Forum über Hufrehe und deren Vorbeugung und Behandlung
http://hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl
Das Equine Metabolische Syndrom - Hufrehe >> Fragen zu den Tagebüchern - Equines Metabolische Syndrom >> @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
http://hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1298359848

Beitrag begonnen von GLAMPI am 22. Februar 2011 um 08:33

Titel: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 22. Februar 2011 um 08:33
Heyho!
Nachdem ich nun schon seid geraumer Zeit hier immer mal wieder mitlese, möchte ich mich nun mal kurz vorstellen:
Ich bin 33 Jahre alt und halte meinbeiden Jungs in Eigenregie.Die beiden, Smári & Glampi, sind bisher zum Glück von ECS, EMS, Hufrehe, etc. verschont geblieben.

Allerdings waren beide schon recht "fett" und somit wohl nahe dran. Doch Dank dieses Forums sind sie es nun nicht mehr.Habe sie vor ca. 2 Jahren auf Diät gesetzt und die Bewegung soweit es geht raufgeschraubt. Das Abnehmen ging zwar nur sehr langsam von statten, doch inzwischen gehöhren Fettplacken, dicker Mähnenkamm und Schlauch der Vergangenheit an. Glampi darf zwar noch etwas, aber das kriege ich schon hin :).

Das soll´s für´s erste mal gewesen sein! Wenn ihr Fragen habt immer her damit.
Leider kann ich z Zt nur während der Arbeit ins Internet, also habt Geduld mit mir, ich melde mich auf jeden Fall immer mal wieder. Finde das Ganze nämlich extrem spannend.
Zudem brennt´s bei meinen ja zum Glück noch nicht. LG

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Danni-Bär am 22. Februar 2011 um 09:15
Herzlich Willkommen im Forum!!!

Toll, dass Du die Initiative ergriffen hast und Deine beiden auf Diät gesetzt hast  :)

Magst Du ein wenig mehr erzählen? Wie hälst Du die beiden? Im Offenstall? Gehen sie auf die Weide? Was fütterst Du den beiden?

Was mich noch interessieren würde, wären Bilder vor und nach der Diät! Vielleicht kannst du davon mal welche einstellen? Hast Du mal auf EMS getestet, wenn sie beide deutliche Fettpolster haben bzw. hatten?

Wenn Du Fragen hast, immer her damit!

LG Kerstin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Nucki Nuss am 22. Februar 2011 um 09:18
Hej und herzlich Willkommen :)

Schön, dass Du hierher gefunden hast. Prophylaktisch ist immer besser ::)

Wie alt sind Deine Isis denn?
Mein Isi musste in jungen Jahren auch nur das Futter sehen und schon hatte er zugenommen.

Was bekommen sie denn zu fressen? Und wieviel?
Werden sie häufig bewegt?

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 22. Februar 2011 um 13:34
Danke für eure schnellen Rückmeldungen!!

Gekauft habe ich Smári zusammen mit seinem Kumpel Snotri im Frühjahr 2005. Beide waren 5 Jahre alt und seit ihrer Geburt zusammen. Im Sommer 2005 holt ich sie zu mir und alles schien perfekt. Dann am 23.11.2005 der Schock. Snotri hatte aus unerklärlichen Gründen eine schwere Kolik und mußte in die Klinik. Während der OP fand man einen riesigen Tumor und er wurde sofort erlöst :'( :'( :'(

Für Smári und mich brach eine Welt zusammen.Über Winter hatte ich einen "Leiisi" bei mir, damit Smári nicht komplett durchdrehte.Im Frühjahr 2006 kaufte ich dann Glampi. Die beiden verstehen sich ganz gut, aber so wie mit Snotri ist es natürlich nicht.

Zu dieser Zeit waren die Jungs tagsüber auf der Wiese, nachts im Offenstall mit Paddock und Heu satt.Bewegt wurden sie 2-3mal pro Woche im Gelände. Irgendwann fing Glampi an zu buckeln,durchgehen, das volle Programm eben. Es war lebensgefährlich, also stellte ich ie Bewegung ein, das Futter (leider) nicht.

2009 sagte der Ta,der zum Impfen kam, ich solle aufpassen wegen EMS, beide wären zu dick.

Ich googelte ein wenig und landete hier. Laß ein paar Tagebücher und bekam einen großen Schreck. Die beschriebenen Probleme kannte ich auch.
Habe die beiden aber nicht testen lasse. Warum nicht?????

Keine Ahnung,vllt weil ich Angst vor dem Ergebnis hatte und noch habe-> der Verlust von Snotri hat Spuren hinterlassen.....

Jedenfalls habe ich sie sofort auf Heu-diät gestzt. Heu wird seitdem abgewogen und nass verfüttert(verträgt Smári eh besser, da er immer mit Husten kämpft). Sie kommen regelmäßig auf die Wiese, aber nur noch stundenweise und im Frühjahr/Sommer nur portioniert.

z Zt gibts morgens 4kg Heu, mittags 2kg, nachmittags 2kg und abends 4kg +2kg Stroh. Zweige zum knabbern und wenn ich habe ein paar Äpfel oder Möhren. Dazu kommen ca 1 Std auf die Wiese, ist aber nur etwas altes Gras drauf.

Da es mit dem Reiten nicht klappt, gehen meine Schwester und ich 3-4mal pro woche für 30-45 min mit ihnen spazieren, ich lasse sie im Roundpen laufen. BA je nach Wetter und Bodenverhältnissen.
Ab nächster Woche kommen beide in Beritt, dann wird das mit der Bewegung wieder mehr ;).

das war´s erstmal,muß mal wieder weiter arbeiten :P

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Ayra am 22. Februar 2011 um 13:59
Hallo und herzlich Willkommen! :)
Schön, dass noch nichts passiert ist und die schon prophylaktisch informierst und noch schöner, dass Du auch danach handelst!

Ich würde mich auch über vorher-nachher Fotos freuen..!

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 24. Februar 2011 um 08:27
Hallöchen und guten Morgen!

Hab da mal ne Frage: Wie macht ihr das eigentlich mit dem Heu wässern, wenn es Stein und Bein friert? Oder füttert ihr dann trocken?

Würd mich echt mal interessieren, hatte nämhlich gestern eine Diskussion mit ner Bekannte. Ich fütter ja grundsätzlich nass, da Smári sonst hustet. Nun sagte die Bekannte nass und noch dazu gefroren wäre total gefährlich, wegen Kolik usw. und auf eine gefrorene Wiese dürften die Jungs auf gar keinen Fall!?!

Nun mache ich das bereits seit 2 Jahren so mit der Fütterung und raus gehen sie auch. Bisher gab es da nie Probleme. Im Gegenteil, wenn das Heu gefroren ict, schlingen sie nicht so ;)

Hab jetzt hier auch schon recht unterschiedliche Meinungen dazu gelesen.

LG

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von simba1604 am 24. Februar 2011 um 08:46
Hi  :)

Guck mal, es gibt schon vieles zu diesem Thema im Forum:

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1133902384

Mehr dazu in der EMS-Fütterungs-"Ecke" oder über die Suchfunktion  ;)

Ich persönlich finde es OK, wenn das gewaschene Heu gefroren ist und verfüttert wird.
Die Pferde schlingen es ja nicht eiskalt runter, sondern kauen langsamer und im Maul erwärmt es sich ja schon mal....
Das einzige Problem was es immer mal gibt ist, daß sich das Heu so an die Netze klebt (vereist), daß es  nicht mehr ordentlich raus geht. Dann muß man es eben ohne Netze verfüttern (m.M.).

LG
Claudia

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von sarotti am 24. Februar 2011 um 08:48
Hallo,

mach dir keine Gedanken. Ich mach das seit über 30 Jahren so.
Beobachte mal wie Pferde Heu fressen. Die kauen so lange auf den Halmen rum das ich behaupte das gefrorene Heu kommt genau so warm im Magen an wie das ungefrorene.
Beim Kauen wird in der warmen Maulhöhle so viel Wärme an das Heu abgegeben und durch das zermalen ja auch, da passiert nix.

Anders ist es mit gefrorenen Möhren, Rüben oder anderen groben Stücke. Da wird schon mal was Unaufgetautes abgeschluckt, vor allem wenn Zahnprobleme da sind.

Also mach dir darüber keine Gedanken.
Ein anderer Aspekt ist aber das Füttern aus Heunetzen mit engen Maschen. Da kann soger der beste Raustüftler nichts mehr machen. Die kriegen das gefrorene Heu nicht mehr aus den kleinen Löchern raus.
Ich leg das bei tiefen Minusgraden einfach unters Netz oder daneben.

Liebe Grüße,
Christina

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 28. Februar 2011 um 15:49
Mal wieder ein kurzes hallo von uns. Am Samstag war der Schmied da. Meine beiden laufen seid ca 3 Jahren barhuf. Kommen damit auch super klar, vorletzten Winter hatten sie sich die Hufe etwas kurz gelaufen, bedingt durch den langen und extremen Frost. Seitdem haben sie Hufschuhe, die sie aber nur anbekommen, wenn wir längere Strecken unterwegs sind.
Diesmal hat der Schmied die Hufe nur etwas gerichtet und aufgehübscht, da die beiden ab Sonntag ja im Beritt sind, lt. Bereiterin brauchen sie dann zwar unbedingt Eisen, aber ich will´s erstmal ohne probieren. Beide haben so feste Hufe, daß der Schmied mit dem Hufmesser garnichts ausrichten kann ::), falls der Sand auf´m Platz also nicht total schxxxx ist, sollte es auch ohne gehen. Und ich bin ja auch da, wenn die beiden geritten werden, dann kann ich ihnen evtl. vorher die Schuhe anziehen.

Smári tritt sich gerne mal Steinchen in die Blättchenschicht, Glampi hat da überhaupt keine Schwierigkeiten. Habt ihr vielleicht einen Tipp, wie man die Schicht etwas stärken/festigen kann???
Hab schonmal Keralit probiert, brachte m M nach nichts. Aber ihr habt da bestimmt schon einiges probiert.

LG Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Nucki Nuss am 28. Februar 2011 um 20:20
Bei meinem Isi waren auch nach jedem Ritt Steinchen in der weißen Linie. Ich habe die nur vorsichtig rausgepopelt, sonst nichts gemacht. Wir kamen damit gut klar.
Vielleicht postest Du mal im Hufbereich. Da können Dir die Fachmänner/- und frauen sicher gute Tipps geben.

Von dem Beritt musst Du mal berichten. Find ich spannend ::)

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Isländer am 02. März 2011 um 22:08
Hallo Glampi, toll, dass du so rechtzeitig die Kurve bekommen hast!! Vielleicht magst du ja trotzdem ein Tagebuch anlegen, auch wenn du zum Glück (!) nicht von den klassischen EMS/ECS-Problemen berichten kannst. Aber dann hättest du ein "Zuhause" wo man deine Beiträge gut verfolgen kann und wo du vielleicht auch von euren anderen Erlebnissen wie z.B. dem Beritt berichten kannst. Und vielleicht magst du uns ja ein paar Fotos zeigen? Vorher-nachher-Bilder wären natürlich toll!

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 04. März 2011 um 18:10
Heyho!
Hab auch schon überlegt ein Tagebuch anzulegen.
Manchmal passiert einfach soviel auf einmal,daß man gar nicht weiß, wann was war :-/. Und die Sache mit dem Beritt ist für mich auch spannend zu verfolgen, wenn ich aufschreib, was gemacht wurde...
Doch unter welcher Rubrik soll ich das anlegen  :o?

Werde  am WE mal meine Fotos durchgucken, richtige vorher-nachher Fotos hab ich gar nicht. Na ja, die nachher sind kein Problem, kann ich noch machen.

Jedenfalls bin ich froh, daß es dieses Forum gibt, man sieht seine Pferde auf einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel. Mir hat es in jedem Fall die Augen geöffnet. Und ich will wenigstens versuchen, das Gewicht meiner Jungs besser im Griff zu haben, damit es nicht erst zum äußersten kommt.

LG

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 07. März 2011 um 16:48
Heyho,
gestern habe ich also meine Beiden in den Hänger gepackt und zum Beritt gefahren. Hat auch alles super geklappt, sind artig rein, waren auf der Fahrt (20 min) ruhig und aussteigen auch kein Thema. Klar, waren etwas nervös, wegen fremder Umgebung und fremder Pferde. Blöd war der Hund, der Glampi um die Beine lief, fand er garnicht toll und hat dann mal getreten... macht er sonst nie, wir haben ja auch einen Hund und den ignoriert er. Hat zum Glück nicht getroffen.

Ihren Paddock finden sie ok,der Wasserbottich eignet sich prima zum umkippen >:( >:(, das man dann nichts mehr zum saufen hat, fällt erst später auf :o.

Also alles soweit prima! Nur mir geht´s bexxxxxxxen.
1. weis ich garnichts mit der Freizeit anzufangen :D
2. konnte ich die ganze Nacht nicht schlafen :(, mache mir die ganze Zeit nen Kopp, ob´s ihnen gut geht und so. ;D

Bin dann gleich heut morgen hin und meine Jungs waren doch froh, ein bekanntes Gesicht zu sehen, haben beide lauthals gewiehert!!!

