Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken
Cushing Tagebuch Sissi (Gelesen: 40664 mal)
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #60 - 06. August 2012 um 20:51
 
So, nach einem Einschuss hinten (den wir sehr schnell & gut mit bandagieren und Homöopathie in den Griff bekommen haben) knickt das Pony extrem oft - beinahe täglich - ein. Mit dem Ergebnis, dass das Loch im Pelz am Karpalgelenk nicht abheilt. Nun habe ich sie erneut eingebunden, diesmal vorne, und hoffe, dass es schnell abheilt und sich die Umfallerei legt Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #61 - 15. August 2012 um 09:48
 
Auf der Kruppe & am Widerist sieht man schon einen Anflug von Winterpelz?!?! ...

Alt geworden, die Lady
...

Sticht ganz schön aus unserer monochromen Herde raus^^



...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #62 - 18. August 2012 um 13:28
 
Schöööööööööööööööööön! Nicht aufhören  Laut lachend



http://youtu.be/PXeG1HI3Oa0
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #63 - 03. September 2013 um 08:55
 
Und jährlich grüsst das Sissi-Tier!

Uns geht es prima! 8 Jahre Pergolid und topfit, meine Oma. Seit 2005 nun begleitet uns die Erkenntnis von ECS und ich möchte mal das Wichtigste aus unserer Situation heraus zusammenfassen:

-  ich bin mir ziemlich sicher, dass unsere Reheauslöser Eiweiss waren. Jedesmal, nach einem Haferunfall, war es soweit, hingegen

- 24/7 Weidehaltung kein Problem darstellen. Selbst das saftigste Gras und Grasbauch bis zum Boden

- knickt oft vorne ein beim Dösen und knallt auf die Karpalgelenke, stolpert ab und an unter'm Sattel

- unser Leben ist überhaupt gar nicht eingeschränkt. Weder in der Haltung noch in der Fütterung. Die Pergolid Tablette kommt in ein Stück hartes Brot und somit in die tägliche Futterration. Ok, über die Kosten der Tabletten denke ich lieber nicht nach.......


Wir haben richtig Glück mit dem ECS. Ich habe das hier zusammen gefasst um zu zeigen, dass es nicht immer Aufwand und Zeit und Einschränkungen zur Folge haben muss. Aber bitte dran denken - das ist in unserem Fall so und kann keinesfalls pauschalisiert werden! Ich hoffe trotzdem, dass es dem ein oder anderen ein Hoffnungsschimmer sein kann  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #64 - 18. Oktober 2013 um 18:36
 
Also das bei uns übelste Symptom ist das Einknicken (Kataplexie..?). Das Pony fällt so oft auf das Karpalgelenk, dass links schon eine nicht mehr schwindende Schwellung ist und sie Schmerzen beim anwinkeln hat. Rechts hat sie quasi dauernd ein Loch im Pelz, all zu oft offen. In den Fällen bandagiere ich sie, dass sie nicht immer auf die offene Wunde fällt. Eine Prophylaxe habe ich leider nicht parat :/( Dauerbandagieren ist auch nicht unbedingt gut. Wenn ich wüsste, ob die back in Track Schoner was taugen.... Wäre evtl. ein Versuch Wert.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #65 - 21. November 2013 um 08:53
 
So, Skid Boots als Karpalgelenksschutz. Passen nicht zu 100%, rutschen gern und immer runter. Sind also nicht das Gelbe vom Ei, aber vielleicht besser als gar nix oder Dauerbandagieren

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #66 - 03. Dezember 2013 um 08:56
 
Leider muss ich nach einigen Wochen Dauereinsatz feststellen, dass die Skid Boots auch keine Dauerlösung sind. Die rutschen immer runter. Ich will sie ja auch nicht so fest machen, dass ich ihr das Bein abschnüre  Griesgrämig

Immerhin war der Schmied da und hat wieder gesagt, dass das Pony ganz und gar nicht wie fast 30 aussieht. Hach tut das gut  Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #67 - 25. Februar 2014 um 08:40
 
Wir nutzen das schöne Wetter und dass mein Kleiner 2 Tage lang in der KiTa ist und reiten zur Zeit wieder aus. Jawohl, ich reite  Laut lachend Man, hab ich das vermisst!!

Pony's Einlaufzeiten werden immer länger - wird an der Arthrose liegen, aber wenn's mal warm gelaufen ist gibt's kein Halten mehr! Das ist so schön zu sehen und zu spüren, wie temperamentvoll und lebenslustig die alte Dame noch ist - auch wenn der Körper natürlich nicht mehr so recht kann. Wir gehen überwiegend im Schritt und traben mal hier und da ein paar Meter, aber mehr finde ich muss mit Reiter drauf nicht mehr sein.

