Forum über Hufrehe und deren Vorbeugung und Behandlung
http://hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl
Equine Cushing Syndrom - Hufrehe Infos zu Prascend ad.us.vet. das Pergolid ersetzt >> Equine Cushing Tagebücher >> ECS Cushing-Tagebuch Ravel
http://hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1349173625

Beitrag begonnen von europa am 02. Oktober 2012 um 12:30

Titel: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 02. Oktober 2012 um 12:30
heute, 02.10.2012 habe ich die nachricht erhalten, dass ravel cushing hat.

Titel: Hallo aus Rheinland-Pfalz
Beitrag von europa am 25. September 2012 um 15:45
Mein Ravel (20, Rheinländerwallach) hat seit ca. 2-3 Jahren Probleme mit dem Fellwechsel. Diese Jahr hält sich immer noch unterm Bauch und am Hals hartnäckig das Winterfell. Nachdem ich mir dieses Jahr auch mal Fotos von Cushingpferden angeschaut habe, muss jetzt unbedingt eine Blutprobe her.
Ich habe dieses Jahr einmal akupunktieren lassen, danach fiel schon so einiges an Winterfell ab.
Ravel steht seit über 10 Jahren tagsüber in einer Herde, im Sommer auf der Weide, im Winter auf nem Paddock. Abends bzw. nachts hat er seine eigene Außenbox. Neben Heu bekommt er noch Müsli gefüttert, vier Hände voll täglich.
Hab mir schon viele Seiten angeschaut, aber hier habe ich das Gefühl, dass ich umfassende Infos bekomme.

LG aus Sinzig (Ravel "wohnt" übrigens in Wachtberg (NRW)

Julia


Titel: Re: Hallo aus Rheinland-Pfalz
Beitrag von europa am 26. September 2012 um 09:22
danke für die nette begrüßung.

fotos muss ich dann erst mal noch machen. aber ich hab schon mal eins, was sicherlich den anforderungen nicht genügt ;-)

der tierarzt hat leider gestern abgesagt, es kam ein notfall dazwischen. nun überlegt er, ob wir statt des dexa-tests nicht den a....-test machen.
Die Fotos sind dieses Jahr ca. 2 wochen nach einer akupunkturbehandlung gemacht worden, also so ca. im juli. mittlerweile hat er die hellen winterhaare nur noch am bauch und hals.

edit: huch? wo sind die zwei fotos hin?

Titel: Re: Hallo aus Rheinland-Pfalz
Beitrag von europa am 26. September 2012 um 09:31
ravel ist wie gesagt 20 jahre und hat ein stockmaß von 1,74 m.

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/9203,01082012973S3CP0.jpg

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/9204,01082012975AGQTH.jpg

Titel: Re: Hallo aus Rheinland-Pfalz
Beitrag von europa am 26. September 2012 um 10:09
mit rehe habe ich glücklicherweise keine probleme. ravel hat allerdings einen bockhuf rechts und mittlerweile auch kronrandarthrose.

blutuntersuchung will ich wie gesagt jetzt mal machen lassen. ravel wurde eigentlich immer freizeit geritten. mal weniger, mal mehr.

Titel: Re: Hallo aus Rheinland-Pfalz
Beitrag von europa am 01. Oktober 2012 um 13:19
ich habe letzte woche eine blutentnahme machen lassen. ich denke spätestens morgen habe ich die ergebnisse. habe gleichzeitig auch mal ein großes blutbild erstellen lassen.

Titel: Re: Hallo aus Rheinland-Pfalz
Beitrag von europa am 02. Oktober 2012 um 12:15
eben hat mein tierarzt cushing bestätigt. acth bei 193 :-(

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von sandra80 am 02. Oktober 2012 um 12:48
Die letzten 6 Beiträge wurde in dieses Thema von Vorstellung neue User verschoben von sandra80.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 03. Oktober 2012 um 14:49
Heute wird Ravel seine erste Tablette bekommen. Ich habe mir überlegt, dass ich sie abends gebe. letztlich müsste ich bei einem gewicht von zwischen 600-700 kg (wir hatten mal eine pferdewaage da vor einigen Jahren) irgendwann eine Enddosis von 1,2 geben. heute fange ich aber erst mal mit 0,25 an in nem Stück Möhre.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 04. Oktober 2012 um 22:45
gestern hat ravel seine erste tablette erhalten. in einem stück ausgehöhlte möhre. so richtig begeistert war er wohl nicht. hat aber alles gefressen. eine stallkollegin meinte, dass ihrer erfahrung nach die pferdis die medis am einfachsten fressen, wenn es einfach mit dem kraftfutter gemischt wird.

Habe Ravel dann gestern ein bisschen auf dem Roundpen laufen lassen, war irgendwie hinten ein bisschen steif, kann aber auch am trockenen Boden liegen.

In der Box dann später war er irgendwie total schmusig und wollte die ganze Zeit noch Leckerlis (die er nicht bekommen hat).

Termin mit THP ist mal für nächste Woche vereinbart.

Mal sehen, wie es Ravel morgen geht.

Ach so.... Fotos hab ich auch gemacht. Stelle ich demnächst mal ein.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 07. Oktober 2012 um 16:40
hier übrigens mal das blutbild von anfang oktober 2012:

ACTH lag bei 193 (jahreszeitl. Interpretation: <55 august-oktober
graubereich: <55 >120

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/9347,scannen00019LYFY.jpg

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/9348,scannen0002PTUPM.jpg


Pferdefotos kommen dann in kürze ;-)

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 12. Oktober 2012 um 08:31
http://www.uploadmyfile.de/bild.php/9357,031020121129ZSL3L.jpg

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/9358,0310201211317U24B.jpg

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/9360,03102012113383P7Z.jpg

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/9361,031020121134B8SEA.jpg

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 16. Oktober 2012 um 12:49
Seit Freitag bekommt Ravel 1,5 Tabletten. Ab morgen werde ich die Dosis wieder erhöhen auf 2 Tabletten = 0,5 mg.

Ebenfalls am Freitag war auch die THP da. Sie hat sich eine Haarprobe mitgenommen und eine Tablette und kann jetzt feststellen, was Ravel genau braucht.

Veränderungen stelle ich bei Ravel bisher nicht fest, außer dass er Sonntag total unruhig war. Er scharrte mit den Hufen und tobte im Roundpen rum ;-)

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 16. Oktober 2012 um 12:53
Nachtrag:

Wir haben am Freitag festgestellt, dass wir das Blutbild gar nicht wirklich auswerten können, da einige Werte nicht lesbar bzw. angegeben sind. Da muss ich meinen TA nochmal interviewen.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 17. Oktober 2012 um 16:39
so also zum blutbild:

auffällige werte laut ta:

AST 445 (Norm bis 250)
GGT 45 (Norm bis 25)
CK 209 (Norm bis 130)
Alk. Ph. 510 (Norm bis 250)

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 20. Oktober 2012 um 09:24
gestern war ich bei ravel. er war ziemlich flott drauf und wollte gerne galoppieren. mir ist aufgefallen, dass er ziemlich lange noch heftig geatmet hat. ich bin sicherlich noch eine halbe stunde schritt gegangen, bis sich die atmung einigermaßen reguliert hatte.

danach habe ich bemerkt, dass seine lymphknoten an den ganaschen geschwollen sind.

als ich ravel dann in den stall brachte, bemerkte ich, dass noch eine tablette (muss vom abend davor gewesen sein, im futtertrog lag. er hatte schon neues futter drin und hat dieses auch gefressen, mit ausnahme der tabletten, die er ausspuckte. ich hab sie aufgesammelt und heimlich in einen apfel gesteckt. denkste.... auch wieder ausgespuckt. danach hab ich es mit einer möhre probiert und schnell eine "gute" hinterhergeschoben. war das ein akt.... jetzt hat er sie wohl entdeckt. wie kann ich sicherstellen, dass er sie frisst? wie schmeckt denn eigentlich pergolide? weil es sieht bei ihm so aus, als wären die total eklig. habt ihr noch ideen zur verabreichung?

