Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4 5 
Thema versenden Drucken
Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ...... (Gelesen: 59427 mal)
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ..
Antwort #60 - 17. April 2007 um 15:17
 
ich hab´s doch gepackt und die suchfunktion hatte mir dein ergebnis schon geliefert ( nachdem ich bisher immer zu blöd dazu war ).

hab alles bereits gelesen *grins*
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ..
Antwort #61 - 17. April 2007 um 20:45
 

ich würde es ruhig mal probieren mit dem Hypophysis in Eurer Situation.

LG Anne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Spookey
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1238
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ..
Antwort #62 - 18. April 2007 um 08:57
 
Infant hat gestern auch gerade ihre erste Spritze bekommen (ist bei ihr jetzt die 4. Kur). Ich denke auch - schaden kann es nicht, außer dem Geldbeutel. Ich habe eigentlich nur bei der ersten Kur wirklich einen Unterschied gemerkt, aber wie's halt so ist - man tut das ja auch ein bisschen fürs eigene Gewissen. Bzw. ich weiß halt nicht, ob es Infant ohne die Spritzen vielleicht schlechter gehen würde? Never change a running system... Augenrollen

Mönchspfeffer hatte ich auch schon überlegt. Ich warte jetzt mal die Spritzen ab (dauert ja 2-3 Wochen, bis man da durch ist), und wenn ich keinen Unterschied sehe, probiere ich es vielleicht mal. Ich mag jetzt nicht nochmal testen lassen, da der letzte Test so deutlich negativ war und sie seitdem keine neuen Symptome bekommen hat.
Hypophysis greift ja pauschal an der Hypophyse an, egal was da gestört ist. Bei Mönchspfeffer ist das ja ähnlich, also dass der einfach generell die Hormone etwas beeinflusst. Bei Frauen mit PMS sagt man ja auch, dass man es einfach ausprobieren muss. Entweder es hilft, oder eben nicht.
Antje hat Mönchspfeffersamen gegeben (bevor sie auf Pergolid umgestiegen ist), und das wohl mit Erfolg. Vielleicht besorge ich mir das einfach mal... *grübel*

Irgend eine Störung hat Infant ganz bestimmt, sonst hätte sie nicht so ein wahnsinns Fell. Aber was da nun gestört ist... unentschlossen

LG Anne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ..
Antwort #63 - 18. April 2007 um 09:23
 
danke für deine infos, anne!

was kostet dich die kur?
meine freundin ( TA ) sagte gestern, das sie selbst noch keine eigenen erfahrungen mit dem mittel hätte. das es aber durchaus sein könnte, das man damit das hormonsystem einfach mal anschubst. und es nicht ausgeschlossen sei, das es dann irgendwann wieder normal arbeiet. das betrifft natürlich nur eine kleinere störung und kein wirkliches cushing.
hast du den acth bei prof hoppen gemacht, oder warst mit dem dexa negativ?
wir haben ja bisher aus genannten gründen nur den acth gemacht. und der gibt ja leider keine 100% aussage.
hast du infant schon mal geschoren?
gibt es denn pferde, die einfach ohne krankheitsursache ihr fell spät verlieren? emir zumindest hat irgendwann den fellwechsel immer abgeschlossen gehabt. aber eben spät. allerdings schon, als er als 4jähriger nach deutschland kam. wir dachten bei ihm immer, es hänge mit den klimatischen temperaturen zusammen. denn er hat ja in südspanien bis dahin gelebt.
weisst du, anne, das problem ist immer, weniger ist zwar oft mehr. aber man hat halt doch immer das gefühl, etwas zu unterlassen. speziell, wenn bereits mehrere reheschübe vorhanden waren.
bitte schreib mal weiter über deine ergebnisse bei infant!
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
Spookey
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1238
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ..
Antwort #64 - 18. April 2007 um 09:45
 
Der Preis schwankt ziemlich, je nachdem, wo man das kauft. Bei den Internet-Apos ist es oft billiger, aber sie haben nicht immer alle Sorten bzw. Packungsgrößen da. Und je nachdem kommt auch noch Porto dazu. Ich hab die "Forte" online bestellt, da haben 10 Stück 23,20 € gekostet. Die normalen (5 Stück) muss ich noch kaufen (gabs da grad nicht). Dann halt noch Spritzen, da nehme ich jedes Mal eine neue (kommt dann insgesamt auf 3-4 €) und was zum Desinfizieren.

Ich hab bei Infant einen Dex-Test gemacht. Sie hatte ja noch nie Rehe, sondern hat vor allem Fellprobleme. Deshalb mag ich auch kein Pergolid auf gut Glück geben, da das ja doch ein recht starkes Medikament ist.

Bei der ersten Spritzenkur war sie richtig durchgeknallt, so als wäre sie hochgradig rossig. Völlig überdreht - sogar mein SB, der nix von den Spritzen wusste, hat mich drauf angesprochen. Die letzten Male war das aber dann nicht mehr so, da ist mir eigentlich nix aufgefallen.

Dass sie so viel Fell hat, liegt sicher einerseits daran, dass sie ziemlich dünn ist, aber ich denke schon auch, dass das eine Hormonstörung ist - welcher Art auch immer.

Ganz geschoren habe ich sie noch nie, aber schon Streifen bzw. letzten Spätsommer mal den Bauch.
Jetzt im Moment warte ich aber noch, bis Mai kann es ja durchaus noch kälter werden. Letztes Jahr war sie auch nicht früher dran, nur war es da um diese Zeit eben nicht so warm.

LG Anne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ..
Antwort #65 - 18. April 2007 um 10:03
 
pergolid auf gut glück würde ich auch nicht nehmen. da muß die diagnose schon zu 100 % vorliegen.

bei stuten habe ich nun schon des öfteren gehört, das hormonise gut aufs hormonsystem gewirkt hat.
werde mich schon mal kundig machen, welche internetapo´s am preisgünstigsten sind.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
Beate

****


Ich steh' auf lange Ohren!


Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ..
Antwort #66 - 18. April 2007 um 10:46
 
Hi Mambo,
zum eigentlichen Thema kann ich Dir - da gottseidank nicht betroffen - Nichts sagen.
Aber vielleicht hierzu:
mambo schrieb am 18. April 2007 um 09:23:
gibt es denn pferde, die einfach ohne krankheitsursache ihr fell spät verlieren? emir zumindest hat irgendwann den fellwechsel immer abgeschlossen gehabt. aber eben spät. allerdings schon, als er als 4jähriger nach deutschland kam. wir dachten bei ihm immer, es hänge mit den klimatischen temperaturen zusammen. denn er hat ja in südspanien bis dahin gelebt.

2 meiner Mulis wurden auch in Andalusien geboren. Einer wurde 2jährig importiert, der andere 7jährig. Beide wechseln sehr spät erst das Fell - im Gegensatz zu meiner in D geborenen Muli-Stute (die allerdings auch schon spät dran ist im Vergleich zu Pferden). Wäre interessant, diesen Gedankengang mal zu verfolgen und andere Erfahrungen diesbezüglich zu hören...
Gruß
Beate

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ..
Antwort #67 - 18. April 2007 um 10:50
 
stimmt!
sollten wir vielleicht extra-thread zu aufmachen. aber wo?
ich frag mal in der quasselecke. vielleicht kann einer der mod´s esdann passender verschieben.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ..
Antwort #68 - 18. April 2007 um 10:58
 
hi kirstin!

das heisst, es ist gut möglich, das diese tiere gar keinen gestörten hormonablauf haben, sondern lediglich anders funktionieren.
vielleicht macht man sich manchmal einfach doch zu viel gedanken bei dingen, die vielleicht normal sind.  bin gespannt, ob noch weitere kommentare in der richtung kommen.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
Antje2
User ab 20 Beiträgen
***
Offline




