Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken
Cushing Tagebuch Sissi (Gelesen: 40653 mal)
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #40 - 01. Dezember 2008 um 08:07
 
Es hilft einfach alles nix: ich bekomme das Kräuterpulver (Coronal von navalis) nicht in das Pony!!!

Mit Unmengen verschiedenem Futter vermengt, in nem Apfel gestopft, als Brei mit Apfeltee oder Apfelmus (das ist vielleicht ganz gut wegen dem Zucker)...

Da es ja Kräuter sind wird es nicht breiig genug um es mit ner Maulspritze zu verabreichen. Gestern hatte ich's in einer Plastikflasche mit viel Apfeltee und dann eben Kopf hoch und rein.

Aber diese Lösung überzeugt mich mal gar nicht!! Abgesehen davon, dass sie dennoch die Hälfte von dem teuren Zeugs ausspucken konnte hat sie mich den Rest des Tages kaum angesehen - das ist mir einfach zu gewaltsam...

Nun hatte ich überlegt, aus den Kräutern einen Tee zu machen und den über's Futter - aber das wird ihr genauso wenig schmecken und ich kann die Futterration wieder wegschmeissen  unentschlossen

Habt ihr nicht noch Tips für mich??
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #41 - 25. Dezember 2008 um 16:48
 
Bislang habe ich aus dem Pulver einen Tee grbrüht - und in gleichen Teilen einen Apfeltee hinzugegeben. Etwas widerwillig hat sie's dann genommen. Allerdings mit nem echt verachtenden Blick  Zwinkernd

Heute habe ich mal einen Tee von Bad Heilbrunner gebrüht. Diesen Herztee, der ja quasi auch aus Weissdorn besteht. Und siehe da: gierigst alles aufgeschleckt hat se!!!  Laut lachend

Es muss dann tatsächlich der Gingseng sein, den sie nicht ab kann.  Petra hatte also recht (was nicht wirklich überraschend ist - aber nun bestätigt)
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #42 - 01. Februar 2009 um 16:21
 
abgesehen davon, dass wir heute schon wieder auf der Nase lagen fängt das Pony tatsächlich schon wieder an sich zu schubbern  Schockiert/Erstaunt

Das kann doch kein "normales" Sommerekzem sein - wir haben Winter!?

Jetzt gibt's dann eben wieder Tropfen... Hoffentlich wird's nicht wieder all zu schlimm
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #43 - 15. Februar 2009 um 19:54
 
Also wir haben 20 cm Schnee und minus 2 Grad und so sieht mein Pony aus:

...

Das kann doch kein "normales" Ekzem sein Griesgrämig

Ich sollte wohl mal einen Allergietest machen lassen. Tritt nur in der ersten Jahreshälfte auf unentschlossen

Und dann noch was für's Auge:

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #44 - 16. März 2009 um 07:44
 
mal ein kleines Update!

Also die Stelle am Hals sieht soweit ganz gut aus, habe mit Ringelblumen-Melkfett schön geschmiert, das scheint ganz gut zu sein - auch wenn ich der Meinung bin, dass an manch anderer Stelle eine verwuschelte Mähne von erneutem Scheuren zeugt.... Bislang GsD ohne Folgen.

Ausserdem wollt ich noch berichten dass ich stolz wie Oskar bin: vorletzten Sonntag sind wir zusammen mit unserer Distanz-Stallkollegin ausreiten gewesen. Die zeigte sich sehr beeidnruckt, dass ich stundenlang mit dem Pony im Schritt ginge, denn das sei ein super Ausdauertraining. Wenn ich so viel Schritt ginge kann ich auch ne ganze Menge traben.

Also haben wir das Sa und So ausprobiert. Und die Ponyline trabt im ganz lockerem Jogg den kompletten Wald durch!! Wir sind über ne Viertelstunde so vor uns hin getrabt, ganz lässig ohne zu treiben! Erst als der Waldweg zu steinig wurde musste ich sie parieren, aber die wär' echt noch weiter gezottelt  Laut lachend Ich war SO stolz auf die Kleine!! Wer hätte das der Oma zugetraut? Hach, ich find das so schön ...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #45 - 31. August 2009 um 12:26
 
Schon lange nicht mehr gepostet - soll ja gut sein  Smiley

ECS-mäßig gibt es absolut gar nix zu erzählen. Pony bekommt weiterhin 0,5 mg am Tag und steht im Übrigen seit nunmehr 2 Jahren durchgehend 24h auf Gras.

