Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4 5 6 ... 35
Thema versenden Drucken
fragen zu  Rehlein Gaeta (Gelesen: 209535 mal)
Pony
Themenstarter Themenstarter
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1904

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #60 - 20. März 2007 um 11:56
 
jetzt etwas langsamer  Zwinkernd

also bei meiner Maus war es so das sie nach dem Sohle schnitzen durch den HO nach dem 2 mal in einen sehr heftigen Schub kam, da die Sohle eh sehr empfindlich ist rate ich davon ab...
Dein Pferd ist beschlagen vielleicht mit Platte?? weiß es grad nicht aus dem Kopf
da denke ich kann er ein wenig machen aber wirklich ein wenig..bespreche das mit Ihm vor Ort bevor er das Messer in der Hand hat denn einige sind ja sehr schnell

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Kirstin
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3567

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #61 - 20. März 2007 um 12:25
 
Hallo katja,
zu diesem Thema kann ich Dir meine ganz persönlcihen Erlebnisse schildern:
Ich hatte, bevor ich meinen heutigen Schmied hatte, lange Zeit (den hatte ich über 10 jahre - also schon weit vor den rehegeschichten, ging dann in rente) erst einen, dann kurz noch einen anderen Schmied dran, die eigentlich beide sehr gut sind, viel Erfahrung haben und sich auch immer viel Arbeit und Mühe gemacht haben. Ich hatte nie einen grund zum zweifeln und wäre auch nie auf die Idee gekommen,dass sie etwas falsch machen.
Beide Schmiede haben, nachdem Blacky mit der Rehe ja die Absenkung und Rotation hatte, in sehr kurzen ABständen (manchmal nur 1 Woche) die Hufe bearbeitet. Da Blacky s Sohlenwachstum immer sehr, sehr stark war und die Wand nicht mitkam, stand die Sohle immer schnell vor. das gab Druck auf die Sohle (weil Blacky ja drauf stand) und verurschte Schmerzen.
Also wurde die Sohle immer wieder ganz leicht dem tragrand angeglichen (war nichtmal viel,. was sie da in mm-Einheiten abraspelten (richtig gelesen -r aspelten von der Sohle, weil schneiden wäre zuviel geworden).
Die Sohle wuchs immer mehr, der Tragrand immer weniger. War ein Dilemma - Schmiede und TA s erklärten mir,d ass das häufig bei Rehepferden so sei - also mussten wir da irgendwie durch.

Per Zufall begegnete ich meinem heutigen Schmied letztes Jahr ca im August/September.
Eigentlich war er für ein anderes Pferd da und ich bat ihn nur um eine schnelle minimalkorrektur bei Blacky, um nicht extra meinen Schmied kommen lassen zu müssen.
Er erklärte mir dann, dass man auf keinen Fall an die Sohle dürfte - egal, wie weit sie vorsteht.
...es folgte ein langer sehr wissenschaftlicher Vortrag, der letztendlich mit dem Ergebnis endete, dass, je mehr man an der Sohle schneidet, desto schneller schiebt sie nach und je mehr man am Tragrand die alte Kapsel bearbeitet, bevor die neue da ist, desto weniger schiebt der Tragrand nach.
Wollte es ja zuerst nicht wirklich glauben, da wir aber irgendwie nicht von der Stelle kamen, habe ich mich entschieden, diesen Schmied mal mit seiner Theorie ranzulassen.
Was soll ich sagen: erster Beschlag - Blacky lief zum ersten mal wieder einigermassen.
Nach dem zweiten Beschlag (nur den alten abgenommen, ca einen mm die Zehe angekürzt, dann den alten beschlag wieder drauf) konnte man einen hauch von Tragrand erkennen. Dann ging alles "ratzfatz" - irgendwie begann plötzlich der Huf wieder richtig zu wachsen und vor allem alles in die richtige Richtung. Ab Januar 2007 kannst Du in Foto und Röntgenbild die Entwicklung in Blacky s Tagebuch verfolgen.
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1168514305/90

Mittlerweile können wir die Sohle wieder normal versäubern - wirklich rausschneiden tut er nichts. Aber die Heilentwicklung des Hufes nach dem Schmiedwechsel war rasant.
Offensichtlich hat er sehr, sehr recht damit, wenn er sagt, nicht an die Sohle, nicht an die Kapsel.
Auf jeden Fall wusste er genau, was er tat und der Erfolg gab ihm recht Smiley

LG
KIrstin
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Suleika
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 1160

Lüneburger Heide, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #62 - 20. März 2007 um 12:50
 
Hallo Petra, hallo Kirstin,

Euch beiden Dank für die längeren Ausführungen. Himmel, nach Petras Kurzinfo wurde mir so schlecht, ihr könnt Euch keine Vorstellungen machen Griesgrämig Obwohl ja derzeit kein offensichtlicher Grund zur Sorge ist, Gaeta tobt ja wie eine Wilde herum, also scheint ja alles ok zu sein. Aber ich neige dann doch zu Panik, etwas zu viel oder falsch gemacht zu haben.

