Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 
Thema versenden Drucken
EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir (Gelesen: 82226 mal)
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #120 - 23. Januar 2012 um 19:13
 
Heute war wieder ein toller Tag.
Emir hat seinen alten Spieltrieb wieder und hat eine ganze Zeit mit Phönix gespielt. Als wir sie dann für 30 Min auf die Magerweide gelassen haben, ging es auch erst einmal rum. Boden ist weich, aber nicht zu rutschig. Da würde erst einmal ausgiebig gebuckelt, gewälzt etc, bevor die Nase runter ging.
Er kann es inzwischen kaum erwarten, raus zu kommen.
Toll ist, dass man ihn nach 30 Min. sofort einfangen kann und Phönix ohne Halfter auch gleich mit in den Stall zurück läuft.
Mittwoch ist wieder Huftermin. Bisher gab es nur zufriedene Kommentare:-)
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #121 - 25. Januar 2012 um 00:21
 
Auch Emir wurde heute mit dem Maßband vermessen.
Lt. dem liegt sein aktuelles Gewicht bei 524 kg.
Leider kann ich den Wiegepaß von vor ein paar Jahren nicht auffinden.

Seine Rippen sind direkt spürbar. Da ist außer Fell nur noch die Haut drauf.
Er ist gut drauf und zeigt täglich viel Lebensfreude. Das wieder freut uns:-)
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #122 - 26. Januar 2012 um 00:06
 
Heute war Huftermin. Hufschmied war schwer am überlegen,ob er ihn weiter beschlägt, oder auf barhuf umstellen soll.von der Tendenz bevorzugt er den Barhuf, soweit das möglich ist.
Die Entscheidung hat Emir ihm dann abgenommen, in dem er sich von gestern auf heute so den Beschlag abgetreten hat, dass er nicht mehr nageln hätte können.
Alles in allem ist er super zufrieden mit dem verlauf. Emir läuft schön, auch auf steinigem Boden.Hufschuhe halte ich in petto, falls es durch den gefrorenen Boden ratsam ist. Optimal wäre in dieser Phase natürlich weiterhin Matsch, oder aber Schnee.
In 2 Wochen ist der nächste Termin. wir haben jetzt bei beiden Pferden regelmäßig den 2 Wochen Takt. so sollte alles im grünen Bereich bleiben:-)

Seit gestern hab ich jetzt 3 Durchgedreht Federwaagen, nachdem ich 1 Woche lang nach Gefühl Heu abwiegen musste. Hab da doch Angst,mich zu vertun.

Hat jemand gute Ideen für den Muskelaufbau, ohne enge Wendungen? Bin für jeden Tipp dankbar:-)

LG
Mambo
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #123 - 02. Februar 2012 um 03:31
 
Die ersten tage nach dem Huftermin hatten wir Gott sei dank noch matschigen Boden. emir lief super,  obwohl er sich den Beschlag wirklich sehr dumm abgetreten hat.

Als der Boden jetzt stark gefroren war, hat er die RX angezogen bekommen. Sicher ist sicher:-)
Die hinteren Hufe sehen eh super aus, auch die weiße Linie ist bereits deutlich kleiner geworden.
Allen Pferden geht es super gut.

Ach ja, was ich noch erwähnen wollte. Im alten Stall hatte er ständig mit Schwitzattacken zu tun.Seit Juni nicht eine Schwitzattacke. Wenn die Schwitzattacken auftraten,war immer bereits etwas im argen.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #124 - 10. Februar 2012 um 00:28
 
Auch Emir hatte gestern wieder Hufschmiedtermin. Der ist momentan ca alle 2 - 3 Wochen bei uns und schaut, wie sich die Hufe entwickeln.
Er ist super zufrieden. Jetzt müssen wir so langsam aber sicher dann malan den Muskelaufbau gehen. durch die lange zeit der krankheit hat er schon schwer Muskeln abgebaut.

Schmied hatte gesagt, wir sollten ihn unbedingt täglich ein bisschen auf die Magerweide bringen. Und gestern sagte er, der Augenausdruck sei ein völlig anderer. Jetzt würde er wieder wie der stolze Spanier da stehen. Er ist deutlich gelassener. auf der weide rennt er ab und an mit hohem Schweif durch die Gegend,oder stellt sich auf den Aussichtspunkt, von wo er das ganze Terrain überblicken kann.aber nach 30Minuten brauche ich nur die Weide zu öffnen, und sie rennen in den Stall.
wir lassen sie immer erst abends raus und dann wissen sie, dass das Abendfutter wartet.
Aber die 30 Min. sind extrem wohltuend für die Seele.

Schwitzverahlten ist immer noch normal, bzw keinerlei Schweißspuren vorhanden. Toi Toi Toi, das wir diesmal langfristig aus der Nummer heraus kommen.
TA hat mir erzählt, dass sie in der Region ein Pony durch Herbstzeitlose verloren hat. Wir scheinen wirklich in letzter Sekunde mit dem Stallwechsel ( und natürlich auch dem anderen Management ) die Kurve bekommen zu haben...
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #125 - 29. Februar 2012 um 21:00
 
Heute war wieder einmal Hufschmiedtag und Hufschmied war absolut zufrieden mit den Hufen von Emir und auch mit seinem gesamten Erscheinungsbild.
Ist schon arg beruhigend, so kurze Intervall zu haben. So brennt nicht so schnell etwas an.

Wir sind super happy!
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #126 - 25. März 2012 um 16:18
 
Hallo, Ihr Lieben!

Ich hätte gerne Tipps von Euch!

Emir hat super abgenommen und ist eigentlich zu dünn. Seine Rippen kommen sehr stark raus. Ich muss aufpassen, wie ein Schießhund, da Fettplacken trotz Rippigkeit sehr schnell entstehen.
Da unsere alle noch total im Fellwechsel sind ( Offenstallpferde ) kann man das nicht richtig erkennen, sondern in manchen Bereichen nur erfühlen ( mache Fotos, sobald er durch ist ).

Direkt auf dem Schulterblatt und noch eine kleine stelle. Hals ist deutlich weniger geworden. Viel viel leichter, als früher. emir hatte ja bereits einen Kipphals, als wir ihn bekommen haben. Er hatte einen riesigen Hengsthals und wurde auch spät geleget und hat eine Bindegwebsschwäche. Aufrichten wird sich dieser Hald niemals, aber er hat in jedem Fall deutlich an Masse abgenommen. Mt später gezieltem Training bekommt man ihn vielleicht auch noch ein wenig aufgerichtet.
Ich müsste Rückenmuskulatur/Bauchmuskulatur aufbauen, darf aber natürlich noch nicht normal mit ihm arbeiten. Habt Ihr Tipps, wie man dies rehefreundlich erarbeiten kann?

Wir haben mit der Aerbeit an der Doppellonge ( nur Schritt ) begonnen. Ansonsten reitet ihn unsere 12jährige Tochter 15 Min auf dem Platz lange Seite, keine engen Wendungen ).

Da durch, dass er sooo lange nichts gemacht hat, hat sich leider die Muskulatur in diesen Bereichen ziemlich verabschiedet.

Freue mich über eure Ratschläge!

LG
Mambo
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #127 - 29. März 2012 um 01:38
 
Wieder mal ein paar News von Emir.


Unsere Tochter ( Chiara ) arbeitet nun täglich ( außer wenn sie lange Schule hat ) etwas mit ihm.
Nicht lange, um es wirklich langsam angehen zu lassen. Aber doch so , dass sie ihn immer unterschiedlichen Reizen aussetzt.

Sie reitet ihn mit Barebackpad und Knotenhalfter. Und damit wir nicht helfen müssen beim aufsteigen, hat sie unsere große Alu-Trittleiter auf den Platz gestellt. Gestern hat sie mal, wie bei Phönix, versucht, die Trittleiter vom Pferd aus von A nach B zu bringen. Ist für Emir absolut kein Problem.

Sie hat fast alle Übungen, die sie mit Phönix gemacht hat, auch bei emir angewendet und ist mit dem flatterband begonnen.
Dazu haben wir Flatterband an eine Gerte als Büchel gebunden. Damit wird er dann am ganzen Körper abgestreift. Vom Boden aus fand er es ok. vom Sattel aus ist er noch etwas empfindlich. Das müssenwir weiterhin üben.

Dann haben wir eine Plane auf den Boden gelegt und links und rechts mit Slalomstanden ( hab ich in gelb und blau gekauft ) befestigt. Plane null Problem:-)

Dann haben wir 2 Hundetunnel aufgebaut als einen Gang. Darin ist sie dann vorwärts und hat ihn rückwärts gerichtet. Auch cool.

Zum Schluss haben wir eine Tonne auf den Platz geholt. Die sollte er mit dem Maul rollen. Das fand er super und hat sie von alleine mit dem Maul weiter gerollt. Hat ihm richtig spaß gemacht.-)

Zum Schluss hat sie geübt, vom Pferd aus den Reitplatz zu öffnen. Öffnen war prima. Schliessen muss noch geübt werden.
Reiterin und Pferd machten im Anschluss einen super zufriedenen Eindruck.

Emir ist super happy, dass er so viel Abwechslung bekommt:-)
Sie denkt sich täglich etwas anderes aus. Auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist.

Jetzt bauen wir einen Flattervorhang, durch den man durchreiten kann.

*Freu* es geht aufwärts:-)

Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #128 - 05. April 2012 um 20:43
 
TA war heute bei Phönix und hat dabei auch mal schnell über Emir geschaut, Konnte ihn kaum wieder erkennen. Er macht sich wirklich toll. Chiara macht fast täglich etwas mit ihm.
gestern rief sie auf einmal, ob wir mal schauen können. Da hat sie ihm eine riesige Plane über den ganzen Körper gezogen und lies ihn Schritt auf dem Platz gehen. Un der trottete total cool hinter ihr her.
Der hat Planen frher gehasst:-)
Ansonsten bei ihm alles im grünen Bereich:-)
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #129 - 07. April 2012 um 05:13
 
Habe heute auch emir gemessen. Irgendwie muss ich mich beim letzten mal vertan haben. Da hatte ich in der Dunkelheit gemessen (gab aber Licht ). heute hatte er 426 Kilo.
Es kann ja kaum sein, dass er seit januar 100 kg abgenommen hat. Er ist zwar ziemlich dünn. Aber das wäre dann doch etwas viel.
Phönix hat seit Januar 50 kg abgenommen.
Ich muiss das morgen ( heute ) nochmal überprüfen. Das scheint mir doch arg viel.

Ansonsten geht es ihm gut, er ist auch gut drauf und freut sich immer, wenn Chiara was mit ihm macht.

LG
Moni
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #130 - 09. April 2012 um 11:45
 
ich habe gestern nochmal nachgemessen. er hate gestern 420 kg. haben 2 x gemessen. stimmt also. als die waage damals auf dem alten hof war, hatte er weit über 500 kg.
jetzt müssen wir wirklich aufpassen und so lansgam mit dem muskelaufbau beginnen.
chiara macht wirklich fast täglich etwas mit ihm. und er steht jeden abend auch am eingang und wartet, dass sie ihn holt.
nach dem nächsten huftermin muss ich mal schauen, ob wir nicht schritt ins gelände können. ist überall weicher boden, wo man gehen kann. und richtig schön bergrauf bergrunter, was muskeln gibt.
werde nächste woche weiter berichten, da ich jetzt ein paar tage bei meinen eltern sein werde...
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #131 - 16. April 2012 um 02:01
 
War nun 1 Woche nicht im Stall. Mittwoch war der Hufschmied wieder da. Er kommt ja alle 3 wochen. aber so langsam denke ich, man kann auch auf 4 - 5 Wochen gehen. Da wir befreundet sind, ist es zwar immer super nett und er erklärt auch wirklich super viel. Aber ich hab so den eindruck, Emir könnte es nicht schaden, längere Pausen zu haben.
Er hat wirlich etxrem angenommen. geb eich ihm SES, dann bekommt er sofort wieder Placken, obwohl der Rest rippig bleit.
Denke, es muss jetzt über die Bewegung gehen und dabei die Heumenge erhöht werden...
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #132 - 22. April 2012 um 15:09
 
Emir hat nun seine ersten Kurzausritte hinter sich. Unsere Tochter ist in den letzten 2 Tagen eine kleine Schritrunde miut ihm gegangen. Er wollte langsam unbedingt raus.  Da sie total unbedarft ist, waren es auch sehr entspannte ausritte. Er war total interessiert an allem und hat viel geschaut.
Wege bei uns sind Gott sei Dank super und wenn man will, kann man nur auf weichem Boden reiten.
Er liebt sie und sie liebt ihn. Also eine optimale Verbindung. als Lekkerlies hatte sie hagebutten dabei. Damit ist er total zufrieden.

Er hatte jetzt wieder eine Kur mit Gladiator Plus bekommen und bekommt seit 2 Tagen Ismo Plus von der Kräuterwiese wichert ( melassefrei ). Außerdem eine Miniportion SES.
Jetzt brauchen wir nur noch den Muskelaufbau. Und der kommt mit der regelmäßigen Bewegung:-)
Er sieht schon noch etwas eingefallen aus...

Haben gestern Nachrichten aus unserem alten Stall bekommen. Alle Pferde krank und der Rotz läuft aus der Nase. Pferde haben teilweise Allergien bekommen etc. Neue Einsteller sind sofort wieder geflüchtet. Die waren schlauer, als wir.
Man hat wohl die Herbstzeitlose ( ohne Erfolg ) mit Gift versucht, in den Griff zu bekommen ( so wurde es uns erzählt ). Und dadurch wurde alles nur noch schlimmer.
Immerhin scheinen sie nun die Gefahr der Herbstzeitlosen erkannt zu haben. Wir wurden ja noch belächelt. Herbstzeitlose würde keine Hufrehe auslösen:-)

Emir und Phönix hätten dort ganz sicher nicht überlebt. Die Schimmel waren ja etwas robuster. Aber auch Dino hatte ausgeschaut, als würde er vom Fleisch fallen, so abgemagert war er.
Mir wird jetzt noch ganz anders, wenn ich daran denke! *3xaufholzklopf*
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #133 - 23. April 2012 um 00:25
 
So, hier mal eine Impresson vom heutigen ausritt ( auch wenn es schon etwas dunkel war ).

...

Man sieht schon sehr deutlich, dass Emir wirklich extrem abgenommen hat...
'Aber, besser etwas zu wenig. Muskelaufbau braucht halt seine Zeit. Und zudem gehen wir es ja auch langsam an, was die bewegung anbetrifft. Halten uns strikt an die Vorgaben vom Hufschmied, der immer noch alle 3 Wochen kommt. Wobei so langsam der Zyklus ausgeweitet werden kann...

LG
Moni
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #134 - 09. Mai 2012 um 04:49
 
Ich hab inzwischen seine Portionen deutlich erhöht plus er bekommt eine Extra Mahlzeit, aber irgendwie nimmt er weiter ab.
Versteh ich jetzt nicht so. Im Winter musste ich aufpassen, weil er sofort angesetzt hat, obwohl die hohen Minusgrade waren.
Jetzt wird es wärmer und sie verbrauchen weniger Energie und er nimmt weiter ab. Heu kann ich nicht hochfahren, weil Phönix jetzt genau richtig ist und nicht zunehmen sollte.
Werde das jetzt beobachten, wie es sich mit der erhöhten Futtergabe entwickelt...

Ansonsten ist er gut drauf, Hufe etc unauffällig und Fellwechsel ist so gut, wie abgeschlossen.
Hufintervalle haben wir jetzt erhöht. 3 wochen waren einfach zu kurz. Aber der Hufschmied kommt zwischendrin für die Schimmel und hat ein Auge drauf:-)
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #135 - 09. Mai 2012 um 19:44
 
Hufschmied war heute da, um die Schimmel zu bearbeiten. Dabei hat er kurz über Emir und Phönix geschaut und Minireparaturen vorgenommen.
Läuft alles weiterhin nach Plan. Anfindung hat schön statt gefunden und entwicklet sich nach Wunsch. In 2 Wochen ist Termin.
So soll das weiterhin bleiben:-)
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #136 - 23. Mai 2012 um 00:52
 
Auch mit Emirs Hufen war der Hufschmied super zufrieden. Er ist nur seit 3 Wochen nicht so richtig fit. Hab ihm Gladiator besorgt. Normal sehe ich da meist nach ca 2 Wochen eine Änderung. Allerdings ist das Wetter derzeit auch für mich heftig:-(

Die Futterration habe ich weiter hoch gesetzt. Etwas hat er auch zugelegt. Aber eben leider nich nicht ausreichend. Heuration habe ich leicht angehoben, aber vielmehr Heu geht nicht wegen Phönix.
SES bekommt er jetzt am Tag 1 1/2 Literbecher. Das finde ich schon ganz schön viel. Und dazu 2 x 1 Literbecher heucobs, 1 Joghurtbecher Bierhefepelltes, 1/2 Joghurtbecher Leinschrot und ein paar Kräuter. Dafür dass er derzeit wenig tut, eigentlich recht viel.
Wurmkur traue ich mich nicht. Werde jetzt mal das Verm-Ex bestellen und ausprobieren. Vielleicht liegt da das Problem. EM reduziert zwar die Wurmbestände, aber vielleicht nicht genug. Ingwer und Bärlauch unterstützen es auch und das hat er auch bekommen.
Im Winter hatte er bei geringerer Menge total zugelegt. Da musste ich schon nach kurzer zeit die menge runter fahren. und da war es eisig kalt. januar oder Februar war es. Und jetzt das Gegenteil...
Ich nehm die Tage mal den Fotoapparat mit und mache Fotos.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #137 - 27. Mai 2012 um 16:00
 
Hier mal ein paar 2 neue Fotos von Emir. Eines ist etwas dunkler geraten. Aber da sieht er schon richtig gut aus. auf dem anderen sieht man die Rippen deutlicher. Je nachdem, wie er steht, sieht man sie mal deutlicher, und mal weniger.
So langsam wird es.  Ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg.
Den SES habe ich weiter hoch gefahren von der Menge. Behalte es aber im Auge, wenn wir beim Wunschgewicht angekommen sind.
Sind sind exakt 30 Minuten auf der Magerweide. Möchte die zeit auch nicht wirklich viel weiter hoch schrauben, da sie scheinbar recht zufrieden damit sind und von alleine kommen, wenn es die Abendmahlzeit gibt.

...

...





Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #138 - 01. Juni 2012 um 04:19
 
Ich finde es im Augenblick total spannend, Emir zu beobachten.
Seit er wieder den Mönchspfeffer bekommt, wirkt er deutlich wacher und legt auch wieder an Gewicht zu.

Die ersten Tage nach dem Huftermin mag er immer nicht gerne über die Steine laufen und geht ganz gezielt die Route, wo am wenigsten liegt. Vorgestern wurde minimal am Huf nach korrigiert, und heute ist er ganz bewusst die Strecke mit den meisten Steinen gegangen. Ohne mit der wimper zu zucken:-)
So nutzen sie die unterschiedlichen Untergründe, was für das Hufwachstum sicherlich von Vorteil ist.

Sie haben immer Stroh zur Verfügung, verschmähen es aber normal, obwohl das Heu wirklich abgezählt ( kg ) verfüttert wird.
Gestern haben wir sie in den Gang gelassen, wo das Gras deutlich höher ist. 20 Minuten. Heute war das Strohnetz leer. Also versuchen sie mit Rauhfutter, wie Stroh, zu kompensieren.

Phönix machen steine nie was aus, egal, ob frisch ausgeschnitten, oder älter. Und natürlich im Trab - is klar:-) Der entwickelt sich super toll. Wir sind ganz stolz auf unsere Brownies:-)


Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #139 - 20. Juni 2012 um 00:03
 
TA war heute da zu Routinecheck. Nachdem wir lange gebraucht hatten, damit er abnimmt, hatten wir nun das Problem, ihm nichts auf die Rippen füttern zu können.
Hat ihn sich insgesamt angeschaut und Komplettuntersuchung vorgenommen. Großes Blutbild wird gemacht und hat Akupunktur gemacht.
Er ist seit 2 tagen etwas schlapp. Sind die anderen auch, aber er ist schlapper. Gladiator Plus Kur hatten wir vor ca 10 Tagen abgeschlossen.
allerdings gefällt mir das heu derzeit auch nicht wirklich gut. Zwar kein Gift drin, aber auch nicht 1 a Qualität. Und Emirs Stoffwechsel reagiert super schnell, wenn was nicht ok ist. Werde demnächst mal das Velacell ausprobieren. Das bindet die Gifte, ähnlich wie Kristallkraft und einige andere, bereits im Darm und kann so auch mal "nicht so tolles" Heu etwas ausgleichen.
Puls war für Ruhephase etwas hoch. Soll die Anzahl der Herzschläge in nächster Zeit mal kontrollieren und gezielte Übungen zum Muskelaufbau machen.

Hufe fand sie super und seien kein Vergleich und wir seien absolut auf dem richtigen Weg.
Mal schauen, ob wir am Blutbild Verwurmung erkennen können. Hab ja bereits eine Weile keine Chemie gegeben und nur mit Kräutern und EM gearbeitet. Nach Verwurmung ausschauen tut er nicht.
Hoffe, die Leber hat nicht im alten Stall durch das viele Gift einen Schlag bekommen. Bis zu einem gewisen Grad ist die Leber ja absolut in der Lage, sich zu erholen. Nur wenn der überschritten wurde...

Warten wir mal ab...
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 
Thema versenden Drucken