Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 ... 4 5 6 7 8 
Thema versenden Drucken
EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir (Gelesen: 73426 mal)
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #100 - 12. März 2011 um 01:16
 
Es geht weiter bergauf. Gestern wollte er aus seinem kleinen Vorpaddock ( Hütte 20 m2, Paddockmit dick Sand ausgefüllt 40 m2 ) unbedingt raus.
ich hab ihn dann rausgelassen, damit er ein bisschen herumschnüffeln kann.nachdem ich das Halfter draufgezogen habe, ging er in rasantem Schritt ( kam kaum mit meinem kranken Hinkebein hinterher ) an den Eingang und wollte raus.
Das hab ich ihm aber dann doch ausreden können Durchgedreht

Und heute ging es wieder ein Stück besser. Hoffe,wir sind jetzt auf dem richtigen Weg.

Finadyne wird ausgeschlichen. Kräuter ( Rosskastanie, Weidenrinde, Mädesüß, Gingko ) bekommt er täglich seit gut 1 Woche.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #101 - 21. März 2011 um 02:16
 
Finadyne wurde auf Anraten von TA abgesetzt ( ausgeschlichen ). Geht ihm wieder etwas schlechter Traurig
Mental sieht er soweit ganz gut aus, aber er will sich ungern bewegen.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #102 - 25. März 2011 um 23:58
 
Heute ging es ihm wieder deutlich schlechter. Wir sind ratlos weinend
Montag war die TA total zufrieden mit ihm. Auch mit den Hufen. Dienstag bekam er Akupunktur. Mittwoch deutliche Besserung. Beim aufstellen hat er sich losgerissen und ist kurz angetrabt, weil er wieder zu den anderen wollte. Gestern etwas schlechter.heute dezútlich,wobei die Pulsation heute geringer war und gestern auch am schlimmeren Huf geringer.

Hatte einer Bekannten anderen TA, die auf dem Hof war und nach ihm geschaut hat, die Testergebnisse zu ACTH etc gemailt und um Rat gefragt. Scheinbar ist sie bis Montag im Urlaub.
Denke, wir werden nun ein drittes Mal testen.

Sie hatte bei ihrem letzten Besuch gesagt, sie hätte gehört, dass sehr positive Ergebnisse mit einer Pergolidbehandlung ohne entsprechende Diagnostik im Vorfeld erzielt worden sind.
Ich konnte dazu hier im forum nichts finden.
Gibt es Leute hier,die einfach auf Verdacht Pergolid gegeben haben?
Ich meine, mich erinnern zu können, dass nicht alle Pferde positiv auf Pergolid reagiert haben und es auch da schlimme Erfahrungen gab.

Würde mich über Rat dazu freuen!

Gruß

Moni
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #103 - 27. März 2011 um 21:23
 
neues von der Front:-)

TA kam heute spontan vorbei, als gerade Emir´s Hufe bearbeitet wurden. Sie war nicht unzufrieden und meinte, er sei auf dem Wege der Besserung.
Und das nun ganz wichtig sei, den Darm zu sanieren.

Sie hat nun bereits einige Lehrgänge bei cdVet absolviert und schwört auf die Sachen.
Mal sehen, wie es bei Emir anschlägt.

Er bekommt seit ein paar Tagen täglich eine Bürstenmassage ( mit der Metallseite der Haarbürste gehe ich in kräftigen Zügen über den gesamten Körper). Vielleicht bilde ich es mir ein, aber ich habe den Eindruck, seine Placken würden sich dadurch reduzieren.

In jedem Fall hat er seit Tagen nicht mehr geschwitzt, das Fell riecht wieder normal und beginnt wieder, Glanz aufzubauen. Das Winterfell war in diesem Jahr extrem und er gibt es langsam ab.

Wir werden weiterhin berichten.

Lieben Gruß

Moni
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #104 - 12. Juni 2011 um 20:55
 
Emir lief die ganze Zeit ok. Heute hatte ich den Eindruck, dass es sich verschlechtert hat.
Huf ist enorm gewachsen. Vielleicht liegt es daran.

Hab von ihm auch Foto gemacht. Laut anderer einsteller kann man bei ihm ein bisschen die Abnahme sehen.
Ich bin mir unsicher. Aber so schnell wird es auch nicht gehen,schätze ich.
Bild kommt später. Muß ich erst laden...
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #105 - 12. Juni 2011 um 21:16
 
[url]...
...

Uploaded with ImageShack.us
[/url]
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #106 - 10. Juli 2011 um 02:29
 
Emir ist heute genau 2 Wochen im neuen Stall.
Es geht ihm dort von Tag zu Tag besser. an Umfang hat er bereits mehrere Zentimeter abgenommen.
Anja und Co Zwinkernd sind super zufrieden mit ihm.
er bekommt nun seit Wochen keine Schmerzmittel mehr.
Heu wird täglich mit Federwaage abgewogen.
Denke, was ganz wichtig ist, dass es endlich ordentliches Heu gibt. Im alten Stall hatten wir ja regelmäßig eine schwarze Nase vor Staub. Und was ich immer wieder nur betonen kann, die vielen vielen Heuballen mit Herbstzeitlose, wo wir keinerlei Möglichkeit zum ausweichen hatten.
Wir haben zwar versucht, alles auszusortieren. Aber das geht ja gar nicht.
Das hat nun ein Ende. Hier achtet man auf Giftpflanzen und das Heu hat eine super Qualität. Dazu kommt, das es extrem spät geschnitten wird.
Dieses Jahr z.B. wurde noch kein Heu gemacht. Das ist natürlich optimal.
An Weide ist zwar noch lange nicht zu denken, aber auch die Weiden haben eine ganz andere Struktur. Es sind eher karge Weiden...
Wir sind uns ganz sicher, dass die Pferde dort eine Chance haben, gesund zu werden...

Wenn wir das optimale Gewicht erreicht haben, gibt es neue Fotos.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #107 - 25. Juli 2011 um 01:45
 
Heute wurden Emir wieder die Hufe gemacht. alle waren sehr zufrieden und Emir ist absolut auf dem Weg der Besserung.
Schmerzmittel sind, wie bereits im Thread zuvor erwähnt, längst gestrichen.

Er lebt wieder:-) Seine Augen sind wach, er trabt, galoppiert und buckelt wieder.
Dauert natürlich, bis der Huf runter gewachsen ist. Aber jetzt sind wir erst einmal mit dem "IST" extrem zufrieden.
Habe gerade mehrere Artikel gefunden, in denen Pferde Hufrehe von Herbstzeitlose bekamen. Der Warnartikel, den ich im alten Stall hängen habe, wurde modifiziert und weist nun einen Hinweis auf die Hufrehegefahr durch kleinste Mengen aus.

Was bin ich froh, dort weg zu sein. Ich werde nicht müde, dass immer wieder zu erwähnen.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #108 - 31. Juli 2011 um 19:05
 
2. Versuch, nachdem sich der Beitrag eben gelöscht hat.

Emir ist nach wie vor schmerzfrei und es geht ihm gut. Er bewegt sich unauffällig und kommt mit dem Hufschutz super zurecht. Eine weitere Hilfe ist sicherlich auch das gute Heu,welches er nun bekommt!
Ich habe ein paar aktuelle Bilder ( von gestern ), die zeigen, dass er recht gut abnimmt.
Die Fettplacken sind noch nicht gänzlich verschwunden, aber grenzen sich nicht mehr so deutlich ab.die Rippen schauen schon extrem raus.
Er bekommt derzeit 5 kg Heu, 1 Kg Stroh, 1 kleinen Messbecher ( Joghurtbecher ) Kräuter mit ca 3- 4 Heucobs drin ( je nach Größe ).

Wenn die Schimmel auf die Weide gehen, lassen wir Emir und Phönix auf deren Paddock, da ihrer nicht sehr groß ist. So haben sie etwas mehr Bewegung und eine Art Magerweide, wie man auf den Bildern erkennen kann.