Später stand dann die erste Beritteinheit an. Glampi hat sich recht gut benommen. Wär ich drauf gewesen, wär ich zwar unten gelndet, aber wenigstens hat er nicht gebockt.
Nach einer halben Std war er dann aber doch platt, da fehlt eben die Kondition. Hat morgen bestimmt Muskelkater. ;D

Wünsch euch noch einen schönen Rosenmontag!!!!

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Isländer am 14. März 2011 um 17:54
Hallo!

Und wie geht es euch so? Hast du dich mittlerweile an die Situation gewöhnt? Ich kann gut verstehen, dass du dir erstmal viele Gedanken gemacht hast, wie es deinen beiden so ergeht. Spannend dann auch den Beritt mitzuerleben! Ich hoffe, die zwei haben sich gut eingelebt und machen weiter Fortschritte...?!

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 21. März 2011 um 14:49
Hallihallo,
hatte eine Woche Urlaub, also mal ein kleines Update von uns.

Meine Jungs haben sich so ganz gut eingelebt und es gibt auch Fortschritte beim Beritt.
Beide sind zwar etwas steiff und Biegungen fallen ihnen schwer, aber was will man auch nach fast 2 Jahren Reitpause erwarten! Smári macht gut mit und ist ganz lieb :).

Glampi legt sein Macho-Gehabe an den Tag, läßt Moni aber aufsteigen und geht dann mal mehr mal weniger gut. Wenigstens bockt er nicht. Ist ihm vielleicht zu anstrengend ;D

Ich hatte auch inzwischen 2 Reitstunden - erstmal auf Schulpferden. Bin sogar oben geblieben :D.
War schon ein komisches Gefühl mal wieder auf´m Pferd zu sitzen. Mittwoch darf ich dann das erste Mal auf Smári, drückt die Daumen, das alles gut geht. Bin mit den Nerven schon am Ende, was mich ziemlich ärgert :(.

LG Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 05. April 2011 um 09:28
Hallo! Habe meine beiden Süssen am Sonntag wieder nach Hause geholt! Die haben sich vielleicht gefreut,Smári ist vor lauter Übermut auf den Hänger gesprungen ;D. Oder er wollte nur schnell weg von der bösen Frau, die immer soooo anstrengende Sachen von ihm verlangt ;). Glampi ist dann auch ganz schnell rein in den Hänger.

Mit dem Reiten hat es eigentlich ganz gut geklappt, hoffe ich kann jetzt daheim weiter machen.

Habe da jetzt aber mal eine Frage,wie haltet ihr das mit den Wurmkuren. Gibt es besonders "schonende", die für EMSler besser geeignet sind?
Hab in der Forensuche nichts konkretes gefunden. Möchte die beiden jetzt entwurmen, da sie Kontakt zu so vielen fremden Pferden hatten. Man weiß ja nie wirklich, wie hoch der Parasietendruck ist. Die Pferde dort wurden zuletzt im Dezember entwurmt und waren dann die ganze Zeit auf ein und derselben Winterwiese. Von daher ist es doch wahrscheinlich das da Würmer vorhanden sind. Hab vor einiger Zeit mal mit meinem TA darüber gesprochen, ob es Sinn macht, nach einer Kotprobenuntersuchung zu entwurmen. Davon hat er mir eher abgeraten, weil diese Untersuchungen nicht wirklich aussagekräftig wären. Hab hier aber schon mehrfach gelesen, daß einige das so handhaben und scheinbar auch keine Probleme damit haben. Gibt es unterschiedliche Untersuchungsmöglichkeiten? Hätte jetzt 2-3 Tage lang einige Äpfel von beiden Pferden gesammelt und dann untersuchen lassen.

Beide haben bisher immer alle Wurmkuren vertragen und ich denke das bleibt auch weiter so, will nur kein Risiko eingehen, da ja EMS-Verdacht besteht und ich sie danach auch fütter und bewege. Ichentwurme üblicherweise 2-3 mal im Jahr. Nur wenn sie - wie jetzt - außergewöhnlichen Kontakt zu andern Pferden hatten, wird zusätzlich mal entwurmt.

LG Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 07. April 2011 um 14:27
Keiner eine Idee?

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Bjalla am 07. April 2011 um 16:12
Zu Wurmkuren nach Kotuntersuchungen kann ich leider nichts beitragen.

Meine Tierärztin hat mir geraten, nach dem Entwurmen zur Entgiftung vorsichtshalber drei Wochen lang Mariendistelfrüchte zu geben. Da du auch Isländer hast: Bei meiner Stute reichte ein gehäufter Esslöffel pro Tag. Außerdem hat sie gesagt, ich solle ihr am Tag der Wurmkur Nux vomica geben. Man muss allerdings sagen, dass mein Pony schon mehrfach Hufrehe hatte. Ich bin mir also nicht sicher, ob diese Maßnahmen in deinem Fall überhaupt nötig sind. Schaden würden sie aber sicherlich nicht.

LG
Kerstin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 08. April 2011 um 08:43
Hi Kerstin!
Erstmal Danke für Deine Antwort.Wahrscheinlich bin ich einfach zu übervorsichtig?! ;)
Mit den Mariendistelfrüchten ist ein guter Tipp, haben meine schonmal bekommen, als die Leberwerte leicht erhöht waren. Nimmst du ganze Früchte oder das Pulver? Hatte damals die ganzen Früchte, später gingen dann im Mist die Mariendisteln auf ;).
Was macht Bjalla?
LG Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Danni-Bär am 08. April 2011 um 08:54
Hallo Carola,

also zu der Kotuntersuchung kann ich Dir leider auch nichts sage... Aber meiner wird auch nach der Rehe ganz normal 2x im Jahr entwurmt - bisher gab´s da nie Probleme!

LG Kerstin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Bjalla am 08. April 2011 um 14:32
Hallo Carola,

ich hatte bisher ganze Mariendistelfrüchte und geschrotete, wobei ich davon ausgehe, dass die geschroteten besser verarbeitet werden können. Übervorsichtig wird man ganz besonders, wenn das Pferd mal Rehe hatte. Aber besser vorsichtig als leichtsinnig. Ich denke aber, du musst dir keine Sorgen machen, weil du dich gut informierst und vorbaust. Da haben deine Isis wirklich Glück!

Bjalla geht es wieder gut, nachdem sie letztes Wochenende sehr gelitten hat. Die beste Krankheit taugt halt nichts  ;)

LG
Kerstin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 10. April 2011 um 16:01
Hallo! Heute mal ein paar aktuelle Fotos von meinen Jungs.







Übrigens der dunkle ist Glampi, der andere Smári.
LG

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 11. April 2011 um 16:03
Hallo, hab es gestern ja endlich mal geschafft ein paar Fotos einzustellen.
Wie findet ihr die Figur der beiden? Meiner Meinung nach,sehen sie jetzt ganz ok aus.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von semljanka am 12. April 2011 um 12:39
Seeeehhhhr nett sind deine beiden Jungs, schmacht. Dein Smari sieht übrigens wirklich meiner Fjola sehr ähnlich. Die Figur find ich absolut TOP! Da wollen wir auch hin!!!! Gut schaun sie aus!!!

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Gjalva am 12. April 2011 um 16:31
Typische Isibilder - fressend  ;D :P
Ich finde auch, dass sie gut aussehen (vielleicht hat Smari ein bisschen zu viel?) und bin stellvertretend für meine Stuten neidisch, weil sie grasen dürfen !

Barbara

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 12. April 2011 um 17:07
HI Barbara!
Ja so sind sie eben,immer rein was geht. Wer weiß wann der nächste Winter kommt? ;D ;D

Ich glaub es täuscht etwas auf den Bildern, Smári ist nämlich der dünnere von beiden. Zumindest kann man seine Rippen fühlen, bei Glampi muß man richtig wühlen um eine Rippe zu finde :o. Außerdem hat er noch einige  kleine Fettplacken an Schulter und Kruppe. Aber da arbeiten wir noch dran. Jetzt kann ich ihn ja wieder reiten, da ist es etwas einfacher mit der Bewegung. Aber etwas machen wir täglich. Wenn die Zeit mal knapp ist ,tut´s auch mal ein Spaziergang von 15 Min.

Sie sind völlig unterschiedliche Typen. Smári steht er im alten Typ (etwas stämmig, viel Behang, gespaltene Kruppe) und Glampi im Sporttyp (viel feingliedriger, nicht so kompakt). LG Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 29. April 2011 um 15:05
Hallo, will mal wieder Laut geben  ;). Uns geht es super, nachdem es nun endlich mal geregnet hat, ist das Gras auch wieder grün und nicht so staubig gelb von all den Pollen :D.

Wie gesagt, den Jungs geht es gut, das Osterwochenende konnten wir gut zum arbeiten nutzen und ich hatte sogar die Traute, mich im Gelände mal auf mein kleines Monsterpony Glampi zu schwingen. Sicherheitshalber hat meine Schwester ihn noch am langen Strick gehabt, aber er hatte mal keine Flausen im Kopf und ist tatsächlich in die Richtung und in dem Tempo gelaufen, mit dem  ich einverstanden war.

Was mir auffällt, seit ein paar Tagen hat Glampi scheinbar wieder extremen Juckreiz an der Bauchnaht :(. Er hat dieses Problem eigentlich immer im Frühjahr, obwohl er kein Exemer ist. Schubbert sich jetzt auch nicht, nur wenn ich ihn putze und unter dem Bauch striegel, verdreht er regelmäßig die Augen vor Wonne und hebt sogar das Hinterbein an, damit ich besser dran komme ;D ;D ;D.
Hat einer ne Idee was das sein könnte? Die Haut ist dort sehr trocken und ich schmier schon immer Equimyl drauf, hilft auch gut, aber ich find es schon komisch. Denn nach 2-3 Wochen ist es grundsätzlich wieder weg :o.

Bei Smári  fällt mir in letzter Zeit auf, dass seine Hufe viel besser sind wie vor dem Beritt. Er sammelt nicht mehr jeden Stein in der weißen Linie und läuft ohne Probleme über Asphalt und Schotter.
Also momentan ist wirklich alles gut, hoffe es bleibt so.
Lg Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 30. April 2011 um 10:18
Hallo,

könnte es sein, dass es Glampi einfach gefällt, wenn Du ihm am Bauch das Winterfell rausputzt. Denn so ein loses Winterfell juckt ja auch und die Haut schubbt sich im Frühjahr meist auch immer gleich mit.

Lg Jenny

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 30. April 2011 um 11:38
Hi Jenny!
Hab ich auch erst gedacht, aber er ist ja schon länger im Fellwechsel bzw. bereits durch. Hab heut morgen nochmal genauer geschaut und es ist um den Narbel rum etwas wund und die Stelle ist auch kahl. Vielleicht doch Insekten?
Werde mal weiter beobachten und solange er sich nicht selber schubbert ist es evtl. auch nicht so schlimm.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 30. April 2011 um 21:11
vielleicht dann doch die bescheurten Kriebelmücken. Also bei uns sind die schon wieder total aktiv und unterwegs. Nur komisch, dass es nur 2-3 Wochen ist.
LG Jenny

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von di78 am 01. Mai 2011 um 17:12
hallo,
also bei uns sind das grad die von jenny genannten kriebelmücken.
die gehen bei uns hier nur in die ohren und eben wie bei dir die stelle unterm bauch kurz vorm schlauch, die blöden biester.
ohrenschubbern und bauchkraulen (und dabei von den blöden viecher befreien) ist bei uns grad hoch im kurs. die kriebelmücken sind aber bevorzugt in den morgen und abendstunden unterwegs, von daher siehst du vielleicht tagsüber keine am pferd, aber die wundgestochenen stellen kratzen dann halt?
lg dina

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 23. Mai 2011 um 13:21
Hallöchen!

Habe für Mittwoch den TA bestellt, diesmal einen Neuen, der an der TH Hannover studiert hat.
Impfen steht an - Influenza -, außerdem möchte ich mal wieder die Blutwerte kontrollieren lassen, das letzte Blutbild ist inzwischen 2 Jahre her.
Was meint ihr, soll ich was bestimmtes testen lassen? Dachte an großes Blutbild, sollte eigentlich reichen oder? Da werden doch Leberwerte, Mineralversorgung usw. getestet oder muß ich Selen und Zink extra testen lassen. Da waren nämlich letztes Mal die Mängel.
Zähne laß ich bei der Gelegenheit auch mal kontrollieren.
Was wäre sonst noch zu beachten? Müßen die Hotties eigentlich vorher hungern oder ist das nur bei bestimmten Tests notwendig?
Hab mir da sonst nie Gedanken drum gemacht, bin grad etwas verwirrt. :D

Bin gestern übrigens das erste Mal mit Smári im Gelände galoppiert. War so schön. Vielleicht klappt es mit Glampi ja auch bald. Bin da ein echter Angsthase :-/.

Lg Carola


Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 23. Mai 2011 um 16:36
Hallo,
ich denke ein gr. Blutbild (gr. Pferdeprofil, heißt das bei uns) ist ausreichend, hier sind eigentlich die Leberwerte inbegriffen. Selen und Zink, wenn die das letzte Mal verändert waren würde ich dann auch mit testen lassen!
Nein hungern müssen die nicht!
Lg Jenny

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Zoey am 23. Mai 2011 um 17:58
habe bei meinem letzten monat die werte überprüfen lassen, habe ein großes BB machen lassen (hießt auch Pferdeprofil, hat der Doc gesagt) da war auf jedenfall Selen mitdrin, da er Selenmangel hat/ hatte.
Frag doch einfach deinen Tierarzt, der kann dir das bestimmt sagen.

Lg
Yvonne

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 28. Mai 2011 um 09:44
Hallo,

habe die Ergebnisse von der Blutuntersuchung bekommen. Leberwerte sind erhöht :-[. Laut TA nur minimal und von daher soll ich auch nix machen :o. Er hatte sich vor der Entnahme den letzten Laborbericht angesehen und ich sagte ihm auch, daß die beiden immer mal  erhöhte Leberwerte hätten.

Nun meinte er, da die Werte nur leicht erhöht sind , könne es sein, daß sie mal eine Leberentzündung hatten und da sich die Leber bei Pferden nur schlecht regeneriert kommt der Wert daher. Ich soll in einem halben Jahr nochmal testen lassen, ob die Werte runtergehen.

Ich stelle euch mal die Werte ein, die ich habe:

Smári       25.05.20011                             11.12.2008

GDLH           17,3  (bis 8)                             19,5 (bis 8)
LDH            573,9 (bis 400)                         682,3 (400)
CK              155,4 (bis 130/190)                   165,1 (130)



Glampi       22.02.07                                  14.03.07

GGT            203 (16 -56)                            247 (16 -56)
GOT/AST     820 (22-488)                            731 (22-488)
LDH            739 (162-412)                          635 (162-412)


                25.05.11                                   11.12.08

GDLH           24,3 (bis 8)                             18,5 (bis 8)
LDH             473,9 (bis 400)                       526,3 (bis 400)
CK              153,6 (bis 130/190)                  108,1



Das sind jetzt die erhöhten Werte. In Klammern steht der jeweilige Referenzwert. Könnte ihr mir was dazu sagen?

So wie ich das sehe, sinken die Werte, was ja schonmal positiv ist, oder sehe ich das falsch? Beim CK-Wert gibt es wohl 2 Referenzwerte und meine damalige TÄ sagte, für Isis würde der 2. Wert - also 190 - gelten. Demnach wären sie im Rahmen gewesen, trotzdem stand da das + für erhöhten Wert ?Was soll mir das jetzt sagen???

Irgendwie mache ich mir schon Sorgen. Warum haben ausgerechnet beide erhöhte Werte? Giftpflanzen auf der Wiese oder im Heu haben wir (der TA und ich) ausgeschlossen, da ich schon eine Kriese bekomme, wenn mal eine Hahnenfußpflanze wagt dort zu wachsen ::).
Jakobskreuzkraut wird sofort ausgestochen und auch sonst wird alles erstmal mit Argusaugen betrachtet, was ich nicht zuordnen kann.

Der TA sagte aber auch, daß die beiden noch mehr abnehmen sollen und natürlich würde ein zuviel an Gewicht sich in erhöhten Leberwerten zeigen.
Nun mal die Frage an die EMS-ler unter uns, ist das wirklich so? Haben eure Pferde grundsätzlich hohe Leberwerte? Dann sollte ich vllt dochmal auf EMS testen lassen.

So, mache mal Schluß. Danke schonmal vorab an alle, die meinen Roman lesen und beantworten ;).

LG Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von di78 am 28. Mai 2011 um 11:01
hallo,
viel kann ich dir zu deinen fragen leider nicht sagen, da kenne ich mich zu wenig aus.
aber ich weiß, das mariendistelsamen gut bei erhöhten leberwerten helfen, bzw. gut für die leber zur regeneration und unterstützung wirken. damit kann man einfach mal eine kur mit beiden machen und schauen was passiert. mariendistelsamen bekommst du im internet z.b. bei makana http://www.makana-shop.de/shop2/index.php/user/juergen993/suche/1/?suche=1, aber mittlerweile bestimmt auch bei masterhorse. teurer sinb sie aus der apotheke. weiß leider grad nicht wieviel man füttert, aber da melden sich bestimmt noch andere oder du benutzt mal die suchfunktion hier im forum. da müßten viele beiträge zu sein, da das eigentlich hier sehr gern wegen hoher leberwerte gegeben wird und gut hilft und unbedenklich ist.
natürlich ist die leber bei übergewichtigen pferden stärker belastet, wobei ich es komisch finde das die beiden schon so lange erhöhte werte haben. eigentlich regeneriert sich die leber gut wieder wenn mal was war (krankheit, falsches futter..) daher bin ich etwas irritiert. diät und abnehmen ist sicher wichtig, ebenso das du ausschließt das die beiden irgendein falsches futter (giftpflanzen, schimmliges heu..) zu sich nehmen. aber das tust du ja. von daher würde ich das mit den mariendistelsamen unbedingt versuchen.
lg dina

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 28. Mai 2011 um 14:39
Hi Dina!

Danke schonmal für deine Antwort. Mariendistelsamen kenne ich, haben meine früher schonmal wegen ihrer Leberprobleme bekommen. Will ich ihnen auch wieder geben. Fand es etwas seltsam, daß ich so garnix machen soll. Abwarten und Tee trinken ist nicht so mein Ding.

Werde morgen mal den großen Bottich rauskramen und meine "Spezialmischung" bei Leberproblemen mischen, bestehend aus Mariendistelkraut, Mariendistelsamen, Artischoke und Birkenblätter. Normal gehört noch Gingko rein, aber das soll bei EMSlern ja nicht gut sein.
Da ich in einer Apotheke arbeite, komme ich recht günstig an die Sachen ran, geht ja kiloweise :D. Täglich gibt es dann eine handvoll. Fressen meine gerne.

Vielleicht kann ja jemand noch was zu meinen Fragen schreiben.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von di78 am 28. Mai 2011 um 23:05
leider nix von mir zu deinen fragen ::), aber vielleicht könntest du noch homöopatisch unterstützen?
aber die mischung hört sich gut an.
lg dina

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 07. Juni 2011 um 18:41
Hallo
habe grad den Bauchumfang meiner Jungs gemessen und bin fast in Ohnmacht gefallen. Smári ist ja OK, hat sich nicht großartig verändert, normal liegt er bei 168 cm, heute aktuell bei 171 cm. Kam aber auch grad von der Wiese ;).

Glampi hat normalerweise 172 cm und wenn ich mich jetzt nicht total vermessen habe, heute 181 cm >:(.

HILFE!!!!! Was soll ich tun??
Werde morgen wohl eine Fressbremse kaufen. Kann doch nicht wahr sein, daß er innerhalb so kurzer Zeit wiederso viel zunimmt?!

LG

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Nucki Nuss am 07. Juni 2011 um 21:02
Hallo Carola,

wie lange stehen denn Deine Pferde auf der Weide? Habs auf die Schnelle leider nicht gefunden... :-/

Isis und viele andere Ponyrassen müssen das Gras teilweise nur angucken und werden schon dick. Eine "Fressbremse" ist da eine gut Ausgleichsmöglichkeit.

Weißt Du schon welchen? Wenn nicht, guck mal hier:
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1134498185

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 08. Juni 2011 um 16:05
Hallo

die beiden stehen morgens 1,5 bis2 Std. draussen und nachmittags nochmal genauso lange. Die Wiese wird zusätzlich portioniert, so daß sie nicht nur im langen Gras stehen.
Habe bei der Genossenschaft eine Nylonfressbremse erstanden. Natürlich todschick im aktuellen lila-Design, Glampi ist begeistert :D.
Passen tut er ihm, jetzt muß er nurnoch lernen damit zu fressen. Hoffe das klappt ::).

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 10. Juni 2011 um 16:28
Hallo!
Erstmal meinem lieben Smári alles Gute zum Geburtstag!!
Er ist gestern 11 Jahre geworden und hat eine Fressbremse geschenkt bekommen ;D. Findet er irgendwie blöd, aber vorbeugen ist besser wie heilen....

Beide kommen mit ihren Fressbremsen gut zurecht. Habe vorab das Loch etwas vergrößert, da es sonst zu schwierig ist, das lange Gras zu erwischen. Nun können sie recht bequem fressen, müssen sich aber trotzdem anstrengen ;).

Habe dann noch ein Netz für die Raufe gekauft, Maschenweite 3 x3 cm. Damit sind sie überfordert, stehen traurig vor der Raufe und kommen nicht ans Heu, oder es wird wie wild am Netz gezerrt und das Ergebnis ist: wieder kein Heu ! :D Habe ich dann erstmal wieder entfernt, da muß ich mir etwas anderes überlegen, evtl. versuch ich´s mit größeren Maschen.

Bin am überlegen, ob sie nun vllt länger auf die Wiese kommen und dafür die Mittagsration entfällt. Was meint Ihr?
Fressen dann zwar wieder mehr Gras aber dauert eben länger und sie bewegen sich auch mehr.

LG

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Danni-Bär am 14. Juni 2011 um 09:10
HEy, dann mal Herzlcihen Glückwunsch nachträglich!!!
Das kann ich mir vorstellen, dass das Geburtstagsgeschenk nur begrenzten Anklang gefunden hat  :D

Wegen des Netzes, probier mal, etwas Heu unter dem Netz lose zu packen (also auseinanderzupfen, wenn es gepresst ist) und dann durch die Löcher etwas nach außen zu zupfen! Hab ein wenig Geduld, ich denke, die zwei haben das ganz schnell raus, wie man dadurch futtern kann!!!

Wegen der Wiese, also ich finde 3-4 Stunden am Tag schon recht viel... Ich denke, ich würde es eher nicht steigern...  :-/

LG Kerstin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Bjalla am 14. Juni 2011 um 13:38
Herzlichen Glückwunsch nachträglich auch von mir!

Bei Schwierigkeiten mit dem Heunetz kann ich nur empfehlen, selbst Heubüschel aus dem Netz zu zupfen, an denen die Pferde erst einmal nur ziehen müssen. Dann verstehen sie leichter, wie das Fressen mit Heunetz funktioniert.

LG
Kerstin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 14. Juni 2011 um 16:11
Habe den beiden jetzt erstmal das alte Heunetz mit den riesen Maschen in díe Raufe gelegt. Das kannten sie schon vom Hänger fahren und es klappte sofort. Nun hab ich in einem Anflug von Bastellaune Strohbänder zwischen die Maschen geknotet und die Maschenweite beträgt etwa 5 x5 cm, denke das reicht erstmal aus, um sie weiter an das Netz zu gewöhnen und deann versuche ich es nochmal mit dem anderen. So schnell gebe ich mich nicht geschlagen.... ;)


Mit den Heubüscheln rausziehen hab ich bei dem engmaschigen Netz versucht, klappte trotzdem nicht so gut. :(
Naja, wird wohl noch. Ist ja echt fies von mir alles Futter auf einmal so gemein anzubieten.
Erst der Mauli und dann auch noch das Netz....
Aber da müssen sie nun durch und ich glaube, sie sind auch ganz zufrieden so, denn bisher gab es noch kein gezicke beim Reiten oder Spazierengehen. Das hatte ich nämlich befürchtet, aber da sieht man mal wieder, wie cool die beiden sind. Man findet sich damit ab und gut ists!

LG Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Danni-Bär am 14. Juni 2011 um 16:14

GLAMPI schrieb am 14. Juni 2011 um 16:11:
Habe den beiden jetzt erstmal das alte Heunetz mit den riesen Maschen in díe Raufe gelegt. Das kannten sie schon vom Hänger fahren und es klappte sofort. Nun hab ich in einem Anflug von Bastellaune Strohbänder zwischen die Maschen geknotet und die Maschenweite beträgt etwa 5 x5 cm, denke das reicht erstmal aus, um sie weiter an das Netz zu gewöhnen und deann versuche ich es nochmal mit dem anderen. So schnell gebe ich mich nicht geschlagen.... ;)


Hey, das ist ne super Idee!!! Super! Sie werden sich schon dran gewöhnen  ;)

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 07. Juli 2011 um 18:46
Hallöchen!

Nun sind schon wieder ein paar Tage vergangen. Meinen Jungs geht es prima. Die Fressbremsen und die Heunetze hinterlassen ihre Spuren ;D. Mein ich jetzt im positiven Sinne...

Habe seit gestern neue Heunetze mit 4x4 cm Maschenweite und damit kommen sie gut zurecht. Habe mich extra daneben gestellt und sie beim Futtern beobachtet. Jeder hat seine eigene Technik, Heu aus dem Netz zu bekommen. Jedenfalls waren sie nicht so genervt, wie bei dem Versuch mit dem 3 x3 cm Netz.

Zur Zeit kommen sie morgens (6 Uhr) für ca 1,5 Std. auf die Wiese, dann auf den Paddock mit Stroh zum knabbern, mittags(zwischen 12 und 13 Uhr) gibt es ca 2 - 3 kg Heu aus dem Netz und nachmittags ( von 15 - 17 Uhr) geht es dann wieder auf die Wiese. Abends zwischen 19 und 20 Uhr bekommen sie nochmal Heu (4kg) aus dem Netz.

Meint ihr, das ist so OK. Mir ist klar, daß die Zeit ohne Futter nachts relativ lang ist, andrerseits haben sie immer Stroh in ihren Fressständen, welches aber nur ganz selten wirklich alle ist. Mengenmäßig sind das maximal 2 kg.
Momentan kann ich es leider nicht anders händeln und ich hoffe, daß die Netze die Fresszeiten entsprechend verlängern. Hab neulich gelesen, daß man nach spätestens 7 Std wieder füttern soll, aber dann müßte ich irgendwann nachts nochmal hin, oder später um 22 Uhr nochmal :-?.Blöd, das sie nicht direkt bei mir am Haus stehen..., dann wär das alles kein Thema. Mein Schwager ist so schon genervt, weil ich ständig bei ihnen bin und meine Pferde betüdel :P.
LG Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von di78 am 08. Juli 2011 um 07:24
hallo,
na das hört sich doch alles sehr durchdacht und sinnvoll an. und wenn du diäterfolge siehst bist du sicher auf dem richtigen weg. daran solltest du dich bei der fütterung orientieren, das sie langsam aber stetig auf dem weg zur "traumfigur" sind ;)
vielleicht kannst du wenn du die 3cm heunetze eh da hast, die portion für nachts aufteilen. eine hälfte in die 4cm netze und die andere hälfte doch in die 3er. aber nur so als idee, denn ich denke wenn sie nachts stroh zur verfügung haben ist ja was zum knabbern da und somit die fresspause nicht zu lang.
also weiter so und halt uns auf dem laufenden mit den fellnasen.
alles gute euch
lg dina

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Bjalla am 08. Juli 2011 um 10:20
Hallo Carola,

ich finde auch, dass sich dein Fütterungsplan sehr gut anhört. Wenn nachts Stroh um Knabbern da ist, sollte das doch reichen. Ich handhabe es abends/nachts so wie du und habe gute Erfahrungen damit gemacht.

Weiterhin viel Erfolg beim Abnehmen.

LG
Kerstin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 08. Juli 2011 um 20:59
Hallo, danke, bin froh, daß es nun wieder sichtbare Erfolge beim Abnehmen gibt. Das mit dem 3x3 cm Netz läßt sich nicht so einfach umsetzen, da es ein Großraumnetz ist. Denke mit den 4x4 Maschen muß erstmal reichen, wenn sie es dann richtig geschnallt haben, kann ich es ja nochmal mit dem andern probieren.
Haben so schon etwas basteln müssen um die Netze in der Raufe zu befestigen. Nun halten ein paar Karabiener und Ösen die Netze am Boden der Raufe.
Und ich achte auch drauf, daß nicht zu schnell abgenommen wird. Bewegung ist alles und z Zt. klappt es mit dem Reiten auch gut. Reite zwar nur in kurzen Etappen (ca 15 bis 20 Minuten) und auch nicht jeden Tag, schaffe ich zeitlich nicht, mit arbeiten usw. aber die Kondition wird besser. Außerdem gehen wir spazieren, mal nur laufen im Roundpen oder ein kleiner Sprung auf der Wiese. Abwechslung muß bei den Beiden sein, sonst überlegen sie sich immer irgendeinen Blödsinn.... ;D Ponys eben ;)
Gruß Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 08. August 2011 um 16:17
Upps, schon so lange ist mein letzter Eintrag her?!
Glaub da ist mal ein update fällig - obwohl, eigentlich gibt es nix neues.Beide kommen mit ihren Maulis und Heunetzen gut klar: Glampi hat seinen zwischenzeitlich schonmal komplett zerlegt, es gab aber gleich einen Neuen ;D: GEMEINERWEISE HAB ICH DAS LOCH IN DER PLATTE NICHT VERGRÖßERT UND SIEHE DA: ES GEHT AUCH SO ;).

Dummerweise hatten beide ein paar Scheuerstellen vom Mauli, aber mit etwas Polsterung und kürzeren Tragezeiten haben wir das auch in den Griff bekommen. Leider geht´s momentan mit dem abnehmen nicht weiter :(. Kann ich ihnen eigentlich das Mebosyn füttern auch wenn sie kein EMS haben? Soll doch das abnehmen unterstützen oder irre ich mich da?

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von di78 am 08. August 2011 um 21:01
hallo,
schön das du so konsequent bist mit den beiden (auch wenn die zwei es sich bestimmt anders wünschen ::)).
zum mebosyn: vielleicht fragst du mal in der ems ecke danach, da gibts doch nen thema speziell zum mebosyn und zum test des futters hier im forum. da hat auch der hersteller immer geschrieben und wird dir da genauer zu antworten können. da stehen bestimmt auch die kontaktdaten der firma wo du auch direkt nachfragen könntest.
ich habe leider keine erfahrung mit dem futter weil meiner kein ems hat und kann dir da leider nicht weiterhelfen.
allerdings füttern wir bei übergewichtigen pferden auch gern den speedy balancer obwohl kein ems vorliegt. der hilft auch beim abnehmen.
lg dina

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 30. August 2011 um 09:31
Hallo!

Meinen Beiden geht es super! Und das beste ist, sie haben wieder abgenommen. Habe ja vor einiger Zeit berichtet, daß sich gewichtsmäßig nix mehr tut, aber das war wohl falsch, irgendwie ist der Blick verchleiert ;D.

Habe am Wochenende mal wieder das Maßband rausgekramt und den Bauchumfang von beiden kontrolliert und tataa: es hat sich was getan.

Smári hat jetzt einen Umfang von 1,64 m, vorher 1,72 m! Und auch bei Glampi sind die Pfunde gepurzelt: jetzt 1,74 m, vor einigen Wochen noch 1,86m. Und das, obwohl beide schon mächtig in die Produktion von Winterfell investieren und ziemlich plüschig sind! Ich freue mich riesig :) :)

Bin richtig stolz auf die beiden Jungs, weil sie  so schön durchhalten und ein bischen bin ich auch stolz auf mich, weil ich wirklich versuche konsequent zu sein. Es gibt nur noch 4 Stunden Wiese mit Fressbremse, aufgeteilt auf 2 mal und das Heu wird wirklich abgewogen und in den Netzen verfüttert ;). Man verschätzt sich doch gewaltig, wenn man nur pi mal Daumen füttert.....

Zudem achte ich darauf, daß sie sich wenigsten einmal am Tag bewegen müssen, entweder Spaziergang oder Reiten. Nur bei ganz gruseligem Wetter haben sie mal "frei" 8-).

LG Carola

Hoffe es klappt jetzt ;), eben war mein Text schonmal futsch.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Nucki Nuss am 30. August 2011 um 09:45
Super, wie wärs mit Beweisfotos 8-)

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 30. August 2011 um 11:51
Yes, müßte ich wirklich mal wieder machen ;)

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 16. September 2011 um 09:02
Mensch, wie die Zeit rast, hab es immer noch nicht geschafft neue Fotos zu machen :(. Entweder ist es abends schon dunkel oder ich hab die Kamera vergessen und dann kommt sicher wieder das Problem mit dem reinstellen, bin da irgendwie zu blöd für und mein Compi- Fachmensch ist auch nicht immer greifbar :-[. Vielleicht am Wochenende!

Die Jungs haben ein neues Hobby: Heunetze zerreißen :(!
Zumindest zerren sie momentan dermaßen an den Netzen rum, daß die Dinger kaputt gehen. Bin fast täglich am Flicken.
Aber da muß ich wohl durch. Bekommen zur Zeit etwas mehr, da ich momentan strohlos bin. Komme einfach nicht dazu neues zu holen ...
Neulich haben sie schon ihre Einstreu (Leinstroh) gefressen >:(, da hatten sie allerdings noch Futterstroh?!
Kann es sein, daß sie echt so einen Kohldampf haben oder ist es doch nur Langeweile???

Da ich eh nicht viel einstreue und es eigentlich nur mein Gewissen beruhigen soll, hab ich die Einstreu einfach mal weggelassen. Ist mir nämlich nicht geheuer, wenn sie das Zeug rehelmäßig fressen, nicht das sie noch ne Kolik oder so bekommen.

Lg Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Ayra am 16. September 2011 um 09:14
Wenn sie das Leinstrohhäcksel (?) fressen, wäre ich damit auch eher vorsichtig...  :-/
Wenn es Langeweile wäre, würden vielleicht ein paar Weidenzweige zum Abknabbern helfen.
Wieviel fütterst Du denn derzeit in Prozent zum Zielgewicht? Unter 1,5 % solltest  Du m.E. nicht kommen. Die manchmal empfohlenen 1 % halte ich nur im akuten Schub für machbar.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Zoey am 16. September 2011 um 09:24
Gute Entscheidung die Häcksel zu entfernen, da das Zeug Flüssigkeiten bindet.

LG
Yvonne

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 16. September 2011 um 10:26
Von Leinstroh kann es schnell zu Kolik kommen. Ich kenne einen Zuchtstall der auf Leinstroh-Häcksel umgestellt hat und schwubs hatten die ziemlich viele Koliker und komischerweise auch Probleme beim Abfohlen.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 16. September 2011 um 15:21
Naja, gesoffen haben sie natürlich ordentlich als sie das Zeug intus hatten ;D. Da ich vor einer Kolik natürlich Bammel hatte, hab ich beide erstmal beobachtet, waren etwas unruhig aber sonst normal. Den Bauch hab ich auch abgehorcht, Darmgeräusche wie immer, kein Fieber. Dann sind wir erstmal eine große Runde spazieren gegangen, damit auch wirklich alles in Schwung blieb. Danach hab ich normal gefüttert und alles war wie immer. Also nochmal Glück gehabt...

@Ayra: Mit den 1,5 % zum Zielgewicht ist etwas schwierig, da sie ja auch auf die Weide gehen. Momentan sieht die Fütterung folgendermaßen aus:morgens ca 1Std. Weide,mittags ein Netz mit 2kg Heu, nachmittags nochmal 2 Std. Weide und abends 2 Netze mit jetzt 6 kg Heu(mangels Stroh), dazu bekommen sie immer noch Zweige zum knabbern, da mir die Fresspause über Nacht sonst zu lang erscheint.
Die Netze sind für beide, daher weiß ich natürlich nicht, wie viel der einzelne frißt ;) und auf die Wiese gehen sie morgens ohne  und nachmittags mit Fressbremse.

Ist  das jetzt wohl  zu wenig? Will ja, das sie noch weiter abnehmen , aber hungern sollen sie ja auch n icht. :(


Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Ayra am 16. September 2011 um 15:35
Schwer zu sagen, ich kenne ja auch die Weide nicht.
Kriegen deine jetzt 8 kg zusammen? Ist das noch altes Heu?

Meine beiden Shettys nehmen gerade trotz Heu satt nicht zu. Es ist altes Heu und ich habe das Gefühl, die können davon gar nicht so viel futtern, dass sie zunehmen würden. Allerdings kriegen sie auch kaum Gras.

Ich würde lieber mehr Heu geben und die Weide etwas reduzieren.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 16. September 2011 um 18:09
Ja genau 8 kg für beide, bei einem Zielkörpergewicht von ca 380 kg , wäre das ja schonmal 1 % plus das, was sie in den 3 Std Weide zu sich nehmen. Wobei die Weide also wirklich überständig ist, sprich das Gras und die Kräuter  gehen ihnen bis zum Bauch und sind inzwischen mehr gelb als grün. Sie sind auf diesem Stück jetzt das erste  Mal in diesem Jahr und Heu wurde da auch nicht gemacht. Allerdings ist es dort, bedingt durchs trockene Frühjahr, auch schlecht gewachsen.

Mehr Heu füttern ist auch so eine Sache, das alte Heu ist bald alle und ans neue möchte ich frühestens im Oktober.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 21. September 2011 um 09:14
Hallo!
Irgendwie erscheint mir die Ration ein bisschen wenig, v.a. vom Heu. Nen Kilo mehr pro Pony fände ich angemessener.
LG Jenny

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 23. September 2011 um 08:56
Hi Jenny!

Ich finde es recht schwer mit der Rationsberechnung, da die beiden ja auch auf die Wiese gehen.
Hab das Heu neulich schon von 3kg pro Pony auf 4kg erhöht, da mir das Stroh ausgegangen ist :(. Solange sie Stroh zum knabbern hatten, kamen sie meiner Meinung nach gut klar.
Ist nur so eine Sache, wenn sie auf der Wiese sind, weiss ich natürlich nicht, wie viel sie dort wirklich fressen. Und garkeine Wiese möchte ich auch nicht, da sie dann wahrscheinlich durchdrehen würden :D :D :D. Werd es mal überdenken ;).
LG Carola


Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 28. September 2011 um 10:13
Hallo,
von Masterhorse gibt es ein Rationsberechnungsprogramm. Vielleicht bringt Dich das weiter: http://pferdefuttercheck.de/
Da steht auch wieviel Gras ein Pferd in ner Std. zu sich nimmt.
LG Jenny

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 14. Oktober 2011 um 09:17
Hallo,
den Jungs geht es gut. Ab heute habe ich auch endlich wieder Stroh zum verfüttern, so daß die Fresspause nachts nicht mehr so lang ist. Seit gut zwei Wochen fütter ich ihnen jetzt das Mebosyn, bisher konnte ich noch keine wirkliche Veränderung feststellen, außer vielleicht, daß Glampi etwas wacher ist wie sonst. Oder liegt das evtl. an den niedrigen Temperaturen? Isis lieben es ja etwas kühler ;).

