Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 ... 9
Thema versenden Drucken
EMS-Tagebuch Coco (Gelesen: 68788 mal)
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag EMS-Tagebuch Coco
06. Oktober 2007 um 14:24
 
Ich habe einen Araberwallach mit 16 Jahren. Er war bisher noch nie krank, da er sehr robust ist. Leider ist er etwas pummelig da er ein sehr guter Futterverwerter ist, und wenig geritten wird.
Hatt aber keine Fettansammlung am Hals, Augen oder Schlauch soweit ich das beurteilen kann. Bisher lebte er in einem Stall in Boxenhaltung, bei der er täglich auf die Wiesen konnte, und im Winter auf dem Sandplatz stand. Seit Juni steht er in einem neuen Stall, bei dem er selbständig wie in einem Offenstall auf die Wiese gehen kann. Nur in der Nacht kommen die Pferde in die Box. Die Wiese ist leider ganz stark abgefressen und es wächst nicht stark nach. Zu fressen bekommt er etwas Müsli so ca. 1/2 Schaufel am Tag und reichlich Heu. Ab und zu gibt es ein paar Äpfel, Karotten, oder auch mal ne Futterrübe aber nicht wirklich viel. Da mein Pferd Barhuf läuft, war gestern der Hufschmied da um auszuschneiden. Dieser hat eine Einblutung in den Huf festgestellt, und meine dass sei ein Reheschub sei. Aber der schon vorbei sei und man nichts weiter unternehmen müsse. Die betroffene Stelle wurde rausgeschnitten und somit erledigt. Ich bin jetzt stark beunruhigt. Ich habe schon mit einigen Leuten gesprochen und die meinen dass sei nichts, und da brauche ich mir keinen Kopf mehr machen.
Ich hätte halt jetzt am Montag den Tierartzt angerufen und den gefragt ob es nötig ist eine Röntgenaufnahme von den beiden Vorderhufen zu machen und evtl. ne Blutuntersuchung. Oder ob es was ganz anderes ist.
Ich hoffe ich hab euch jetzt nicht zuviel geschrieben. Aber ich bin wirklich ratlos.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #1 - 06. Oktober 2007 um 15:32
 
Also erstmal danke, fürs schnelle antworten.
Die Hufe werden alle 7 Wochen max.alle 9 Wochen ausgeschnitten, da sein Hufwachstum sehr gut ist.  Kann das nicht schon erst vor "kurzem" gewesen sein?
Der letzte Hufschmied besuch ist jetzt ca.9 Wochen her, da der Huf eingebrochen ist, ich weiß jetzt nicht ob das wichtig ist, aber ich schildere es jetzt einfach mal. Die äußere Hufwand ist eingerissen, also die tragende Wand, dadurch ist der Huf stark verbreiter. Habe davon sogar Bilder, die aber nicht so toll sind. Das Problem habe ich aber noch früh bemerkt und hab die Hufe endsprechend geraspelt, und nachdem der Schmied jetzt da war, hat er gemeint wie werden schon wieder schmaler. Könnte die einblutung auch von dem zuhohen Gewicht auf den Vorderhufen sein? Wie gesagt es sind nur die beiden vorderen betroffen gewesen.
Bilder hab ich zwar schon, aber ob die euch helfen?ISt nicht so gut!
Was ich füttere? Hm, ich selber füttere eigendlich garnicht. Ich lass füttern, da er ja in Vollpension steht. Er bekommt ca.1/2 Messbecher Marshdallmüsli am Tag, dazu reichlich Heu. Die füttern das, weil sie schon immer Müsli gefüttert haben ohne Hafer versteht sich. Früher hat er Gersten und Maisbruch bekommen.
Ich weiß schon dass er zu dick ist, und ich habs jetzt nochmal um die 1/2 reduzieren lassen, dazu longiere ich ihn ja auch noch. Ist halt stark Wetterabhängig.
Also Lahm, klamm oder komisch ging er eben nicht. Sonst wäre es ja aufgefallen. Mir ist auch an den Hufen nichts ungewöhnliches aufgefallen. Weder eine sichtbare Einblutung noch sonst was. Hab schon ein ganz schlechtes Gewissen deswegen. Normalerweise sollte doch der TA feststellen können ob es was schlimmes ist oder nicht. Wie gesagt, ich habe noch keinen Bluttest machen lassen, und wollte es am Montag angehen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #2 - 06. Oktober 2007 um 17:29
 
Hat denn dein Schmied noch anderes, wie eine verbreiterte weiße Linie feststellen können? Ringe im Huf?
Konntest du feststellen, das dein Pferd mal klamm oder komisch ging? War die einblutung einseitig oder auf beiden vorderen? War die einblutung den unterhalb der Strahlspitze?

Hallo Kosima!
Mein Pferd wird alle 7-8 Wochen ausgeschnitten, und Ringe im Huf oder sowas wurde vom Hufschmied nicht festgestellt. Nur dass beide vorderen Hufe eingerissen waren. Dadurch verbreiterte sich ein Huf etwas, weil das Gewicht auf einen Punkt kam. Was ich aber durch Raspeln schnell hinbekommen habe. Mein Schmied hat gemeint, dass kann schon vorkommen, und es ist nicht weiter schlimm. Die Einblutung war im Huf selber. Sah aus wie ein roter Strich. Die hat er rausgeschnitten und gemeint. Dass nichts mehr kommt. Wir sind sogar noch auf die Straße gegangen zum traben und laufen damit er sehen kann ob er schmerzen hat oder so. Aber er ging weder klamm, noch hat gelahmt nichts war zu bemerken. Auch vorher war nie was! Ich habe nicht mal den roten Strich gesehen. Am Strahl war auch nichts. Alles okay! War aber an beinen Vorderhufen. Ich weiß schon dass meiner etwas dick ist, aber da es fast ein "Offenstall mit Türen" ist, wie soll ich ihm da nur Heu geben?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1904

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #3 - 06. Oktober 2007 um 20:14
 
...

...

...

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #4 - 06. Oktober 2007 um 18:43
 
Hallo

Und von was kann sowas kommen??
Welche Ursachen kann das haben und welche Folgen?
Ich hätte nun den Tierarzt angerufen und ihm das "Problem" geschildert, und darauf gehofft dass er mir schon weiter helfen kann. Ist ja ne Tierklinik und die wissen sicher Rat. Ich wäre ja froh wenn es nichts ernstes wäre, und "wir"  mit nem blauen Auge davon kämen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #5 - 07. Oktober 2007 um 14:17
 
Pony schrieb am 06. Oktober 2007 um 20:21:
les bitte mal dieses Tagebuch

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1133291781

vielleicht ist jetzt noch nicht wirklich schlimmes, dein Pferd auf einen Stein getreten daher die Einblutungen.
............
Aber ich finde dein Pferd ist zuviel für einen Araber!!

man sieht Beulen über den Augen
der Mähnenkamm sieht dicker aus und auch am Körper sieht man die ein oder andere Beule  Zwinkernd
und du solltest da aufpassen mit der Fütterung, vielleicht kannst du ja nochmal Bilder machen von den Hufen
von vorne
seitlich und von unten
lg
Petra



Hallo!

Du mit den Augen hast schon recht, aber das war von den Griebelmücken.
Die waren im neuen Stall echt sowas von schlimm.
Gut, dass er zu dick ist, weiß ich schon. Ich bin ja dran und bin bemüht dass er abspeckt. Smiley
Hab ja das Futter nochmals reduziert. Aber wie soll ich das bei nem "Offenstall" überwachen?
Das Bild beim longieren ist vom September, er ist schon nicht mehr soviel wie auf dem anderen Bild.
Ich denke ich werde morgen mal den TA hinzuziehen und schauen was der sagt.
Wäre ja super froh wens echt nur ein Stein gewesen wäre in nicht ein Reheschub. Die Pferde laufen auf Waschbetonblatten und haben so Randplatten auf dem Paddoc. Vielleicht kommt es von denen?
Aber gleich alle beiden Vorne??
Ich dachte mir, vielleicht wisst ihr ja Rat. Bin ja echt froh um jeden Tipp.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #6 - 07. Oktober 2007 um 14:55
 
Pony schrieb am 07. Oktober 2007 um 14:43:
Huhu

ich will dir ja nicht zu nahe treten aber ich meine oberhalb des Auges wo normaler weise Kuhlen sind da sind bei dir Beulen und das kommt nicht von der Mücke  Zwinkernd
lg
Petra



Hallo

Nö, du trizt mir nicht zu nahe. Habe aber extra noch Bilder gemacht als das mit den Mücken so schlimm war. Da waren aber die Augenlieder betroffen. Die habe ich ner Freundin gezeigt, die kennt sich mit den Viechern bissi aus.
War da echt entsetzt. Aber mit Einsprühen und Augentropfen war das gleich wieder weg.
Kann dir ja priv. Bilder schicken wenn du magst.
Was denkst du, wie ich jetzt vorgehen soll?
Abspecken ist ja Ehrensache!
Ich weiß doch dass es wichtig ist. Soll ich jetzt nen Bluttest machen lassen?
Bin grad bissi überfordert, und etwas unsicher  unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #7 - 07. Oktober 2007 um 16:22
 
Hallo

finde ech lieb von euch allen, und danke für die Tipps.
Klar werde ich versuchen mich dran zu hallten.
Dein Tagebuch habe ich übrigens schon fast ganz gelesen.
Ich verstehe dich gut. Außerdem denke ich, sehen andere Leute immer viel mehr als man selber.
Und das ist auch gut und wichtig finde ich.
Werde jetzt halt sehn was der TA spricht.
Ich hoffe natürlich ganz fest dass wir viel Glück haben
und es vielleicht nicht schlimm ist.
Halt euch dann auf dem Laufenden.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #8 - 07. Oktober 2007 um 16:46
 
Gut, ich verstehe schon.
Aber wie gesagt, das war echt nur von den Mücken so geschwollen.
So schaut es wirklich nicht mehr aus!!
Klar, für jemanden der weiß, was ihr wisst, schaut das aus wie Fett!
Das sieht auch brutal aus.
War aber wirklich nur geschwollen.
Aber ich werde neu Bilder machen.
Warte jetzt morgen erstmal ab.
Möchte mich ja nicht noch verrückter machen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #9 - 07. Oktober 2007 um 17:31
 
Nicki schrieb am 07. Oktober 2007 um 17:21:
es geht hier eigentlich weniger um die Augen, als um die Stellen über den Augen, wo normalerweise leichte bis deutliche Kuhlen sind.
An diesen Stellen haben Pferde mit Stoffwechselproblemen häufig richtige Beulen.


Okay!
Gut jetzt weiß ich eher was gemeint ist.
Danke für den Hinweis.
Wenn man weiß auf was man kucken muß, sieht man es vielleicht eher  Zwinkernd
Könntest du so lieb sein, und mir genauer erklären was du mit Kuhlen meinst?
Über dem Augenlied ?
Sorry dass ich da so doof frage!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ghariba
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


alles wird gut oder sogar
besser


Beiträge: 704
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #10 - 12. Oktober 2007 um 14:32
 
Hallo zusammen,

ich möchte nur kurz die Blutwerte von coco einstellen.

Triglyzeride    0,59     <0,57
Glukose         5,38     2,77 - 5,55
Insulin          81,5       10 - 42
ACTH           123,5     -40
Cortisol         23        30 - 130

Jumani, kann man dir den blutwert zusenden??

lg silke
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
ghariba
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


alles wird gut oder sogar
besser


Beiträge: 704
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #11 - 12. Oktober 2007 um 14:33
 
ach ja, hufrotaion beide Hufe 3-5 %.

Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #12 - 19. Oktober 2007 um 10:05
 
Hallo asci72

Pergolide bekommt er seit letzten Samstag. Hab mit 1/4 angefangen und möchte es wöchendlich steigern. Durch den hohen Insulinwert muß er zusätzlich noch Platinum nehmen. Der Tierarzt sagt aber, dass wenn wir den Zucker mit dem senker runterbekommen, das wir das IR und EMS wegbekommen. Wie auch immer! Wegen Rehe und EMS bekommt er jetzt Speedy Beet und den Balacer.Er meint auch das jedes zweite Pferd das er behandelt Cushing hat. Da mein Bub noch keine Symptome der Krankheit hat, denkt er, es ist nicht so schlimm ist, und bei regelmäßiger Gabe von Pergolide das sich einpendelt und das Pferd noch ein gutes Leben führen kann. Man muß jetzt wenn der Insulinsenker fast zu ende ist, alles nochmals durchtesten und neue Blutbilder machen, und wenn wir super viel Glück haben ist das mit dem Zucker weg. Werden nach wie vor die Fütterung mit Speedy Bett beibehallten.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #13 - 19. Oktober 2007 um 11:36
 
Hab extra am Dienstag nochmal mit meinem Tierarzt gesprochen, da ihr mir euer Bedenken mitgeteilt habt. Hab das unter dem Thema "Blutwerte meines Pferdes" schon angesprochen was das genau für ein Mittel ist. Das scheint auf Chrombasis zu sein.
Mein Tierarzt meint es ist völlig bedenkenlos und ich brauche mir keine Sorgen zu machen. Er war auch sehr überrascht das mein Pferd Cushing hat weil man eben keine Symptome sieht. Das hohe Insulin denkt er kommt vielleicht vom Futter! Dass er irgendwas gefressen hat dass den Pegel ansteigen lässt.
Da ich ihn ja nicht selber füttere.
Jumanji meint auch das der hohe ACTH vom hohen Insulinwert kommt. Da muß ich ehrlichgesagt passen da ich echt keine Ahnung habe. Er denkt aber, dass das wieder weggeht!? Das mit der Diät werde ich auf jeden Fall beibehallten.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #14 - 19. Oktober 2007 um 12:36
 
Klar Cushing bleibt ihm ganz sicher. Aber mit dem andren weiß ich es echt nicht!
Ich denke halt man kann ihm schon vertrauen, da es nicht ein "Wald und Hoftierartz" ist sondern in ner Tierklinik arbeitet. Das Mittel heißt Platinum Chromium . Schau doch bitte unter "Bluwerte meines Pferdes" Da hab ich das Thema eröffnet. Pony hat eingestellt was das genau ist. Da ich dazu keinen Beipackzettel habe.
Da ist ein ganz kleiner Messbecher dabei und es gibt 1/2 morgens und abends übers Futter.
Wie macht ihr das eigendlich mit Leckerlie? Kriegen dann eure Pferde garnichts mehr?
Meiner ist grad sehr traurig weil er kein Äpfel, Leckerlie usw. bekommt. Klingt für euch vielleicht komisch aber ist so.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #15 - 19. Oktober 2007 um 13:53
 
Hallo Simba1604
Ich verstehe doch deine Bedenken da ihr ja Erfahrungen damit gemacht habt. Ist doch lieb dass du es mir gesagt hast. Nicht endtäuscht sein. Ich behallte es im Hinterkopf. Ich will doch meinem Bub auch nur das Beste. Gut, für mich ist die Umstellung auch hart, aber ich bin im Moment ganz eisern, doch er kommt halt noch immer und kuckt ob er was abstauben kann, und läuft dann beleidigt zum andern Pferd in die Box und schaut was es da gibt. Wenn ich ihn wieder raushole und ihn ablenke bis der andre fertig ist mit mampfen merkt man schon dass er eher unruhig ist. Hat halt früher immer mal nen Apfel oder ein paar Karotten bekommen.
Wird sich schon noch geben denke ich.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #16 - 19. Oktober 2007 um 18:56
 

das hört sich doch gut an mit der Behandlung. Behalt Dein Pferd gut im Auge und lass ab und zu die BLutwerte überprüfen, und immer schön Diät halten, dann wird das alles schon  Smiley Welche Zieldosis peilt ihr an beim Pergolid?

Eine 3/4 Tablette! Der TA meint dann kann man es evtl. auf ne 1/2 einpendeln lassen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #17 - 22. Oktober 2007 um 14:35
 
Hallo zusammen!

Wir haben ein Problem. Mein Pferd will seit 2 Tagen nicht mehr fressen.
Sobald er die Rübenschnitzel nur sieht, legt er die Ohren an und ist super knatschig.
Habs jetzt bei den Temperaturen schon mit warmen Wasser quellen lassen. Selbst die will er nicht.
Wisst ihr was man machen kann? Oder wisst ihr ne Alternative?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #18 - 22. Oktober 2007 um 15:06
 
Hallo Tonne

Von dem Balacer bekommt er nur 1 Capuchinolöffel übers Futter.
Da meine Vermieterin ihm sogar die Speedis in der früh einweicht, damit sie bis abend gut geqollen sind
dachte ich dass die vielleicht gären.Gären die so schnell?

Aber nicht mal frisch angemacht nimmt er was.
Da er sowas wie ein Offenstll ist, ist es schwer mit dem getrennten Futter für beide Pferde.
Wird aber strikt eingehallten. Blos, ich kann ihm ja nicht wieder Müsli geben wie zuvor.
Alternativ gibts ja nichts bei Cushing und EMS!
Weißt mir da nen Tipp??
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #19 - 22. Oktober 2007 um 15:13
 
Habs wie gesagt schon mit warmen Wasser versucht.
Er riecht dran, und das wars.
Er ist einfach voll stinkig. Weiß aber echt nicht was ich noch machen kann! Griesgrämig
Muß ihm ja seine Medikamente auch irgendwie reinbringen. Ach........
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 ... 9
Thema versenden Drucken