacht. Er meinte auch ich sollte was an dem Mineralfutter evtl. verändern damit auch das Fell und die Hufqualität jetzt nach der Rehe besser wird. Da er jetzt auch im Fellwechsel ist.
Hat irgendwer einen guten Tipp ?
Atcom wird nicht gefressen alles andere muss in Pelletform sein.
Ansonsten hab ich jetzt die Luzernecobs etwas erhöht da er der Meinung war er braucht mehr. Er befasst sich wirklich sehr mit dem Thema ECS und EMS und hat sehr viel Feingefühl was das angeht.

...

...

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #142 - 30. März 2015 um 15:39
 
Montag 30.03.2015

Hier noch ein paar Bilder VOR der Bearbeitung.
Es hat sich eine richtige Rille gebildet.
Klar wächst die heraus aber sieht das immer so aus nach der Rehe ? hä?

...

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #143 - 26. April 2015 um 20:27
 
Sonntag 26.04.15

Die Hufe werden langsam besser. Sie werden jeden Tag jetzt nass gemacht und dann mit Hufölgel eingeschmiert.So bleibt die Feuchtigkeit gut im Huf.
Gestern waren wir auf dem Reitplatz und haben longiert und er ist zu meiner Freude wunderbar gelaufen. Zwinkernd
Das Winterfell geht auch gut raus und diese Hungerflecken sind auch verschwunden. Es ist zwar nicht so kurz wie das Sommerfell der gesunden Pferde aber ich bin zufrieden.
Wenn es sehr warm werden sollte, kann ich ja immer noch scheren.
Im Moment ist er aber schon sehr schlank, so dass man die Rippen sieht.Sieht man jetzt natürlich noch mehr wenn der Pelz weggeht.
Mit der Pergolidgabe hab ich so meine Probleme.
Seit drei Tagen bekommt er es jetzt per Maulspritze aufgelöst.
Da er es partu nicht nehmen will in gar nichts versteckt. Zunge
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #144 - 20. Mai 2015 um 17:54
 
Mittwoch 20.05.15

Huforthopäde war inzwischen da und er findet die Hufe sehen erstaunlich gut aus. Durchgedreht
Ansonsten ist das Wetter im Moment sehr grenzwertig. Von fast 30 C an einem und am anderen Tag dann wieder 7 C und Regen. Zunge
Je wärmer es ist, je matter und fertiger ist er. Hab ihm Tee für den Kreislauf gegeben und es scheint ihm etwas zu helfen.
Der Fellwechsel ist soweit abgeschlossen jedoch ist das neue Fell ziemlich lang.Ich würde sagen so zwischen 2-3 cm.
Wenn er richtige Sommertemperaturen bekommt muss ich überlegen ob ich scheren soll.
Was meint ihr ?
Etwas zugenommen hat er auch endlich wieder etwas und das Fell glänzt.
Muss mal wieder Bilder einstellen  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #145 - 21. Juni 2015 um 19:15
 
Sonntag 21.06.15

Der kleine Mann hat inzwischen einen neuen Haarschnitt bekommen.😉

...


...

...

Er fand es total toll das er nicht mehr schwitzen muss da die Haare schon 3 cm lang waren
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #146 - 13. August 2015 um 22:24
 
Donnerstag den 13.08.15
Hab den kleinen Mann nun am 09.08.15 ganz fest mit Shampo und Wurzelbürste geschrubbt und nach dem er getrocknet war dann am Abend geschoren.
Die Schuppen sind jetzt vorerst weg.
Ansonsten gehts ihm gut.
Das Wetter macht ihm halt etwas zu schaffen.
Aber ich denke das ist ganz normal bei 35-40C.
Hier ist fast alles Wüste und total vertrocknet. Außerdem haben wir keinen Unterstand und wir versuchen so bald als möglich bei der Hitze reinzustellen.
Manchmal stellt auch die SB schon rein aber ansonsten mache ich das selber.
Coco bekommt jeden Tag eine kalte Dusche die er sehr genieß bei dem Wetter  Zwinkernd
Ansonsten ist er froh in der Box zu sein und Heu zu fressen. Laut lachend
Ist nur blöd für ihn das wir gerade nicht viel spazieren gehen da er es ja gewohnt ist und auch immer drauf wartet.
Er steht dann immer vor der Boxentüre und will raus.Aber bei den Temperaturen machen wir nichts.
Hufe wachsen auch gut raus und ich hoffe man sieht bald nichts mehr von der Rehe
und das keine mehr nachkommt. Traurig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #147 - 08. Oktober 2015 um 13:48
 
Donnerstag 08.10.15

Coco geht soweit gut. Er schiebt schon ordentlich Pelz.
Gestern war der Huforthopäde da.
An einem Huf entwickelt sich ein Hornspalt.
Er hat was von Hornsäule und evtl hole Wand durch die Rehe gesagt und das es von oben kommt.
Soll jetzt regelmäßig den Huf raspeln.
Aber es kann sein das es bleibt.
Hat jemand eine Idee was ich noch machen kann ? Traurig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #148 - 02. November 2015 um 20:10
 
Montag 02.11.15

...