Leider war es die letzten Tage so unbeständig, da hab ich nicht viel mit ihnen gemacht :(. Geb ich ja zu  war auch etwas faul.... Habe Stress auf der Arbeit und dann will ich meinen Frust nicht an den Beiden auslassen. Würde nur zu Unzufriedenheit auf beiden Seiten führen.

Vielleicht wird es nächste Woche wieder besser. :-[

Erstmal LG
Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 31. Oktober 2011 um 16:10
Mal ein aktuelles update: eigentlich gib es nicht viel neues zu berichten.Seit 2 Tagen sind die beiden rund um die Uhr verschwitzt. Liegt das jetzt an den Temperaturen, die wieder im 2-stelligen Bereich sind oder muß ich mir mal wieder Sorgen machen? Das Bewegungsprogramm ist wie immer und auch am Futter hab ich nix verändert. Toben tun die beiden eher selten und wenn dann sehe ich das am umgepflügten Paddockboden. Schiebe das Schwitzen also auf´s Wetter.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 31. Oktober 2011 um 20:55
Also, die zwei haben ja bestimmt schon nen teddyfell und da sind 16 Grad echt viel. Also ich würde das Schwitzen auch auf die Temperaturen schieben.
LG

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Cornelia E. am 31. Oktober 2011 um 21:13
ich denke auch, dass das an den Temperaturen liegt, mein Shetty und die vier Isis bei uns sind mit ihrem Teddyfell die letzten Tage auch ohne zusätzliche Bewegung an Hals und Brust verschwitzt gewesen...ist meiner Meinung nach aber auch kein Wunder.

LG Cornelia

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 15. November 2011 um 18:14
Hey, endlich ist es kühler und meine Süßen schwitzen nicht mehr so doll ;). Gestern morgen sind sie wie die Bekloppten auf die Wiese gedüst, hatte leider  keine Kamera dabei, waren echt zu goldig die Beiden. Das ist ihr Wetter und da kann man voll aufdrehen :D.  Zur Zeit geht es beiden echt gut, kann nicht klagen. Hatte jetzt 2 Wochen Urlaub, daher hab ich mich auch nur selten melden können. Die Zeit haben wir genutzt um mal wieder etwas mehr Bewegung in die beiden zu bekommen. Glaub die sind froh, wenn ich Donnerstag wieder arbeiten gehe ;D ;D ;D. Mußten jetzt nämlich täglich ran, reiten, Spazierengehen, Doppellonge, Bodenarbeit etc. . Da war Aktion angesagt.

Hoffe euch geht es soweit gut?!
LG Carola

PS. werde mich die Tage mal durchlesen.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 22. Dezember 2011 um 17:55
Halli hallo,

ich hätt dann gern mal wieder ein Problem >:(. Letzte Woche hab ich bei meinen beiden mal wieder ein großes Blutbild machen lassen.
1. weil ich ja vom Mineralfutter auf das Mebosyn umgestiegen bin und 2. um die Leberwerte, die ja im Mai erhöht waren nochmal zu kontrollieren.
Heute hab ich dann das Ergebnis bekommen.
Von den Mineralstoffen her sind beide gut versorgt, Glampis Kaliumwert ist zwar etwas niedrig, aber wohl kein Problem.
Die Leberwerte sind wohl etwas gesunken, aber immer noch zu hoch :(. Das ist aber laut meinem Ta auch nicht weiter dramatisch. Was ihn jetzt etwas iritiert ist, daß beide Ponies zu hohe Lymphozyten haben?! Er meint, das  deutet auf eine Entzündung im Körper hin, da sie aber gut aussehen und überhaupt keinen kranken Eindruck machen, kann das wohl was chronisches sein! Bei den letzten BB waren die Werte allerdings immer ok. Hat jemand eine Idee was das sein könnte?

Genaue Werte hab ich noch nicht, hat der TA mir erstmal nur telefonisch gesagt. Er mailt mir die Berichte, dann versuche ich sie einzustellen.

Trotzdem schonmal Danke

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 23. Dezember 2011 um 20:48
Es könnte sein, dass die zwei an einem Infekt rum machen. Symptome müssen da gar nicht vorhanden sein. Wie sieht denn die Schleimhäute an den Augen aus?
Ich denke da sie nun das erste mal erhöht sind, brauch man sich keine Gedanken machen. Würde evt. in nem Monat nochmal das Blut untersuchen lassen.
LG Jenny und Frohe Weihnachten

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 24. Dezember 2011 um 08:06
Der Ta will Anfang 2012 nochmal testen und wenn die Werte dann immer noch nicht ok sind, wird Ursachenforschung betrieben. Was mich eben wundert ist, daß beide erhöhte Werte haben. Aber ok, wenn´s evtl. eine Erkältung oder so ist stecken sie sich natürlich gegenseitig an >:(.

Ich warte dann einfach mal ab.

Wünsche euch und euren Tieren FROHE [color=#00ff00]WEIHNACHTEN!!!![/color]

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 28. Dezember 2011 um 10:40
Hallo, versuche es mal mit den Bildern, mal gucken ob´s klappt :).

Kann mir mal einer sagen, warum ich keine Bilder hochladen kann??? >:(

Irgendwie funktioniert hier grad garnichts :-[. Und meine Compi-Freaks sind auch nicht greifbar. Vielleicht darf ich  jemandem die Bilder mailen und derjenige stellt sie für mich ein?

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von sandra80 am 28. Dezember 2011 um 10:48
sorry, würd sie dir gerne hochladen, aber hier auf der arbeit geht das leider nicht  :(

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von simba1604 am 28. Dezember 2011 um 11:21
Du kannst sie mir gerne schicken  -  muß zwar eben nochmal kurz weg, bin dann aber bald wieder da und würde sie Dir einstellen.

simba1604@t-online.de

LG
Claudia   :)

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 28. Dezember 2011 um 11:53
Ich gebe ja so schnell nicht auf ;). Also auf ein Neues, vielleicht klappt es ja jetzt.http://www.uploadmyfile.de/bild.php/6470,1000012BAWK9.jpg

Es scheint zu funktionieren :D. Also oben seht ihr Smári und das nächste Bild sollte Glampi zeigen:

Na, der Compi scheint das Bild nicht zu mögen >:(, schicke jetzt eine mail an Claudia, damit ihr Glampi auch noch sehen könnt.

Kann man wohl erkennen, daß sie beide abgenommen haben? Ist bei dem dicken Teddyfell natürlich schwierig :D.

LG Carola

Ach so, die Blutwerte werde ich euch bei Gelegenheit mal abtippen, wenn ich die einscanne, kann man wohl garnix mehr erkennen. Die Qualität ist unter aller XXX.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von simba1604 am 28. Dezember 2011 um 14:02
So, dann hier noch das Glampi-Foto  ;)



LG
Claudia

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 28. Dezember 2011 um 20:59
Hallo,
also ich finde die zwei figürlich top!
LG Jenny

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 29. Dezember 2011 um 08:34
Hi Jenny!
Danke dir. Also ich bin der Meinung, daß Glampi ruhig noch etwas abspecken darf, bei ihm kann man nur schwer die Rippen fühlen ::). Aber immerhin hat er welche :D, vor gut einem Jahr konnte man selbst mit bohren keine Rippen ausmachen. Und inzwischen ist auch eine Sattellage erkennbar, bzw. wabbelt nicht das Fett vor dem Sattel rum, wenn man reitet :D.
Bis auf dieses kleine Manko bin ich echt zufrieden mit beiden. Im Moment dürfen sie zweimal am Tag ohne Mauli auf die Winterwiese (für 1,5 - 2 Std.). Damit kommen sie super zurecht. Zwischendurch gibt es Stroh zum knabbern und abends zwei Heunetze mit je 3 kg gewässertem Heu, nochmal frisches Stroh (ca 2 - 3 kg) und immer mal wieder Zweige zum Knabbern. Und dann gibt es noch das Mebosyn mit ein paar Rübenschnitzeln, einen Apfel und je 2 Möhren. Das ist die  Fütterung zur Zeit und da sie damit immer noch abnehmen bzw. das Gewicht halten, lass ich es erstmal so. Zum Frühjahr hin wird es dann wohl wieder Wiese mit Fressbremse geben.

LG Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von simba1604 am 23. Januar 2012 um 07:15


... wünscht Dir
Claudia   :)

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Nucki Nuss am 23. Januar 2012 um 07:19
Liebe Carola!

Alles liebe und gute zu deinem geburtstag!!!
Viel spaß heute und eine nette feier :D ::)

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 25. Januar 2012 um 09:06
Danke für die Glückwünsche, habe den Tag genossen. Hatte nämlich frei :D. Leider war das Wetter etwas durchwachsen, es war so gut wie alles vorhanden, Regen, Hagel, Sonne etc. , das reinste Aprilwetter eben  >:(. Die Jungs sind aber trotzdem um ihre Spaziergangrunde nicht  rum gekommen.

Gestern war ich auf dem Riedwiesenhof, wegen der Paddockplatten. Habe ja schon welche liegen, aber nun plane ich noch eine eigene kleine Ovalbahn, damit ich etwas unabhängiger vom Wetter bin und auch bei Regen und Matsch mal mit den Jungs arbeiten kann ;D. Wird die zwar nicht freuen, aber mich umso mehr.... Werde dann mal berichten, wird aber erst im Sommer mit dem Bau losgehen.

LG für´s erste Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 30. Januar 2012 um 11:35
Hallo, war grad schon mit den Jungs eine Runde spazieren. Denen geht es jetzt richtig gut bei der Saukälte :D! Waren lustig drauf und flott unterwegs, vielleicht aber auch nur, weils hinterher auf die Wiese ging und den Treibgang hab ich auch geöffnet, da gib es sogar noch einzelne Grashalme ;D. Ich weiß, das Gras hat jetzt Streß, aber es sind auch nur ein paar Halme und meine Schwester sollte um 11 Uhr den Treibgang wieder dicht machen. Auf der Winterwiese ist eh nix mehr zum futtern drauf. Dafür ist der Matsch nun gefroren und diesen Umstand schätzt der Smári-Schatz sehr, da er nix mehr haßt, wie Matsche und nasse Füsse ;D.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 02. Februar 2012 um 15:14
Meine beiden haben mich gestern wieder mal wahnsinnig gemacht :D.

Durften bei dem Wetter den ganzen Tag zwischen Winterwiese und Treibgang, bzw Paddock pendeln. Weder auf der Wiese, noch auf dem Treibgang steht jetzt noch Gras, deswegen bekommen sie immer noch ein Heunetz am Stall aufgehängt ( ca 3kg) und eins in die Raufe auf der Winterwiese. Im Stall haben sie dann noch die Möglichkeit Stroh zu fressen. Normalerweise ist immer alles ratzeputz weg, nicht ein Halm zu finden ;).

Gestern hatte ich gegen 7 Uhr die Wiese und den Treibgang geöffnet und die Netze aufgehängt. Als ich um 15 Uhr wiederkam, hatten sie nichtmal die Hälfte gefressen :o. Das kenne ich garnicht von denen. Sind dann erstmal eine Runde gegangen und da waren sie völlig normal bis ein bißchen spinnert ::). Hab dann die beiden auf den Paddock gestellt in der Hoffnung, daß sie ihr Netze leerfressen.   Als ich dann um 20 Uhr wieder zu füttern kam, war immer noch Heu im Netz?! Was ist das nun auf einmal???????
Habt ihr das auch schonmal erlebt? Habe an der Fütterung nix geändert, das Heu ist auch nicht neu, einzig ich kann es z Zt. nicht wässern, da es Stein und Bein friert. Sollte das etwa der Grund sein???
Komisch, früher wollten sie kein nasses Heu und nun kein trockenes? Wie doof ist das denn?

Hab mir mal wieder Sorgen gemacht und bin heut extra früh zum Stall! Heut war dann alles leer! Glaub die halten mich zum Narren, Ponys eben :D.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 03. Februar 2012 um 08:46
Die Jungs fressen wieder normal ;D.
Was das wohl wieder war?????

Was mir allerdings aufgefallen ist, sie laufen recht stacksig :-?. Kann natürlich an den Temperaturen liegen, heut morgen waren es -17 Grad und auf der Arbeit ist die Heizung ausgefallen....bibber! Stehe hier mit Jacke und Handschuhen und friere immer noch. Selbst das Tippen fällt schwer. Hoffe nur, es kommen nicht so viele Kunden, dann bleibt wenigstens die Tür zu und der Wind draußen ::).

Aber zurück zu den Jungs...Irgendwie eiern die ganzschön über ihren Paddock und da ist keine Hügellandschaft!!! Hab nämlich Hackschnitzel und die gefrieren nicht wirklich schnell. Bin grad etwas ratlos...Sind ja tagsüber auf der Wiese, die ist aber auch ziemlich eben, ob die zuviel/zuwenig gelaufen sind?

Jemand einen Tipp?