Da derzeit offensichtlich die Herden-Rangfolge neu "diskutiert" wird gibt's grad etwas mehr Macken. Letzte Woche hat sie sich nen schönen Riss in der Unterlippe zugezogen. Keine Ahnung wie. ich war total erschrocken und war mir nicht sicher, ob nähen lassen oder nicht. Heute, ne Woche später, muss ich sagen: es _nicht_ nähen zu lassen war ganz gut.

Mal ein bisschen Trab und Gallopp - damit jeder meinen "wunderschönen" Stuhlsitz bewundern kann  Laut lachend

...

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #46 - 20. Januar 2010 um 07:48
 
Mal ein kleines Update damit man weiss dass es uns noch gibt  Smiley

Das Pony erfreut sich mir ihren Viertel Jahrhundert soweit bester Gesundheit. Es ist erstaunlich, sie steht jetzt seit knappen 2,5 Jahren in einem "Wildgehege" mit 24/7 Weidegang (sprich Gras!).

Da die Kleine im hiesigen Reitverein beim Kinderponyreiten mitgeht (Ponies stets Mangelware  Laut lachend ) dürfen wir sonntags zum Freispringen in die Halle. Echt ein Traum jetzt im Winter!

Leider ist das eine Bild so unscharf....


...

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #47 - 09. Juli 2010 um 09:11
 
mal wieder ein update  Smiley

Ich muss unbedingt mal ein aktuelles Foto schiessen. Die Oma sieht gut aus! Dieses Jahr hat sie ihr Fell besser/schneller gewechselt. Ausserdem scheuert sie sich weniger, nachdem ich ihr jedesmal das Euter dick mit grünem Lehm einschmiere. So können die Kribbelviecher nicht direkt an die Haut. Sie schubbert leider dennoch etwas, aber längst nicht so wild wie letztes Jahr!

Ausserdem möchte ich nochmal erwähnen, dass die Kleine immer auf der Weide ist, selbst als das Gras neu gespriesst hat. Im Winter hatte sie sogar ab und an ein Händchen Hafer bekommen. Das ist doch zum Mut machen, dass ein Cushi trotz Krankheit im Prinzip ganz normal leben kann.

Ich bin mir sicher, es hat mit der guten Pergolideinstellung in Verbidnung mit der vielen Bewegung zu tun. Das Pony war von jeher ein Arbeitstier und wurde immer krank, wenn es mal wochenlang unbeschäftigt war.

Daher bin echt froh, dass ich mittlerweile so viele nette Mädels habe, die sich um die Sportoma kümmern, da ich bedingt durch meine Schwangerschaft nach und nach kürzer trete. Oft genug packt mich die Eifersucht, geb' ich zu  Augenrollen Aber offensichtlich ist es zu Pony's besten Wohle. Von daher ist es gut auszuhalten  Laut lachend Ich bin schon stolz auf die Kleine  ...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #48 - 23. August 2010 um 10:25
 
Je oller umso doller:

hat sich doch die geile Schüssel (schon wieder!!!) decken lassen! Nachdem das ja schon mal im September 06 passiert ist bin ich mittlerweile der Meinung, meine rallige Ponyoma macht die Kerle so doll an, dass die Armen gar nicht mehr anders können als sie zu bespringen.

Natürlich hat sie sich den grössten und Ältesten (30!) ausgesucht. Meinereiner macht sich Sorgen weil ich mit meinem Schwangerenbauch 10 Kilo mehr wiege und die sucht sich den grössten aus:

...

Dementsprechend sah die Maus auch aus: abgesehen von den üblichen Löchern im Pelz (nix Wildes dabei) hat sie eine gerissene Scheide (also das kann doch keinen Spass gemacht haben...?). Es sind "nur" ca. 3 cm. Als es frisch geschwollen war war's echt ein schauriger Anblick, aber jetzt, ca. eine Woche später nach reichlich Calendula sieht's schon viel besser aus. Es nicht nähen zu lassen war eine gute Entscheidung.

Jetzt steht sie erstmal solo auf der Koppel. ich hoffe inständig, ihre Geilheit verfliegt wieder. Sonst weiss ich ehrlich gesagt nicht, wie weiter.... *stöhn*

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #49 - 28. August 2010 um 20:01
 
Anderdhalb Wochen nach diesem Zwischenfall das Pony aus der Einzelhaft entlassen und wieder zu den anderen gelassen - macht se schon wieder den Wallach an und der natürlich gleich hinterher:

...

...

...

und nach dem lüsternen Gekeile ist Sissi's Wunde wieder aufgerissen Griesgrämig

...

Wie bekommt dann jetzt nur das Pony "entgeilt"?