Einfach glücklich  Durchgedreht
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #68 - 28. Mai 2014 um 09:33
 
In den letzten paar Wochen habe ich bemerkt, dass Sissi immer schlechter lief. Erst hat sie im Trab mit mir drauf etwas gelahmt. Mittlerweile auch ohne Reiter. ich habe es erst auf diese nasskalten Wettereinbrüche geschoben. Gestern war die Pferdeklinik da mit dem vernichtenden Urteil: definitiv unreitbar, Bewegung maximal Schritt und permanente Schmerzmittelgabe (Equi). Und wenn sie unter denen im Schritt auch nicht mehr schmerzfrei ist, müsse man sie erlösen.

Die Nachricht war irgendwie ein Schock. Nach 20 Jahren wie ein Fels neben mir und ich in der festen Überzeugung, dass Sissi irgendwann einfach tot auf der Koppel liegt, war‘s wie ein Schlag, dass auch sie irgendwann totgespritzt werden muss. Und dann auch noch in absehbarer Zukunft! Ich hoffe und bete so, dass es dieses Jahr noch nicht so weit ist. Allerdings hat ihr Gelenkverschleiss in den letzten Wochen so rapide zugenommen - wenn das so weiter geht, wäre der Winter mit seinem nasskalten Wetter die reinste Tortur.

Am Mittwoch kommt eine Therapeutin mit ihren Blutegeln vorbei. Hoffentlich schlagen die gut an. ich mach' mir unendlich Vorwürfe, ob ich früher noch mehr behandeln hätte sollen. Ihr geht's doch abgesehen davon SO gut! Sie hat wirklich keinerlei Einschränkungen.

Ein Mensch stirbt auch nicht an Arthrose. Ich wünsche mir so, dass sie noch ganz lange bei mir bleibt.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #69 - 04. Juni 2014 um 19:54
 
Heute waren die Egel dran. Hoffentlich kann ich morgen die Bilder hochladen. Die Kräuter frisst sie auch - ich schöpfe nach dem ersten Schock wieder Mut
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #70 - 05. Juni 2014 um 08:58
 
Insgesamt vier Sauger hingen dran. Ich bin sehr gespannt

...

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #71 - 28. August 2014 um 08:39
 
Wir haben seit 6 Wochen Zuwachs Smiley Ich wusste nicht so recht, wohin posten, daher mal hier ins TB.

Das ist Binke! Ein 6jähriger Friesenwallach, der so unheimlich lieb und friesentypisch anhänglich ist. Sissi ist jetzt offiziell in Rente und zockelt nur noch ab und an mit meinem Sohn um den Acker  Kuss

...

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #72 - 12. November 2014 um 09:04
 
Sissi's Arthrose ist soweit "im Griff". Sie bekommt kurweise Teufelskralle, Blutegel und eine Kräutermischung von NatuSat MobilSolid - da ist wirklich alles an Kräutern drin, was helfen könnte!

Ausserdem habe ich eine Ceratex Stallgamasche für sie (ähnlich back un track). Schritt läuft sie - auch stundenlang - völlig normal und flott!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #73 - 06. März 2015 um 08:34
 
Wollte einfach mal wieder schreiben, dass alles super läuft. Vom ECS bekommen wir gar nix mit un dkonzentrieren uns auf die Arthrose. Den nasskalten Winter hat sie super überstanden und der 31. Geburtstag steht vor der Tür!

Wir haben mittlerweile eine kleine Mini-Halle und Sissi liebt es, sich darin zu wälzen. Was mir besonders gefällt: sie latscht danach noch weiter ihre Runden durch und läuft freiwillig über Stangen - als würde sie gern mehr machen.

Alles in Allem sieht's einfach super aus  Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #74 - 08. Mai 2015 um 08:52
 
Wir hatten ein massives Wurmproblem im Stall. Nach dem McMaster Verfahren wurden Kotproben untersucht, da wir diesmal selektiv entwurmt haben. Bis zu einer Anzahl von (ich glaub) 280 Eiern pro Gramm Kot wird nicht behandelt. Erschreckenderweise hatte der höchstinfizierte 4.700  Schockiert/Erstaunt Ausserdem war ein Spulwurm in der Herde unterwegs. Nach der Entwurmung ist aber alles wieder i.O. un die Pferde geniessen die spriessenden Weiden.

Warum ich das hier schreibe? Meine Cushing Oma geniesst trotz allem ihren Weidegang und ich bin so glücklich darüber.  Die Süddeutsche aus dem Nachbarstall hat sich leider eine Rehe auf den Weiden eingefangen, ihr geht's aber wieder gut

Allerdings merkt man immer mehr die Arthrose und ich denke, all zu lange kann sie nicht mehr als Handpferd mit. Aber solange es noch geht geniessen wir schöne Spaziergänge und mein Sohn freut sich über sein (!) Pony.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #75 - 01. Februar 2016 um 12:59
 
Und jährlich grüßt das Sissi Tier Smiley

Arthrose und Würmer bestimmen den Medizin-Alltag, längst nicht mehr Cushing. Das Pony bekommt kein Getreidefutter mehr. Grundlage im Winter sind Heu- und Esparsettencobs und im Wechsel eine Wurm- und eine Arthrosekräutermischung. Scheint gut zu funktionieren, die Oma nimmt zu und galloppiert sogar wieder ab und an über die Weide  Schockiert/Erstaunt

Und es ist sooo schön, wenn sie ihren Riesenberg Futterbrei - aromatisiert mit Apfeltee - genüsslich mit hängenden Ohren und halb geschlossenen Augen schlabbert  Smiley

Als Handpferd mag sie nicht mehr so gern mit, das ist ihr einfach zu schnell. Aber wenn wir alleine eine Runde gehen können ist sie natürlich sofort dabei und freut sich richtig.

Letzten Samstag hatte sie wegen einem gefrorernen Möhrchenstück eine Schlundverstopfung, die zum Glück zur kräftiges Massieren und Kopf überstrecken wieder rum ging. Ansonsten ist es zum Glück sehr ruhig.


Edit: am 19.11.2005 bekamm Sissi ihre erste Pergolid Tablette! Über ein Jahrzehnt her  Durchgedreht Das Pergolid-Geld hätte locker für einen Kleinwagen gereicht, aber der brummelt nicht so schön, wenn ich in den Stall komme
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #76 - 07. Juni 2017 um 08:25
 
Auf Grund meiner Pseudo Cushing Überlegungen habe ich mal ein bisschen in unserem Tagebuch gestöbert. Man, sind das schöne Erinnerungen Smiley

Sissi wartet nun auf ihren 33. Geburtstag. Ihr scheint es an nichts großartig zu fehlen. Letztens ist sie allerdings mal wieder beim Dösen umgefallen.

Mit der Arthrose kommt sie soweit klar, allerdings ist unser Stall recht bergig. Das ständige Hügel hoch und Hügel runter ist bei einem Arthroseschub unangenehm.

Da mein Sehnenschadenfriese auf dem Weg der Besserung ist und ich die Aussicht auf "wieder reiten" mit ihm habe, werden meine beiden in einen neuen Stall ziehen. Mir tut's für die Oma ganz arg leid, ihr wird das nicht passen. Und sowieso niemals hätte ich geglaubt, dass es eine bessere Haltung für Pferde gibt, als die jetzige! In unserem "Wildgehege".

Der neue Stall bietet ganztägigen Koppelgang in kleinen Grüppchen (und vor allem einen Reitplatz, das war mir sehr wichtig, da der Friese noch nicht mal richtig Gallopp gelernt hat. Ausserdem ist der Stall nur 5 Minuten mit dem Rad von mir weg). Nachts kommt der Friese in eine Paddock Box, wo er seine Glieder schonen kann (der ist mit vieren davon einfach überfordert  Durchgedreht ) und das Pony kommt über die Nacht in eine "Pony WG", einem kleinen Auslauf mit Hütten und einem weiteren Pony. Kein Geklettere mehr für sie und einen ruhigeren Rückzugsort, wo man nicht um sein Heu bangen muss - als rangniederes Pferd in einer Herde von derzeit 7 Pferden.

Ich denke, das ist alles zu ihrem Besten und hoffe, meine Oma steckt den Umzug gut weg. Ein bisschen ein schlechtes Gewissen habe ich schon...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #77 - 31. August 2017 um 10:11
 
Ein Monat neuer Stall - keinen Tag bereut! Es ist so toll dort. Der Friese genießt seine Suite mit Balkon (  Laut lachend ) und auch die Oma hat viel mehr Ruhe. Mit ihrer jüngeren WG Bewohnerin ist sie noch nicht ganz so einverstanden, zudem plagt sie grad der Fellwechsel. Bei den hohen Temperaturen die letzten Tage war das kräftig wachsende Winterfell schon sehr nervig. Jetzt wird es ja kühler und ich hoffe damit auch angenehmer für das Pony.

Die Koppeln sind brutal fett  Schockiert/Erstaunt Bullenmastgras halt. Auf der einen Seite gut, weil Madam echt was auf die Rippen braucht. Auf der anderen Seite für ein Rehepony vielleicht nicht grad das gelbe vom Ei.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #78 - 04. Februar 2019 um 19:35
 
Das Pony steht kurz vor ihrem 34. Geburtstag und es geht ihr toll!!! Seit ich ihr Pergolid um die Hälfte reduziert habe blüht sie so schön auf - galoppiert über die Koppel, brummelt einem entgegen und läuft total flott bei den Spaziergängen. Mittlerweile unterstütze ich sie mit einem Bemer und sie liebt ihn! Ich hoffe, sie ist noch lange bei mir <3
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken