Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Winnetou (Gelesen: 13477 mal)
Mari
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


I love winnetou


Beiträge: 80
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Winnetou
Antwort #20 - 25. Januar 2014 um 22:08
 
Hallo zusammen,

ich wollte mal wieder ein Update zu Winnetou geben. Das letzte ist ja schon wieder über ein Jahr her.

Die Zeit vergeht rasend schnell hab ich das Gefühl. Winnetou ist jetzt 24 und steht immer noch im Rentnerstall. Im Februar gehört er seit 20 Jahren mir.

Im Moment macht ihm das feuchtkalte Wetter sehr zu schaffen. Er hat einen Hautpilz bekommen, der sich rasend schnell auf seinem Körper verbreitet. Gestern hat er die Impfung gegen Pilz bekommen, in zwei Wochen bekommt er die zweite Spritze. Letzte Woche haben wir ein Blutbild mit "Senioren-Check" machen lassen. Bis auf bisschen erhöhte Leberwerte ist alles ok.

Was mich jedoch sehr verunsichert, sind seine dicken Beine, die er seit einigen Tagen hat. Erst nur die Hinterbeine, jetzt auch noch die Vorderbeine. Der Tierarzt hat ihn zwar abgehört und gesagt das Herz hört sich noch ganz gut an, aber ich hab trotzdem Angst vor einem Herzproblem  unentschlossen. Muss ja einen Grund haben, warum die Beine so anlaufen (sahen gestern aus wie dünne Baumstämme). Der Tierarzt findet das aber nicht groß besorgniserregend, er sagt das Wetter ist für Rentner echt fies. Die wissen gerade nicht, ob wir Winter oder Frühjahr oder Herbst haben und viele haben angelaufene Beine. Außerdem sagte er, dass vielleicht auch der starke Pilz mit Schuld ist. Dienstag haben wir den entdeckt, da war nur die Partie zwischen den Hinterbeinen betroffen. Gestern schon war die ganze Schlauchtasche verpilzt, der Bereich zwischen den Vorderbeinen und heute fängt es schon an den Hinterbeinen bis unten zu den Fesselgelenken an zu schuppen und zu haaren. Ab Montag werde ich zusätzlich mit Imaverol behandeln (obwohl der Tierarzt eigentlich meinte mit der Impfung wäre das überflüssig).

Ich hoffe nun, dass diese Impfung schnell anschlägt und der Winter einfach wegbleibt und es schnell Frühjahr wird, damit die Weide trocknet, er nicht immer im Matsch steht und hoffentlich die Beine abschwellen.

Für Tipps oder Anregungen, was noch hinter den dicken Beinen stecken könnte bzw. was ich checken lassen könnte, wäre ich dankbar. Vielleicht hat ja jemand ne Idee  Smiley.
Zum Seitenanfang
  
333518167  
IP gespeichert
 
Mari
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


I love winnetou


Beiträge: 80
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Mari & Winnetou
Antwort #21 - 27. Januar 2014 um 21:05
 
Also der zweite Tierarzt war heute schon da, aber ich konnte leider nicht dabei sein (bin im 8. Monat schwanger und musste selber zum Arzt...).

Der Tierarzt war ein bisschen gründlicher als der von letzter Woche. Er sagte die Wassereinlagerungen kommen nicht vom Herzen, denn das Herz hört sich noch gut an. Er hat auch die Temperatur gemessen. Da Winnetou zwar kein Fieber, aber erhöhte Temperatur hat, geht er von einer Infektion aus. Winnetou bekommt jetzt ein Antibiotikum und was Entwässerndes. Welche Infektion genau, hat er jetzt auch nicht getestet und dadurch dass ich nicht dabei war, konnte ich ihn auf den EVA-Titer leider nicht ansprechen. Hoffe aber, dass die Medikamente jetzt wirken. Wenns nicht besser wird, ruf ich natürlich wieder den Tierarzt.

Auf Mauke hab ich ihn Samstag noch kontrolliert, aber da ist zum Glück noch alles gut. Er hat relativ dicken Behang im Winter und ich hab mich gefragt, ob ich die Haare lieber abschneiden soll, weil er so viel in der Matsche steht und dadurch die Fesselbeugen immer nass sind. Oder ist es schlauer die Haare dran zu lassen?

Meine Mutter arbeitet beim Tierarzt, leider jedoch 400km weiter weg. Habe heute mit dem telefoniert und er war recht eindeutig in der Meinung. Da man wohl Pilz von Milben/Räude relativ schlecht mit Blickdiagnose unterscheiden kann, wäre es gut auf beides zu behandeln. Da er die Pilzimpfung nun schon bekommen hat, werde ich äußerlich mit Sebacil behandeln. Meine Mutter schickt mir das Zeug jetzt mit einer Anweisung, wie es zu benutzen ist. Ich glaub es ist etwas zum waschen bzw. auftragen.

Damit bekommt er jetzt echt die Keule, ich hoffe damit überfordern wir ihn nicht. Pilzimpfung, Antibiotikum, entwässerndes Mittel und äußerlich noch was gegen Milben... Aber ich glaub viel mehr können wir gerade nicht machen.

Bin zumindest mal sehr erleichtert, dass es nicht das Herz ist  Smiley.

Vielen Dank für eure Antworten! Ich find das Forum wirklich super, obwohl ich mich hier so selten blicken lasse.
Zum Seitenanfang
  
333518167  
IP gespeichert
 
Mari
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


I love winnetou


Beiträge: 80
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Mari & Winnetou
Antwort #22 - 08. Februar 2014 um 16:32
 
Hab ein paar Neuigkeiten:
Winnetou fraß das Antibiotikum nicht, also kommt der Tierarzt jetzt seit 1,5 Wochen alle 2 Tage, um ihm das zu spritzen. Leider hat Winnetou nach wie vor erhöhte Temperatur bis leichtes Fieber (immer zwischen 38,5 und 39). Es lässt sich auch nicht absenken. Gestern hat der Tierarzt nun Blut abgenommen, um zu gucken, welche Infektion dahinter steckt. Die zweite Pilzimpfung fällt somit flach, denn der Tierarzt sagte Winnetou muss einige Tage fieberfrei sein, um ihm die Impfung zu geben.

Es ist echt zum verzweifeln. Ich würde ihm so gerne helfen, aber mehr machen als gerade, kann man glaub ich nicht.  unentschlossen

Wenigstens frisst er noch gut und wirkt weiterhin geistig noch fit. Reißt mir die Möhren aus der Hand und schmeißt den leeren Eimer um usw. Eben die kleinen Dinge, wenn ihm der Schalk im Nacken sitzt, sind noch da.
Zum Seitenanfang
  
333518167  
IP gespeichert
 
Mari
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


I love winnetou


Beiträge: 80
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Mari & Winnetou
Antwort #23 - 09. Februar 2014 um 20:17
 
Ich war jetzt vorhin wieder bei Winnetou.

Also seine Beine sind nicht mehr dick, er wirkt vom Verhalten wie 5 Jahre jünger und war ganz hibbelig und frech. Fiebrig wirkt er auch nicht mehr. Allerdings sieht er zum fürchten aus. Seine Beine sehen aus wie ein gerupftes Hühnchen, weil ihm einfach das Fell ausfällt. Man kann am Fell ziehen und es löst sich mit großen Hautschuppen. Das ist auch unterm Bauch so und an der Brust.

Außerdem juckt es ihn scheinbar so stark, dass er sich eine tiefe Wunde am Knie zugezogen hat. Bin sehr enttäuscht vom Tierarzt (ist ja jetzt schon der zweite), dass er das nicht gesehen hat. Die Wunde eitert und ist bestimmt 5cm lang und mindestens 1cm tief. Ich kanns mir kaum angucken. Die Wunde muss schon einige Tage  alt sein, weil die Wundränder schon bisschen verheilt sind, innen eitert es aber ganz ordentlich. D.h. morgen früh ist mein erster Anruf wieder der Tierarzt. Bin ja wenigstens froh, dass Winnetou schon so viel Antibiotikum bekommen hat. Vielleicht hat das schlimmeres verhindert.

Glaub aber kaum, dass man diese Wunde noch nähen kann. Also Winnie hat gerade echt ne Pechphase. Bin nur sehr froh, dass er wieder viiieeel fitter wirkt.

...

...
Zum Seitenanfang
  
333518167  
IP gespeichert
 
Mari
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


I love winnetou


Beiträge: 80
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Mari & Winnetou
Antwort #24 - 10. Februar 2014 um 13:45
 
Der Tierarzt war heute Morgen da. Winnetou hat jetzt ne Tetanus-Auffrischung bekommen. Wie cheyenne schreibt, kann man die Wunde nicht mehr nähen. Der Tierarzt sagte die ist richtig tief, aber das Gelenk ist zum Glück nicht beschädigt. Er hat die Wunde gesäubert, mal wieder Antibiotika gespritzt und ne antibiotische Salbe draufgemacht. Morgen wird er das wiederholen. Er sagte die Heilung wird ne langwierige Sache, weil das von innen nach außen heilen muss.

Habe dann auch erst heute erfahren, dass das wohl passiert ist, weil Winnetou einen Zaun kaputt gemacht hat. Scheinbar ist er irgendwie hängen geblieben. Toll. Da passiert ein Unfall und kein Mensch sagt mir Bescheid geschweige denn kontrolliert mal das Pferd ob es verletzt ist. Hätte man die Wunde gleich gesehen, hätte man es ja noch nähen können.

Hoffe jetzt, dass alles ganz problemlos und ohne wildes Fleisch verheilt. Das hatte er nämlich schon mal an der Brust und das war echt zäh das weg zu bekommen.
Zum Seitenanfang
  
333518167  
IP gespeichert
 
Mari
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


I love winnetou


Beiträge: 80
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Winnetou
Antwort #25 - 17. Februar 2014 um 20:26
 
Hier das nächste Bild, diesmal siehts nicht so eklig aus. Also ich glaub die Milben sind soweit besiegt, die nackten Stellen an Winnetou sind zum Glück schon wieder mit Flaum bedeckt. Samstag hat er das letzte Mal sein Antibiotikum bekommen. Ich hoffe das reicht, denn verheilt ist die Wunde noch lange nicht. Sieht jetzt unspektakulär aus, weil eine Kruste drauf ist, wenn die Kruste aber beim laufen aufreißt, suppt noch ganz gut so ein Eiter-Blutgemisch da raus. Bin nur heilfroh, dass wir gerade keinen Sommer haben. Ich glaub sonst hätte Winnetou mit Fliegen und Maden ein weitaus größeres Problem. Die Stelle ist auch echt doof. Man kann ja gar nichts drauf machen oder verbinden und wenn er auf der Weide einen kleinen Hügel raufläuft, ist das sofort so unter Zug, dass es aufreißt. Wobei - vielleicht ist es ja gut, wenn dann das Zeug wieder rauslaufen kann.... Ich werds beobachten und u.U. wieder mal den Tierarzt rufen. Bin sehr gespannt auf die Rechnung....
...
Zum Seitenanfang
  
333518167  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken