Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 ... 16
Thema versenden Drucken
EMS-Verdacht und ECS bei Shetty (Gelesen: 105293 mal)
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag EMS-Verdacht und ECS bei Shetty
02. Oktober 2007 um 13:23
 
Nun fange ich etwas spät doch noch ein richtiges Tagebuch für mein 16-jähriges Shetty an. Was bisher geschah, könnt ihr in der Diskussion dazu lesen. Pony verschiebt den thread freundlicherweise in die Diskussion.
Mir ist aufgefallen, dass meine Süße sehr viel verfrorener ist als mein "Vergleichs"-Pony. Sie steht sehr oft und gerne im ehemaligen Hühner- jetzt Ponyhaus und sie hat trotz des Schutzes viel früher Winterfell bekommen als ihr Kumpel. Dafür hat sie aber im Frühjahr den Pelz ratzfatz abgelegt, während er ihn noch bis in den Juli herein trug. Ansonsten nimmt sie schön langsam aber stetig ab. Eigentlich läuft das gut.
Trinken und pinkeln ist, glaube ich, nicht mehr geworden. Aber ich werde mal drauf achten. Ist aber schwierig, denn die beiden stehen ja auf dem Sandpaddock und nicht in einem Stall, der nass werden könnte....
LG Suse

Eintrag vom 06.05.2007 um 09:23:29
Mein "Pferd" ist ein 1,06 m Shetty und zwar klassischer Art. D.h sie war
noch nie wirklich schlank.
Sie hatte in den letzten 4 Jahren jedes Jahr eine Rehe, wenn ich nicht
da war. Da stand sie aber hauptsächlich auf der Weide.
Nun kann ich mich durchgehend um sie kümmern. Sie hat im letzten halben
Jahr auch abgenommen und eine recht gute Figur und läuft ca. 3mal die
Woche eine Stunde vor der Kutsche und das mit viel Spaß und auch im
Gallopp. Deshalb hat sie am 15.4. Hufeisen bekommen. In der Zeit sind
wir sogar täglich mit ihr gefahren.
16.4 mittags (kam sie von Sand auf die nachmittägliche Weide) stakst sie
mit den Vorderbeinen, läuft sich aber ein, wird gefahren und lief dabei
dann auch auf Asphaltstücken locker und entspannt im Trab,
17.4. dito
18.4 Verschlimmerung beim Staksen , Hufschmied alamiert, no more Weide...
20.4. der Hufschmied kommt früher als vereinbart, kann keine Rehe
feststellen und auch kein Hufgeschwür (er schneidet noch etwas aus) und
macht gleich wieder neue (größere) Eisen dran. Mich ließ er leider nicht
rufen, obwohl das kein Problem gewesen wäre. Ich glaube er wollte mich
nicht dabei haben....
Als ich kam (zum vereinbarten Termin)  hat sie schon die 2. Eisen und
läuft spontan etwas besser +  soll bis Sonntag stehen zwecks Gewöhnung.
23.4. Montag: Sie hat sich offensichtlich nicht gewöhnt. Ich rufe den
TA. Der kann keine eindeutige Diagnose stellen,  weder Rehe noch
Hufschmied-Patzer, nimmt aber mal 2 Liter Blut raus. Danach läuft sie
wieder ganz kurz etwas besser. Seine Empfehlung die Eisen sollen ab,
wenn keine Besserung.
25.4. Hufschmied alarmiert, weil keine Besserung
27.4 Hufschmied nimmt vordere Eisen ab, stellt wiederum keine Rehe fest.
- kurzfristig etwas besser,
30.4. TA gibt diesmal Schmerzmittel, weil sie sich mittlerweile auch im
Rücken etwas versteift. Diesmal kann er ein leichtes Pulsieren feststellen.
3.5. Anderer TA  nimmt sich viel Zeit. Beobachtet laufen und meint sie
läuft wie ein Pferd, dass ganz frisch Hufeisen bekommen hat oder ganz
frisch abbekommen hat und sich an den Zustand noch nicht gewöhnt hat. TA
hält eine leichte Rehe ausgelöst durch Hufbeschlag für möglich und
empfiehlt röntgen um zu sehen wie der Zustand jetzt wirklich ist.
Notfalls eingipsen. Bis dahin Essigsaure Tonerde - Umschläge oder
aufgekochten leinsamen im Strumpf um Entzündung rauszuziehen. Ich hatte
sie auch schon in Schmierseife gestellt.  Ach ja, und die hinteren Eisen
sollen schnellstmöglich ab, da sie auch da steif läuft.

