Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 
Thema versenden Drucken
@ Mari & Winnetou (Gelesen: 38470 mal)
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mine Schatzi‘s :)


Beiträge: 5365

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Mari & Winnetou
Antwort #120 - 18. Februar 2014 um 06:44
 
Ich würde es hiermit versorgen! http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1351592557

Vg Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12358

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Winnetou
Antwort #121 - 20. Februar 2014 um 17:49
 
Mari schrieb am 17. Februar 2014 um 20:26:
... denn verheilt ist die Wunde noch lange nicht.

Nein, das wird auch noch laaaange dauern ander Stelle  unentschlossen

Zitat:
Man kann ja gar nichts drauf machen oder verbinden...

Nein, das ist schon eine echt doofe Stelle. Um das zu verbinden müsste man erst einmal einen Röhrbeinverband als Stütze anlegen... Ich hab das mit madahn vor ein paar jahren gehabt als sich die Stellen an den karpalgelenken von der Kryo entzündet hatten. Iss nicht lustig!

Zitat:
... und wenn er auf der Weide einen kleinen Hügel raufläuft, ist das sofort so unter Zug, dass es aufreißt.

Ja genau, daher weiss ich auch nicht, ob es sich überhaupt gelohnt hätte das zu nähen - auch wenn ihr's rechtzeitig entdeckt hättet nicht...

Zitat:
Wobei - vielleicht ist es ja gut, wenn dann das Zeug wieder rauslaufen kann....

Das Zeug MUSS sogar raus!!! Ich fänd's auch besser, wenn es aufbleibt und gut ablaufen kann. Halt täglich gut waschen. Wenn er es sich gefallen lässt, dann würde ich da noch die langen Haare mit ner Schere abschneiden, damit die nicht an/in der Wunde festkleben. Sieht zwar wirklich schon deutlich besser aus, wird aber noch echt dauern...

Weiterhin gute Besserung!!!

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 
Thema versenden Drucken