Hier hat der Tierarzt die Kerbe reingemacht.

...

Hier nach dem rasieren.

...

Nach dem Bandagieren

...

So läuft er ganz gut damit




Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #149 - 14. Januar 2016 um 17:57
 
Donnerstag 14.01.16

Die Fesselträgerentzündung ist inzwischen auskuriert.
Jedoch haben wir erneut ein richtig dickes Problem.
Er hat sooo extrem Schuppen.
Richtig große so wie er im Sommer schon mal hatte. Besonderst in der Mähne und im dicken Pelz.
Dazu kommt das ich zwei große kreisrunde kahle Stellen am Kopf über den Augen entdeckt habe.
Ansonsten ist das Fell ganz normal plüschig wie ein Mamut.
Hat jedemand vielleicht eine Idee ?  unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #150 - 28. Januar 2016 um 21:50
 
Donnerstag 28.01.16

Coco ist lahm. Hab den Tierarzt angerufen. Seit der Huforthopäde da war kann er kaum laufen. Der hat aber wie immer ausgeschnitten nichts besonderes.
Er entlastet die Vorderbeine und macht Ausfallschritte.
Der Tierarzt vermutet nach dem Gangbild das er eine zu dünne Sohle aufgrund der Rehe hat. Rehe hat er nicht. Es ist nichts warm die Sehnen sind auch nicht geschwollen oder warm. Schmerzempfindlich ist er auch nicht. Oder es ist was in der Schulter wobei die dünne Sohle realistischer währe.  weinend
Morgen versucht er zu kommen.
Ab schon Angst davor. Traurig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #151 - 07. Februar 2016 um 18:37
 
Sonntag 07.02.16
Coco geht es nicht gut. weinend  weinend
Es hat Extreme koordiantionsprobleme mit den Beinen.
Der Tierarzt Tipp darauf das entweder das Adenom auf einen Nerv drückt oder er wirklich Nervenprobleme auf Grund des Butox hat.
Ansonsten kann er uns nicht helfen.Er weiß nicht weiter.
Der Bub hat Probleme beim laufen, hat Gleichgewichtsprobleme  weinend
Extremen Linksdrall.
Fressen tut er gut und das Kotabsetzej funktioniert auch ganz normal.
Ich bin nervlich am Ende und weiß nicht weiter.....er ist aber vom Kopf her noch so fitt das er schmust auf stimme reagiert  und bettelt. Er ist schon sehr aufmerksam.
Hat den keiner enen Tipp für uns ?? Traurig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #152 - 12. Februar 2016 um 22:12
 
Freitag 12.02.16

Coco kann seit gestern wieder laufen. Smiley
Inzwischen hat er keinen Linksdrall mehr und er schafft es gerade aus zu laufen. Man muss sich das so vorstellen wie wenn man am Rand ganz rechts an der Straße anfängt und dann nach 10 m plötzlich auf der linken Seite der Straße steht. Das ist ganz und gar nicht witzig. Zur Balace benutzte er den Hals.
Inzwischen kann er die "Spur" wieder halten und bettelt sogar.
Heute wollte er unbedingt raus und laufen.
Hatte so meine Bedenken da ich immer Angst hatte er fällt mir um.
Aber..er hat mich erstaunt. Er war total aufgekratzt und ist schnaubend und wiehernd, quitschen spazieren gegangen und hat sich gefreut. So sehr das mich die Leute im Stall gefragt haben ob er irgend etwas erzählen wollte. Laut lachend
Ich war heute soooooo glücklich das kann mir keiner glauben.
Er schaut wirklich so aus as ob es das Butox war und der Tierarzt hat mich schon auf das Schlimste vorbereitet... Lippen versiegelt
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #153 - 14. Februar 2016 um 00:52
 
Seit Freitag geht's Coco wieder gut.
Er kann wieder gerade laufen ohne einen Linksdrall zu haben.
Man kann sich das so vorstellende wenn man auf der Straße rechts geht und nach ca 10 m steht er dann auf der linken Seite der Straße.
Zum Gleichgewichtsausgleich hat er immer mit dem Hals balanciert.
Das ist alles weg.
Er wollte unbedingt laufen. Anfangs war ich sehr skeptisch aber ich habe ihm da vertraut. Er ist losmarschiert und hat gewiehert und gequiekt als ob er jedem sagen wollte mir geht's wieder gut. Zwinkernd
Ich war sooooooo froh und über Glücklich das es ihm wieder gut geht.
Er bettelt und ist wieder fitt und er ist da.
Der Tierarzt hatte mir schon gesagt wenn es nicht besser wird müsse ich überlegen.
Mensch bin ich glücklich das mir der Stein von der Brust abgenommenwurde.
Es war wirklich diese blœde Butox.
Ich würde nieeeee mehr Spot on verwenden !
Es ist alles andere wie lustig wenn sein Tier den Kopf nicht mehr gerade halten kann und vor sich hin tappt wie wenn er im dunkeln geht und der Tierarzt schon spekuliert....
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #154 - 14. Februar 2016 um 10:09
 

Hier das große Blutbild.


...

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #155 - 17. Februar 2016 um 18:22
 
Mittwoch 17.02.16

Stallbetreiberin hat heute angerufen das Coco nicht laufen kann und total lahm ist mit heißen Hufen.
Hab den Tierarzt angerufen der ist aber leider nicht da Und kommt erst am Freitag wieder.  unentschlossen
Hat mir dann seine Kollegin angerufen und geschickt.
Die kam dann nach langem warten und hat den Puls gefühlt. Höherer Puls und Temperatut nur einem Bein. DerbTest mit der Hufzange ergab garnichts. Minimal an der Hufspitze da wo der Hufspalt ist.
Sie hat jetzt einen Hufverband gemacht und mit Jod angegossen. Hab ich noch nie gehœrt. Kenne einen Angussverband nur mit Rivanol.
Von gestern auf heute hat er ganz viele schorfige Stellen am Körper bekommen die nässen und Wundwasser Austritt.
In ihrem Beisein hat Coco sich Handflächengroß das Fell ausgerissen weils dort so juckte. Schockiert/Erstaunt
Tierãrztin tippt auf Pilz und ich auf eine allergische Reaktion.
Haben jetzt nochmal Blut genommen, um irgendwelche Werte und den ACTH Weert zu prüfen. Ebenso vom Fell und der Haut auf Pilz zu prüfen.
Ist den kein Ende mehr in Sicht mein Armer Bub  weinend weinend
Tippt jetzt auf ein Hufabszess. Ich glaube das nicht.
Hoffe der Tierarzt ist Freitag wieder da und er kann's anschauen Traurig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #156 - 07. September 2016 um 19:52
 
Mittwoch 07.08.16

Coco geht es gut. Er läuft gut und ist sehr aktiv. Geht gerne auf den Reitplatz zum longieren.
Das Fell ist bis jetzt auch nicht mehr so extrem nachgewachsen. Ich würde sagen so 2 cm.
Das einzige ist immer noch der doofe Hufspalt der nicht verschwinden mag. Zunge
Eine gute Figur hat er im Moment auch.
Der Huforthopäde war heute wieder da und hat ausgeschnitten.
Zuwachs haben wir auch bekommen.
Im Moment bin ich ganz zufrieden.
Klopfe auf Holz das das so bleibt. Zwinkernd

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #157 - 30. Oktober 2016 um 20:02
 
Sonntag 30.10.16

Coco geht ganz gut.
Im Moment frisst es sogar eingeweichte Luzernecops war mich wirklich sehr freut. Denn wenn er es so beibehaltet kann ich im Winter gut zufüttern. Durchgedreht
Der Hufspalt will einfach nicht weggehen. Ich habe sogar einen Hufbock gekauft u. raspel sogar noch nach so wie es mir der Huforthopäde gezeigt hat. unentschlossen
Leider hat er gerade auch wieder richtig viel Kotwasser.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #158 - 31. Dezember 2016 um 00:23
 
...
Ich wünsche dir alles Gute zum  25. Geburtstag 🎂.
Viel Gesundheit,Gesundheit und nochmal Gesundheit.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #159 - 06. Juli 2017 um 22:29
 
Coco hatte am 30.06.17 eine extrem schwere Kolik und wurde operiert weinend
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #160 - 31. Dezember 2017 um 19:26
 
...

Ich wünsche dir alles Gute zu deinem 26 Geburtstag.

Viel Gesundheit und noch viele schöne Jahre und Freude mit deinnerhalb Samy.



Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #161 - 03. Januar 2019 um 20:09
 
Hab ganz vergessen hier zu schreiben. Coco hatte seinen 27 Geburtstag und ihm gehts sehr gut.
Lieber Bubi, ich wünsche dir nochmal alles Gute zum Geburtstag und viiiiiiiiel Gesundheit und noch viiiiiiiele lange und schöne Jahre. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 
Thema versenden Drucken