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 23. Oktober 2012 um 08:30
so. nun hab ich die behandlungsanweisungen von meiner thp:

(Leichte unterfunktion schilddrüse)
Cerebrum kompositum 

Fa. Remedia corticotropinum

schüssler:

nr. 15
nr. 21
nr. 26

(aus rechtl. Gründen entfernt)
stoffwechselkräuter


Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 30. Oktober 2012 um 07:51
ab samstag bekommt ravel, 2,5 tabletten pergolide, also 0,75 g

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 15. November 2012 um 17:56
mittlerweile bin ich bei drei tabletten angekommen. ravel geht es soweit gut. einige einstallkollegen haben schon gemeint, sein fell sähe besser aus.

die nachschubration pergolid ist auch aus holland eingetroffen. ab sonntag bekommt ravel dann 1 tablette 1 mg.

aufgefallen ist mir, dass er beim äppeln etwas kotwasser hat und auch die augen tränen wieder.

die leberkur ist nun in der dritten woche und somit fast beendet. bin auf die werte gespannt.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 19. November 2012 um 20:04
Ravel hat Mauke :-( Das erste Mal in seinem Leben.

Ich nehme stark an, dass das nicht durch Medis oder Futterumstellung kommt, da andere Pferde in der Herde es auch haben. Letztes Jahr waren bis auf Ravel und ein anderes Pferd alle mit Mauke befallen. Davor zehn Jahre lang nichts auf dem Paddock. Nun muss ich sehen, wie ich die behandele.

Ravel geht es sonst gut, er ist jeden Tag "paniert". ;-)

Seit Samstag gibt es 1 mg Pergolide.

Jetzt war auch endlich mal der Schmied da, so dass ich wieder ohne schlechtes Gewissen reiten kann. Ich habe mich auch nach anderen Ställen umgesehen, leider wird bei uns in der Gegend nichts vergleichbares (Pferde tagsüber draußen) angeboten.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 13. Dezember 2012 um 07:07
Gestern habe ich erschrocken festgestellt, dass ravel sein futter seid mindestens zwei tagen nicht gefressen hat, somit auch seine pergolid nicht. leider hat der stallbesitzer nicht bescheid gesagt und jede fütterung wieder kräftig futter in den trog geschüttet. ich habe dort zwei tabletten drin gefunden! hab ihm dann eine erstmal sofort mit ner möhre verabreicht und die andere wieder in die medipackung gesteckt.

samstag hatte ich neues futter geholt (mühldorfer prebiotic), das hatte er allerdings vorher schon bekommen mit noch ein wenig untergemisch von seinem alten futter. nun scheint er es pur gar nicht zu mögen. leider ist es mir erst samstag möglich, ausweichfutter zu besorgen.

ravel macht sonst einen guten eindruck, er freut sich über den schnee und tobt herum. aufgefallen ist mir nur, dass er sein heu komplett in der box verteilt hat.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 16. Dezember 2012 um 08:54
gestern abend spät im stall gewesen, um ravel sein medi zu geben. dabei ist mir aufgefallen, dass er am hals sehr nass war (geschwitzt?). zumindest hat er wieder müsli gefressen.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 17. Dezember 2012 um 13:41
ich denke dass mit dem schwitzen kam von der wärme. an dem tag war es sehr warm draußen.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 08. Januar 2013 um 17:14
Sonntag und gestern bin ich ausgeritten. ravel ist nicht gestolpert. er war ganz brav und wir haben uns beide gefreut, nicht immer nur auf dem platz oder roundpen zu müssen.

da ich gestern mit hundi zum impfen beim tierarzt gewesen bin, habe ich diesem gleich mal gesagt, dass ich enttäuscht darüber gewesen bin, dass er mir nichts bezüglich der schlechten leberwerte gesagt hat. er meinte dazu, dass das bei älteren pferden öfter der fall sei.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 14. Januar 2013 um 12:15
gestern nach einigen tagen abwesenheit ravel besucht und festgestellt, dass er schon wieder zwei abende seine tabletten inkl. futter nicht gefressen hat.

ich habe das gefühl, dass das mit der kälte zusammenhängt.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 24. Januar 2013 um 12:07
gestern wieder zwei tabletten im trog gefunden. :-(( auch sein müsli will ravel jetzt nicht mehr wirklich fressen.... heu, stroh, möhren etc. klappt prima.

ich habe das gefühl, dass ravel das futter mit den tabletten verknüpft, die wohl nicht gut schmecken. deswegen will ich jetzt die tablette immer getrennt vom futter geben.

hab jetzt den tipp ausoprobiert mit dem toast, tag 1 hat wunderbar geklappt ;-) mal schauen, wie lange ....

sonst war ravel eher mürrisch, wollte ihn putzen beim heufressen, da hat er immer die ohren angelegt.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 28. Januar 2013 um 09:14
also es ist eindeutig so, dass er das futter mit der tablette verknüpft. sogar wenn ich sein müsli aus dem trog über seine heuration schütte, packt er das heu nicht mehr an und frisst lieber stroh... gestern hab ich ihm "frisches" müsli direkt aus der hand gegeben, er hat erst total geschnuppert und dann dieses gefressen. aus seinem trog nimmt er nichts. und die medis erschnüffelt er sofort und nimmt dann das betreffende stück nicht.
wie schon vorher beobachtet, ist ravel zunehmend mürrisch. angelegte ohren anderen pferden gegenüber und auch mir....

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 02. März 2013 um 18:21
mal ein kleiner zwischenbericht der letzten wochen:

das toastbrot mit tablette frisst ravel jetzt aus der hand, momentan bekommt er wieder marstall haferfrei, weil er sonst nichts anderes gefressen hat.

im januar hat er noch einmal gut mit fell zugelegt, allerdings kommt es auch jetzt schon beim putzen runter. mal sehen, ob die schermaschine dieses jahr zum einsatz kommen muss.

aufgefallen ist mir, dass ravel ca. 1,5 stunden, nachdem er seine tablette gefressen hat, am hals schwitzt.

sonst ist alles gut und heute haben wir uns ganz doll über die sonne gefreut.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 10. April 2013 um 20:56
ravel frisst mal wieder sein müsli nicht :-( habt ihr ideen, wie ich seinen appetit anregen kann außer durch möhren und äpfel?

heute war der erste anweidetag. siehe fotos:

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/11777,dsc02318K8F0F.jpg

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/11778,dsc02315FIN0M.jpg

wie man sehen kann, ist noch einiges an fell drauf, fällt aber ganz gut ab, trotzdem werde ich jetzt scheren, bin noch auf der suche nach einer schermaschine, die dieses fellmonster bändigen kann ;-) trotzdem bin ich der meinung, dass es schon besser aussieht als letztes jahr. ich finde übrigens, dass das dicke fell auf den fotos viel krasser aussieht als live....

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 11. April 2013 um 18:48
boah... jetzt bin ich platt....

habe gerade die tierarztrechnung bekommen über den zwangs-sammel-impf-termin.... die ta will doch tatsächlich 64,63 eur von mir für die gabe von zylexis (inkl. anfahrt untersuchung etc.). das medi selbst kostet mal gerade ca. nen 10er.... unverschämt. da werd ich jetzt erstmal was an die abrechnungsstelle schreiben.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 25. Mai 2013 um 10:15
meldet man sich nicht, ist alles gut ;-)

ravel hat schon seit einigen wochen kein winterfell mehr. nach dem scheren hat er es richtig gut abgeworfen. nur vereinzelt gibt es noch einige lange grannen, vor allem unterm bauch.

habe jetzt ein futter von st. hippo... welches er auch gerne frisst. nun grasen sie seit anfang mai zufrieden auf der weide.  fotos werde ich mal die nächsten tage einstellen, denn ich habe das gefühl, dass der widerrist nicht mehr so hoch ist.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 02. Juni 2013 um 19:54
habe ravel heute nachmittag auf der weide besucht und dabei gesehen, dass er disteln fraß. beim anweiden hatte ich schon gesehen, dass er nun vermehrt gerne an den unkrautstellen knabberte.

ansonsten ist er fit, nur ein wenig grünen durchfall hat er.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 24. Juni 2013 um 11:38
beim ausreiten letzte woche ist ravel wieder öfters gestolpert, obwohl erst vor kurzem der schmied da gewesen ist. beim putzen hat er heftig mit dem kopf geschüttelt, das hatte er letztes jahr auch für einige zeit.

seine toastbrot-pergoliddosis will er zur zeit nicht mehr so gerne. allerdings muss ich auch noch einmal das blut untersuchen lassen, wie die werte aussehen.

ich überlege, ihn umzustellen in einen stall, wo er tag und nacht in einer herde draußen steht (natürlich mit unterstellmöglichkeit). so hätte ich mehr zeit für ihn.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 20. Juli 2013 um 07:07
ravel hatte sonntag eine schlundverstopung :-(

geht ihm aber soweit wieder gut.

in ein paar tagen wird er umziehen in einen anderen stall. da ich bisher nur einmal von seinem geburtsstall in den jetzigen gezogen (und das per Ritt) bin, bin ich total aufgeregt.... er steht dann näher bei mir und ich habe mehr zeit für ihn.

und: heute kommt die pferdewaage... bin schon sehr gespannt, ob er zu- oder abgenommen hat.

Euch allen ein sonniges wochenende.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 31. Juli 2013 um 09:52
So. heute ist es so weit. Ravel zieht um.
Ich bin aufgeregt, ob alles klappt!!

Außerdem schiebt er schon gut fell...

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 04. August 2013 um 16:25
umzug hat super geklappt. verladen ging schnell, jetzt waren zwar auf der weide zwei tage etwas stressig, klar, alles fremde pferde. aber er hat gestern schon nen kumpel zum schmusen gefunden.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 20. August 2013 um 14:03
Ravel ist ja übrigens gewogen worden. 20 kg weniger als 2008. Nun, nach dem Umzug, habe ich das Gefühl, dass er - bedingt durch den Stress - nochmal abgenommen hat. Vielleicht ist es auch die Umstellung auf anderes Gras/Heu?

Jedenfalls frisst er seit knapp zwei Wochen sein Luzernefutter gar nicht mehr, zwischenzeitlich hat er mal kurz Hafer bekommen. Äpfel und Möhren geht immer. Jetzt habe ich eben gelesen, dass durch das Cushing auch die Magenschleimhaut abbauen kann und würde mich freuen, wenn ihr mir dazu Fütterungstipps geben könntet (z. B. was greift die Magenschleimheit nicht so an?).

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 13. September 2013 um 12:17
nachdem Ravel jetzt das muscle protect ii bekommt, frisst er auch wieder ordentlich. ich versuche trotzdem jeden tag ein bisschen zu variieren.... vor knapp zwei wochen hab ich ihn, weil es nochmal so warm werden sollte, nen rallyschnitt verpasst, da doch schon einiges an fell da war. es geht ihm gut, hat zwar viele macken im fell von seinen neuen freunden. leider kommt auch die schale vorne links jetzt mehr hervor.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 21. November 2013 um 12:43
der winter hält so langsam einzug und ravel geht es gut. allerdings finde ich, dass er kantiger geworden ist. das winterfell ist nicht so extrem wie in den letzten jahren. zwischendurch gab es mal wieder mäkelei mit dem futter, aber da hab ich jetzt sixteen + dazu geholt und er liebt es. momentan haben wir ein bisschen mit strahlfäule zu kämpfen, sonst ist er richtig fit. der sattler war gestern da, sattel passt einwandfrei.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 11. März 2014 um 18:39
Ravel geht es zur zeit ganz gut. hab ein bisschen das fell geschoren und sonntag war ein toller ausritt. leider stolpert er im moment extrem, zeitweise auch so, dass er sich nicht mehr fangen kann und mit beiden vorderfußwurzelgelenken aufkommt, aber ob das vom cushing, den tabletten, der arthrose und schale oder vom alter oder vom beschlag her kommt, keine ahnung.... heute schon den dritten tag gras genossen, bald ist weidezeit *freu und fotos gibt es auch demnächst .....


Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 02. April 2014 um 13:15
Fotos von Ravel, letzte Woche geschossen.

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/118630853746937,dsc02829TZHX3.jpg

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/118630853746938,dsc028308P263.jpg

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/118630853746939,dsc02832J23VD.jpg

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 05. April 2014 um 15:13
hab gerade nachricht von meiner thp aufgrund der haaranalyse von ravel bekommen:

1. calcium sulfuricum über 2 Wochen, 2. Zeel, über 3 Wochen, ein Vitamin D-Präparat, hochdosiert über 3 Wochen und Gingko-Blätter (getrocknet).

die genauen angaben habe ich weggelassen, sind ja glaube ich nicht zulässig hier.

jetzt meine frage: hochdosiertes vitamin d. wo bekomme ich das her?

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von Maedchen am 05. April 2014 um 16:38
Mit hochdosiertem Vitamin D wäre ich vorsichtig. Das kann leicht zu einer Erhöhung des Kalziumspiegels im Blut kommen, was für Herz, Nieren etc. nicht unbedingt gut ist.
Welchen Grund nennt die THP für die Gabe dieses Vitamins?

LG
Renate

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von cheyenne am 05. April 2014 um 21:47
Oh Oh...hochdosiertes Vitamin D ???? :o :o  das kann aber mal richtig böse ausgehen!!!! Kein Pferd leidet unter Vit. D Mangel, lass Dir da bloss nix einreden, das kann schlimme Folgen haben wenn es künstlich zugeführt wird, (Herz,Nieren).  Wie kommt sie darauf das (auch noch hochdosiert!!) zu empfehlen??  >:(
eigentlich ist das auch bekannt bei THP und TÄ

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 06. April 2014 um 11:07
ich muss sie fragen, das kann ich aber erst kommende woche. ich denke mal zur anregung des stoffwechsels? ich gebe bescheid, soweit ich mehr weiß.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 07. April 2014 um 13:29
also meine thp meinte auf nachfrage, dass ravel wahrscheinlich eben das vitamin d nicht mehr gut synthetisieren könne, daher der mangel.

donnerstag lasse ich sowieso ein blutbild machen - der ta kommt zum impfen für tetanus - da ich auch den acth-wert testen lasse und mich dahingehend auch leber und zuckwerte interessieren. sie sagte, ich solle bezüglich dem vitamin-d-präparat bei einer gewissen firma anrufen und mich da wegen eines guten mineralfutters beraten lassen. das werde ich dann auch machen.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 10. April 2014 um 08:37
Happy Birthday mein Liebster!!!!

Bitte sei mir nicht böse, dass heute der Tierarzt zum Pieksen kommt!

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 12. April 2014 um 10:06
soderle. aktueller acth-wert 94.  :(

genaueres erfahre ich später. blutwerte sind soweit ok. ich fordere mal noch das blutbild an. vor zwei jahren im september hatte er knapp 200.

so wie ich das sehe, sollte ich die pergolid-dosis erhöhen. der ta meinte, ravel könnte ruhig 1,5 mg täglich kriegen.....

die futterberatung bei st. hippolyt fand ich ziemlich enttäuschend. ravel bekommt je drei hände muscle protect ii und sixteen plus, also sechs hände abends insgesamt. außerdem ad lib. heu. ab und an bekommt er mal bierhefe und mineralfutter von raiffeisen. die beraterin meinte, das wäre auf jeden fall zu wenig kraftfutter und sie könnte sich auch nicht vorstellen, dass er laut meinen angaben eher mager ist. eine wirklich empfehlung für ein mineralfutter hat sie mir nicht gegeben, nur, dass ich auf jeden fall mehrere kilo kraftfutter füttern sollte. blutbild stelle ich ein, sobald ich es habe.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 12. April 2014 um 12:47
die blutwerte ...

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/118630853747065,blutravel20141DRBIB.jpg

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 18. April 2014 um 07:26
mal was schönes:

die kur scheint gut zu wirken (oder die Erhöhung der Pergolid-Dosis um 0,5 mg), gestern zwei stunden weide, danach ein nachmittagsschläfchen, leider hatte ich keine kamera dabei, alle lagen müde im stroh, danach viel fell runtergeputzt und ne runde ganz flott ausgeritten..... so agil hab ich ihn lange nicht mehr erlebt.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 21. Mai 2014 um 12:38
ravel läuft derzeit super! hab montag nochmal den letzten rest winterfell abgeschoren, war aber nur wenig, was noch runterkam.

einen großen unterschied wegen der pergo-erhöhung stelle ich bisher nicht fest. der knubbel am kronrand von der schale ist nun dauerhaft da, die anweidetage waren wohl doch ziemlich aufregend, da ja eine neue herde zusammengestellt wurde. allerdings scheint ravel keine schmerzen zu haben. mit den anderen pferdis kommt er gut zurecht.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 10. August 2014 um 09:34
obwohl ravel gerade ein dickes bein hat (einschuss oder überbelastung, weil ein herdenmitglied ihn im moment auf dem kieker hat) fand ich gestern doch, dass er insgesamt vom rücken her wieder etwas runder und nicht so kantig aussieht. war aber wahrscheinlich eine optische täuschung, denn so viel machen wir zur zeit leider nicht.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 31. Oktober 2014 um 10:38
kleines update:

ravel geht es gut, wir machen auch wegen meiner schwangerschaft im moment viel mit der doppellonge. ihm scheint es zu gefallen.... der rücken sieht gut aus, wobei momentan ja schon ziemlich dickes fell drauf ist. deswegen werde ich heute auch einen ralleystreifen scheren. nach wenigen trabrunden gestern abend war er total nass und hat lange gepumpt.

morgen kommt der zahnarzt, bin mal gespannt, was er so sagt. ich weiß, dass ravel einen haken hat.....

ansonsten ist ravel in den letzten monaten so was von gechillt. er fühlt sich wohl. bei uns ist die weidesaison seit einigen tagen vorbei, es gibt über den winter heulage. da hat er allerdings schon nen ziemlichen blähbauch und leider auch etwas kotwasser.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 04. November 2014 um 15:42
pferdezahnarzt war da und musste nichts machen. der haken hat sich von selbst entfernt. er meinte sogar, dass die beisserchen für das alter voll gut wären. jetzt bin ich erstmal gechillt. alles ist ok.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 22. April 2015 um 09:41
Guten Morgen,

der Winter war weitgehend unauffällig. Hab ihm kurweise Reisschalenkleie zugefüttert, da er doch sehr eingefallen wirkte. Ravel hatte nur teilweise einen extremen Blähbauch von der Heulage. Das Futter war leider auch nicht wirklich gute Qualität.  :( Musste dann jetzt Anfang des Jahres wieder auf ungesundes Müsli umstellen, da Ravel nach mehreren Tagen Kraftfutterverweigerung seinen Fellwechsel einstellte.

Viel vom Paddock runtergekommen ist er dann ab Mitte Dezember bis Ende Februar nicht mehr, hab ja Anfang Februar meinen Sohn zur Welt gebracht  :D Dafür ist der Fellwechsel jetzt ganz gut im Gange, so dass ich wahrscheinlich dieses jahr nicht wirklich scheren muss. Da Ravel öfters gescheucht wird und wir so ne doofe Lava-Schüttung auf dem Paddock haben, nutzen sich die Hufeisen immer extrem ab, Anfang Februar war dann eines sogar durchgebrochen!! Duplos werden bei dem Belag wohl auch nicht lange halten, wenn jemand weitere Möglichkeiten zur Stoßdämpfung weiß, immer her damit....

Habe letzte Woche ACTH-Wert testen lassen, bisher aber noch kein Ergebnis. Hoffe natürlich, dass es besser geworden ist, denn nochmal Tabletten erhöhen (aktuell 1,5 mg/täglich) mag ich eigentlich nicht.

Bedingt durch seine Schale/Arthrose vorne lahmt Ravel auch häufiger. Seit einigen Tagen hat er einen Verdickung am Fesellkopf außen. Scheint ihm nicht weh zu tun, ist nicht warm aber hart. Das seltsame ist, dass die Schwellung am Kronrand, die er durch die Schale immer hatte, verschwunden ist. Muss ich mal beobachten.

Melde mich wieder, wenn ich den neuen ACTH-Wert habe. Dann gibt es auch endlich mal wieder ein aktuelles Foto.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 23. April 2015 um 16:33
Ergebnis ACTH: 167 .... also gestiegen trotz erhöhung der dosis.....  :( :-[

jetzt muss ich überlegen, ob ich noch höher dosiere oder sonst was mache.....

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 29. September 2015 um 12:42
habe die dosis bei 1,5 mg gelassen, ravel ist soweit auch gut drauf, nur seit einigen wochen wieder sehr mäkelig mit seinem futter. auch tablette wird gerne ausgespuckt. leider gab es einige wochen nur gras, da bin ich ja nicht so der fan von. seit dem sommer reite ich auch wieder regelmäßiger, trotzdem ist es immer ein kampf gegen den muskelabbau, hat aber eben auch mit dem alter zu tun und nicht so sehr mit dem cushing. aktuelles foto kommt mal demnächst. schauen wir, wie der winter wird...

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 04. März 2016 um 09:06
acth im januar gemessen. 266 :-( trotz tabletten steigt der wert. da frage ich mich, ob die tabletten wirken? ungern möchte ich die dosis noch einmal erhöhen. ich habe ravel jetzt auch noch einmal anfang märz in einen anderen stall umgezogen. hoffentlich ist dort die stressbelastung niedriger. meine ta meinte, ob man evtl. homöopathisch drangehen sollte. vorerst will ich aber erst einmal abwarten, wie es sich im neuen stall entwickelt. seit einigen wochen haart ravel schon ganz gut, sieht auch vom körperlichen her gut aus.

