Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 ... 6
Thema versenden Drucken
@Eureka23 (Gelesen: 37123 mal)
Pony
Themenstarter Themenstarter
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag @Eureka23
05. November 2005 um 16:11
 
Hallo und willkommen in unserem Forum...das finde ich echt toll das du ein Tagebuch angelegt hast....ich hoffe du konntest ein paar Infos von dieser Seite gebrauchen??

Auch dir möchte ich sagen wenn du fragen hast immer her damit..
Oder möchtest du Bilder einstellen..du kannst sie per Mail an mich schicken wir machen das..
petra@hufrehe.org

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Buldog
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Sei wie du bist und bleibe
dir selber treu


Beiträge: 38
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #1 - 05. November 2005 um 16:12
 
Hallihallo


Auch von mir Herzlich Willkommen hier im Forum schön das du hier her gefunden hast auch wenn es nicht so
ein erfreulicher Grund ist.Griesgrämig

Grüßle Bulli

Zum Seitenanfang
  
326218259  
IP gespeichert
 
Eureka23
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 298
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #2 - 05. November 2005 um 16:13
 
Hallo zusammen,

seit es mit Eurekas Rehe angefangen hat, habe ich mich durch dieses Forum gewühlt, auch für die Besitzerin des anderen Rehepferdes wegen Cushing/ EMS/ und Co.
Hufrehe ist eine echte Pest, vor allem, weil man wohl noch nicht wirklich sagen kann, woher es kommt und wie es sich entwickelt. Es hat was vom Russischen Roulette.

Jetzt mache ich mal weiter mit meinem Tagebuch, es entwickelt sich den Umständen entsprechend gut, und ich hoffe, dass es so weitergeht.

Ich wünsche mir nämlich inständig, dass es sich zu einer Lektüre für die "Neukunden" entwickelt, die Hoffnung in all dem Elend macht.
Vielleicht schreibe ich ja in ca. 15 Jahren, dass Eureka aus Altersschwäche über die Regenbogenbrücke gegangen ist und nie wieder Probleme mit Hufrehe hatte...Zwinkernd.

Auf das Einstellen von Bildern komme ich bei Gelegenheit gern zurück.

Liebe Grüße

Eureka23
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Eureka23
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 298
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #3 - 05. November 2005 um 16:13
 
Ich habe noch etwas Wichtiges vergessen:

in diesem Forum habe ich bereits viele Infos gefunden, so dass ich zur Zeit keine Fragen habe. Aber die kommen schon noch, spätestens wenn es um das "Leben nach der Hufrehe" geht, aber das ist noch Zukunftsmusik. Für "Leben MIT Hufrehe" hilft mir diese Seite enorm. Vielen Dank!

Liebe Grüße

Eureka23
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
JaneWayne




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #4 - 05. November 2005 um 16:14
 
Hallo Eureka23,
herzlich willkommen erst mal.
Ich habe eben in Deinem Huftagebuch gelesen und mir ist das Wort : " die Hufe wurden diesmal nicht abgeschlagen" aufgefallen.
Was heist das?

Ich kenne diesen Ausdruck so nicht. Vielleicht kannst du ihn mir mal erklären bitte
Danke
JaneWayne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Eureka23
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 298
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #5 - 05. November 2005 um 16:14
 
Hallo JaneWayne,

mit "abschlagen" meine ich die Verwendung der Hauklinge (dieses Ding, mit dem der Schmied die Hufe kürzt, dabei benutzt er eine Art "Holzhammer"). Bevor Eureka Rehe bekam, wurden die Hufe immer damit gekürzt.

Die genauen Fachausdrücke weiß ich leider nicht für die ganzen Instrumente, die ein HS so bei sich hat, also versuche ich es zu umschreiben.

Liebe Grüße

Eureka23
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Themenstarter Themenstarter
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #6 - 05. November 2005 um 16:15
 
Hallo Eureka23

wie geht es deinem Pferd zur Zeit..ich hoffe es ist alles noch in Ordnung...
Denke viel an euch
lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Eureka23
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 298
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #7 - 05. November 2005 um 16:15
 
Hallo,

oh ja, es ist alles noch in Ordnung. Wir zockeln unsere Runden über den Reitplatz und freuen uns des Daseins. Eureka läuft ganz normal im Schritt mit mir, alles andere soll sie ja nicht. Ohne mich kann sie auf dem Sandpaddock buckeln und pupsen nach Belieben, das scheint ihr auch sehr gut zu bekommen. Übermorgen kommt der Schmied und beschägt neu, ich bin gespannt, was diesmal an den Hufen zu sehen ist.

Ich hoffe bei euch ist auch alles im grünen Bereich. Und ich bin froh, dass das Forum wieder in neuer Frische da ist.

Liebe Grüße

Eureka23
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Eddi




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #8 - 08. Januar 2006 um 09:26
 
6.1.2006


...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Eureka23
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 298
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #9 - 08. Januar 2006 um 22:54
 
Ohhhh, was für ein niedliches Bild.

Im Namen der "wahren" Eureka sage ich vielen lieben Dank für die Glückwünsche!

Liebe Grüße

Eureka23
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Themenstarter Themenstarter
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #10 - 15. Juni 2006 um 07:36
 
Hallo Eureka

es freut mich zu lesen das es bei euch sooo gut ausgegangen ist...und es beweißt wieder einmal das man mit viel geduld doch einiges wieder hinbekommen kann.....
Ich drücke euch ganz fest die Daumen das es weiter so Bergauf geht....
vielleicht hast du ja noch ein Bild von deiner Eureka für das Tagebuch??

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #11 - 15. Juni 2006 um 08:17
 
Hallo Eureka!

Auch ich freue mich sehr mit Euch, daß Ihr das wieder so super hin bekommen habt.

Ich drücke Euch weiterhin die Daumen, daß alles Gut ist und bleibt und wünsche Deiner Eureka weiterhin ganz, ganz viel Gesundheit und Glück!

Ganz, ganz liebe und frohe Grüße

Claudia    smilie-066.gif
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Leonie




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #12 - 15. Juni 2006 um 11:46
 
Hey SUPER!
*sektglasnimmtundanstösstmitallen*!!!!!

Ich hoffe, dass bei meiner nach dem selbst provozierten "aus" auch alles so wird wie bei Eureka!

Viele liebe Grüsse
Leonie - die dem letzten Eintrag im Tagebuch voll zustimmt. Mir erging es GANZ genauso!!!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jesse
User ab 20 Beiträgen
***
Offline




Beiträge: 82
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #13 - 15. Juni 2006 um 20:53
 
Huhu,

man, das sind doch super Nachrichten. Ich nehm gerne ein Glas Sekt und stoße mit Dir an, da ich ja den meisen Teil der Geschichte persönlich mit erlebt habe. Fühl Dich in den Arm genommen und ganz fest gedrückt und gib der lieben Euri einen dicken Kuß von mir Smiley Smiley

Grüße auch von Jesse,

Susanne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #14 - 16. Juni 2006 um 14:58
 
Prösterchen & Glückwunsch
...

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #15 - 17. Juni 2006 um 08:45
 
Mensch, da hast Du aber ein schickes Stütchen!!!

Da schlägt das Herz eines Araber-Fans einfach höher *grins*.

Erzähl doch mal, was habt Ihr denn da gerade gemacht?

Ganz liebe Grüße

Claudia    Zwinkernd

PS:  Zwinkernd Wenn man die Bilder so sieht, würde man auch bei Deiner keinen so breiten Sattel vermuten..... Das beruhigt auch mich ein wenig!  Zwinkernd   Laut lachend)
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Eureka23
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 298
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #16 - 17. Juni 2006 um 23:05
 
Hallo,

vielen Dank erst mal für die Glückwünsche, ohne dieses Forum mit seinen umfassenden Informationen und Erfahrungen wäre es uns wohl nicht gelungen.

@ Claudia:

Unsere Pferde sind schon schön, nicht wahr? Nix mit schmalen Hemden und hypernervösen Barbie-Püppchen, die man nicht zum Reiten hat, sondern nur für schön... Zwinkernd

Die Bilder sind 2 Monate vor dem Reheschub aufgenommen, wir haben an Reiterspielen (mit Kostümzwang) teilgenommen, das erklärt unseren Auftritt im Schottenkaro.

Auf dem oberen Bild spielen wir eine Art "Reise nach Jerusalem", nur das man nicht absteigen muss, sondern eine Boccia-Kugel in die Schale auf dem Ständer ablegen muss.

Auf dem unteren Bild mussten wir Wasser in wabbeligen Plastikbechern transportieren, von Tisch zu Tisch. Hinterher wurde die Wassermenge gemessen.

Liebe Grüße

Eureka23





Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #17 - 21. Juni 2006 um 18:52
 
Hallo Eureka!

Zu den Fotos:  Also wenn ich ehrlich bin - bitte, bitte nicht böse sein - ich finde Deine Süße ein bißchen "aufgeschwemmt". Nicht schlimm und auch nicht als fett zu bezeichnen, aber halt einfach ein bißchen angelaufen.

Für einen Araber zumindest.
Weißt Du, ich hab den Leuten auch immer erklärt, daß Angel ein sehr kräftig gebauter Araber ist. Diese Linie ist nicht so der absolut schlanke Typ..... usw. usw.......

Heute sehe ich jeden Tag, daß mein Araber doch eher ein schlanker Typ ist - also eigentlich jetzt wieder.... -  Ich habe dieses Pferd nur nicht mehr anders gesehen, und nachdem es ihr ja lange Zeit gut dabei ging, war es halt einfach normal, daß sie "so viel Pferd" ist.

Ich weiß auch nicht genau, was es ist. Fett, Wasser.....??? 
Aber jetzt sieht man die Konturen wieder ganz deutlich. man kann ganz klar die Schulter sehen (schon von weitem) und auch die Beckenknochen usw.    Das war vorher schon etwas schwierig. Auch beim Sattel anpassen......."ja, wo fängt denn jetzt die Schulter an", waren so einige Spaßbemerkungen, als wir das Messgerippe angepasst haben  unentschlossen

Heute hätte ich damit keine Probleme mehr.
Und auch wenn Deine Eureka nicht so aufgeschwemmt ist, wie es meine Angel war - man kann (zumindest auf dem Foto - finde ich) die normal vorhandenen Konturen des Pferdes nicht so ganz optimal sehen.

Und es kann natürlich gut sein, daß je nach Heuballen die "Ödeme"(oder sind es doch Fettpolster?)  anschwellen.

Hast Du sie denn eigentlich mal testen lassen? (Sorry - hab das jetzt momentan grad nicht im Kopf - zu viel los zur Zeit  Traurig)

Ganz, ganz liebe Grüße

Claudia    Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Eureka23
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 298
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #18 - 22. Juni 2006 um 00:35
 
Hallo Claudia,

nein, ich bin nicht böse, ich wollte es ja hören. Dafür habe ich diese Bilder auch extra gemacht (vor allem nach dem soooo toll aussehenden Heu  Zwinkernd). Meine Miteinsteller finden mich nämlich teilweise schon neurotisch, weil ich diese Veränderungen am Neck-o-Meter praktisch über Nacht kommen und gehen sehe. Also bin ich für eine nüchterne Betrachtung wirklich dankbar.

Diese seltsamen Klumpen am Hüfthöcker treten erst jetzt deutlich hervor, seitdem ich die Fütterung umgestellt habe und der Rest des Pferdes bereits "schrumpft". Wie lange dauert es wohl, bis man den "Schrumpfungsprozess" abgeschlossen hat? Eine Beule hinter dem Widerrist konnten wir schon beseitigen und der Hals ist lange nicht mehr so breit. Die klassische Beule am Schweifansatz ist auf den digitalen Fotos bereits seit Monaten nicht mehr da, meine Güte, die war zu Zeiten des Weidegangs wirklich immens und auch jahrelang über Nacht erschienen. ich wusste nur nicht, womit das zu tun hatte... und auch sonst niemand.

Testen lassen habe ich ehrlich gesagt noch nicht, denn
a) habe ich das dumpfe Gefühl, dass unsere Tä nicht genau wissen, wie es geht und
b) was sollen die mir dann raten? Es wäre doch das, was ich von dir und deinem Tagebuch schon weiß und weitgehend beherzige.

Mein Umdenkprozess ist auch noch in vollem Gange: Das Hufpulver z.B. kriege ich nur ins Pferd, wenn ich 2 Möhren damit paniere und eine Handvoll Hafer zugebe, aber muss das Pulver wirklich sein?
Kann ein Pferd von Heu und Speedies allein leben, ohne jegliches MiFu? Denn Mixen mit Speedies kann ich vergessen, die Stute frisst es dann nicht, wenn irgendetwas drin ist. Speedi-Balancer fällt damit auch aus, zumal gerade Apfel-Zimt-Geschmack meine Stute sehr anwidert.

