Forum über Hufrehe und deren Vorbeugung und Behandlung
http://hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl
Borreliose, Eperythrozoonose andere Krankheiten >> Testverfahren - Blutbilder und Umfragen zu Borreliose - Eperythrozoon >> borreliose nach AB Behandlung
http://hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1188902641

Beitrag begonnen von Dorina1997 am 04. September 2007 um 12:47

Titel: borreliose nach AB Behandlung
Beitrag von Dorina1997 am 04. September 2007 um 12:47
hat denn schon jemand nach der AB Behandlung ein Großes Blutbild nachen lassen.
Ich habe bei meiner Dorina Seit April 6 Wochen Cobactan dann 4 Wochen Pause dann 2 Wochen AB mach 4 Wochen wieder 2 Wochen AB . Nach 2 Wochen der Letzten gabe habe ich ein großes Bludbild machen lassen.
Niere: Kalium ist bei 8.1 soll ist höchstens 4.5
         anorg. Phosphat ist bei 3.8 soll höchstens 1.5
Leber : y-GT ist bei 76 soll höchstens 30
Muskel: CK ist bei 568 soll ist bei 260
           LDH ist bei 892 und soll ist bei 400  
           Triglyceride ist bei 70 soll bei 50
Differential Blutbild Segmentkernige 33 soll ist mind 45
                             Lymphocyten 60 ist bei höchstens 45
                             Segmentkernige absolut 2613 soll ist mind. 3000
                             Lymphocyten absolut  4786 darf 4000 nicht überschreiten

Muß ich mir sorgen machen?????????  

Pferdchen bekommt Heu ca 6 kilo über 3 Mahlzeiten
                             Speedi Beet 300 Gramm
                             Balancer 40 gr
                             Magnesium 20 gr
Ab mittwoch bekommt sie dann moch Von St Hippolit  Meta diät bis zu 500 gr.
Und Gras aber nicht sehr viel ca 1 Stunde auf abgefressener Koppel

Dorina ist zur zeit syntom frei  gestern zu mindest . Ich hoffe das wir es überstanden haben,bis auf die nebenwirkungen des AB .

Gruß konni

                                                                   










       

Titel: Re: borreliose nach AB Behandlung
Beitrag von lindaglinda am 05. September 2007 um 15:47
das blutbild bei patchouli war und ist immer gleichbleibend gut. egal, wann ich eines machen ließ; immer alles okay.

hast du jedesmal cobactan gegeben? ich nehme es an, oder?!

sag, was für nebenwirkungen tauchten bei euch auf?? das wäre das erste mal, daß jemand davon berichtet. interessiert mich sehr!!

lg linda

Titel: Re: borreliose nach AB Behandlung
Beitrag von Dorina1997 am 12. September 2007 um 09:23
Langhaar geht aus und die Hufe brechen aus . Die Hufesen halten schlecht .Brauche in 7 Wochen rytmus immer 1 mal den Schmied der Dorina ein Eisen wieder fest macht.
Die Hufrehe die sie am anfang leicht hatte ( keine lahmheit ,verbreiterte weiße linie ) ist vielleicht daran schuld . Keiner weis warum .
Ich Überlege mir nächste Woche die Eisen weg zu lassen dann kann ich keins mehr verlieren.

Die Schlechten Leber und Nieren Werte habe ich nicht Testen lassen weil ich das gefühl hatte das es ihr schlecht ging sonden weil ich es irgend wo gelesen hatte das man nach länger AB Behandlung ein Blutbild nachen lassen sollte.

An sonsten geht es Dorina super bis auf die zwangspausen mit den Eisen.