Hab jetzt nochmal die werte der vorjahre verglichen. 2014 hatte er 94, das war das erste jahr nach dem umzug. da hatte ich dann erhöht um 0,5 g. danach das jahr, also 2005 war der wert schon fast doppelt so hoch und jetzt wieder um 100 mehr. wo ist der auslöser?  :-/

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 24. Oktober 2017 um 09:44
Ravel geht es gut im neuen Stall, jetzt haben wir auch zum Glück einen Weidepartner, Ravel wollte nicht wirklich länger als 2 Stunden ohne einen Partner auf der gleichen Weide stehen. Das kann ich auch verstehen. Er war über den Winter sehr abgemagert, ich füttere seitdem wieder etwas Hafer - nicht täglich - dazu. Die Weide tut gut und er hat auch wieder zugenommen. Er ist jetzt 26 und wir reiten mehrmals die Woche im Gelände eine Runde. Das will er auch. Sorgen macht mir zur Zeit Strahlfäule. Wir müssen aktuell mit Kupfersulfat behandeln, an einem Huf sind wir schon an der Lederhaut angekommen. Ich habe jetzt vor, noch einmal den aktuellen acth-Wert messen zu lassen, auch aufgrund der Tatsache, dass es jetzt Probleme mit der Tablettenbeschaffung für mich gibt und es immer schwieriger wird, Ravel die Tabletten zu verabreichen. Wie ich vorher schon gepostet hatte, steigt der Wert trotz Behandlung mit Pergolid jährlich. Die Frage ist für mich deshalb seit einiger Zeit, ob es wirklich Cushing ist oder nicht doch Alterserscheinungen, die ganz normal sind.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von OsieW am 24. Oktober 2017 um 16:30
ja, da sagst Du was.....
Ich hatte auch einmal ein ECS-Pferd, das ich brav mit Pergolidmesilat behandelt habe.
Auch bei ihm waren die Werte trotzdem nicht immer deutlich besser, wohl aber das klinische Bild:
Vernünftiges Fell, weniger tränende Augen, guter Allgemeinzustand.
Man weiß ja tatsächlich überhaupt nicht, wie jetzt das Pergolid bei ECS hilft. Man hat nur anhand von Studien herausgefunden, daß es vielen Tieren besser damit geht. Lange Jahre gab es ja gar kein Tiermedikament.
Ich finde, bei alten Pferden, darf man auf diese Medis verzichten, wenn man selber das Gefühl hat, daß sie eigentlich nichts bringen.
So grausam es klingt: Irgendwann müssen sie gehen...und das werden sie auch...genau wie wir.
Etwas gruselige Vorstellung.
Aber es ist schön, daß es Ravel so gut geht. Vielleicht muß man die Dosis auch einfach gar nicht ändern...

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 27. April 2018 um 08:48
Es ist wirklich mal wieder an der Zeit, ein Update zu geben. Ravel geht es gut. Ich habe im Herbst ja die Tabletten ausgeschlichen und ich muss sagen, ich sehe nicht wirklich einen Unterschied. Auch Fell hat er super verloren, auch wenn ich jetzt schon mit der Schere nachgeholfen habe, bei uns gab es vor kurzem einige sehr heiße Tage. Jetzt ist so langsam angrasen angesagt.

Titel: Re: ECS Cushing-Tagebuch Ravel
Beitrag von europa am 14. März 2019 um 07:44
Guten Morgen,

Ravel musste am 13.02.2019 erlöst werden. Es hatte nichts mit Cushing zu tun. Das neue Pferd im Paddock hat ihn ständig nicht ans Futter und Wasser gelassen, liegen durfte er auch nicht mehr. Leider war der Stallbesitzer uneinsichtig und ich nicht genug in der Lage (Schwangerschaft) meinen Willen nach Umstellung durchzusetzen.

Ich verabschiede mich hiermit. Euch allen noch eine gute Zeit und viel Kraft in schlechten Zeiten.

Forum über Hufrehe und deren Vorbeugung und Behandlung » Powered by YaBB 2.4!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.