Beiträge: 50
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ..
Antwort #69 - 18. April 2007 um 13:09
 
Spookey schrieb am 18. April 2007 um 08:57:
Mönchspfeffer hatte ich auch schon überlegt. Ich warte jetzt mal die Spritzen ab (dauert ja 2-3 Wochen, bis man da durch ist), und wenn ich keinen Unterschied sehe, probiere ich es vielleicht mal. Ich mag jetzt nicht nochmal testen lassen, da der letzte Test so deutlich negativ war und sie seitdem keine neuen Symptome bekommen hat.
Hypophysis greift ja pauschal an der Hypophyse an, egal was da gestört ist. Bei Mönchspfeffer ist das ja ähnlich, also dass der einfach generell die Hormone etwas beeinflusst. Bei Frauen mit PMS sagt man ja auch, dass man es einfach ausprobieren muss. Entweder es hilft, oder eben nicht.
Antje hat Mönchspfeffersamen gegeben (bevor sie auf Pergolid umgestiegen ist), und das wohl mit Erfolg. Vielleicht besorge ich mir das einfach mal... *grübel*

Irgend eine Störung hat Infant ganz bestimmt, sonst hätte sie nicht so ein wahnsinns Fell. Aber was da nun gestört ist... unentschlossen

LG Anne


Hallo Anne,
Mönchspfeffer hat recht gut bei meiner Stute gewirkt. Es dauert allerdings länger und geht nicht so rapide wie Pergolid, aber bei uns hat es deutlich gewirkt!
Auch da waren es zuerst die psychischen Auswirkungen, die mir aufgefallen sind. Für den körperlichen "Umbau" war die Anwendung bei uns vermutlich zu gering. So kann ich aber Kurzzeit-Erfahrungen beisteuern! Nachdem meine Stute zwischen (meist) Depression und Überreaktion hin- und herschwankte, gab es endlich Lichtblicke. Und sie begann sich wieder für mich zu interessieren! Das war schon länger vorher NICHT mehr so. Es kann auch nicht daran liegen, dass sie eben den Mönchspfeffer bekam, ich habe sie ja sonst auch täglich mit einem extra Schüsselchen diverser Sachen versorgt. Naja, mit Pergolid kam dann in Sachen Psyche der endgültige Durchbruch.
Den Mönchspfeffer gibts in der Apotheke. 250 g kosteten so ca. 8 Euro. Pro Tag hab ich 10g gefüttert. Es ist also sehr günstig und einen Versuch wert.
Grüssle
Antje
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Themenstarter Themenstarter
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ..
Antwort #70 - 17. Juni 2007 um 18:40
 
vielleicht magst du uns ja erstmal unter Vorstellung neue User oben im forum ein wenig mehr zu deinem Pferdchen erzählen
wie alt
wie getestet
welche Dosis
wie lange wird schon behandelt
hat es Hufrehe oder nur zur Zeit die Fellwechselprobleme??
wie waren die Werte beim Test, ich denke einfach das dein Pferd nicht richtig eingestellt ist und du es einfach scheren solltest nächstes Jahr sieht das alles schon ganz anders aus

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Themenstarter Themenstarter
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ..
Antwort #71 - 17. Juni 2007 um 18:52
 
Seite 2 Antwort 52
subcutane Injektion

Bei einer subcutanen Injektion (s.c. Injektion) wird ein Medikament in die Unterhaut Subcutis injiziert.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
22Pferdchen
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 138

Köln, Rheinland-Pfalz, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ......
Antwort #72 - 24. Februar 2012 um 22:25
 
Hallo zusammen,

ich bin derzeit bei der 6.Spritze und mir ist noch keine Veränderung an meinem Pferd aufgefallen.

Hat jemand hier im Forum positive Erfahrungen mit der Spritzkur gemacht? Wie oft im Jahr macht ihr die Kur?