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von sandra80 am 03. Februar 2012 um 09:01
also ich hab gestern bei meinem nicht-rehlein festgestellt, dass er auch etwas stacksig läuft... ich denke, das ist von der kälte....
er ist auch getrabt, aber er so etwas "eingefroren" aus... :-/

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 03. Februar 2012 um 14:32
Hallo,
also meiner lief gestern auch total steif. Heute gings besser. Ich kann mir schon vorstellen, dass es wg. der Kälte ist....
Und wie Du ja schon weißt, meiner hat gestern sein Heu nicht aufgefressen von der Nacht und heute morgen auch net so richtig.
Denen ists vielleicht auch zu kalt! Ist ja auch schon heftig!
LG jenny

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 04. Februar 2012 um 08:37
Hallo,

die Jungs sind wieder gut drauf. Gestern beim Spaziergang waren sie nicht ganz so eingefroren ;), sind sogar freiwillig getrabt, vllt. weil´s am schneien war :). Gestern Abend kam dann etwas mehr Schnee runter, so daß sie heut morgen auf eine weiße Wiese entlassen wurden. Da wurd dann erstmal richtig losgebockt, hatte ja etwas Angst, weil drunter alles gefroren ist, aber schien sie nicht zu stören.
Sind zum Glück auch nicht gerutscht.

@lotts271: Meine fressen wieder fast normal. Die Menge ist wie gehabt. Dachte ich tu ihnen was Gutes und sie bekommen ein kleines Heunetz mit ca. 2 kg extra, weil es ja so kalt ist und die Heizung auf Hochtouren laufen muß, aber das brauchen sie anscheinend nicht.Jedenfalls bleibt da mehr wie die Hälfte über :D. Gut für mich, spare ich Heu für schlechte Zeiten :P.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 20. Februar 2012 um 14:05
Will mich auch mal wieder melden.
War gestern soooo gemein zu meinen Jungs,hab ihnen das Heunetz mal frei schwingend unters Dach gehängt. Das fanden sie erstmal mega doof ;D ;D ;D. Aber so Ponys sind ja nicht dumm... Ruck zuck hatten sie es raus, wenn man sich gegenüber stellt und beide gleichzeitig das Heu rauszupfen, klappt das ganz gut ;). Und noch ein Trick: einfach ins Netz beißen und kräftig schütteln, da fällt doch glatt einiges raus und man braucht nur Staubsauger spielen. Nur dumm, wenn der Kumpel schon frißt, während man selber noch schüttelt ;D ;D!
Jedenfalls war abends alles ratzeputz weggefuttert.

Habe heut die Platten für die O-Bahn bestellt, Lieferzeit ist momentan relativ lang, aber bis Juli sollte es schon klappen.

Ansonsten gibt es bei uns eigentlich nix neues. Futter wie immer, Wiese ist z Zt dicht, da es viel zu matschig ist. Ach ja, seit ein paar Tagen mögen sie mal wieder ihre Äste knabbern, ok sind auch Zweige vom Apfelbaum, Weide hatten sie wohl ziemlich über, die rühren sie momentan garnicht an. Na, da freuen sich die Ziegen... :P.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 23. Februar 2012 um 12:04
So.... gestern bin ich seit Ewigkeiten mal wieder geritten und es war super schön :). Waren in letzter Zeit immer nur spazieren, wegen schlechtem Wetter, Regen, zu Kalt zum Reiten, etc. hatte genug Ausreden :-[.Gestern war es dann sooooo schön, Sonne und nicht zu kalt, also rauf auf´s Pony und eine gemütliche Runde im Schritt gedreht. Glaub Pony war etwas überrascht, wollte doch glatt die Trense nicht anziehen ;D, dann aber war er total lieb, bin ohne Sattel los, sonst hät ich erst putzen müssen und es mir vielleicht anders überlegt 8-).
Waren dann gut  ne halbe Stunde unterwegs.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 24. Februar 2012 um 12:46
Bräuchte mal wieder euern Rat.

Mein Smári hat ja immer mal wieder mit Husten zu kämpfen, daher verfütter ich das Heu eigentlich grundsätzlich nur nass. Er  hat zwar keine Allergie, doch konnte ich feststellen, daß er mit gewässertem Heu besser klar kommt und er garnicht bzw. nur ab und an mal hustet (höchstens 1 mal pro Woche).

Als es letztens so kalt war, konnte ich das Heu nicht wässern, da mir alles eingefroren wäre also hab ich es riskiert trockenes Heu zu füttern. Er ist da auch super mit klar gekommen, kein Husten oder so. Nun wässer ich das Heu wieder sei einer Woche und plötzlich ist der Husten wieder da :(. Doch warum??? Habe da keine Erklärung für. Einen Infekt schließe ich aus, da er weder Fieber hat, noch sonst irgendwie auffällig ist. Er ist fit wie eh un je. Der Husten ist mir jetzt seit 2 Tagen aufgefallen und er hört sich weder verschleimt noch trocken an :-[.
Habt ihr eine Idee?

LG Carola, die momentan etwas ratlos ist :-/

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 24. Februar 2012 um 12:55
so spontan leider keine Idee, außer ist das Heu staubiger als sonst?
Hustet er 1x beim ersten Trab oder auch in der Box oder öfters beim Reiten?

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 24. Februar 2012 um 13:08
Das Heu ist nicht staubig und außerdem wässer ich ja wieder. Er hustet auch auf´m Paddock :(.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Zoey am 24. Februar 2012 um 13:08
Würde mich auch interessieren, wann er hustet?

lg
Yvonne

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 24. Februar 2012 um 13:16
Beim Fressen selber hustet er nicht. Nur halt ab und zu wenn er auf´m Paddock steht, geht. Beim Reiten am Mittwoch hat er nicht gehustet.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 24. Februar 2012 um 13:21
Sorry dann muss ich auch passen....auch keine Idee!

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Zoey am 24. Februar 2012 um 13:31
könnte evtl. eine Kehlkopfreiznug sein. Hast Du schon versucht, ob Du den Hustenreiz auslösen kannst?
sonst fällt auch nicht mehr so viel ein. Du könntest ihm mal Thymian geben. Der wirkt Schleimlösend, Antibakteriell, entkrampfend und reizlindernd. Vor allem hilft Thymian auch gegen Reizhusten. Ich finde danach hört es sich ein bisschen an. Würde aber wenn es in 1 Woche nicht besser ist, auf jeden Fall den TA rufen.

Lg
Yvonne

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 24. Februar 2012 um 13:36
OK, danke für eure Antworten, werde es mal mit Thymian probieren. Hustenreiz hab ich bisher nicht auslösen können. Werde es auf jeden Fall weiter beobachten ;).

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von sandra80 am 27. Februar 2012 um 07:15
huhu,

wie lange hast du denn trockenes heu gefüttert?
es könnte natürlich sein, dass DAS der auslöser ist.
bei meinem allergiker ist das auch so, dass er wochenlang (teilweise auch monatelang) trockenes heu fressen kann und von einen auf den anderen tag hat er dann husten und bauchatmung!  :(

das kommt davon, dass sich der staub nach und nach im pferd festsetzt und irgendwann ist eben mal "voll"!
bei euch wird es nicht sooo dramatisch sein, aber wenn dein hoppa da etwas empfindlich ist, kann es natürlich schon früher zu einer reizung kommen!

die kehlkopfreizung würde ich auch in betracht ziehen... :-/

ich würde auf jeden fall mal den tierarzt holen - der kann abhören und gleich sagen, ob was festsitzt oder verschleimt ist  ;)
husten am besten nie anstehen lassen  ;)

gute besserung!

lg, sandra


Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 27. Februar 2012 um 10:19
Trockenes Heu hab ich ca. eine Woche gefüttert. Was mich irritiert ist, das der Husten erst aufgetreten ist, nachdem er wieder nasses Heu bekommt :-?. Es ist jetzt schon wieder weniger geworden, aber ab und an hustet er eben. Denke bei ihm liegt es auch viel am Wetter, denn je nachdem wie trocken oder nass es ist, höre ich ihn auch zwischendurch mal.

LG Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 02. März 2012 um 08:47
Man muß es denn nun schon wieder so warm sein??? Meine Jungs sind am schwitzen ohne Ende, es ist so komisch warm und nass >:(. Die beiden tun mir richtig leid in ihrem dicken Pelz, aber habe gestern schon einige lose Haare entdeckt 8-), der Fellwechsel kündigt sich also an... zum Glück! Werde beide heut nachmittag mal richtig durchstriegeln, damit die Wolle runterkommt....

Ansonsten gibt es eigentlich nix neues. Smári´s Husten verabschiedet sich  immer mehr. Sind wohl um den TA drum rum gekommen, den hasst er nämlich wie die Pest ::). Glaub den riecht er drei Meilen gegen den Wind, sobald der auf die Auffahrt fährt, verkrümmelt sich mein Pony in die hinterste Ecke des Paddocks ;D. Wenigstens darf ich mittlerweile wieder Fieber messen und da war nix.

LG Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Nucki Nuss am 02. März 2012 um 09:48
Schwitzen Deine Hottis denn im Ruhezustand? Oder eher nach dem Reiten oder nach Aktivität?

Sag mal: magst Du nicht ein Tagebuch anlegen? Wir verschieben dann diesen Bereich dorthin und Du kannst dort weiter schreiben. Bist doch jetzt kein neuer User mehr  ::)

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 02. März 2012 um 12:35
Die schwitzen selbst beim Futtern :D. Da sie aber beide schwitzen, ist es denke ich nicht krankhaft?! :-?
Denke es liegt wirklich an dem Uselwetter.

Gern leg ich ein Tagebuch an. Sollte dies dann der Antwortthreat werden? Wäre nett, wenn das einer für mich verschieben könnte.
Mal eine andere Frage: Wie bekomme ich das so in meine Signatur, daß man bloß draufklicken muß und sich das entsprechende Fenster öffnet? :-? Bin da zu blöd für :-[.
Danke!

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von ISI Rider am 02. März 2012 um 15:36
Meine Isis schwitzen auch!
Den is halt ganz schön warm in ihren dicken Pelz. :D
Lg Karin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 05. März 2012 um 12:59
Ich denke dass ist bei diesem komischen Wetter (warm und doch kühl und v.a. feucht) völlig normal, dass gerade die mit dem megapelz wie Isis und Shettys schwitzen!

LG Jenny

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 10. April 2012 um 10:25
Ok, dann ist dies jetzt dein Diskussionsthread  :)

Gruss Esther

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 11. April 2012 um 01:28
Ja, und jetzt funktioniert sogar der Link zum Fragethread. Ich hab nur deinen Vorstellungsthread hier rüber geschoben und den anderen gelöscht. Dann ist hier jetzt alles beisammen  :)

Ich finde deine Fütterung klingt ganz gut. Bei Gras und Stroh finde ich 4 kg Heu nicht zu wenig  ;)  Evtl bald ein wenig auf das Wetter achten, wegen des Fructangehaltes.

Gruss Esther

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von ISI Rider am 11. April 2012 um 21:23
Ich finde es auch ok, du merkst ja wenn die beide gnatschig werden und Hunger schieben!  :D

Dann kannste immer noch 1kg zufüttern.  ;)

Vg Karin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 12. April 2012 um 10:13
Danke für eure Einschätzung. Denke ich werde es jetzt auch erstmal so lassen, viel länger sollen sie auch erstmal nicht auf die Wiese. Das Gras soll ja auch eine Chance haben zu wachsen ;).
Und wie gesagt, Hunger scheinen sie nicht zu haben, da ja immer noch Stroh in der Raufe ist. Und auch beim spazierengehen, wollen sie nicht fressen und das will schon etwas heißen.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 01. Mai 2012 um 00:08
Das klingt super bei euch  :D
Bei Madahn war's mit dem Fellwechsel genauso. Er hat schon echt früh angefangen, dann wurde es ja nochmal echt kalt mit Frost nachts, aber jetzt schmeisst er auch wieder ordentlich ab. Das Wetter ist schon echt kurios  ::)

Gruss Esther

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von ISI Rider am 14. Mai 2012 um 21:48
Huhu Carola,
Jaja so ist das wenn man Viecher hat ;)!
Meine sind auch noch nicht durch mit Fellwechsel, aber die Haare fliegen sobald sie sich nur schütteln.  ;D

Vg Karin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von ISI Rider am 31. Mai 2012 um 16:11
Immer noch nicht mit Fellwechsel durch, alle noch nicht, der eine mehr der andere weniger!! :)
Würd mir keine so grossen Gedanken machen!  :D

Vg Karin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 31. Mai 2012 um 22:43
Schliess mich Karin an. Mein Araber hat auch noch leicht Plüsch, und der hat auf keinen Fall ECS. Bei uns gehen die Temperaturen gerade wieder bis 5 Grad runter nachts - kein Wunder, dass die da noch nicht alles abwerfen wollen  ::)

Gruss Esther

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Lancis am 01. Juni 2012 um 08:01
Meine Stute ist auch etwas durcheinander mit dem Fellwechsel, aber es war ja auch lange recht kalt. Sie hat zwischendurch sogar nochmal fell geschoben und verliert nun immer noch.

Mach dir keine Sorgen ;)

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Bjalla am 01. Juni 2012 um 08:21
Da schließe ich mich an. Bjalla und Larry sind auch noch nicht durch den Fellwechsel.

LG
Kerstin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 01. Juni 2012 um 08:37
Wirklich Sorgen hab ich mir auch nicht gemacht, wie gesagt, kenne das von den letzten Jahren schon, daß die beiden relativ lange mit dem Wechsel beschäftigt sind. Allerdings werden hier viele Pferde in den allseits bekannten Boxenställen gehalten, die mehr oder weniger ständig geschlossen sind. Das die Pferde früher mit dem Fellwechsel durch sind, ist doch klar! Schließlich entwickeln die gar nicht erst so einen Mega-Plüsch.