Nun steht das Pony alleine, kriegt seit 2 1/2 Wochen kein Gras, nur Heu
und wird täglich 2x 20 Min auf mittelweichem Grund (sehr trockene Weide)
spazieren geführt. Sie liegt im Sandpaddock viel, ist sehr steif, wenn
sie aufsteht. Aber wenn sie die 50 m Asphalt hinter sich hat und auf der
Weide läuft kehren die Lebengeister zurück, läuft gut und sie kann sogar
ein paar Schritte traben, wenn sie meint, sie könne mich damit
austricksen um ein paar Halme zu ergattern. Die TA hat übrigens nichts
gegen viel Heu und auch Äpfel und Möhren wären kein Problem. Nun
versuche ich einen Hufschmied aufzutreiben, der mir die Eisen heute oder
wenigstens morgen noch ab macht. Mein bisheriger will mich erst heute
abend zurückrufen und dann  ist ja Wochenende. Wenn der dann keine Lust
hat am Samstag zu kommen,  kriege ich vielleicht erst Montag oder
Dienstag einen....

Das ist ein Bild von Weihnachten, da war sie noch recht mopelig. Sie hat
jetzt deutlich weniger Bauch. Wenn du nach Fettpolstern über den Augen
suchst... Sie hat seit diesem Winter über den Augen und oberhalb der
Nüstern "Ausbuchtungen" . Über den Augen zuerst. Das hat sich ganz kalt
und wabbelig angefühlt. Die Augen waren leicht entzündet . Die
Schwellung über den Nüstern ist eher fest und wird jetzt endlich etwas
dünner, nachdem sie Phenylbutazon (heißt das so?) bekommen hat. Da das
gleichzeitig gegen Rehe sei, hat sie das noch ein paar Tage weiter nach
Beginn der Lahmheit bekommen, aber gegen die Nasenschwellung. Ich hatte
gefragt, ob das evtl. was auslösen könne...

...

...

...
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #1 - 05. Oktober 2007 um 12:50
 
Gestern war der HS da und er war ganz zufrieden mit Hufqualität, Laufen und Figur u.s.w.. Sie läuft auch wieder etwas williger ihre Runden im Paddock und kommt nicht so leicht ausser Atem. Die weiße Linie ist aber schon ganz schön breit Ich nehme an, dass sollte erst raus gewachsen sein, bevor ich sie der Belastung vor der Kutsche auf Asphalt aussetze. Also gehen wir weiterhin spazieren und auf Plattenwegen muss ich dann halt joggen, sie auf dem Grünstreifen und ich auf den Steinen.
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #2 - 15. Oktober 2007 um 18:28
 
Heute mal was Positives: Ich habe mein Pony nach der Formel 
U x U x L / 11877,4   
U = Brustumfang in cm (hinteres Widerristende) 
L = Körperlänge in cm (Buggelenk-Sitzbeinhöcker) vermessen.
Sie hat nun noch 208 kg, im Juli waren es noch 226 kg. Wir machen also Fortschritte! Durchgedreht
LG Suse
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #3 - 26. Oktober 2007 um 19:12
 
Habe heute den Unwillen meiner Süßen erregt. Sie musste laufen, obwohl sie ja meinte, dass es vollkommen ausreicht, wenn ihr Kumpel laufen muss und sie hochherrschaftlich neben mir steht und die Sache beaufsichtigt. Als sie einsehen musste, dass sie von den Turnübungen auch nicht ganz ausgeschlossen ist, hat sie dann das erste Mal seit gaaaanz, gaaanz lange mal wieder heftig und herzhaft gebuckelt. Die kann das wieder! Laut lachend
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #4 - 01. November 2007 um 16:02
 
Meine Kleine läuft weiterhin richtig gut und nimmt auch weiterhin ab. Sie bekommt zur Zeit zusammen mit ihrem gleich großen Paddock-Kumpel 3x täglich jeder 1 kg gewaschenes Heu, wobei sie ihm allerdings immer etwas wegfrisst. Dazu gibt´s als 4. Mahlzeit noch 75 gr. Rüschnis mit Balancer und 10 gr. Flohsamenschalen gegen evtl. aufgenommenen Sand. Das ganze kriegt durch den Flohsamen eine fast puddingartige Substanz. Bis jetzt hatte ich da noch 1/2 Teelöffel Salz dazu gemischt, aber nun kommen mir Bedenken wg. Nierenschädigung und lasse das Salz also besser weg. Zwischendurch bekommen die beiden immer wieder eine gute handvoll Stroh, abends für die lange Nacht etwas mehr. Soweit ich was habe kriegen die zwei dann auch noch Obst- und Weidezweige, bzw. lasse ich sie vom Kaminholz die Rinde abknabbern. Wird dann hinterher verheizt. Als Belohnung/Leckerli habe ich Sonnenblumenkerne, Kapuzinerkresse und Hagebutten, allerdings bekommt sie nicht mehr als 5 oder 6 Stück am Tag und das nicht unbedingt jeden Tag. Ich habe das mal aufgeschrieben, weil ich das Gefühl habe, dass diese Fütterung meinem Pony gut tut.
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #5 - 05. November 2007 um 19:00
 
...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #6 - 06. November 2007 um 17:05
 
Danke auch für´s Einstellen des Fotos, Petra!

Mein Pony sieht auf dem Foto zwar vielleicht nicht viel dünner aus , aber das
kommt vom Winterfell (Glaube ich wirklich!!!). Wenn man genau hinschaut, kann man mittlerweile
durchaus Konturen erkennen....
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #7 - 21. November 2007 um 16:31
 
Uns geht´s weiterhin gut. Die konsequent kohlehydratarme Fütterung bewährt sich. Die Augenbeulen sind ganz verschwunden und ich bilde mir ein, dass sie auch weit weniger trinkt. Das kann natürlich auch mit den Aussentemperaturen zusammenhängen. Aber so schrecklich warm ist es ja schon länger nicht mehr. Zwinkernd Es ist einfach wahnsinnig schön, wenn die "Patienten", die man vor ein paar Monaten noch so traurig und schmerzgeplagt liegen gesehen hat, nun wieder fröhlich über den Paddock toben, buckeln und galloppieren.

So long.
Suse
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #8 - 07. Dezember 2007 um 08:02
 
Ich habe gerade den Ernährungszustand von meinem Pony nach Dr. Bingold bewertet.
(Siehe http://equivetinfo.de/html/futterung.html) Danach, denke ich, wechseln wir gerade von
"Grad 6: Eher zu gut ernährt" zu "Grad 5: Guter Ernährungszustand" bzw.
nach BCS von der Einstufung 4 (dick) zu 3 (gut)   Laut lachend
Ich bin jetzt schon ganz gespannt, was für ein Pony sich da wohl im Frühjahr aus dem Wintermantel schält.  Zwinkernd
Schlimm dabei ist, dass ich ganz klar das Augenmaß für die Ponyproportionen verloren hatte. Sie hatte früher etwa Grad 8 (deutlich fett). Ich hatte wirklich nicht gesehen, dass sie soooo dick war. Ohne das Forum hätten wir es bestimmt nicht geschafft. Wahrscheinlich hätte ich mir auch noch teure Spezialfutter aufschwätzen lasse, um dem Pony zu helfen.
Ich danke Euch!!
LG Suse
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #9 - 16. Dezember 2007 um 10:37
 
Winter!!!
Das gewaschene Heu ist heute nacht offensichtlich schneller hartgefroren als die Ponys ihr eines kilo fressen konnten. Da das nasse Heu von heute morgen schon wieder anfängt zu gefrieren, habe ich den beiden mal eine extra Portion Gerstenstroh und eine dünne Rippe trockenes Heu gegeben. Irgendwas müssen sie ja zwischen die Zähne kriegen. Und als Offenstallponys brauchen sie bei den Temperaturen sicherlich sowieso eher etwas mehr.
Mal sehn, ob das gut geht mit dem trockenen Heu, viel ist es ja nicht.
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #10 - 18. Dezember 2007 um 13:53
 