Ich kann sie reiten ohne schlechtes gewissen sie macht super mit

Titel: Re: borreliose nach AB Behandlung
Beitrag von Pony am 12. September 2007 um 09:28
ich würde sofort ein Blutbild machen lassen und Selen unbedingt mittesten!!

was fütterst du denn??

lg
Petra

Titel: Re: borreliose nach AB Behandlung
Beitrag von lindaglinda am 12. September 2007 um 10:24
so stop mal eben.

das langhaar geht fast allen pferden diesen sommer aus; warum, weiß kein mensch! und den schmied alle sieben wochen zu holen um ein eisen festnageln zu lassen... naja. die periode bis zum neuen beschlag dauert 6 wochen, von daher lasse ich DIE ansage mal fein unkommentiert.

und was langhaarausfall und schlechte hufe mit AB zu tun haben sollen, das ist mir eh ein echtes rätsel. das ist nun wirklich von ganz weit hergeholt, dorina. aber so richtig weit!

blutwerte (insbesonder der leber) haben sich, soweit schlecht vor der behandlung, unter cobactan bei unseren pferden jedesmal normalisiert.

so what? bei euch stimmt was ganz anderes nicht! und das hat vermutlich nichtmal was mit borreliose zu tun!

Titel: Re: borreliose nach AB Behandlung
Beitrag von Pony am 12. September 2007 um 11:11
also meine Pferde verlieren kein Langhaar geschweige geht es Ihnen aus!!

lg
Petra

Titel: Re: borreliose nach AB Behandlung
Beitrag von lindaglinda am 12. September 2007 um 14:40
bei uns im stall bis auf zwei ALLE! und die ganze umgebung jammert seit monaten darüber!

auch in foren les ich das schon seit monaten!

und nicht nur das; auch schweifscheuern ist dies jahr schlimmer denn je!! den grund kennt keiner... :-/

Titel: Re: borreliose nach AB Behandlung
Beitrag von lindaglinda am 12. September 2007 um 14:41
ähm, mal abgesehen davon, daß das nix mit AB zu tun hat. schon gar nicht.

Titel: Re: borreliose nach AB Behandlung
Beitrag von Pony am 12. September 2007 um 14:51
ich war mal googeln finde aber nichts altuelles zu Fell-Haar verlusten

wie sieht das denn aus
schwillt die Haut an oder verlieren die einfach nur die Haare??

das ist interessant

Zu sauber?
Kahle Stellen auf Kruppe oder Hals sind unansehnlich, in der Sattellage können sie schnell zum Riesenproblem werden. In den vergangenen Jahren nahmen allergische Reaktionen gerade in diesem Bereich extrem zu. Schuld ist, so merkwürdig das klingt, das gestiegene Umweltbewusstsein der Verbraucher: Waschmaschinen kommen mit immer weniger Wasser aus, weil sie weniger gründlich spülen. Wenn nun eine verdreckte Satteldecke mit ordentlich Waschpulver – es soll ja alles sauber und hygienisch sein – in der Trommel landet, reicht ein Spülgang in den seltensten Fällen aus, um alle Rückstände der waschaktiven Substanzen aus dem Gewebe zu bekommen. Machen Sie sich einmal den Spass und gönnen Ihrer Waschmaschinenbeladung eine Extraspülrunde. Sie werden entsetzt sein, wie viel Schaum noch zu Tage gefördert wird. Diese Rückstände rufen Allergien hervor und es hilft kaum, kahle Stellen zu behandeln, ohne dass die eigentliche Ursache abgestellt wird. Viele Pferde reagieren auf Lederpflegemittel allergisch. Gerade in gut geführten Ställen verlieren Pferde häufiger im Genick oder Nasenbereich Haare – Reaktion auf das Lederfett, bzw. das in ihm enthaltene Konservierungsmittel. Auch Schuhcreme, andere Pflegeprodukte und Insektensprays müssen mit Vorsicht angewandt werden. Learning by doing ist hier angesagt: Das eine Pferd juckt und scheuert sich nach der Verwendung eines Mittels wie verrückt, andere haben nicht das geringste Problem. Schweifsprays lösen in den seltensten Fällen Allergien aus. Dass Pferde auf Metall allergisch reagieren, gibt es häufig – gerade im Maul haben sich Gebisshersteller dieses Problems in den vergangenen Jahren erfolgreich angenommen –, dass aber auch Sporen Allergien hervorrufen, gehört wohl eher ins Reich der Fabel: Wenn kahle Stellen im Bereich der Sporen auftreten, hat das mechanische Ursachen, sprich das Fell wird weggerubbelt. Aber an anderer Stelle werden gewisse Legierungen zum Problem: Oxidierende Aluminumeisen können in der Hornkapsel des Hufs eine allergische Reaktion auslösen mit fatalen Folgen: Das Traghorn wird zerstört, die Trachten bröckeln weg. Toxine (Giftstoffe), die durch Streptokokken entstehen, können die allergische Erkrankung Morbus maculosis verursachen. Er befällt kleinste Blutgefässe und verursacht zum Beispiel starke Schwellungen in der Luftröhre. Das Pferd kann im schlimmsten Fall ersticken. In der Humanmedizin geben Allergietests Aufschluss darüber, welcher Stoff eine Allergie auslöst. Solche Blutuntersuchungen werden auch für Pferde angeboten. Doch ist zur Vorsicht geraten: Viel sicherer ist es, das Pferd in seiner Umgebung zu beobachten und zu sehen, mit welchen Stoffen es in Berührung kommt.
Quelle: http://www.kavallo.ch/artikel.asp?artikelID=479



