Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 10
Thema versenden Drucken
fragen zu ECS Sissi (Gelesen: 63368 mal)
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #20 - 21. November 2005 um 19:10
 
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #21 - 21. November 2005 um 19:11
 
Danke asci, ich beobachte sie kritisch, wenn ich's mir nicht unbedingt einbilde schrumpft sie langsam aber sicher bei Bewegung, danach mit Wasser kühlen und der Gabe von Silicea i.V.m Apis.

Jetzt habe ich nochmal in der Klinik nach dem Rezept gehakt, aber noch eine andere Frage: habe hier schon viel über Lustlosigkeit als Symptom gelesen. Stimmt das tatsächlich so?

Wobei ich aus meiner nicht schlau werd: vom Hof muss man sie schier tragen, durch den Ort am besten auch und erst wenn man den ersten Grashalm unter den Hufen spürt wird sie gaaaanz langsam wach, was schier in Unbändigkeit endet Smiley (Es sei denn, madam ist rossig, da kann man zügig davonwackeln und die ganze Ortschaft zusammen schreien... Weiber Zwinkernd )
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Eddi




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #22 - 21. November 2005 um 19:12
 
Ja bei Sputnik war es auch so, er stand sehr viel abseits.
Nur wenn es auf die Weide ging, schoss er buckelnd davon.
LG Eddi
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #23 - 25. Januar 2006 um 16:12
 
Nun komm ich doch etwas ins Grübeln: Sissi's Fell sieht ja wirklich toll aus! Ist noch hübscher jetzt anzusehen, die Kleine Smiley

Aber nachdem's ja zur Zeit so kalt ist frag ich mich, ob das überhaupt von Vorteil ist? Bzw. ob bei einer Überdosierung das Fell zu dünn werden kann???

Sie bekommt mittlerweile 0,5 mg / Tag. Der TA empfohl übrigens 0,75 mg / Tag
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #24 - 17. Februar 2006 um 13:37
 
*schieb

Nu wird's zwar wieder milder, aber dennoch interessiert's mich Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
nepi




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #25 - 17. Februar 2006 um 17:05
 
Hallo!
Ich verstehe Deine Frage nicht so ganz...Was meinst Du denn mit "hübsch"? Ist das fell weniger geworden, d.h. hat sie es abgeworfen oder wie kommst Du da drauf?
Wenn Du wissen möchtest, ob Deine Kleine so ideal eingestellt ist wirst Du um eine erneute Untersuchung des ACTH Wertes(denke mal der istv damals bei Sissi getestet worden) nicht herumkommen. Nur so weißt Du ob Du ausreichend dosierst oder ob Du mehr geben musst.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #26 - 17. Februar 2006 um 19:05
 
Ich frage mich nur, ob es bei den kalten Temperaturen sinnvoll ist, wenn das Fell nicht mehr so dicht ist. Und dann wäre die Folgefrage, ob sie bei einer Überdosierung zu wenig Fell hätte, aber bei der Beantwortung komm ich um eine erneute Untersuchung nicht herum, das stimmt
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Eddi




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #27 - 19. Februar 2006 um 14:55
 
Hallo Sissi,
ja es kann zunächst Probleme mit dem Fell geben.
Im letzten Frühjahr unter einem 3/4 Jahr Pergolid war Sputniks Fell "schütter" und wenn er nass geworden war bei unserem tollen Wetter hat er regelrecht gefroren.
Somit durfte er damals bei Regen nicht mehr raus.
Herbst Winter 2005 bis jetzt hatte er keine Probleme mehr.
Es kann halt auch 3 Jahre dauern, bis alles wieder einigermaßen normal abläuft.

Also beobachten wir unsere "Cushis" gut und gönnen ihnen bei Bedarf eine Decke.

LG Eddi
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Silvia Gremmler
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 895
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #28 - 10. Mai 2006 um 14:11
 
Hi Sissi,
daß hört sich bei deinem Pferd sehr gut an!
Auch mit dem neuen Stall!
Lg,
Silvia Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Gipsy Dancer 14.04.1981- 14.09.2005
In Gedenken an Said 27.09.1978 - 06.10.1997
Gipsy Dancer ECS-Hufrehetagebuch

Shogun, Riva und Doncella
Denk immer an Dein Ziel, dann wirst Du es erreichen!!
 
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #29 - 14. September 2006 um 14:07
 
Hi Sissi!!

also sofern ein ordentlicher Paddock am Offenstall ist und die Pferde ab und zu zusätzlich bewegt werden (du reitest doch viel aus?), finde ich diese Lösung für ein Cushing(Hufrehe)Pferd gar nicht so übel...
Kenne selbst eine Herde, die glücklich so lebt über den Winter.

Kannst Du denn in dem anderen Stall kontrollieren, wie lange die Pferde auf die Koppel kommen?

Winterbeweidung schadet übrigens der Grasnarbe. Kann man nur machen, wenn man genügend Flächen hat.

LG Anne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #30 - 19. September 2006 um 17:53
 
Richtig, schadet, deswegen kommen sie in unseren jetzigen nicht auf die Koppeln. Der Offenstall samt Auslauf entspricht übrigens den Anforderungen dieser Offenstall-Zertifizierungs-Gemeinschaft, die es da gibt (LAG oder wie die sich schimpfen). In so fern habe ich beschlossen, dort zu bleiben wo ich bin, die Kleine wird ja 4 - 5 mal die Woche bewegt.

Ich schätze das Risiko, dass es ihr in dem neuen Stall besser geht, genau so hoch oder niedrig ein wie die Möglichkeit, dass es KEINE Verbesserung mit sich bringt. Von daher ist es mir den Aufwand nicht wert. Ganz abgesehen von der Bauplatzgeschichte!!

Wie Petra so schön sagte: aus'm Bauch entscheiden : ) Ich bleibe und erspare ihr den Umzug.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #31 - 19. September 2006 um 18:21
 
klingt vernünftig!

hast Du denn die Pergolid-Dosis nun erhöht auf 0,75 mg?

LG Anne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #32 - 19. September 2006 um 20:02
 
Ja. Ich habe allerdings noch ein paar 0.5 zum verfüttern, dann kommt die neue Dosis (ca. 1 Woche)
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
annili




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #33 - 28. September 2006 um 09:24
 
Hi Sissi,
Ach du Schreck,das hört sich ja grausig an Schockiert/Erstaunt
Ist die Scheide auch innen verletzt?Hattest du den Tierarzt da?
Normalerweise muß die Haftpflicht von dem Hafi dafür aufkommen!
Ich würde sie auf keinen Fall mehr zu dem Wüstling lassen ,die Arme Maus! unentschlossen
lg
Anja
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #34 - 28. September 2006 um 19:36
 
Ja, hatte den TA da. Die Scheide sieht auch wieder super aus, die Wunden verheilen sehr gut und glücklicherweise sehr schnell! Ein hoch auf Arnica & grünen Lehm!

Nur heute die nächsten Sorgen: sie sah als ich kam normal aus, also Sattel drauf, ab zur Reitstunde. Angetrabt - sie lahmt! Vorne links!?!?  Also Sattel wieder runter, Bein und Huf normal, mal nicht verrückt machen, Pony ein Apfel geben - SIE NIMMT DEN APFEL NICHT??? Also das ist wirklich besorgniserregend! Noch dazu schleimt sie aus dem Maul wie ne Badewanne mit Soda!!! Der Stallbesi vermutet einen Wespenstich (sie hatte zuvor heruntergefallene Birnen unter'm Baum gemampft).

Oh man, nur Sorgen! Und dann noch die Sache mit  der Bespringerei! Auf jeden Fall, und das hab ich klipp un klar gesagt, kommt sie nicht mehr mit dem Hafi in den Offenstall! Und nachdem weder er noch ich in die Box wollen bliebt wohl doch nur der Stallwechsel. Was meint ihr?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
SabineW
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


in Gedenken an Opa-Osmo
† 22.08.2007


Beiträge: 739
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #35 - 21. Juni 2007 um 22:31
 
Da hast du aber lange nix mehr in das TB geschrieben  Zwinkernd aber ist ja ein gutes Zeichen.  Smiley Freut mich das es deinem Pferd so gut geht und mit dem Umzug hört sich doch super an. Ein toller Offenstall ist Gold wert und wenn auch noch zwei Freunde mitkommen wird es bestimmt nicht so schlimm.
Zum Seitenanfang
  
SabineW  
IP gespeichert
 
Meisterin
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Der Erleutung ist es egal
wie Du sie erlangst.


Beiträge: 485
Geschlecht: male
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #36 - 27. Juni 2007 um 10:15
 
Wow, die hat ja ne Art. Sauber, und dass in dem Alter. Kann sich mancher ne Scheibe abschneiden.

LG Karina
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #37 - 22. August 2007 um 09:02
 
Hi Sissi

ich denke wenn ein Pferd mitgeht was sie kennt und mit dem sie sich versteht sollte es keine Probleme geben,
aber ich würde mir auf Dauer mal genau überlegen was du suchst,was du für dein Pferd willst und auch für dich
und wie immer gilt das Bauchgefühl

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #38 - 22. August 2007 um 12:33
 
Ich weiss ganz genau was ich will, leider bekomme ich in unserem Raum selten Referenzen weil hier vorwiegend richtige Reiterhöfe angesiedelt sind. Ich kenne wirklich ALLE!

Der erste Umzug zu mir in den Wohnort war perfekt! Leider hat der Bauer den Stall aufgegeben, und das von jetzt auf gleich... Auf die Schnelle war eben der jetzige Stall gefunden, es war ein Offenstall, es hiess, die Pferde kommen immer raus.

Auf einmal hiess es: nein, bei so vielen Pferden müssen wir die Weiden im Winter schonen und mit der Miete um ein Viertel raufgehen.

Toll Griesgrämig Mehr Geld für weniger Auslauf!

Mittlerweile war ich jedoch schlauer und besichtige Ställe ausschliesslich bei schlechtem Wetter Smiley  UND habe mich mit den EInstellern unterhalten vom neuen Stall, immerhin hatte ich diersmal mehr Zeit.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
bluegirl
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 659
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @sissi
Antwort #39 - 23. August 2007 um 09:37
 
Ich sehe das wie Petra!
Sie nimmt einen Herdenkumpel mit, mit dem versteht sie sich denke ich mal gut versteht?!
Auf Dauer ist ständiges Umziehen natürlich nicht so dolle aber ich denke mal dass es jetzt ja was Längerfristigeres ist - von daher sehe ich da kein Problem!

lg Kathrin
Zum Seitenanfang
  
413567079  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 10
Thema versenden Drucken