Hat denn einer von euch schon mal dieses Zeug von Equistro gehabt? Bringt das was? Will nicht irgendwelche Zusatzfutter ins Pony schütten, die eh nur dem Hersteller nutzen :(.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 01. Juni 2012 um 12:53
Welches Zeugs von Equistro meinst du denn? Es gibt soviel von der Firma.
Also mein Karinole hat auch noch nen Plüsch!
LG Jenny

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 01. Juni 2012 um 13:34
Sorry, Equistro Kerabol meinte ich.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 01. Juni 2012 um 17:54
nein das habe ich noch nicht gegeben. ich hatte nur mal den Equilizer und das Hämolytan von Equistro und muss sagen beides war super!

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 02. Juni 2012 um 21:54
Das Kerabol hab ich auch noch nicht ausprobiert. Ich bin bei diesen Produkten bei EMS-Pferden sehr vorsichtig, da sie meist viel Zucker (Traubenzucker) enthalten. Allerdings muss man sagen, dass 10 ml am Tag ja nun auch keine grosse Menge ist... Ich würds ausprobieren...  :-/

Gruss Esther

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Pacco am 15. Juni 2012 um 20:38
Viel Spaß auf Island...  und komm gesund zurück!

LG Jutta

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von sandra80 am 15. Juni 2012 um 23:01
oh von mir auch viel spaß in island! *träum*

bring ganz viele fotos mit  :D

lg, sandra

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Bjalla am 15. Juni 2012 um 23:24
Oh... viel Spaß in Island und einen schönen Urlaub wünsche ich dir.

Pass' auf, dass du nicht mit allerlei Ponys im Gepäck zurück nach Deutschland kommst... ;)

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 16. Juni 2012 um 19:01
Bemühe mich, kein Pferdchen mitzubringen :D. Wird bestimmt nicht einfach, da zur Zeit die Fohlen geboren werden.
Muß aber auch realistisch bleiben, denn ein 3. Pferde kann ich nicht ordentlich versorgen, dafür fehlt mir dann doch die Zeit. Die Jungs müssen manchmal schon Abstriche machen. Nicht daß sie darüber traurig wären.... Und ein Fohlen mit meinen beiden 11 un 12 Jährigen, denke das würde sich langweilen. Oder es bringt Schwung in die beiden.
Koffer ist gepackt, morgen gegen mittag geht´s los.
LG Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von ISI Rider am 16. Juni 2012 um 20:56
Ich wünsch dir einen wunderschönen Urlaub! Und erzähl dann mal wie es war!

Neidische Grüße  ;) :D ;D
Karin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 17. Juni 2012 um 23:52
Ich wünsche Dir auch nen schönen Urlaub!!!! Manno, will auch...mein großer Traum: Urlaub in Island! Finde die landschaft so toll: Vulkane, Geysire und Gletscher....so fazinierend! Und dann noch die tollen Ponys! Hab zwar kein Isi, aber ich bin Megafan! Tölten ist so genial......
Also viel Spass
Lg jenny

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 09. Juli 2012 um 22:39
Willkommen zurück  ;D

Nunja, die 7 cm kriegt ihr schon wieder in den Griff. Du hast das jetzt ja wieder unter eigener Kontrolle  ;)  Viel Spass beim Arbeiten!

Gruss Esther

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von sandra80 am 10. Juli 2012 um 07:56
huhu,

schön, dass du wieder da bist  :)

man, dein urlaub hört sich echt spannend an - vielleicht magst du mal gaaaanz viele fotos im quasselforum einstellen *neugier*

und ansonsten: ja, die 7 cm sind doch schnell wieder wegtrainiert  8-) du bist ja jetzt erholt  ;D

lg, sandra

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 10. Juli 2012 um 09:13
Mit dem ausgeruht sein, hält es sich so in Grenzen, der Urlaub war echt anstrengend. Werde mal im Quasselforum berichten. Hoffe nur mein Compi kriegt das mit den Fotos hin. Ansonsten muß einer von euch herhalten ;D.

Zur Zeit ist das Bewegungsprogramm auch noch nicht so intensiv. Die Bremsen plagen uns sehr, daher beschränken wir uns aufs Spazierengehen in den frühen Morgen/ bzw Abendstunden. Vielleicht hat ja einer noch einen Tipp, was man gegen die Viecher unternehmen kann. Hab schon sämtliche Sprühmittel, Futterergänzungen (war vor dem Abnehmen ::) ), etc durch. Wirklich helfen tut nix >:(.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von ISI Rider am 11. Juli 2012 um 07:31
Mein Tip!

Bremsenfrei Plus von Dr. Schaette

Man selbst stinkt selbst nach dem duschen noch danach!  :P

Vg Karin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Bjalla am 11. Juli 2012 um 08:39
Ich habe mich von allen Sprühmitteln verabschiedet, weil die nur kurzfristig helfen. Auch Bremsenfrei Plus brachte nur kurze Erfolge.

Darum habe ich mich komplett auf Fliegendecken verlegt. Wenn es besonders schlimm ist, reite ich mit Fliegenausreitdecke und Fliegenmaske. Das sieht zwar doof aus, hilft aber besser als jedes Srühmittel und ist langfristig sicherlich gesünder.

LG
Kerstin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von ISI Rider am 16. August 2012 um 08:38
Wo wohnst du noch mal???  ::) ich glaub ich muß bei dir mal Urlaub machen!  ;D

Super Leistung! Und was hat das gekostet?

Vg Karin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Bjalla am 16. August 2012 um 08:45
Wow! Ich bin begeistert! Deine Ovalbahn sieht toll aus... und nach viel Arbeit. Da könnte man neidisch werden...
Bei uns müsste man erst einmal den halben Berg abtragen, um überhaupt eine gerade Fläche zu haben. Was die Platten gekostet haben, würde mich auch interessieren.

LG
Kerstin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Nucki Nuss am 16. August 2012 um 09:07
Hui, mal eben ne Ovalbahn gebaut :D
Super Leistung! Toll!

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 16. August 2012 um 14:29
Fragt besser nicht nach den Kosten :D. Bin nun wieder zig  Euro los, aber ist ja mal wieder für die Jungs.
Und mal eben gebaut ;D ;D ;D, hat  6 Wochen gedauert, muß dummerweise zwischendurch arbeiten, das nervt total.

Die Jungs finden die Bahn aber auch klasse, sind schonmal so richtig drüber gefetzt. Zum Glück saß ich nicht drauf ::).

@ Karin: kannst gerne zur Bahneinweihung kommen :). da hätten meine beiden bestimmt Spaß!

@ Kerstin: Da lob ich mir unseren Bördeboden, da ist alles eben und einfach nur platt.....Für so einen Bau ist das echt genial.
Leider für alles andere nicht. Hab das ganze ja übernommen, als es Acker war, jeder Baum, jeder Strauch ist selbstpersönlich  gepflanzt und braucht ewig bis es groß ist :(.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 16. August 2012 um 20:59
Boah, kreisch, wie cooooool  8-)  Das sieht richtig toll aus!!!!

Ok, nach Kosten frag ich nicht  ::) ;)  Aber hast du n Link, wo du die Platten her hast? Ich will ja auch noch welche auf meine Paddocks haben. Aber wdas wird wohl erst nächstes jahr was - wegen der Kosten...  ;)

Ja, dass man so nebenbei auch arbeiten muss und daher nicht so viel Zeit zum Bauen hat, das geht mir auch immer auf den Keks  ;D

Gruss Esther

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von ISI Rider am 16. August 2012 um 21:19
Würd ich gerne! Aber...... das sind 236km bis zur dir, das ist zu weit um "nur" mal ovalbahn zu reiten!  :D

Lg Karin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Bjalla am 17. August 2012 um 10:08
Einen Salzleckstein könntest du noch irgendwo unterbringen. Der nimmt nicht viel Platz weg.

LG
Kerstin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 17. August 2012 um 10:10
Ja danke, den hab ich auch schon eingeplant, werde ich zwischen größeren Steinen "verstecken". ;)

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 17. August 2012 um 22:46
WOW!
Mehr kann ich dazu nicht sagen!  :D

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 18. August 2012 um 11:19

Bjalla schrieb am 17. August 2012 um 10:08:
Einen Salzleckstein könntest du noch irgendwo unterbringen.

Hihi, das war auch meine Idee  ;)  Bei mir soll irgendwann noch ein Hügel und ein Wasserdurchlauf rein.

Ups, bei dem Preis hab ich eben doch ganz schön heftig geschluckt, das wäre mir beim besten Willen nicht möglich. Nunja, das hält dann aber auch die nächsten 100 Jahre  ;)

Ich kann so eine Laufbahn auch nur wärmstens empfehlen. Meine nutzen die suuuper viel.

Gruss Esther

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von sandra80 am 18. August 2012 um 16:13
uffffz!!! ich musste eben zweimal hinkucken... 9000 euronen!!! :o :o :o

nee..könnte ich mir leider auch nicht leisten :-(

aber es sieht sowas von hammergeil aus!!!! deine süßen sind bestimmt mächtig begeistert und grad im herbst/ winter haben sie schönen boden unter den füßen *neid*  :)

lg, sandra

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von ISI Rider am 20. August 2012 um 07:43
Hihi, naja ovalbahnen gibt's hier in der Nähe auch, aber da mein hoppa immer so gut auf den Anhänger geht ( sie haßt es, letztes mal haben wir 3 Stunden verladen, dann stand sie oben drauf und hat gemütlich ihr Heu gemümmelt und der Blick sagte ok, wenn's sein muß aber laßt mich jetzt fressen  ::) ) währ es schon mal wieder ein "Erlebnis"  :D

Lg Karin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 27. September 2012 um 21:40
Oh neeeee, Kolik ist so sch....  :-[   Wie gut, dass es so gimpflich abgegangen ist. Wahrscheinlich, weil du es gleich gesehen und reagiert hast. Keine Ahnung, woher es kommen kann. Wie ist denn das Wetter bei euch? Reagiert er auf wechselndes Wetter?Hier springt es total zwiscehn kalt nass und warm trocken mehrmals am Tag...

Gruss Esther

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Nucki Nuss am 27. September 2012 um 22:29
Oh nee :-[
Ich drücke die Daumen, dass alles überstanden ist! Ich denke auch, dass das Wetter da eine Rolle spielt. Man hört zur Zeit öfters von Koliken :-/

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von sandra80 am 28. September 2012 um 07:02
ohjeee... :-( gut, dass du gleich zur stelle warst!!!

man will garnicht daran denken was passieren könnte, wenn nachts ne kolik ist und keiner merkt was  :-[

lg sandra

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Bjalla am 28. September 2012 um 09:03
Ein Glück, dass du schnell reagieren konntest. Hoffentlich ist jetzt alles wieder gut.

LG
Kerstin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 28. September 2012 um 10:20
Vielen Dank für eure Anteilnahme!  :-*
Denke er hat die Kolik gut überstanden, gestern war er noch etwas schlapp, aber ansonsten frech wie immer ;)

Bin auch froh, daß ich zur Stelle war. Vermute auch, daß dieses Wetter der Auslöser war, es ist hier auch total wechselhaft: mal schwül warm, dann wieder Regen und kalt ::).

LG Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Bjalla am 10. Oktober 2012 um 09:31
Hallo Carola,

meine Heunetze habe ich noch nie gewaschen. Allerdings stinken sie auch nicht. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass es ihnen schadet, wenn man sie ab und zu wäscht.

Zu der Fütterung nach einer Kolik kann ich dir nichts sagen. Bjalla hatte nur eine Kolik, wegen der sie nicht fressen wollte. Da war ich einfach nur froh, dass sie überhaupt etwas fressen wollte und habe ihr ganz normal Heu gegeben.

LG
Kerstin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 10. Oktober 2012 um 13:50
Direkt nach der Hungerphase (meist eine Nachtod. einen Tag) nach einer Kolik bieten man Händchenweise und stundenweise Heu an sowie ein bisschen Mash und weitet das dann in nen folgenden Tagen aus bis man wieder die normale Fütterung erreicht hat. Soweit keine Beschwerden mehr auftreten kann je nach Schweregrad der Kolik nach 3-5 Tgaen wieder normal gefüttert werden.
LG Jenny

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 11. Oktober 2012 um 11:09
Gut dass es Glampi wieder gut geht und dass nichts nachgekommen ist!

Ich mache das auch so wie Jenny es beschrieben hat. Je nachdem, was die Ursache für die Kolik war, gebe ich auch schon schneller wieder die normale Futterration.

Gruss Esther

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Bjalla am 31. Oktober 2012 um 09:13
Hey, die neue Futterstation sieht ja toll aus. Den Herren geht es wirklich gut. Süße Bilder!

Ich glaube, die Sache mit der Wälzecke die zur Kloecke wird, gibt es häufiger. Aber so ist das Klo wenigstens schön weich  ;)

LG
Kerstin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 03. November 2012 um 09:31
Ja, ich glaub da hast du Recht mit der Kloecke, find ich jetzt auch nicht soo schlimm. Übrigens haben sie sich gestern auch wirklich mal dort gewälzt :P.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 04. November 2012 um 20:13
Hihihi, das ist soooo typisch, das würden meine auch  machen mit der Klo-Ecke  ;D

Aber das sieht richtig gut aus. So eine Heuecke hab ich ja auch noch geplant auf meinem Track - allerdings braucht das noch so seine Zeit, das wird wohl erst zum Sommer was...  ::)  Bei gutem Wetter und keinem/wenig Wind verteile ich Heubüschel auf dem Track, dann müssen sie auch laufen  ;)

Gruss Esther

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 12. November 2012 um 12:59
Das Heu auf dem Track zu verteilen, daran hab ich auch schon gedacht, aber was mich etwas abhält ist:
1. muß ich das Heu ja wässern, wegen Smári´s Allergie
2. ist es bei uns eigentlich IMMER windig (außer mal im extrem heißen Sommer)
3. hab ich ja Sand auf der Bahn und da hätte ich Angst, daß mir die beiden zuviel Sand mit aufnehmen, da wäre bei Glampi bestimmt wieder eine Kolik angesagt :-[.

Meine rennen übrigens zwischendurch echt viel rum, hätte ich vorher niemals mit gerechnet, da beide wirklich faul sind und jede Bewegung nur anstrengend ist ;).  Zwar sind sie meistens im Schritt unterwegs, aber hin und wieder sticht sie wohl der Hafer (den sie definitiv nicht bekommen) und sie fetzen so richtig über die Bahn, das kann dann auch schonmal echt gefährlich aussehen, wenn sie sich in die Kurve legen ::). Aber wenn sie meinen sollen sie toben...

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Handicap-Tiere am 23. November 2012 um 19:33
Sieht toll aus dein Paddock  :)

Zwei sehr schöne Buben hast du dazu. :)

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 26. November 2012 um 17:08
Danke!
Ja, ich bin ganz verliebt in meine Süßen :-*.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von sandra80 am 13. Dezember 2012 um 07:42
hey super schöne bilder!!! :-*

ihr habt ja ganz schön viel schnee  ::) aber die fellknäuel finden das wahrscheinlich toll, oder?

lg, sandra

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Bjalla am 13. Dezember 2012 um 08:55
Süße Bilder! Wollknäule im Schnee, so mag ich Isis am liebsten.

Deine Ration finde ich nicht zu hoch. Ich finde, sie klingt sehr gut.

LG
Kerstin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Nucki Nuss am 13. Dezember 2012 um 09:34
Die Schneebilder sind klasse! Ich finde bei Schnee kommen die Fellfarben nochmal so richtig zur Geltung :)

Ich finde Deine Fütterung hört sich gut an. Die Figur konnte man auf den Bildern nicht so erkennen, wenn Du aber zufrieden bist, ist doch alles bestens!

Der Krümel ist ja auch der Hammer! :-* Wie alt ist er denn?

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 13. Dezember 2012 um 12:20
Krümmel ist jetzt 16 Wochen alt ;) und ein richtiger Rabauke, wenn der in die Pubertät kommt,dann bekommen wir bestimmt Spaß.

Auf dem Foto sind die beiden nass, da sehen sie total ähnlich aus, wenn Smári trocken ist, ist er viel heller.
Ja Schnee finden sie klasse und er ist endlich da ::). Am Wochenende hatte wohl ganz Deutschland Schnee nur wir nicht >:(. Von mir aus könnte er auch noch etwas bleiben, doch es soll morgen tauen.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 14. Januar 2013 um 18:20
Lach mich schlapp *hihihi* Iss ja genauso wie bei mir neulich  ;D  Find ich klasse, dass du den jungs einen Schneeigel gebaut hast. Meine waren auch ganz begeistert von den Möhren gewesen  :D

Gruss Esther

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 15. Januar 2013 um 11:58
Hi Esther, hab den Tipp ja von dir ;). Und ich wollte es doch auch mal ausprobieren, wie meine Jungs reagieren. Wenn der Schnee dann mal wirklich pappt, dann baue ich nen richtigen Schneemann mit Mütze und Schal oder so. Da gucken sie bestimmt erstmal dumm :D.
Fand es lustig, nachdem ja aussen alle Möhren weg waren, mußt Glampi doch glatt drauftrampeln und schauen, ob ich nicht innen noch was versteckt habe....Beim nächsten Mal ;).

Hab übrigens mal wieder den Bauchumfang gemessen. Sie sind so dünn wie nie zuvor [smiley=thumbsup.gif]. Das freut mich richtig, nun werde ich wohl langsam etwas mehr füttern, damit sie nicht vom Fleisch fallen.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 16. Januar 2013 um 21:06

GLAMPI schrieb am 15. Januar 2013 um 11:58:
Fand es lustig, nachdem ja aussen alle Möhren weg waren, mußt Glampi doch glatt drauftrampeln und schauen, ob ich nicht innen noch was versteckt habe....Beim nächsten Mal ;)

Grinsss, gute Idee!!!  ;D


Zitat:
nun werde ich wohl langsam etwas mehr füttern, damit sie nicht vom Fleisch fallen.

Yeps, da vertuscht das Teddyfell ja sehr viel. nicht dass sie zu dünn werden!  ::)

Gruss Esther

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von sandra80 am 23. Januar 2013 um 06:22
happy birthday to youuuuu!!!

[smiley=2vrolijk_08.gif] [smiley=2vrolijk_08.gif] [smiley=2vrolijk_08.gif]

feier schön!

lg, sandra

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von ISI Rider am 23. Januar 2013 um 07:16
http://www.smilies.4-user.de/include/Geburtstag/smilie_geb_101.gif

http://www.smilies.4-user.de/include/Geburtstag/smilie_geb_103.gif

Alles liebe und gute
wünsch ich dir!
Karin


Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Nucki Nuss am 23. Januar 2013 um 08:20
Hallo und die allerherzlichsten Glückwünsche zu Deinem Geburtstag!

Genieße den Tag und lass Dich so richtig verwöhnen!

Ich mach schon mal mit  [smiley=beer.gif]

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von lotts271 am 23. Januar 2013 um 21:07
Alles, alles Liebe auch von mir zum Geburtstag!

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 01. April 2013 um 22:28
Hallo Carola,
das klingt wirklich gut bei euch. Freue mich  :D

Ja, so eine Laufbahn ist echt was feines! Ich geniesse meine auch. Zwar konnte ich bei dem vielen Schnee nicht so oft das Heu draussen verteilen, aber die Ponys haben sie trotzdem viel genutzt. Ist schon toll, wenn man die Möglichkeit zu sowas hat!!!

Gruss Esther

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 03. April 2013 um 16:14
Hallo Esther, danke dir. Ja die Bahn ist echt klasse und praktisch. Kannst du auf deiner Bahn nicht irgendwo ein Heunetz anbringen? Würde doch reichen, ich verteile das Heu nur noch sehr selten auf der Bahn, weil ich Angst habe,dass sie mit dem Heu zu viel Sand aufnehmen. Daher hab ich nun 2 überdachte Möglichkeiten,wo sie Heu fressen können. Irgendwo im Tagebuch müsste auch ein Foto davon sein:-) .
Werde die Bahn jetzt gleich zum austoben missbrauchen, siehe meinen Eintrag im TB....

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 07. April 2013 um 20:56
Au, das ist wirklich ein Schrecken!  :o  Ich hoffe, es ist nichts nachgekommen (ansonsten hättest du geschrieben  ;) ). Man sagt, dass nach 72 Std danach eingetlich keine Gefahr mehr auf einen Schub besteht - also, das sollte überstanden sein  ;D

Gruss Esther

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von ISI Rider am 13. Juni 2013 um 21:46

Quelle. http://www.hippolyt.com/de/beratung-und-aktuelles/futterjournal/ausgabe-5/123-lebensrettend-oder-giftig


Viele Blutprofile weisen zu hohe Selengehalte im Blut aus. In diesem Fall müssen korrekterweise auch die Werte von Zink, Kupfer und Mangan betrachtet werden. Mängel im Bereich von Zink, Kupfer oder Mangan treiben erfahrungsgemäß den Wert von Selen nach oben. Eine mängelausgleichende Fütterung der anderen Spurenelemente führt den Selenwert im Allgemeinen wieder in den normalen Bereich.


Kenne mich selber mit Selen nicht so gut aus.

Vg Karin

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 13. Juni 2013 um 23:52
Danke Karin, soweit ich weiss, sind die anderen Werte wohl OK, bzw. Kupfer wohl auch an der oberen Grenze, werde da aber auf jeden Fall nachschauen, wenn mir die Ergebnisse schriftlich vorliegen.

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von ISI Rider am 23. Januar 2014 um 07:27
http://www.123gif.de/gifs/herzlichen-glueckwunsch/herzlichen-glueckwunsch-0050.gif

Alles liebe und gute
wünscht dir
Karin




Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Nucki Nuss am 23. Januar 2014 um 09:54
Alles, alles Liebe zu Deinem Geburtstag!
Genieße den Tag und lass Dich verwöhnen  8-) ::)

Geht es euch gut?

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 23. Januar 2014 um 10:14
http://www.smilies.4-user.de/include/Geburtstag/smilie_geb_037.gif

:D Alles Gute zum Geburtstag  :D

Gruss Esther

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von GLAMPI am 02. Mai 2014 um 23:54
Hallo ihr Lieben!
Nun ist es schon ewig her, dass ich geschrieben habe. Nicht mal für die Glückwünsche hab ich mich bedankt. Sorry bin lange nicht mehr hier gewesen :-[.
Es hat sich einiges getan und ich hatte viel um die Ohren. Hoffe dass ich nun wieder öfter mal berichten kann.
Meinen beiden geht es prima.   ;) Gewichtsmässig liegen sie, meiner Meinung nach, nun gut. Nicht zu dick/dünn. Das halten sie nun auch schon eine ganze Weile. Puh, sind wohl nochmal knapp am EMS vorbei geschrammt... :o. Allerdings hat mich das Ganze auch gut wach gerüttelt und ich werde sie weiterhin gut im Blick haben. Nach allem, was ich hier schon an Schicksalen gelesen habe, bin ich froh, rechtzeitig die Reissleine gefunden zu haben. Vielen Dank an alle, die hier regelmäßig berichten. Ihr habt mir und meinen Süßen viel geholfen!  :-* :-* :-* :-* :-*
Vielen Dank!!! So, das musste ich mal loswerden. :D

Fütterung:  morgens ca. 1/2 Stunde Wiese, dann Heu ( manchmal auch Gras) verteilt in 2 Netzen auf der Bahn, mittags gibt es ein kleines Netz. Um 14 Uhr geht es für ca. 2 Stunden nochmal auf die Wiese und dann gibt es abends nochmal 3 kleine Heunetze auf dem Paddock. Stroh haben sie zur freien Verfügung, da gehen sie aber sehr selten drann. Leer ist es nie. Ehrlich gesagt wiege ich das Heu auch nicht mehr ab, es dürften aber so 4-5 kg pro Pferd sein. Momentan scheint die Menge völlig OK zu sein.
Wenn ich das Gefühl hab, sie legen wieder etwas zu, versuche ich dem mit mehr Bewegung entgegen zu wirken. Mein "Paddock-Trail" hat sich da echt bewährt. Zwar rennen sie nur äußerst  selten, doch seit kaum mehr ein Grashalm dort zu finden ist, schlenden sie gemütlich im Schritt umher. Mal wird geschaut, welche Autos auf der Straße lang fahren, dann muss man Hunde und ihre Besitzer beobachten, die im Feld spazieren gehen. Und wenn der Bauer nebenan am pflügen, spritzen oder was auch immer ist, geht man dort mal gucken ;). Nicht das die Herren neugierig wären!!!
Und evtl. ist ja doch ein Grashalm um 2 mm gewachsen, so dass der schnellstens vertilgt werden muss ;D ;D ;D.
Wir gehen viel spazieren, machen Bodenarbeit, Fahren vom Boden usw. Das Reiten lasse ich ganz sein! Hab kein gutes Gefühl dabei :-[.
LG Carola

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 03. Mai 2014 um 12:36
Hallo Carola,
soooo schön, dass es den beiden gut geht  :D  Jaa, wenn nichts passiert, dann gibt's ja auch nicht viel zu berichten *grins*  Aber lieb von dir, dass du ab und zu schreibst, dass alles im Lot bei euch ist!

Ich wiege das Heu bei meinen auch nicht mehr ab, ab und zu mal zur Kontrolle, aber irgendwann kennt man seine Heuballen und weiss, wieviel das ca ist  ;)  Toll, dass deine mit dem Gras gut klarkommen, ist ja schon auch was Feines wenn das möglich ist  ;D

Wünsche euch einen wunderschönen Sommer ohne Zwischenfälle!!!!

Gruss Esther

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von Nucki Nuss am 23. Januar 2015 um 08:49
Dear Carola,

happy Birthday toooo youuuu!  :) :)

Hab ganz viel Spaß heute und lass Dich feiern! Ich hoffe es geht euch gut und es gibt bald wieder schöne Bilder für uns ::)

Titel: Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Beitrag von madahn am 23. Januar 2015 um 20:15
Oh, alles Gute zum Geburtstag!!!!!

Gruss Esther

Forum über Hufrehe und deren Vorbeugung und Behandlung » Powered by YaBB 2.4!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.