Ok, der Schmied hat mehr oder weniger an der Sohle herumgekratzt, wie ich das sehen konnte. Gaeta lief ja bis zur Rehe immer barhuf. Frau K. hat immer nur den Strahl, ich nenne es mal: gesäubert, schneiden kann man dazu nicht sagen. Ansonsten nur geraspelt. An der Sohle wurde nicht herum geschnitten. Gaetas Hufe waren immer sehr sehr flach. Jetzt sind sie zum ersten Mal etwas hohler. Im Stillen dachte ich schon, Frau K. hätte hier Murcks gemacht.
Suleikas Hufe mache ich ja fast die ganzen 27 Jahre alleine. Nur wenn ich absolut zu faul oder - dank der Rösser - gehandicapt bin (sh. Rippenbruch, als Gaeta aus der Klinik kam), lasse ich sie vom Schmied mitmachen. Auch sie läuft ihr Leben lang barhuf. Ich selbst rapsel nur, schneide überhaupt nicht. Und? Der Strahl und die Sohle sind 1a. Also scheint was dran, zu sein, was Kirstins Schmied sagt.

Ich denke aber, ich muss mich auf einen dicken Streit einstellen, wenn ich gegen die Meinung vom TA und Schmied meinen Kopf durchsetzen will.

LG, Katja - der es ein kleines wenig besser geht -
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Gaeta

Diskussion

in Gedenken an Suleika † 29.06.2008


                                                         No brain - no headache!
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
 
IP gespeichert
 
Suleika
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 1160

Lüneburger Heide, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #63 - 20. März 2007 um 12:52
 
.. ich bins noch einmal.
Kurzinfo für Petra: Profileisen, Luflexplatte, völlige Silikonfüllung.
LG, Katja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Gaeta

Diskussion

in Gedenken an Suleika † 29.06.2008


                                                         No brain - no headache!
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
 
IP gespeichert
 
Pony
Themenstarter Themenstarter
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1904

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #64 - 20. März 2007 um 12:55
 
ohh sorry das wollte ich nicht  weinend Lippen versiegelt

demnächst keine schnellen Kurzinfos mehr versprochen will ja deine Nerven nicht schädigen

lg
petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Suleika
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 1160

Lüneburger Heide, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #65 - 20. März 2007 um 13:28
 
Lieber EINTAUSEND Mal zu viel und zu früh gewarnt, als einmal zu wenig und zu spät. Cool
Ich lerne jeden Tag dazu.

LG, Katja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Gaeta

Diskussion

in Gedenken an Suleika † 29.06.2008


                                                         No brain - no headache!
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
 
IP gespeichert
 
Beate

****


Ich steh' auf lange Ohren!


Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #66 - 20. März 2007 um 14:54
 
Suleika schrieb am 20. März 2007 um 12:50:

Ok, der Schmied hat mehr oder weniger an der Sohle herumgekratzt, wie ich das sehen konnte.


Hallo Katja,
das war gleich mein Gedanke...
Könnte es nicht sein, dass der Schmied tatsächlich nur das sowieso lose (und abgestorbene) Sohlenhorn entfernt hat? Oft bröselt es einfach weg, manchmal bleibt es teilweise am Huf "kleben", und oftmals wird von den Besitzern vermutet, dass der Hufbearbeiter an der Sohle rumschnitzt, wenn er einfach das lose Horn mit dem Messer abkratzt...
Wären so meine Ideen dazu.
Gruß
Beate
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Suleika
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 1160

Lüneburger Heide, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #67 - 20. März 2007 um 15:07
 
Hallo Beate,
hoffe, Du hast Recht, kann jetzt eh nichts ändern und es geht ihr ja gut. Aber beim nächsten Termin....
LG, Katja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Gaeta

Diskussion

in Gedenken an Suleika † 29.06.2008


                                                         No brain - no headache!
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
 
IP gespeichert
 
Suleika
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 1160

Lüneburger Heide, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #68 - 26. März 2007 um 07:52
 
Guten Morgen an alle meine lieben Berater und Fachleute, heute scheint die Sonne! Laut lachend

Mir ist gestern etwas Ulkiges aufgefallen, vielleicht hat jemand etwas ähnliches beobachtet oder weiß einen sonstigen Grund dafür.

Gaeta ist ja als Absetzer bei uns eingezogen. Gleich im ersten Winter begann sie, sich Mähne und Schweif zu scheuern. Nicht massiv, aber immer wieder. Im Sommer bekam ich das Problem so halbwegs in den Griff, indem ich ständig Mähne und Schweif wusch. Damit hielt sich die Schubberei in Grenzen. Im Winter probierte ich so ziemlich jeden Trick aus, der mir gesagt wurde. Von Birkenhaarwasser über Ballistolöl über Klettenwurzelhaaröl bis zu Wiemerskämper Öl. Auch hiermit trat keine Besserung ein, Gaeta
scheuerte und schubberte, jedoch immer in Maßen, also nicht bis auf die Haut oder blutig. Es war mehr ein optisches Problem, die abgebrochenen Haare sahen nicht schön aus.

Seit der Hufrehe jedoch scheuert sie überhaupt nicht mehr. Nicht ein einziges Mal. Der Schweifansatz ist toll heruntergewachsen, ebenso die Mähne. Und ich habe nichts gemacht. Vorher übrigens auch erst dann, wenn sie scheuerte, nicht prophylaktisch.

Also: ich warte auf Eure Kommentare!

LG aus der SONNIGEN Lüneburger Heide, Katja Smiley
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Gaeta

Diskussion

in Gedenken an Suleika † 29.06.2008


                                                         No brain - no headache!
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
 
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #69 - 26. März 2007 um 11:57
 
Hallo Katja!

Was fütterst Du denn jetzt?  Könnte es an einer Futterumstellung liegen?

Was anderes fällt mir jetzt spontan nicht dazu ein.

Aber schön, daß es Gaeta so gut geht  Smiley

Ganz liebe Grüße

Claudia    Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Suleika
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 1160

Lüneburger Heide, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #70 - 26. März 2007 um 12:48
 
Hallo Claudia,

es gibt nur noch Heu und Hoof-Formula, ein Biotin-Mineralfutter. Vorher noch Hafer, Pellets, Kleie mit Leinsamen. Ich glaube kaum, daß man davon eine Allergie bekommen kann, oder? Zwinkernd

Ist ja vielleicht auch einfach ein Zufall.

Grüße zurück (die Sonne scheint immer noch), Katja  Cool
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Gaeta

Diskussion

in Gedenken an Suleika † 29.06.2008


                                                         No brain - no headache!
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
 
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #71 - 26. März 2007 um 13:48
 
Hallo Katja!

Tja Allergie.....

Ich denke es liegt an den Kohlenhydraten! (Hafer, evtl. in Pellets, Kleie, Leinsamen - alles viel Kohlenhydrate!!!)

Das ist ja auch das Problem bei den Sommerekzem-Pferden. Bei denen wird es oft auch schon besser, wenn sie kohlenhydratarm gefüttert werden.

Das wäre so meine Theorie  Zwinkernd

Ganz liebe Grüße aus dem auch seeeehr sonnigen Oberbayern (leider mit scheußlich kaltem Ostwind/-sturm)

Claudia    Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Caisy




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #72 - 26. März 2007 um 14:20
 
Katja, das gibts doch nicht !  Laut lachend Noch mehr Gemeinsamkeiten...

Caisy hatte so zum Zeitpunkt zwischen erstem und zweitem Schub (Frühjahr 06) bereits ihren ganzen oberen Schweif abgerubbelt. Bin auch der Meinung das mein Pferd nichts hat, sondern ein Lustscheuerer ist... Dachte damals das liegt auch an der Boxenruhe und Langeweile...

Fakt ist, seit dem letzten Sommer ist das vorbei! Schweiß und Mähne wachsen wie doof und es wird sich nicht mehr der Hintern geschubbert. Wobei sie es immernoch liebt, aber nicht mehr zum "abschmirgeln"  praktiziert.

Komisch, oder??? Vielleicht liegts wirklich an der Fütterung. Hatte damals zwar allerlei probiert, aber kein Wässerchen und keine  Lotion hatten was gebracht.

LG Jana
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Suleika
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 1160

Lüneburger Heide, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #73 - 26. März 2007 um 14:20
 
Hallo Claudia,

sitze noch im Büro -> da ist es windstill Durchgedreht

Wäre eine Möglichkeit mit den Kohlenhydraten, endlich mal ein positiver Effekt dieser blöden Hufrehe Laut lachend

Grüße aus (im Moment) Walsrode nach Oberbayern, war vorhin mit dem Hund draußen, hier stürmt es auch, aber nicht so stark wie gestern.

LG, Katja (die in 47 min. Feierabend macht, weil sie schon um 6.00 Uhr im Büro war) Cool und dann in die Sonne kann, juchuuu
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Gaeta

Diskussion

in Gedenken an Suleika † 29.06.2008


                                                         No brain - no headache!
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
 
IP gespeichert
 
Suleika
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 1160

Lüneburger Heide, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #74 - 26. März 2007 um 15:08
 
Hallo Jana,

ich denke, wir sollten die beiden Pissnelken zusammenstellen, die scheinen so eine Art von Zwilling zu sein Zwinkernd Haben sie die Hufrehe vielleicht als Vorwand 'ausgedacht', damit wir uns kennen lernen Zwinkernd

Bei den Infoblättern über EMS steht übrigens als Symptom auch gesteigerter Durst, habe ich bei meinem Hufrehe-Wochenendstudium noch entdeckt und da an Caisys 60 Liter-Verzehr gedacht.

LG von der Katja, die nun ihren Hund aus dem Büroschlaf weckt und zu den Rössern düst Cool
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Gaeta

Diskussion

in Gedenken an Suleika † 29.06.2008


                                                         No brain - no headache!
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
 
IP gespeichert
 
Caisy




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #75 - 27. März 2007 um 11:30
 
Hallo Katja,

ja wer weiß...

--> 60 Liter: Melde hiermit Wasserverbrauch um die Hälfte reduziert. Woran es liegt? Keine Ahnung. Wie immer eigentlich....

LG Jana
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Suleika
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 1160

Lüneburger Heide, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #76 - 28. März 2007 um 07:57
 
Hallo Jana,

auch wenn's nur ein kleiner Fortschritt ist, es ist definitiv einer!  Durchgedreht

LG, Katja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Gaeta

Diskussion

in Gedenken an Suleika † 29.06.2008


                                                         No brain - no headache!
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
 
IP gespeichert
 
Suleika
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 1160

Lüneburger Heide, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #77 - 28. März 2007 um 08:17
 
Guten Morgen, allerseits!

Ich habe gestern Gaetas Züchterin angerufen, um mich zu einem Besuch anzumelden.

Die schlimmen Neuigkeiten: Gaetas Großtante Gigi hat eine schwere Verstopfungskolik und eine Hufrehe!!!
Und soll ich Euch verraten, was der TA der Züchterin gesagt hat? Doch, Möhren kann Gigi ruhig haben. hä? Ist das zu glauben? Aber seit ich mich durch die Tagebücher lese, wundert mich so langsam nichts mehr.

Die Züchterin ist ziemlich fertig, Gigi ist die letzte Zuchtstute, die noch hier ist, alle anderen Ponys (auch Gaetas Mutter und ihre Vollschwester) wurden in die USA zu ihrem Sohn geflogen, der die Zucht dort fort führt. Außer Gigi hat sie nur noch einen Halbbruder von Gaeta, der zum Verkauf steht.

Naja, ich habe ihr meine  bisherigen Kenntnisse weiter gegeben (von den Möhren abgeraten) und auf das Forum verwiesen (ihr Enkel hat Internetzugang).

Achja, als vermutlichen Grund für die Hufrehe tippt der TA auf 'zu dick'.

Sonnige Heidegrüße,an dieses Wetter kann man sich gewöhnen  Cool, Katja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Gaeta

Diskussion

in Gedenken an Suleika † 29.06.2008


                                                         No brain - no headache!
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
 
IP gespeichert
 
Suleika
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 1160

Lüneburger Heide, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #78 - 02. April 2007 um 16:07
 
Nochmal ich...

Gigi, Gaetas Großtante, wurde Donnerstagabend eingeschläfert. Sie hatte wohl einen totalen Darmverschluß. Mit 23 Jahren wollte die Züchterin sie nicht mehr operieren lassen  (sie ist selbst über 80 Jahre alt). Ich hatte ihr noch die Fütterungsempfehlungen aus dem Forum ausgedruckt und zugeschickt.
Es ist alles sehr traurig Griesgrämig

LG, Katja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Gaeta

Diskussion

in Gedenken an Suleika † 29.06.2008


                                                         No brain - no headache!
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
 
IP gespeichert
 
Meisterin
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Der Erleutung ist es egal
wie Du sie erlangst.


Beiträge: 485
Geschlecht: male
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu  Rehlein Gaeta
Antwort #79 - 03. April 2007 um 13:23
 
Hallo Katja,

WOW, was für ein hübsches Ross Du hast!!!!!! Ich drücke Euch die Daumen, dass ihr irgendwann mal gemeinsame Ausritte machen könnt. Wann lässt Du denn röntgen? Gespannt auf die Bilder bin, da meine PüP auch eine Rotation in beiden Vorderhufen hat, lasse morgen wieder röntgen, glaub ich, Dr. Assmann röntgt glaub bei jedem Gipsen nach.

LG Karina
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 6 ... 35
Thema versenden Drucken