Zumindest sind für die neue TÄ der Gemeischaftspraxis EMS und IR keine Fremdwörter, sie meint zwar, Eureka sähe nicht danach aus, doch ich werde sie bei Gelegenheit mal drauf ansprechen, auch um zu hören, ob sie den Test durchführen kann. Wenn ich wirklich einen Test machen lassen möchte, gibt es doch hier im Forum auch die Info für den TA, oder?

Ich warte jetzt mal ab, was die Futterumstellung und die kontinuierliche Bewegung verändern (habe ja nun grünes Licht für alles, wenn nicht gerade die Eisen wieder fliegen), bringt das wenig, muss der Test her oder das Hufpulver wird bei ebay eingestellt, Möhre und Hafer fallen aus und das Heu wird gewaschen. Im Napf findet die Stute Speedies und kann die fressen oder verschmähen, verhungern wird sie ohne jedenfalls nicht. Irgendwelche Leckerchen haben wir uns schon lange abgewöhnt, ein Pferd kann ohne auskommen!

Liebe Grüße

Eureka23







Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @Eureka23
Antwort #19 - 22. Juni 2006 um 09:03
 
Hallo Eureka!

Also, das mit dem Wegschrumpfen der "Beulen"  Laut lachend), das kann schon länger dauern.
Bei Angel gings jetzt sehr gut mit viel mehr Bewegung und dem gewaschenen Heu. Von da an gings relativ schnell (ca. 3 Monate) - sie hatte aber vorher auch schon ganz langsam abgenommen. Im März 05 hatte sie ihre Rehe und Heu haben wir ab Juni gewaschen bis Mitte Oktober - da konnte sie aber noch nicht so viel bewegt werden. Dann kam der Rückschlag, durch ungewaschenes Heu und von Weihnachten bis ca. Ende Januar 06 keine extra Bewegung. Ab ca. Mitte Februar haben wir dann wieder Heu gewaschen und (fast) jeden Tag longiert oder geritten.  Jetzt geht es ihr gut!!!

Das mit der Fütterung ist ja schon mal super! Allerdings über längere Zeit würde ich ihr schon ein MF geben. Da wäre halt (meine ganz persönliche Meinung, weil ich einfach die Wirkung sehe  Zwinkernd) der Speedi Balancer schon gut, weil er gerade für EMS/IR-Pferde die ganz wichtigen Zusätze drinnen hat. Und man braucht nicht 6 Töpfe extra (das hatte ich fast ein Jahr lang *bääähh*) sondern hat einen Eimer und nimmt einen Meßlöffel und gut is es. Es ist z.B. ganz extrem Wichtig für unser Pferde, daß da Magnesium (hoch dosiert) drinnen ist, auch Chrom und Zimt und Zink - aber halt alles in einem bestimmten Verhältnis zueinander. Ich würde es mir gar nicht zutrauen, da selber rumzumischen. Hernach würde wieder was schief gehen und das würde ich mir heute nicht mehr verzeihen können!

Annette würde Dir bestimmt auch mal eine Probe vom S.Balancer schicken zum testen. Vielen Pferden ist das zu bitter (ohwohl es süß richt), weil das Magesium das ganze etwas bitter werden läßt. Aber wenn man ihnen konsequent jeden Tag das gleiche vorsetzt, dann merken sie eigentlich ganz schnell, daß es ihnen gut tut und fressen es. (meine Erfahrung.)
Wir haber ja noch 2 Shettys, beide auch "zu gut im Futter" und darum auf EMS-Fütterung. Der eine Shetty (Winnetou) fand den Balancer von Anfang an toll und hat reingehauen wie ein Scheunendrescher. Der andere (Amadeus) hat die Nase verzogen und sich dem Heu zugewandt. Winnetou fand das natürlich super - zwei Protionen für ihn alleine  Laut lachend)
Das ging so ca. eine Woche und dann hat sich Amadeus eines besseren besonnen und das "Zeug" auch gefressen. Seit dem gibt es nichts mehr. Da wird der Futterschüssel schon entgegengebrummelt (beide!) und als allererstes die Speedis mit dem S.Balancer verdrückt und dann erst gemütlich das Heu (gewaschen  Zwinkernd).

So, das war jetzt ein Roman - sorry, aber vielleicht magst Du´s (sprich Deine Eureka) es ja doch mal probieren....

Ganz liebe Grüße

Claudia    Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 ... 6
Thema versenden Drucken