Wenn man bedenkt, dass die TA ihn vor 2Monaten einschläfern wollte, sind wir froh, so tolle Mitkämpfer zu haben. Vielen Dank an dieser Stelle für die tolle Unterstützung von Jan und Elu. Ohne sie würde es Emir jetzt nicht so gut gehen.
Wir werden alles tuen, damit dieser Zustand so bleibt und Emir wieder ein gesundes Pferd wird.

...

...

...

...

...

Er wollte sich nicht wirklich fotografieren lassen:-(
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #109 - 06. August 2011 um 01:30
 
Juhuu, wir sind wieder einen Schritt weiter. Bisher konnte ich nie richtig seine Wirbelsäule spüren, bzw jeden einzelnen Wirbel abgrenzen. Das ist nun möglich:-) *freufreufreu*
Auch bin ich der Meinung, dass sich die Placken auflösen und der ganze Körper beginnt, harmonischer auszusehen.
mal von fehlender Muskulatur aus bekannten Gründen abgesehen.
Hoffe, ihr könnt das auch erkennen und da ist nicht der Wunsch der Vater des Gedanken.

Nachfolgend ein paar Fotos von heute.

...

...

Und hier nochmal ein "vorher - jetzt" Bild!
Im Vergleich wird es erst so richtig deutlich.

...
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #110 - 19. August 2011 um 01:54
 
Heute war die TA bei uns im Stall, die uns vor ein paar Monaten dringend angeraten hatte, Emir erneut zu röntgen.
sie traute ihren Augen nicht und sagte, Emir sei ein völlig anderes Pferd *freu*. Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht

Netterweise zeigte er gerade ein wenig Lebensluft, weil in der Nähe eine Marschkapelle startete.
So konnte sie sich ein richtig gutes Bild machen.
Hat uns gelobt und wird demnächst dann mal den Cushing-Test machen, um auch das noch abgeklärt zu haben.

Juhu, es geht voran.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #111 - 27. August 2011 um 01:00
 
Horrortag, und das am Geburtstag meines Mannes!
kamen in den Stall und Emir stand auf 3 Beinen wie angewurzelt. Muss schon längerin der Stellung verharrt haben.
Er zog das linke Hinterbein immer bis ganz unter den Körper. Zwischen Knie und Sprunggelenk war er schweißgebadet.
So konnten wir nichts feststellen. Rehe war nicht wahrscheinlich, gebrochen schien auch nichts zu sein.
Er wollte das Bein nicht belasten und stellte maximal die spitze auf den Boden. TA ( Assistentin unserer TA ) kam, drückte mit Zange ab und ist überzeugt, dass er ein Hufgeschwür hat.

Sie fragte zum Schluss, ob das das Pferd sei, bei dem sie vor ein paar Monaten Röntgenbilder hatte anfertigen lassen. Er hätte kaum noch etwas gemein mit dem Pferd von damals.
Durch die Schmerzen hat er nun die letzten Speckreste verloren und im Bereich des Gluteus ist er eingesunden, statt wie vorher einer Speckwölbung nach oben.

Bekam Hepar und Angussverband. Damit stand er dann schon etwas besser da und belastete zwischendrin mal.

Nun müssen wir schauen und hoffen, dass sie Recht hat. Bei Mambo war es vor 2 Wochen das gleiche. Nur sah es an der Vorhand ganz anders aus.
Da bei Phönix so supertief geschnitten wurde und das Loch noch immer nicht raus gewachsen ist, waren wir ganz froh, dass sie nur wenig geschnitten hat.
Sonntag machen wir Verbandswechsel und wissen mehr...

Tja, das war dann die Geburtstagfeier Traurig
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #112 - 28. August 2011 um 22:16
 
Alles gut!