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #50 - 01. September 2010 um 07:11
 
Pony bekommt jetzt hohe Potenzen von Pulsatilla und Sepia. Am Freitag starten wir nochmal einen Versuch. Hoffentlich tut sie gut  Griesgrämig Aber selbst wenn werd' ich sie glaube ich nachts lieber noch ein paar Wochen reinstellen um ganz sicher zu gehen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #51 - 06. September 2010 um 07:33
 
Pony steht wieder bei ihrer Herde  Laut lachend

Sie wurde schon richtig verhaltensauffällig und hat in ihrer Einzelhaft (auch wenn sie nachts bei 2 anderen stand und zeitweilen tagsüber eine Freundin bei sich stehen hatte) ständig mit dem Kopf geschüttelt (hoch & runter).

Jetzt ist sie aber wieder glücklich bei den anderen. Ab und zu quiekt es noch, aber alles in allem sieht's sehr friedlich aus - man, fällt mir ein Stein vom Herzen!!

Nachts kommt sie vorsorglich dennoch rein, vielleicht noch eine Woche oder so. Ich bin übrigens überzeugt davon, dass die Madame Zysten hatte...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #52 - 13. September 2010 um 07:53
 
Da hab' ich mir ja ein 1A Boxenpferd gezüchtet  Griesgrämig

Pünktlich ab halb sieben steht die Prinzessin mit den beiden anderen, die nachts reinkommen, in der Warteschleife und mag in ihre Box. Eigentlich sollte damit ab heute Schluss sein! Die soll mit ihrer Arthrose draussen bleiben - zumal sie das ein oder andere mal schon morgens jetzt gehustet hat in dem staubigen Stall.

Aber die findet i´m Stall schlafen super  unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #53 - 25. August 2011 um 15:36
 
Mal ein update - Zeit wird's Zwinkernd

Wobei's erst am Di. spannend wird, denn da wird eine neuerliche Blutprobe genommen.

Trotzdem möchte ich nochmal betonen, dass die Oma 24/7 im Jahr im Offenstall mit jeder Menge Gras steht und cushing technisch ist sie total unauffàllig!

Außer der Pergolid Tablette achten wir auf nix. Ich hoffe, das macht dem ein oder anderen Mut!!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #54 - 30. August 2011 um 16:13
 
So, die Tierärztin war heute da und hat Blut gezapft für die ACTH Bestimmung. Sie hat Sissi für extrem fit gehalten Smiley

Ausserdem meinte sie, wenn der Wert sehr gut sei könne mal probieren, das Medikament auszuschleichen. Einige ihrer Patiensten kämen mit Mönchspfeffer sehr gut aus.

Nun bin ich erstmal auf den Wert gespannt

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #55 - 01. September 2011 um 21:51
 
Tja, ACTH bei 87 Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #56 - 09. November 2011 um 20:54
 
Der Winter naht, das Pony hat schon den Mega Pelz und schwitzt wenn man nur Schritt reitet. Montag hat es beim traben gelahmt, doch schon ein Tag später war alles wieder gut.

Wird halt alt, die Oma unentschlossen

Aber trotz cushing kommt sie prima mit der Offenstallhaltung und den ganzjährig offenen Weiden aus. Darüber bin ich echt froh. Seit Jahren gebe ich ihr die Pille in einem getrockneten Stück Brot, da ich nicht jeden Tag im Stall bin und das Futter vorportioniere.

Es ist also nicht immer mit extra Würsten und Aufwand verbunden, ein "krankes" Pferd zu haben Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #57 - 29. März 2012 um 21:07
 
Mal ein update von der Oma. Sie sieht gut aus, oder? Im Prinzip ist sie gut drauf - nur stolpert sie derzeit wieder viel. Dementsprechend sehen die Füsschen aus. Vorne links ist eine ehemalige Stolper-Dauerwunde mittlerweile verknöchert oder sowas.

Dieses Jahr ist der Fellwechsel echt easy. Wahrscheinlich, da der Winter recht mild war. Und die zwei Wochen Russenkälte war sie eingedeckt.

Mit ihren stramm auf die 28 zugehenden Jahren machen wir immernoch schöne Ausritte, vor allem jetzt, da das Wetter wieder wird. Mit den Grossen und Jungen allerdings nicht mehr. Ihr Grundtempo ist einfach "gemütlicher" und ich finde, sie muss mit den Vollblütern bei uns ja auch nicht mehr unbedingt Schritt halten.

...

...Mist... Die anderen Bilder gehen nicht Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #58 - 29. März 2012 um 21:09
 
...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Sissi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 328
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Cushing Tagebuch Sissi
Antwort #59 - 29. März 2012 um 21:11
 
Nu geht's:

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken