Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 9 
Thema versenden Drucken
EMS-Tagebuch Coco (Gelesen: 58206 mal)
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #120 - 23. September 2014 um 19:37
 
Montag 22.09.14

Heute war der Tierarzt da und hat Blut abgenommen für ACTH und Insulin.
Außerdem hat er die Zähne gemacht.
Backenzähne, Hengstzähne und Schneidezähne dazu noch komplette Zahnsteinentfernung.
Trotz Sedierung und Schmerzmittel hat er trotzdem noch rumgezuckt und reagiert.
Es war dringend nötig.Obwohl wir jedes Jahr die Zähne prüfen lassen warn schon viele Haken da.
Am Nachmittag bin ich dann nochmal in den Stall zum zu sehn wie es ihm geht.
Er hat dann ganz brav sein Heu gefressen.
War dann sehr beruhigt da er beim letzten Mal drei Tage nicht mal Heu fressen wollte.
Da es extrem geregnet hat, konnten wir eh nicht raus und eine Miteinstellerin hat ihre kleine Stute auch rein gestellt.
Da sie ihm gegenüber steht waren beide zufrieden und fühlten sich nicht so alleine.  Zwinkernd
Blutwerte gibt's dann morgen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #121 - 24. September 2014 um 18:56
 
Mittwoch 24.09.14

Blut war gestern schon da, habe aber versäumt den Tierarzt anzurufen.
ACTH: 441
Insulin: 120
So hoch war der Insulinwert noch nie !  Traurig
Tierarzt meinte auch, er hat zur Zeit ganz viele schlanke Pferde die so einen hohen Insulinwert haben.Das hat nichts mit zu viel Futter, Gras oder sonstiges zu tun sonder rein mit dem Stoffwechsel von den Cushis.
Durch das dass man das Blut mit den neuen Röhrchen nicht mehr zentrifugieren und gefrieren muss sind die Werte jetzt viel genauer da nichts mehr durch die Behandlung zerstört wird.
Naja, jetzt wird die Pergolid Dosierung von 1 mg auf 1,25mg gesteigert und für den hohen Insulinwert gibt es wieder mal Chromhefe  Zunge
Im Frühjahr wird dann nochmal getestet.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #122 - 27. September 2014 um 22:53
 
Samstag 27.09.14

Hab Coco jetzt die letzten Tage 1,25 mg gegeben und hab festgestellt das geht so überhaupt nicht.
Ich muss unbedingt wieder reduzieren.
Er verträgt es total schlecht. unentschlossen
Heute war er total wie betrunken.
Beim Putzen ist er fast eingeschlafen und dann wie wenn er sediert wäre gelaufen oder fast geschwankt. weinend
Spaziergang habe ich dann abgebrochen. Da er soooo langsam lief wie in Zeitlupe. Er hatte einen ganz glasigen Blick.
Ich weiß jetzt nicht ob wieder 1 mg geben soll oder es mal mit 1,125 mg versuchen soll ?  Traurig
Mensch er tut mir soooo leid.
Weiß gar nicht was ich machen kann........


Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #123 - 30. September 2014 um 19:43
 
Dienstag 30.09.14

Der Tierarzt war heute da und hat ihn genau angekuckt.
Puls gefühlt und abgetastet mit der Zange.
Pulsation was ganz leicht.
Aber.....es ist ein Reheschub. weinend weinend
Sch.....!
Er darf jetzt wenigstens auf das überdachte Sandpaddock direkt am Stall.
Es ist so ca. 5m weit weg. Da sieht er wenigstens die anderen Pferde.
Das andere Paddock wäre den Berg runter und ich denke nicht dass er das schaffen würde.
SB hat es genehmigt.
Im Moment bekommt er Metacam für die Schmerzen und das Pergolide versuche ich jetzt mit 1,125 mg ihm zu geben.
Ebenso löse ich die Chromhefe auf und spritze die mit einer Spritze ins Maul.
Tierarzt meinte jetzt auf keinen Fall groß bewegen.
Sein erster Schub war ja total unbemerkt und ohne Lahmheit.
Da war mir das ja gar nicht so bewußt.
Hoffe echt das es besser wird.
Der Tierarzt meinte ich soll ihn in einer Woche nochmal anrufen wenn's schlimmer wird muss er sofort kommen. unentschlossen
Er meinte auch von der Narkose könnte es nicht kommen.
sondern vom hohen Wert und weil der Insulinwert so hoch war.
Selbst wenn er Heu gefressen hat wäre der Normalwert dann nicht über 10.
Mein Gott, mein Armer Bub er tut mir so leid.
Weiß gar nicht was ich noch alles machen soll.  unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #124 - 03. Oktober 2014 um 17:17
 
Freitag 03.10.14

Heute war der Kronrand an einem Bein extrem geschwollen.
Gestern hab ich schon mit Coolpacks gekühlt und heute hab ich ihn mit dem Bein in einen Eimer voll kaltes Wasser gestellt.
Gute 30 Min. Etwas besser läuft er schon aber er hat noch leichte Pulsation. unentschlossen
Das andere Bein sieht deutlich besser aus.
Tabletten und Medikamente nimmt er gut.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #125 - 04. Oktober 2014 um 18:16
 
Samstag 04.10.14

Beide Beine sahen heute besser aus und die Hufe waren auch nicht mehr so warm.Die Schwellung am Kronrand ist auch zurück gegangen.Er hatte deutlich weniger Schmerzen.
Man merkte es deutlich an der Atmung dass er jetzt bei jedem Schritt nicht mehr so schnell atmet und viel ruhiger durchatmet.
Wir sind schon das Stallgespräch weil ich ihn mit den Beinen in einen Eimer Wasser mit Eiswürfel stelle.
Das ist mir aber egal, wichtig ist es nur das es für Coco leichter ist und es ihm damit besser geht.
Er steht ganz brav da und zupft an seinem Heunetz.
Das gute ist, dass er Tagsüber auf dem weichen Sand stehen darf und den ganzen Hof im Blick hat.
Bin ja mal gespannt wie es nächste Woche ist, da ist die SB wieder da.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #126 - 08. Oktober 2014 um 20:45
 
Dienstag 08.10.14

Heute wurden die anderen beiden Jungs zu Coco gestellt.
Ich fands zwar doof ohne Absprache aber hat scheinbar gut geklappt.
Als ich kam standen alle entspannt da.
Hufe waren heute gut. Nicht mehr warm und man konnte ihm ohne große Anstrengung die Hufe auskratzen. Hat er schön hergegeben.
Sein Blick ist schon wieder richtig klar und frech.
Laufen geht jetzt auch schon besser, wollte ihn aber noch nicht belasten und er durfte dann glein in die Box. Wälzen geht auch schon wieder.
In der Box hat er auch schon wieder gemotzt weil er alleine drin stehen musste. Smiley
Eine Einstellerin hat ihre Stute dann auch reingestellt so war er nicht alleine. Die steht ihm gegenüber und hat dann auch gefressen.
Hoffe es bleibt so und wird schnell besser.
Komischer weise waren heute alle Pferde auf dem Paddock obwohl es schönes Wetter war.
Man muss dazu sagen das die Pferde nur wenn's Schlechtwetter ist und es regnet normal auf dem Paddock stehen.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #127 - 14. Oktober 2014 um 18:45
 
Dienstag 14.10.14

Coco geht es besser. Hufe sind nicht mehr warm und ich fühle keine Pulsation mehr. Der Kronrand ist auch nicht mehr angeschwollen.
Laufen kann er schon etwas besser.
Sieht man eigentlich bei einem Reheschub schon nach kurzer Zeit was am Huf oder dauert es noch ?
Ging mir nur so durch den Kopf.
Der Tierarzt meinte am Freitag er soll weiterhin auf dem Sand stehen und wir beobachten noch weiter.
Medikamente gegen Schmerzen oder sontiges gibt es im Moment keine. Nur das Pergolid und die Chromhefe.
Er hat jetzt wieder angefangen damit er die Tablette nicht nehmen möchte.
Man muss schon sehr erfinderisch sein.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #128 - 30. Oktober 2014 um 19:31
 
Donnerstag 30.10.14

Die Rehe ist soweit gut überstanden.
Coco kann wieder ganz gut laufen ohne Schmerzen.
Wir gehen auch schon wieder spazieren und ihm gehts recht gut.
Die Pergoliderhöhung hat er gut vertragen ohne große Probleme.
Wir haben eine Woche um 0,125 mg erhöht und dann die 0,250 mg
gegeben. Inzwischen sind wir auf 1,25 mg.
Er ist aufmerksam und fitt.
Nur mit dem Fressen läuft es gerade nicht so toll.
Heu frisst er ganz normal aber Rüschis und Rüschis mit Luzerne oder sonstigen nimmt er gar nicht.
Kotwasser hat er im Moment auch ganz arg.  Traurig
Versuchs zur Zeit mit Leinsamen, Rüschis und Joghurt.
Möchte nicht dass er noch rippiger wird.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #129 - 12. November 2014 um 13:53
 
