Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator  
 
Seiten: 1 2 3 ... 59
Thema versenden Drucken
@Ayra fragen zu deinem Shetty (Gelesen: 181009 mal)
Kimberly
Themenstarter Themenstarter
Junior
**
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 4
Zeige den Link zu diesem Beitrag @Ayra fragen zu deinem Shetty
06. Mai 2007 um 09:26
 
Mein "Pferd" ist ein 1,06 m Shetty und zwar klassischer Art. D.h sie war
noch nie wirklich schlank.
Sie hatte in den letzten 4 Jahren jedes Jahr eine Rehe, wenn ich nicht
da war. Da stand sie aber hauptsächlich auf der Weide.
Nun kann ich mich durchgehend um sie kümmern. Sie hat im letzten halben
Jahr auch abgenommen und eine recht gute Figur und läuft ca. 3mal die
Woche eine Stunde vor der Kutsche und das mit viel Spaß und auch im
Gallopp. Deshalb hat sie am 15.4. Hufeisen bekommen. In der Zeit sind
wir sogar täglich mit ihr gefahren.
16.4 mittags (kam sie von Sand auf die nachmittägliche Weide) stakst sie
mit den Vorderbeinen, läuft sich aber ein, wird gefahren und lief dabei
dann auch auf Asphaltstücken locker und entspannt im Trab,
17.4. dito
18.4 Verschlimmerung beim Staksen , Hufschmied alamiert, no more Weide...
20.4. der Hufschmied kommt früher als vereinbart, kann keine Rehe
feststellen und auch kein Hufgeschwür (er schneidet noch etwas aus) und
macht gleich wieder neue (größere) Eisen dran. Mich ließ er leider nicht
rufen, obwohl das kein Problem gewesen wäre. Ich glaube er wollte mich
nicht dabei haben....
Als ich kam (zum vereinbarten Termin)  hat sie schon die 2. Eisen und
läuft spontan etwas besser +  soll bis Sonntag stehen zwecks Gewöhnung.
23.4. Montag: Sie hat sich offensichtlich nicht gewöhnt. Ich rufe den
TA. Der kann keine eindeutige Diagnose stellen,  weder Rehe noch
Hufschmied-Patzer, nimmt aber mal 2 Liter Blut raus. Danach läuft sie
wieder ganz kurz etwas besser. Seine Empfehlung die Eisen sollen ab,
wenn keine Besserung.
25.4. Hufschmied alarmiert, weil keine Besserung
27.4 Hufschmied nimmt vordere Eisen ab, stellt wiederum keine Rehe fest.
- kurzfristig etwas besser,
30.4. TA gibt diesmal Schmerzmittel, weil sie sich mittlerweile auch im
Rücken etwas versteift. Diesmal kann er ein leichtes Pulsieren feststellen.
3.5. Anderer TA  nimmt sich viel Zeit. Beobachtet laufen und meint sie
läuft wie ein Pferd, dass ganz frisch Hufeisen bekommen hat oder ganz
frisch abbekommen hat und sich an den Zustand noch nicht gewöhnt hat. TA
hält eine leichte Rehe ausgelöst durch Hufbeschlag für möglich und
empfiehlt röntgen um zu sehen wie der Zustand jetzt wirklich ist.
Notfalls eingipsen. Bis dahin Essigsaure Tonerde - Umschläge oder
aufgekochten leinsamen im Strumpf um Entzündung rauszuziehen. Ich hatte
sie auch schon in Schmierseife gestellt.  Ach ja, und die hinteren Eisen
sollen schnellstmöglich ab, da sie auch da steif läuft.

Nun steht das Pony alleine, kriegt seit 2 1/2 Wochen kein Gras, nur Heu
und wird täglich 2x 20 Min auf mittelweichem Grund (sehr trockene Weide)
spazieren geführt. Sie liegt im Sandpaddock viel, ist sehr steif, wenn
sie aufsteht. Aber wenn sie die 50 m Asphalt hinter sich hat und auf der
Weide läuft kehren die Lebengeister zurück, läuft gut und sie kann sogar
ein paar Schritte traben, wenn sie meint, sie könne mich damit
austricksen um ein paar Halme zu ergattern. Die TA hat übrigens nichts
gegen viel Heu und auch Äpfel und Möhren wären kein Problem. Nun
versuche ich einen Hufschmied aufzutreiben, der mir die Eisen heute oder
wenigstens morgen noch ab macht. Mein bisheriger will mich erst heute
abend zurückrufen und dann  ist ja Wochenende. Wenn der dann keine Lust
hat am Samstag zu kommen,  kriege ich vielleicht erst Montag oder
Dienstag einen....

Tja, so isses. Vielleicht hat der neue Hufschmied ja noch was dazu zu
sagen. Mal abwarten.
Liebe Petra, wenn Du einen Tipp für mich hast, wie ich da weiter
vorgehen soll, wäre ich Dir echt sehr, sehr dankbar.
Liebe Grüße
Suse

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1886

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #1 - 06. Mai 2007 um 09:29
 
Das ist ein Bild von Weihnachten, da war sie noch recht mopelig. Sie hat
jetzt deutlich weniger Bauch. Wenn du nach Fettpolstern über den Augen
suchst... Sie hat seit diesem Winter über den Augen und oberhalb der
Nüstern "Ausbuchtungen" . Über den Augen zuerst. Das hat sich ganz kalt
und wabbelig angefühlt. Die Augen waren leicht entzündet . Die
Schwellung über den Nüstern ist eher fest und wird jetzt endlich etwas
dünner, nachdem sie Phenylbutazon (heißt das so?) bekommen hat. Da das
gleichzeitig gegen Rehe sei, hat sie das noch ein paar Tage weiter nach
Beginn der Lahmheit bekommen, aber gegen die Nasenschwellung. Ich hatte
gefragt, ob das evtl. was auslösen könne...

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6287

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #2 - 06. Mai 2007 um 10:15
 
Hallo Arya!

Herzlich willkommen bei uns im Forum, auch wenn der Anlaß nicht so schön ist.

Dein Shetty ist ja wirklich süß  Smiley
Ich hab auch zwei solche, allerdings Füchse.  Kannst ja mal schauen unten im Anhang steht "Winnetou und Amadeus", da einfach draufklicken  Zwinkernd

Also, ich wäre ja mit Äpfel und Möhren und zu viel Heu gaaaanz vorsichtig bei einem Rehepferd.
Schau doch mal, ich würde sie so füttern:
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1178086356

Dann würde ich persönlich ein großes BB und zumindest Insulin und ACTH-Wert bestimmen lassen. Am Besten noch Mangan auch dazu (ist zwar teuer, aber ich finde es persönlich ganz, ganz wichtig die Ursache der Rehen heraus zu finden, weil nur so kann man wirklich gezielt etwas dagegen unternehmen.)

Schau mal hier haben wir die Wichtigsten Infos zu den Stoffwechselkrankheiten zusammen gestellt, vielleicht kommt Dir ja bei der einen oder anderen Krankheit Symptome bekannt vor.... :
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1150473989/3#3

Und wenn Du Fragen hast, dann einfach raus damit  -  OK   Smiley

Liebe Grüße

Claudia    Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Kirstin
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3567

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #3 - 06. Mai 2007 um 11:06
 
Hallo Suse,
erstmal willkommen hier im Forum:-)
Also das, was Du da schreibst klingt für mich exakt nach akuter Hufrehe. Ich würde da auf jeden Fall prophylaktisch - und egal, was HS und TA sagen - erstmal so handeln, als wäre es eine Rehe - also entsprechende Ruhigstellung und Fütterung.
Die Links hast Du ja schon bekommen.

LG
Kirstin
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6579

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #4 - 02. Juni 2007 um 17:17
 
Hallo und nochmals vielen Dank für Eure Hilfe!
Meinem Pony geht es jetzt eigentlich gut. Die Hufe sind kalt. Sie bekommt nun seit etwa 4 Wochen ihre 3 - 4 kg gewaschenes Heu auf 5 Portionen verteilt und 1 - 2 x 75 gr. Speedi Beets. bei einem geschätzten Gewicht von 200 - 250 Kg. Seit 2 Tagen meine ich, dass sie plötzlich wieder zunimmt und ihre Augenpolster wieder gefüllter werden. Woran kann das liegen? Ich habe gestern abend noch eine zusätzliche Stromlitze im Sandpaddock gelegt, damit sie auch unterm Zaun nicht fressen kann. Könnte das "Plus" an Wachstum der letzten paar Tage durch Wärme und Feuchtigkeit unterm Zaun das bewirkt haben?
Wenn jemand dazu eine Idee hat, bitte melden !
Danke und Gruß
Suse 
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6287

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #5 - 02. Juni 2007 um 17:25
 
Hallo Suse!

Das könnte natürlich schon was ausmachen, wenn Dein Shetty unterm Zaun was erwischt.

Hast Du jetzt schon mal was an Ursachenforschung gemacht?

Liebe Grüße

Claudia    Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1886

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #6 - 02. Juni 2007 um 18:00
 
verfütterst du gerade vielleicht anderes Heu??
einen neuen Balle
eine andere Lieferung
von einem anderen Feld
einem anderen Bauern??

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6579

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #7 - 03. Juni 2007 um 10:42
 
nein, die Ballen sind von der gleichen Weide wie bisher. Heute morgen sind die Augenpolster auch wieder besser. Vielleicht hat sie garnicht zugenommen, sondern sich von dem wirklich minimalen bisschen Gras unterm Zaun einen "Grasbauch" angefressen? Wahrscheinlich bläht das ja auch, weil sie das Gras ja nicht mehr gewöhnt ist und lagert das freundlicherweise direkt über den Augen ab, damit ich es auch gleich sehe und etwas dagegen tun kann. Morgens war der Bauch nämlich wieder weg, obwohl sie nachts einiges an Stroh frisst. Heute will ich sie erstmalig wieder anspannen und eine kleine Runde mit ihr drehen. Darf sich dann auf Dauer bei regelmäßiger Bewegung etwas mehr Heu bekommen?
Beste Grüße
Suse
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
birkie




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #8 - 03. Juni 2007 um 13:06
 
Hallo Suse!

Bitte sei noch sehr vorsichtig mit der Bewegung!

Hat sie denn ihr Zielgewicht schon erreicht oder sollte sie noch etwas abspecken? Wenn sie ihr Zielgewicht erreicht hat und wieder mit ihr gearbeitet wird knnst du sicher mit der Heumenge etwas rauf gehen. Aber taste dich da langsam ran!

Viele Grüße
Claudia
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6579

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #9 - 03. Juni 2007 um 13:54
 
Fazit nach der ersten Bewegung vor der Kutsche seit 8 Wochen:
Sie läuft begeistert, auf Gras dann auch im Galopp und das alles ohne ein bisschen zu schwitzen. Früher hätte sie ordentlich geschwitzt nach der kleinen Runde. Auf Asphalt gehen wir natürlich langsam und sowieso alles ohne Zwang oder Hetze. Die Kutsche ist super leicht und keine Belastung. Sie hat ja kein Gewicht auf dem Rücken. Sie ist von den Hufen her auch kein bisschen fühlig. Ich merke das sofort. Nach der Runde waren die Augenpolster viel dünner als vorher, fast weg. Kann der Körper so schnell reagieren?? Dann wäre das ja der Indikator für die Fütterung !!
Beste Grüße
Suse
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
birkie




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #10 - 03. Juni 2007 um 14:11
 
Hallo Suse!

Es ist schon möglich, dass sich am ERscheinungsbild kleine Veränderungen sofort zeigen.

Bin jetzt gerade nicht im Bild: Wurde EMS ausgeschlossen oder bestätigt?
Bewegung ist gerade bei einem Pferd mit EMS absolut wichtig!!

Claudia
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6579

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #11 - 03. Juni 2007 um 14:46
 
Hallo Claudia,
bei ihr wurde EMS durch den 4. TA bestätigt. Allerdings allein durch ihr Erscheinungsbild, nicht durch Blutuntersuchung. Dieser TA kam frisch von der Uni Hannover und meint der Fall läge für ihn so sonnenklar, dass man sich das BB sparen könne. Vielleicht mal bei einem evtl. erneuten akuten Reheschub. Den wollte ich aber eigentlich tunlichst vermeiden....
Richtige Rehe hat vorher kein TA feststellen können, sie wurde aber auf Rehe behandelt, weil ihnen sonst nix besseres zu dem Thema einfiel....  Dank Euch und Eurem Forum geht es meiner Stute jetzt wieder gut.
Da sie keine "richtige" Rehe hatte, sondern nur klamm lief, denke ich, darf ich langsam wieder mit Bewegung anfangen, oder?

Suse
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #12 - 03. Juni 2007 um 15:00
 
hallo suse,

schön, das sich das erscheinungsbild deines pferdes durch futterumstellung und bewegung bereits geändert hat. bewegung und fütterungsumstellung bei einem übergewichtigen pferd sind ja auch in jedem fall anzuraten. ob nun ems, oder nicht.

allerdings nur nach dem erscheinungsbild EMS zu diagnostizieren, halte ich doch für sehr fragwürdig. insbesondere, da es auch bei einem unserer pferde von 2 TA´s gemacht wurde, er aber lt blutbild kein EMS hat. dieses blutbild wurde nach 1 jahr nochmals wiederholt und bestätigt.die entgleisung des stoffwechsels kann auch andere faktoren haben. und wenn man die nicht dauerhaft ausschliesst, wird immer ein sicherheitsrisiko bestehen ( wenn es kein ems ist ).
ich würde immer noch eine serologische bestätung der "augenscheinlichen" diagnose haben wollen! einfach, um auch bereit zu sein, andere erkrankungsfaktoren auszuschliessen.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6579

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #13 - 03. Juni 2007 um 15:16
 
okay, dann gehe ich die Sache mit dem BB mal an, indem ich mir Eure Beschreibung dazu runterlade und die einem meiner unwissenden TA zeige, damit die sehen, was gemacht werden soll. Der fähige TA kommt von zu weit her und will keine Routinesachen machen. Er kommt aber bei akuten Notfällen.
Danke für den Tipp!
Beste Grüße
Suse

Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #14 - 03. Juni 2007 um 15:41
 
falls dein TA zu unwissend ist, musst du einen großteil selbst in die hand nehmen.

was insulin anbetrifft, so habe ich es so gehandhabt ( nachdem ein test durch TA in die hose ging ), das ich den TA gebeten habe, eine zentrifuge mit an die weide zu bringen. außerdem soll er sich, zb von vetmedlab - von denen hatte ich mir per email eine beschreibung des balaufs, wie sie es wünschen, mailen lassen,  ein spezielles röhrchen für den transport zusenden lassen. das ist dann in einer styrporpackung. dort hat er dann gleich das blut zu serum verarbeitet. ich habe es direkt im stall bei der hofbesi ins kühlfach und dort minhab ich es in einer gefriertasche mit heimgenommen und mit kühlakkus für den transport vorbereitet. dann hat ein kurier das serum dann direkt von mir zu haus abgeholt. mit diesem hatte ich zuvor über den kuruerdienst ( anschrift dazu findet du hier im forum ) einen termin ausgemacht.
die werte des insulins verändern sich fälschlich positiv, wenn der ablauf nicht exakt eingehalten wird.

viel erfolg!
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6579

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #15 - 20. Juni 2007 um 13:46
 
unentschlossen nun dachte ich, ich hätte alles im Griff....
Gewaschenes Heu 4 kg, ca. 75 gr. Speedis, Sandpaddock, Kutsche lief wieder ...
und das kam der Hufbeschnitt. Wahrscheinlich etwas zu kurz, sie war daraufhin fühlig. Also ließ ich das Pony auf dem Sandpaddock bis der Huf nachgewachsen ist. Nun ein paar Tage später werden  die Vorderhufe warm.
Ok, wir hatten etwas Gras im Sandpaddock, aber das habe ich gleich abgespannt und im zugänglichen Bereich umgehackt. Davon kann es fast nicht kommen. Ist evtl, das Stroh daran schuld? Sie steht zur Zeit, weil alleine (noch  Zwinkernd) nachts in der Box. Sie ist alleine draußen sehr ängstlich geworden und fühlt sich sicher drinnen.
Dieser Tage kriegen wir einen grasfreien Sandpaddock und einen Kumpel für das Pony.
Dann sieht die Sache sicher wieder anders aus. Hoffe ich...

unentschlossen Suse
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6579

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #16 - 21. Juni 2007 um 08:06
 
Mittlerweile frage ich mich, ob es vielleicht vom neuen Hufbeschnitt kommt. Der HS hat das Pony von relativ flach auf ziemlich steil gestellt. Sieht zwar aus, als ob es so sein müsste, aber kann sie so laufen? Machen das die Sehnen mit? Ihr re. Vorderhuf bleibt wärmer und nun wird auch das Gelenk über dem Huf warm. Ich kann keine Pulsation spüren. Kann mir jemand was dazu sagen?
Muss der TA ran? Oder der HS ? Oder soll ich einfach weiter kühlen?

Grüße
Suse
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #17 - 21. Juni 2007 um 08:18
 
hallo suse,
wenn es von der hufbehandlung kommt, weil der HS die bearbeitung zu krass vorgneommen hat, wird dir da der HS auch nicht weiterhelfen können.
wir hatten früher ähnliche probleme. die hufbearbeiter haben danach ausgeschnitten, bzw korrigiert, wie ein schöner huf ausschauen sollte, dabei allerdings die antatomie des pferdes wenig beachtet.
wenn der huf nicht heiss ist, muß auch keine entzündung vorliegen.
frag mal den TA, ob du mit irgendwelchen cremes im sehnenbereich ( falls er zu steil gestellt wurde ) unterstützen kannst.
wenn die lahmheit durch die hufbearbeitung hervorgerufen wurde.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1886

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #18 - 21. Juni 2007 um 08:22
 
Hi du

wurde denn mal geröngt??
wurde danach der Huf bearbeitet??
Ich kan mir vorstellen das jetzt zuviel Druck auf der Zehe ist und darum Aua
Ich würde den TA anrufen denn wenn jetzt auch noch das Gelenk betroffen ist

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6287

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Auch ich bin neu hier ....
Antwort #19 - 21. Juni 2007 um 09:37
 
Also seid mir nicht bös, vielleicht hab ich auch grad nen Denkfehler, aber wenn ich einen Huf von flach auf steil stelle, wo soll da aua an der Sehnen entstehen?  hä?

Eher im Huf selber, weil die Umstellung zu abrupt gemacht wurde, denke ich.
So wie Petra schon schrieb.

Liebe Grüße

Claudia
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 ... 59
Thema versenden Drucken