Ich habe mich entschlossen, die Futterration wg. des Wetters zu erhöhen. Das EMS-Pony hat seit dem 7.12. noch mal deutlich abgenommen. Ich kann jetzt die Rippen deutlich spüren ohne groß zu suchen und zu drücken. Das geht mir ein bisschen zu schnell. Ich werde den beiden nun pro Nase 1 kilo mehr geben. d.h. jeder ab sofort 4 kilo bei einem Wunschgewicht von etwa 180 - 190 kg. Beide hatten mir auf jeweils eigene Weise zu verstehen gegeben, dass ihre Futterration nun echt nicht mehr ausreicht bei der Kälte und ich glaube, sie haben recht.
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #11 - 04. Januar 2008 um 12:15
 
Der HS war wieder da und ist recht zufrieden mit ihren Hufen. Es wachsen jetzt 2 "Schmodderstellen" (ehemaliges Wundsekret oder Hohlräume, entstanden in der Rehe) aus der weißen Linie raus, die ansonsten recht gut aussieht. Die Hufe haben auch wieder ein vernünftige Form. Der andere HS vor der Rehe hatte sie ja entenfüßig platt hingestellt. Sah garnicht nach Ponyhuf aus. Mein jetziger HS hatte sie erst etwas zu plötzlich zu steil gestellt. Das machten die Sehnen nicht mit. Dann hatten wir alle 1 bis 2 Wochen die Trachten millimeterweise ab getragen. Jetzt haben wir schon ein recht vorzeigbares Ergebnis. Schade, dass ich mit dem Fotoeinstellen nicht klar komme. Ich habe aber ja auch leider gar keine Fotos von den "Entenfüßen" zum Vergleich.
Die Fütterung habe ich derzeit wegen des Frostes auf trockenes Heu umgestellt und dafür wieder auf 3 kg reduziert. Das gewaschene Heu friert derzeit schneller ein als die Ponys fressen können...
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #12 - 12. Januar 2008 um 13:28
 
Bei den frühlingshaften Temperaturen füttere ich nun wieder 3 kg gewaschen. Wir wollen ja konsequent bleiben...
Ich hatte gehofft, dass ich mit der kohlenhydratarmen Fütterung auch die Schuppenbildung in Mähne und Schweif positiv beeinflussen kann. Leider hat sie aber immer noch große Schuppen in der Mähne und das im Winter. Hat jemand einen Tipp, was ich dagegen tun kann?

Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #13 - 13. Januar 2008 um 14:15
 
Habe meinen beiden vor 4 Tagen eine Wurmkur verpasst. Bis jetzt haben beide die Wurmkur gut vertragen. Immerhin etwas. Heute fand ich das Resultat der Wurmkuren in Form von 2 Dassellarven (?)  unentschlossen 1,5 cm lang und 0,5 cm dick und rosa. Sieht fast so aus wie Shrimps, nur nicht so lecker. Ist das das, was ich wollte, oder muss ich jetzt noch mal "nachdasseln"? Ich kenne mich damit leider noch nicht sooo gut aus. Habt ihr einen guten Rat für mich?
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #14 - 04. März 2008 um 08:57
 
Bei uns ist alles ok, soweit. Den ersten Offenstallwinter haben wir dank verschiedener Tipps aus dem Forum gut hinter uns gebracht. Das Pony wird langsam aber sicher dünner. Die Rippen sind fühlbar und eine Schulter hat sie auch  Zwinkernd. Die Hufe werden immer besser. Jetzt macht mir  noch die Schuppenbildung in ihrer Mähne Kummer und leider hat sie an manchen Tagen leichte Augenbeulen. Die gehen zwar auch gleich wieder weg. Aber ich frage mich natürlich, wovon sie die bekommt?? Können das die 5 ersten Minihalme Gras auf dem sonst wirklich grasfreien Paddock sein? Das wäre dann aber eine echt heftige Reaktion... Oder können die Augenbeulen durch die Leberbelastung wg. dem Abnehmen entstehen?
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #15 - 21. März 2008 um 16:33
 
Bei uns läuft alles weiterhin gut. Das Pony sieht geradezu schlank aus. Im Frühjahr (wenn´s denn kommt) werde ich mal ein paar Bilder vom Paddock, Offenstall und natürlich auch von den Ponys machen. Ich kann sie nur selber leider weder hochstellen noch per e-mail verschicken. Also wird das eine einzige Sammelaktion werden. Ich "weide" mein Pony zur Zeit quasi an, indem ich ihr täglich eine kleine handvoll Gras gebe. Ziel ist, dass ich sie später eine 1/2 Stunde mit Maulkorb zum Toben mit dem Kleinen auf die Wiese lassen kann ohne wegen jedem Maulvoll Gras, was sie vielleicht dabei mal zupft gleich Angst haben zu müssen. Sie hat schließlich seit letztem Juni nahezu überhaupt keinen Grashalm gesehen. Besser kontrolliert, als dass einmal Ausbüchsen gleich in Katastrophe endet...
Ich kontrolliere dabei natürlich täglich Pulsation etc.
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #16 - 01. April 2008 um 15:16
 
Mit dem Ablegen des Winterfells kann man mittlerweile gut sehen, wie schön sie abgenommen hat. Sie bekommt weiterhin
3 kg gewaschenes Heu auf 3mal pro Tag verteilt (plus das, was sie ihrem Kumpel abjagt...), 75gr Speedis mit Balancer, und in der Zeit, in der ihr Kumpel mit Fressbremse auf die Weide darf, bekommt sie noch ein Heunetz voll Stroh. Damit hat sie gut zu tun und ich denke da auch an Jumanji, die mal irgendwo erwähnte, dass nur gewaschenes Heu (ausser natürlich im akuten Reheschub) die Verdauungssäfte bei manchen Pferden nicht genügend anregt. Dann gibt es noch Weidenzweige zu Knabbern und tägl. 1 handvoll Gras, damit die Darmflora nicht vollkommen umkippt, wenn sie mal irgendwie an was Grünes kommen sollte. Ich glaube, so halte ich sie ziemlich gut ständig am Kauen, was ja für ein Pferd ganz wichtig ist.
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #17 - 01. April 2008 um 18:54
 
Gerade fällt mir noch was ein. Meine Kleine hatte immer geschwollene Euter. Ich glaube nicht, dass das Fett war, sondern tatsächlich geschwollen. Sie hat es immer sehr genossen, wenn ich ihr die Region mit kaltem Wasser abgespritzt, also gekühlt habe. Nun ist da nix mehr geschwollen. Alles weich und unauffällig.  Smiley
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #18 - 29. April 2008 um 13:07
 
Meine Kleine bekommt jetzt seit 4 Wochen jeden Tag ein bis 2 Handvoll Gras und verträgt das bis jetzt sehr gut. Nicht die Spur von Augenbeulen.  Smiley Drum hab ich den beiden von einem leider vorhandenen etwa 2 m breiten Grünstreifen auf dem Paddock knapp 2 qm aufgemacht und auch das hat sie gut vertragen.  Nach dem ich nun 4 Tage lang keine Reaktion habe, werde ich den beiden  wohl alle 4 - 5 Tage mal ein Eckchen weiter stecken bis diese "Grünreserve" weg ist.
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Verdacht bei Shetty
Antwort #19 - 12. Mai 2008 um 17:57
 
Der Grünstreifen wird weiter alle 3 Tage ein minimales Stückchen aufgemacht und sie verträgt es gut. Allerdings halte ich sie ja auch sehr knapp mit ihren 3 kilo Heu am Tag auf ihre 1,06 cm Stckm. plus was sie ihrem kumpel abjagen kann. Den wiederum muss ich extra zufüttern, weil ich Angst habe, dass unter dem Winterfell die Rippen rauskommen. Das soll ja auch nicht sein.
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 ... 16
Thema versenden Drucken