Titel: Re: borreliose nach AB Behandlung
Beitrag von Pony am 12. September 2007 um 15:26
Fellverlust kann ein Hinweis auf folgendes haben

Hautpilz
Mineralmangel
Fellwechsel sommer-Winter und umgekejrt

suche gleich weiter....wer noch was weiß her damit bitte
lg
Petra

Titel: Re: borreliose nach AB Behandlung
Beitrag von lindaglinda am 12. September 2007 um 18:07
ähm, pony... *ausbrems* wir reden nicht von FELLverlust, sondern vom ausgehen der LANGHAARE!! was ein kleiner unterschied ist.  :D

Titel: Re: borreliose nach AB Behandlung
Beitrag von asci72 am 12. September 2007 um 18:13
Selenüberschuss oder was hormonelles (Schilddrüse/Cushing etc.)?

Titel: Re: borreliose nach AB Behandlung
Beitrag von lindaglinda am 12. September 2007 um 18:36
cushingpferden gehen die schweifhaare übermäßig aus?? hab ich noch nie gehört. davon ab hat bei uns nur einer cushing; ob der auch zu den mit wenig haar gehört, weiß ich gar nicht...

Titel: Re: borreliose nach AB Behandlung
Beitrag von asci72 am 12. September 2007 um 18:57

kann passieren, ja. meiner hat allerdings Cushing und trotzdem noch alles dran, so ist das eben mit diesem Chamälon von Krankheit.

Titel: Re: borreliose nach AB Behandlung
Beitrag von lindaglinda am 12. September 2007 um 22:50
oh, das wußte ich nicht.

aber nee nee, was das is dies jahr, das weiß kein mensch... die scheuern sich ja auch fast alle wie die großen. immer klobürste am po, die deppen...  :-/

Titel: Re: borreliose nach AB Behandlung
Beitrag von Dorina1997 am 25. September 2007 um 12:02
das war ja nur mal eine Nachfrage !
hätte ja sein können das es normal ist .
Jetzt zu fragen Dorina betreffen. zu fressen bekommt sie Speede Bitt 200 Gr, Mineralfutter Balencer 20gr.(beides Beste Futter) und St. Hippolit Meta- diät ca 400 gr. Heu ca 3X 4 kg Stroh zur Einstreu.

Das verlieren des Langhaars betrifft Mähne und Schweif nicht durch Scheuern . Sie wird einfach dünner

Die Anderen Vernutungen wie Selen mangel Hormonspiegel  sind schon abgeklärt alles negativ

Meinen Pony geht es im Übrigen zur zeit rein äußerlich gut . Wenn mann von Schweif, Mähne und Hufen absieht .
Hufeisen sind unten nach Hufschuhen schaue ich mich um Nächste Woche ist Messe in Stuttgart vielleicht findet sich dort was.

zum Schluss noch was es ist keine böse Absicht das ich jetzt Antworte wir haben massive Probleme mit unseren Internet  Wir kommen nur vormittags rein .




Forum über Hufrehe und deren Vorbeugung und Behandlung » Powered by YaBB 2.4!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.