Mittwoch 12.11.14

Ihm geht es soweit ganz gut, die Rehe ist gut überstanden.
Letzte Woche war der Huforthopäde da und meinte er sieht dass er einen Reheschub hatte.  Traurig
Ansonsten läuft er wieder gut und Medikamente nimmt er auch einigermaßen gut.
Was mir nur sehr komisch vor kommt ist das Fell.
Seit dem letzten rasieren im August wird das Fell sehr merkwürdig.
Das Fell sieht wie ein Schachbrett aus und wächst gar nicht richtig gleichmäßig. unentschlossen
Sieht auch etwas struppig aus.
Entwurmt haben wir gestern mit EQUIMAX.
Hat jemand eine Idee oder hat jemand sowas schon mal gesehen ?
Über eine Antwort würde ich mich freuen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #130 - 21. November 2014 um 23:19
 
Freitag 21.11.14

Im Moment haben wir sehr große Probleme mit Kotwasser.
Kann aber auch an der schlechten Heuqualität liegen. Hab die Tage händeringend nach Heu gesucht und mir zusätzlich Heu gekauft weil das Heu im Stall nicht gefressen wird. Zunge
Es gibt noch ein anderes Pferd dass sein Heu nicht frisst.
Die Besitzerin hat ebenso Heu gekauft.
Inzwischen denke ich dass ich den Grund kenne warum die Beiden das Heu nicht wollten.
Das Heu war sehr blass ( wahrscheinlich uralt) roch eher süßlich und dann nach Maus. unentschlossen
Wird aber trotzdem weitergefüttert und dass die Pferde nicht fressen wollten wurde auf die Entwurmung geschoben.  Ärgerlich
Füttere jetzt zusätzlich Heu zu damit er etwas zunimmt und zumindestens garantiert ist dass es was frisst. Wenn Coco nämlich sein Heu gar nicht anrührt und lieber Stroh frisst dann stimmt etwas ganz und gar nicht.
Im Moment ist er sehr schlank dass man trotz Winterfell die Rippen ziemlich sieht. Ich warte schon auf eine Lieferung Luzernecops die jeden Tag kommen müsste.
Sein "neues Heu" bekommt er zusätzlich in den Futtertrog mit Mineralfutter, Luzerne und Löwenzahn und wird gut gefressen.
Das Kotwasser ist so schlimm wie nie zuvor.
Der ganze Po, Beine und Schweif muss täglich gewaschen werden da alles voll ist. unentschlossen
Joghurt usw hilft leider überhaupt nicht.
Ich hoffe es wird mit der Luzerne besser.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #131 - 28. November 2014 um 13:28
 
Freitag 28.11.14

Das Kotwasser ist seit drei Tagen komplett weg. Durchgedreht
Drückt uns die Daumen dass es so bleibt.

Ich habe jetzt mal versucht Bilder vom Fell zu machen. Ich hoffe ihr was ich meine mit den Flecken.

...

...


Habt ihr sowas schon mal gesehn ?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #132 - 31. Dezember 2014 um 11:26
 
Ich wünsche dir Alles Gute zu deinem Geburtstag mein Schatz. Vor allem viel Gesundheit.


...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #133 - 23. Januar 2015 um 23:33
 
Freitag 23.01.15

Coco geht es soweit ganz gut.
Sehr aufmerksam, fitt und frech. Es scheint ihm gerade sehr gut zu gehn was mich wirklich freut. Sein Alter merkt man ihm überhaupt nicht an. Laut lachend
Haben jetzt jeden zweiten Tag longiert und ausgebunden um den Rücken wieder anzutrainieren. Das hat er bis jetzt wirklich wunderbar gemacht. Bin richtig stolz wie gut er das macht.
Im Moment ist das Wetter sehr eklig und wir können nicht auf den Reitplatz gehn alles ist schlammig. Erst hat es extrem geregnet und gestern geschneit und alles ist gefrohren . Es ist auch sehr windig und kalt. Zunge
Jetzt gehn wir eben viel spazieren.
Fressen tut er erstaunlich gut.
Sein Heu frisst er sehr gut und auf seine Luzernecobs freut er sich. Nichts bleibt im Futternapf liegen was wirklich sehr sehr selten ist. Seit dem ist das Kotwasser auch weg und er sieht auch wieder viel besser aus. Zwinkernd
Nächste Woche kommt der Huforthopäde und ich versuche mal Bilder von den Hufen zu machen.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #134 - 29. Januar 2015 um 10:19
 
Mittwoch 28.01.15

Heute war der Huforthopäde da und die Hufe sehen sehr gut aus und es ist auch ordentlich was nach gewachsen.
Wollte Bilder einstellen weiß aber nicht von welcher Seite man es am Besten sieht ? Von vorne oder von der Seite ?
Das Fell hat sich leider noch überhaupt nicht verändert. Traurig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #135 - 29. Januar 2015 um 17:30
 
Donnerstag 29.01.15

So, hab jetzt einfach mal Bilder von den Vorderbeinen ausgesucht.
Ist es von der Sohle auch noch interessant für euch ?


...

...

...

...

...

...

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #136 - 07. Februar 2015 um 19:40
 
Samstag 07.02.15

Soweit geht's Coco ganz gut. Leider hat es viel Glatteis und in der Nacht hat es sogar bis zu -15C .
Außer etwas spazieren gehn ist mit vereistem Reitplatz gerade nicht drin.
Aber, langsam beginnt der Fellwechsel schon. Zwinkernd
Das Kotwasser ist trotz Heu und Luzernecobs auch schon wieder zu Besuch. Weiß auch nicht was ich noch machen soll. Zunge
Die anderen haben es aber stellenweise auch.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #137 - 17. Februar 2015 um 17:26
 
Dienstag 17.02.15

Soweit geht's uns gut, nur das üble Kotwasser wird einfach nicht besser.
Letzte Woche war es schon so schlimm das es richtig spritzt man beim Hufe auskratzen echt aufpassen muss das es einen nicht erwischt. unentschlossen
Bin für jeden Tipp dankbar. Seit zwei Tagen bekommt er jetzt wieder Pronutrin und er frisst sogar ein paar Rüschis.
Morgen kommt der Tierarzt und wir machen ACTH, Insulin und ein Blutbild um zu sehn ob alles okay ist.
Leider kommt er erst um 12 Uhr und so lange darf er nichts fressen  unentschlossen
Bin wirklich sehr gespannt was da raus kommt.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #138 - 18. Februar 2015 um 19:49
 
Mittwoch 18.02.15

Coco war heute Vormittag total stinkig so ohne Frühstück.
Seine alten Herren hat er ordentlich rumgeschickt das ich ihn bis der Tierarzt kam rausnehmen musste bis der Tierarzt kam.
Dieser kam mit zwei Tierärztinen im Schlepptau und haben sich Coco genau angeschaut und mich ausgefragt.
Waren aber alle drei sehr verwundert über sein Fell.
Wir haben dann das Licht angemacht und er hat dann den Bauch, Hals und die Seiten genau angeschaut.
Jetzt hat er Blut abgenommen und am Freitag kann ich ihn anrufen und wir werden alle Werte wissen.
Geh mal davon aus das er Selenmangel haben wird da es andere Pferde im Stall auch haben.
Bin ja gespannt ob es eine Erklärung für das Schachbrettfell gibt. Das Deckhaar ist kaum gewachsen dafür nur das Unterfell.
Ansonsten ist er total munter und voller Power.
Hoffe das es bald taut damit wir wieder auf den Reitplatz können.Der ist spiegelglatt und die Wege sind auch nicht viel besser. unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Tagebuch Coco
Antwort #139 - 20. Februar 2015 um 14:15
 
Freitag 20.02.2015

Heute ist das Blutbild gekommen.
Würde mich sehr freuen wenn jemand was dazu sagen könnte. Zwinkernd

...

ACHT Wert ist zwar nicht im Grünen Bereich zum Vergleich:
2012 war er bei 65,4
2013 war er bei 668
2014 war er bei 441
2015   ist er bei 94,1

Aber ich bin ziemlich zu frieden.
Der Tierarzt meinte wir werden den Referenzbereich wohl nie erreichen aber wichtig ist das es ihm so gut geht.
Das denke ich auch. Im Herbst wird nochmal getestet und bei Bedarf nochmal erhöht.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 9 
Thema versenden Drucken