Forum über Hufrehe und deren Vorbeugung und Behandlung
http://hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl
erste Hilfe für neue User - Infoblätter für den Tierarzt   >> fragen zu den Hufrehe - Tagebüchern >> Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
http://hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1432886394

Beitrag begonnen von Candy112 am 29. Mai 2015 um 10:02

Titel: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von Candy112 am 29. Mai 2015 um 10:02
So nun hier auch die Plattform um auf mein Tagebuch zu reagieren.
Ich freue mich auf eure Tipps und Hilfen !

Lg

Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von Bjalla am 29. Mai 2015 um 12:28
Sehr gut, dass du Candy auf Diät gesetzt hast. Aber du muss aufpassen, dass du ihr nicht zu wenig gibst. Davon wird sie auch krank.

Die richtige Heumenge ist 1,5 % ihres Sollgewichtes, auf keinen Fall weniger als 1 % ihres Sollgewichtes. Weißt du, wie schwer den Pony ist und was es ggf. abnehmen sollte?

Ich finde es super, dass du gleich ein Tagebuch angelegt hast.  :)

LG
Kerstin

Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von takrima am 29. Mai 2015 um 15:01
Hallo und willkommen im Forum!

Als ich deinen Bericht gelesen habe, hatte ich ein kleines Dejavu, bei uns ist es ähnlich abgelaufen :(

Meine Stute (Stockmaß 145 ;) ) sollte auch 4 kg Heu pro Tag bekommen, allerdings war sie auch deutlich zu fett und etwas jünger als Candy.
Hat dein TA die Menge verordnet? Sonst würde ich auch vielleicht eher ein bisschen mehr geben, aber nur Heu, auf keinen Fall etwas anderes. Am besten solltest du die Ration in mehreren Portionen über den Tag verteilt füttern -  aus einem engmaschigen Heunetz - damit dein Pony nicht so extrem viel Hunger leiden muss. Du kannst das Heu auch waschen, dann werden weitere Kohlehydrate ausgewaschen und somit der Organismus entlastet.

Ich hoffe, Candy ist bis zu Umzug transportfähig.

Ein Rehebeschlag soll vor allem den Zug, den die Sehne auf das Hufbein ausübt, reduzieren (daher ist Candy nun auch hochgestellt) und das Körpergewicht gleichmässig auf die ganze Fläche des Hufs verteilen, damit die Schäden im Huf so gering wie möglich bleiben.
Daher ist es auch sehr wichtig, dass Candy nun in einer weich eingestreuten Box steht und sich so wenig wie möglich bewegen muss. Wenn du die möglichkeit hast, kannst du sie auch in weichen, tiefen Sand stellen, dann kann sie die Hufe so positionieren, wie es am besten für sie ist. Wichtig ist, dass sie sich erst wieder mehr bewegt, wenn die Schmerzen von selbst nachlassen (nicht mit schmerzmitteln bewegen!), denn erst dann sind die hufe wieder etwas belastbar. Solang sie schmerzen hat, können durch bewegung weitere schäden im huf entstehen. So gesehen sind schmerzmittel auch nicht immer gut, denn einige Pferde neigen dann dazu sich zu viel zu bewegen.
Regelmässiges Kühlen ist auch prima, das nimmt ihr den Schmerz etwas.

Jetzt heißt es leider, ganz viel Gedult haben, denn - wenn schäden am Huf aufgetreten sind - muss der huf einmal von oben komplett nach unten durchwachsen, damit sie wieder voll belastbar ist - und das dauert in der Regel etwa 1 Jahr.
Aber das wird deine TA sicherlich untersuchen bzw. Prognosen stellen können. Berichte doch mal, was sie sagt.

Bis dahin wünsche ich euch, dass es Candy schnell wieder besser geht! Kopf hoch, das wird schon wieder!
LG, Tanja

Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von Candy112 am 29. Mai 2015 um 17:04
Vielen lieben Dank für die positive Resonanz.
Ich finde man kann sicher an Hand des Tagebuchs am besten Hilfestellung leisten daher habe ich das gleich erstellt. Heute Abend werde ich da auch noch Fotos hoch laden.


Candy wiegt etwa 500kg haben sollte sie etwa 400kg bei der Größe.
Mit der tä ist nun besprochenen langsam das Heu auf 5kg m Tag zu steigern. Aber nicht mehr und auch kein Stroh und sowieso nix anderes.

Candy bekommt das Heu zur Zeit auf geteilt in 3 Portionen.
Ein heunetzt kann ich dort zur Zeit nirgends anbringen, das wird aber dann nach dem Umzug anders.

Alles weitere findet ihr im neuen Tagebuch Eintrag ;)
Danke für eure Hilfe und Ermutigung

Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von ISI Rider am 30. Mai 2015 um 06:40
Hallo

Bitte nicht zu wenig Heu geben! Sie könnte sonst Probleme mit der Leber bekommen, die Leber muss das ganze verstoffwechseln! Ich würde ihr 6 kg gewaschen (mind. 1 Std wässern) geben! Ich finde sie schon sehr zu viel. Aber uns allen ging das meist nicht anders, man wird irgendwie betriebsblind.
Ansonsten finde ich das schon sehr gut was du machst.

Vg Karin

Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von Candy112 am 30. Mai 2015 um 11:42
Vielen Dank Karin.

Sie bekommt jetzt etwas mehr Heu ;)

Ja sie ist schon fett... Das stimmt.
Das war sie aber auch schon immer, Sommer wie Winter, egal ob 7x oder 1x die Woche bewegt... Sie war und blieb einfach dick und hatte da aber so nie merkliche Probleme mit.
Anfangs bekam sie eine fressbremse auf weil ich der Meinung war sie müsse abnehmen... Aber damit fras und trank sie gar nichts mehr ... Also kam sie wieder ab und ich ließ sie wie sie war ...

Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von Ayra am 30. Mai 2015 um 13:12
Wenn sie immer schon zu dick war und so schwer abnimmt, würde ich mal einen Versuch mit Chromhefe wagen. Ihr Hals ist schon recht typisch für EMS...

Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von Candy112 am 30. Mai 2015 um 17:05
Hallo Ayra,

Danke für den Tipp, ich hatte schon überlegt das mal aus zu probieren.
Aber wo beziehe ich das und wie gebe ich das?

Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von ISI Rider am 30. Mai 2015 um 20:53
Meine war auch immer zu fett! Ich hab gesagt das ist ein isi vom alten Schlag, die ist so! Aber nein! Huch nun ist sie schlank und ganz und garnicht mehr vom alten Schlag! ::)
Nur mit konsequenter Fütterung ist sowas möglich.
Chrohmhefe bekommst du hier http://natural-horse-herbs.de
Anke berät dich gern. Kannst du in ein paar heucobs geben.

Vg Karin

Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von Candy112 am 30. Mai 2015 um 20:58
Danke :)

Lt Tierärztin soll sie ja nur Heu bekommen erstmal - vor viel Heucobs ersetzen denn wie viel Heu?

Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von ISI Rider am 30. Mai 2015 um 21:55
Sie wird 4 gr chrohmhefe bekommen und wenn du 5 heucobs nimmst fällt das wohl nicht wirklich ins Gewicht!  ;)

Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von Candy112 am 30. Mai 2015 um 22:11
Okay danke :)

Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von Emo Pony am 01. Juni 2015 um 09:03
Das ist schön, dass der Umzug so gut geklappt hat! :)
Ich hoffe, dass deine Maus sich gut einlebt.
Ich finde, dass sie auch etwas nach EMS aussieht, das würde ich auf jedenfall testen lassen. Hattet ihr das Blut jetzt schon im alten Stall abgenommen oder soll das noch gemacht werden?
Wenn das noch gemacht werden soll, würde ich ggf. noch etwas warten, bis sie sich eingelebt hat, denn Stress kann sich auf die Werte auswirken. :-/ Bitte dann auch drauf achten, dass sie zur Blutentnahme nüchtern ist. ;)

LG Anni

Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von Candy112 am 01. Juni 2015 um 09:11
Guten morgen,

Meine Tierärztin hat dazu geraten das Blutbild erst abzunehmen, wenn der Schub überstanden ist und die Entzündung raus ist - daher steht die blutabnehme noch an.

Wie lange sollte sie dafür nüchtern sein?


Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von Emo Pony am 01. Juni 2015 um 09:41
Achso :)
Am besten ist es, wenn sie 12 Stunden nichts zu fressen bekommt... Das ist hart, aber dann hast du einen aussagekräftigen wert. Am schönsten ist es immer, wenn die TÄ dann morgens kommt, dann hat man die nacht zur Überbrückung, wo viele Pferde ja auch schlafen. ;)

LG Anni

Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von Bjalla am 02. Juni 2015 um 09:09
Selbstverständlich wird alles wieder gut werden. Candy hat wirklich Glück, dass du so gut und so schnell gehandelt hast.

LG
Kerstin

Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von Candy112 am 02. Juni 2015 um 10:34
Danke :)

Ischias hoffe dass das Röntgen auch so positiv ausfällt dann bin ich frohen Mutes :)

Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von Emo Pony am 05. Juni 2015 um 08:21
Ich wäre noch vorsichtig mit der Bewegung!
Der Hufapparat ist noch instabil und grade jetzt kann sich innen noch was tun... :-/
Die Schmerzmittel hast du doch gerade erst abgesetzt, wenn ich das richtig gelesen hab?

LG Anni

Titel: Re: Fragen, Tipps, Hilfen zu Candy (Tagebuch)
Beitrag von Candy112 am 05. Juni 2015 um 12:16
Ja... Also unter Schmerzmittel lahmfrei ist sie seit Sonntag.
Letzte Dosis Schmerzmittel gab es am Dienstag Abend.
Danach auch ohne Schmerzmittel lahmfrei mit noch leichten Wende Schmerzen.
Hufe kalt.
Keine pulsation.
Am Monat hat die Tierärztin gesagt ich darf 2x Tgl. 1 Minute mit ihr über den Hof gehen und das dann langsam Steigern.
Dementsprechend hatte ich mich da so dran gehalten ...
Ab Monatg darf sie auch auf den paddok laut Tierärztin...

Forum über Hufrehe und deren Vorbeugung und Behandlung » Powered by YaBB 2.4!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.