Ich werde berichten, was sich bei den weiteren Spritzen tut, wenn sich ein Erfolg einstellt. In dem Artikel, der hier eingestellt ist, wurde ja von ganz tollem Erfolg berichtet. Bisher erscheint mir das eher eine Wunschvorstellung zu sein? Griesgrämig

Naja, man soll die Hoffnung nie aufgeben. Ich werde die Kur durchziehen und wenn der 2. CushingTest weiter positiv ist, werde ich Prascend geben.

Liebe Grüße an alle Cushy-Besitzer
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
OsieW
YaBB Moderator
*****
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ......
Antwort #73 - 24. Februar 2012 um 22:58
 
Bei meinem Pony ist mir aufgefallen, daß er deutlich fitter geworden ist und insgesamt eine viel bessere ausstrahlung hatte. Meine TÄ empfiehlt im Frühjahr und Herbst eine Kur zu machen.
Beobachte mal, wie dein Patient den Hals trägt, daran erkennt man den Gemütszustand.
Grüßli,
Osie
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
22Pferdchen
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 138

Köln, Rheinland-Pfalz, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ......
Antwort #74 - 03. März 2012 um 12:03
 
Ich bin jetzt bei der vorletzten Spritze (gemäß der hier beschriebenen Spritzanleitung) und leider habe ich keine Veränderung bei ihm bemerkt. Kopfhaltung und Verhalten ist weiterhin unverändert eher lethargisch und matt.  Traurig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
22Pferdchen
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 138

Köln, Rheinland-Pfalz, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ......
Antwort #75 - 10. März 2012 um 13:08
 
So, die Kur ist nun seit letzter Woche abgeschlossen und seit ein paar Tagen ist er viel munterer! Ich habe einen neuen ACTH-Wert bestimmen lassen, der jetzt bei 48 (vor der Spritzenkur bei 309) lag! Smiley Es kann aber auch sein, dass es an der Akupunktur lag, die ich zusätzlich machen ließ letzte Woche. Auch ist es vom Wetter jetzt hier wieder angenehmer für die Pferde im Winterpelz. Kann also auch daran liegen mit dem "Munterer-Sein". Aber dass der ACTH-Wert so stark gesunken ist, ist für mich erst einmal ein Grund zur Freude (egal welche Gründe es hat). Hat einer von Euch mal Kontakt zu Heel gehabt zur Wiederholung der Kur oder ggf. Verlängerung der Spritzengabe?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Arco29
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 737

Rastede 26180, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ......
Antwort #76 - 12. März 2012 um 21:37
 
Habe die Kur auch verwendet für meinen großen Wolan und war sehr zufrieden damit.
Nach der dritten Spritze löste sich das erste Haar und er wurde munterer.
Bin mir aber auch noch nicht sicher wann ich die nächste geben soll und darf.

LG Maike
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Maus
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 978

Rhein-Neckar-Kreis, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ......
Antwort #77 - 12. März 2012 um 21:41
 
Hallo,
spritzt Ihr das selbst? Wenn ja, in welchen Körperteil? Vielleicht wäre das auch was für meinen Burschi...

LG Maus Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Arco29
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 737

Rastede 26180, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ......
Antwort #78 - 13. März 2012 um 21:56
 
Ja ich spritze selber, subcutan im Bereich des Halses.
Bin von Beruf Krankenschwester also kein Problem für mich.

Heute hat er wieder gut abgehaart, war super drauf, nur das schwitzen ist immer noch heftig.

Nachdem Scheren ist es zwar besser geworden, aber immer noch zuviel für das was er gearbeitet hat.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Maus
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 978

Rhein-Neckar-Kreis, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hypophysis suis Injeel-Forte und Hypophysis ......
Antwort #79 - 13. März 2012 um 22:33
 
Also Hautfalte wegziehen und da rein spritzen?

Das wäre ja unproblematisch - ich spritze unserer Katze auch grade AB und da soll ich es so machen...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 
Thema versenden Drucken