Emir kam uns heute behenden Schrittes entgegen. Daumen drücken hat geholfen, Esther Durchgedreht
Und sicherlich auch Myristica...
Haben den Verband trotzdem heute nochmal dran gelassen und schauen morgen im Detail.
In jedem Fall ist uns ein Stein vom Herzen gefallen.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #113 - 28. September 2011 um 12:29
 
Emir geht es sehr gut. Am Wochenende haben wir endlich die Paddockerweiterung für unsere Brownies ( Emir und Phönix ) fertig bekommen.
In ein paar Tagen können sie dann Tag und Nacht nicht nur den kleinen Paddock vor der Hütte,sondern nun auch ihren abgeteilten großen Paddock nutzen.
Da  im Durchgang ein wenig Gras ( Fläche von ca 8 m2 ) steht, vorerst nur stundenweise, bis sie das gekürzt haben. Danach dauerhaft.
so ist für entsprechend Bewegung auf geradem Untergrund gesorgt.
Fotos folgen...
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #114 - 04. Oktober 2011 um 22:59
 
Juhuuu, heute war ein toller Tag.
Hufteam war bei uns und es gab viel Lob für die Pferde. Emir sind super aus und auch die Hufe machen sich toll.
Nach dem übernächsten Behandlungsteam dürfen wir wieder ans Schritt reiten ( unsere Tochter ) denken.
Das war mal eine Traumaussage:-)
Wenn man bedenkt, dass das Pferd bereits seit Anfang Mai tot ist, entwickelt er sich prächtig.

Fettplacken sind absolut weg!!! Jetzt müssen wir bereits vorsichtig die Futtergabe erhöhen, damit er nicht weiter ab nimmt. Aber das haben wir gut im Griff.

Seit wir den Paddock umgebaut haben, können die Jungs auch lange gerade strecken gehen. Sie sehen beide sehr entspannt aus.

Emir stand heute an und seine Augen fragten,wann werden mir endlich die Hufe gemacht *lach*.Besser geht´s nicht!

Wir sind einfach nur überglücklich:-)
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #115 - 07. Oktober 2011 um 00:47
 
Hier in der Liste findet man Giftpflanzen, sowieangaben zu der entsprechend schädlichen, oder gar tödlichen Menge:
http://www.vetpharm.uzh.ch/perldocs/index_x.htm

Und hier die entsprechenden deutschen namen dazu:
http://www.botanikus.de/Botanik3/Tiere/Pferde/pferde.html

Habe eben nochmal geschaut. bei herbstzeitlose steht nun, dass 1,48 % in einer menge von 5 kg beimPferd zum Tode führen können.
Mir ist wieder einmal ein kalter Schauer über den rücken gelaufen.

Bitte lasst euch niemals von den Stallbesitzern erzählen, Pferde würde diese Giftpflanzen nicht fressen!
Wir haben sie mühsam heraus gesucht, was nicht wirklich zu 100 % möglich ist, wie wir nun an unseren 2 Rehepferden sehen.
I learnt my lesson well:-)
So etwas wird mir niemals wieder passieren!!!
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #116 - 30. November 2011 um 03:04
 
Neues von der Front.
Wenn man sich länger nicht meldet, sind das ja meist gute Nachrichten.
Paddock ist seit ein paar Wochen so umgebaut, dass unsere Brownies einen Gang vom Stallpaddock mit Weidepaddock ( kein Gras mehr vorhanden, nur noch blanker Boden ) gehen müssen. Dort haben wir ein Heunetz gespannt. Und so laufen sie als hin und her.
emir sieht super gut aus. Er hat tolles schwarzes glänzendes Fell. Seine Rippen schauen deutlich durchs Winterfell. aber ich möchte ihn vorerst lieber noch lieber etwas zu dünn lassen. Ich taste täglich, um den Futterzustand zu prüfen. die Heucobsgabe musste ich nun leicht erhöhen, damit er nicht völlig abmagert.

Seit gut 2 Wochen bekommt er GladiatorPlus und blüht so richtig auf damit. Zum Frühjahr dürfte er Huf komplett durchgewachsen sein. Die Fütterung behalten wir so bei. Damit kommt er super gut klar.
wir sind sehr happy, dass es ihm so gut geht.
Daran haben einen ganz großen Anteil Elu+Mann:-)

Fotos folgen demnächst mal wieder...
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #117 - 20. Dezember 2011 um 00:19
 
Im letzten Jahr war ich überzeugt, ein komplettes Jahr ohne Hufrehe abschließen zu können.Und dann kam kurz vor Jahresende der absolute supergau.

dieses Jahr bin ich absolut überzeugt, dass Jahr gut abschließen zu können.

Es geht ihm super. Er ist fit und sowohl mental,als auch körperlich gut drauf. Das erste Mal, dass wir die ganze zeit aufpassen müssen, dass er nicht zu rippig bleibt:-)
Ich bin sicher, jetzt haben wir es wirklich absolut im Griff!
Werde weiterhin berichten:-)
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #118 - 01. Januar 2012 um 20:46
 
Ich bin so was von stolz auf unseren Emir:-)

Während wir mit den Pferden mehr oder minder neben DER "Raketenabschussstation der Region" standen, haben wir Flutlicht aufgebaut, um die Lichtreflexe zu mindern und diese Musik volle Lautstärke( Lex van someren - Rhythem of fire http://www.youtube.com/watch?v=I4JzPhcGLVw&feature=share) laufen lassen. Sind also sozusagen mit schamanischen Klängen ins Neue Jahr:-) Hatte was *lach*. Das neue Jahr kann kommen:-)

In jedem Fall war unser emir, der sonst eigentlich schnellmalschreckhaft ist eine ruhe ausgestrahlt, das war der absolute Hammer. Wir müssen ja aus Diätgründen die Schimmel getrennt halten. Aber als dann die Ballerei so richtig los ging,gesellten sich alle an die Abtrennung vor der Hütte. Mein Mann mittendrin. Und immer, wenn ein Pferd die Gruppe verlassen wollte, um zum Paddock zu laufen, der ziemlich an der Rakentenabschußrampe lag, legte er die Ohren an um klar zu machen, die Herde bleibt zusammen.
Und dann schaute er sich das ganze ziemlich interessiert an.

Würde dann mal sagen, wir haben ein schussfestes Pferd.
Freue mich auf die Zeit der Ausritte, die demnächst dann mal so langsam wieder ins Auge gefasst werden kann:-)
2012, du kannst kommen!
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: EMS-Hufrehe-Tagebuch Emir
Antwort #119 - 15. Januar 2012 um 23:33
 
Emir geht es nach wie vor super gut. Da es die ganze zeit recht matschig war, haben wir sie vor ein paar tagen in den Gangbereich gelassen, unsere Brownies. dort ist der Boden teilweise geschottert. Aber beide gehen absolut klar.
Gestern haben wir sie dann mal auf die Sommerweide der Schimmel gelassen. Die wurde von denen komplett abgefressen. aber anstatt zu fressen, sind sie erst einmal eine Weile nur gelaufen und haben geschaut, wie sich ihr Körper anfühlt:-)
Wir haben sie erst zum Abend raufgelassen und die ungefährlichste Zeit zu wählen.
Da wir die Hausaufgabe haben, jetzt langsam mit ihnen wieder zu arbeiten ( ins Gelände gerade strecken, kein Platz ), müssen wir sie so langsam wieder anderen Reizen aussetzen.
Nach 15 Minuten hat unsere Tochter Emir geholt und Phönix ist mitgelaufen.
Das gleiche heute. Wobei sie heute schon deutlich weniger Bewegungsdrang hatten. Nach 15 Minuten klingelte der Wecker und Chiara konnte Emir sofort einfangen,obwohl die Weide bestimmt 1 ha groß ist und in 2 Ebenen aufgeteilt. Phönix lief wieder von alleine mit in den Stall.
Bei Frost werden wir sie nicht drauf lassen.

Es geht beiden super. Die Tage versuche ich frischen Sand zu bekommen, damit der Wohlfühlcharakter erhöht wird.

LG
Mambo
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 4 5 6 7 8 
Thema versenden Drucken